Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Grenzgänger Corona  (Gelesen 39881 mal)

0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline maison

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 323
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #525 am: 19. November 2020, 07:35:28 »
Regt euch nicht auf, es gibt eben überall Covidioten...
:winkerwinker: Rege mich nicht auf, ist bekannt hier im Forum. :eijoo:

Offline Schnaeggschje

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 129
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #526 am: 19. November 2020, 13:40:28 »

Menschen, mit einer anderen Meinung, als "Covidioten" abzuwerten halte ich für bedenklich und wenig zielführend.
Oder glaubt man tatsächlich so eine sachliche Basis zu finden?


Offline Mark

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 121
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #527 am: 19. November 2020, 14:33:48 »
Wenn die "andere Meinung" das Leugnen von Fakten ist, erlaube ich mir, unsachlich zu werden.

Offline Schnaeggschje

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 129
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #528 am: 19. November 2020, 17:27:30 »
Was meinst du denn mit "Leugnen von Fakten"?

Vielleicht habe ich das nicht gelesen, aber soweit ich das lese fragt er sich, ob die Maßnahmen gerechtfertigt sind und auf welchen rechtlichen Füßen sie stehen?

Ich würde es nicht so formulieren wie er, aber hat man nicht das Recht Massnahmen zu hinterfragen?

Wir hatten hier ja schon mal diskutiert, daß ich z.B. die 1km - 1h Regel für völligen Unsinn halte. Das mag in Großstädten mit hoher Menschendichte vielleicht noch sinnvoll sein, aber bei uns auf dem Land ganz sicher nicht.


Offline maison

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 323
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #529 am: 20. November 2020, 10:04:27 »
hat man nicht das Recht Massnahmen zu hinterfragen?
Doch das Recht hat man sehr wohl @Schnaeggschje und das mache ich und auch viele andere auch. Lese dir mal den Anfang seines Threads durch!
1. Er hat nicht das Recht andere Menschen pauschal zu verurteilen.
2. Er unterstellt durch (ihr) dass jeder den Unfug (welchen Unfug?) mit macht, eine erneute Pauschaliesierung und Verurteilung seitens von ihm.
3. Die nächste Unterstellung ist dass nach seiner Auffassung keine Hinterfragung der Fakten, Regeln der Forumsmitglieder im Forum stattfindet.

Das ist ein no go so in einem Forum zu kommunizieren und eine Frage der Wertschätzung der Forumsmitglieder.
Ich weiß wie ich mit einem solchen Forumsmitglied in Zukunft umgehen werde.

« Letzte Änderung: 20. November 2020, 10:07:37 von maison »

Offline -Helmut-

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 729
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #530 am: 21. November 2020, 04:10:11 »
@Maison, Mark, es ist immer sehr interessant was sich Personen wie ihr so heraus nehmen. ;-)
Quasi von sich auf Andere schließen.
Du, ihr unterstellt! Es ist euere persönliche Art meine Worte nach euerer Auffassung zu interpretieren!

Ihr führt euch hier wie Richter auf, unterstellt mir Dinge die einzig mit euerer "persönlichen" Denk- uns Auslegungsweise zu tun hat. Selbstjustiz ist nicht erlaubt. Andere vor zu verurteilen, weil sie eine andere Betrachtungsweise als du und Mark haben, steht euch auch nicht zu!
Hinzu kommt, außer meckern und euch hier eigenartig aufspielen könnt ihr nicht! Mit keinem einzigen Wort hat keiner von Euch angebliche Fakten bewiesen, nicht mal irgendeinen Link der angebliche Fakten hinterfragen ließe, genannt! Außer dummem und vor allem vorwurfsvollem Geschwätz kam nichts.
Bekannt ist lediglich deine Betrachtungsart, dein voreiliges Vorurteil über mich. Das hast du super deutlich gemacht, das lässt auch Rückschlüsse auf dich zu. ;-)

Nochmal klar und deutlich, ich regte zum hinterfragen an!
Mir daraus Unterstellungen zu machen wie Du und Maik es getan haben, zeigt eher was man von Euch halten kann!

Mich wundert, wie vergesslich manche Leute sind, geworden sind. Oder wie angepasst sie aus vermutlichen Angstmotiven geworden sind.
Darf ich dich einfach mal fragen, wieso vor einiger Zeit sogar sehr schlaue Menschen (Doktoranten, Professoren usw) zu gesehen haben, wie hunderttausende Menschen enteignet und vergast, getötet wurden? Versuche mir nicht zu erklären, es hätten superschlaue Personen nichts gewusst, nichts gesehen, nichts gehört! Also erkläre mit deinen Worten, wieso damals solcherlei unmenschliches in einem großen Volk deutscher Bürger möglich war, niemand aufbegehrte usw!

Du kannst mir heute nicht erklären, es gab damals keine erkennbaren Fakten. Falls du das doch erklären möchtest, lege mir nachvollziehbare Fakten vor. Behaupten kann Jeder/Jede. Behauptungen waren noch nie ein Beweis! Echte Richter an oberen Gerichten prüfen Fakten, lassen sich nicht mit Behauptungen abspeisen.

Ich hatte wieder mal eine Antwort vorbereitet, diese aber nicht hier eingebracht, weil Leute wie Du ja sehr schnell verurteilend mit Dingen fertig sind, wenn etwas länger beschrieben ist, als mit 2-4 Sätzen. Ich begebe mich nun mal auf dein Niveau, weil ich vermute, das verstehst du dann halbwegs.
Ich vermute, du hast nicht viele Bücher gelesen, hast nicht viel berufliche Lektüre gelesen, denn alles was länger ist als 4 Sätze ist für dich ermüdent, langweilt dich, bringt dir nichts vorteilhaftes. Ich könnte nun auch mal geistig wie du unterstellen du denkst selbst nicht viel, ist ja viel zu anstrengend und das tun doch Andere schon gut genug für dich.

Regst du dich nun auf, weil ich mir eben mal erlaubt habe, deine Art, dein geistiges Niveau zu hinterfragen, oder genau so frech wie du mir etwas unterstellst, dir zu unterstellen? Wenn du dich nun besonders aufregst, hast du dich selbst enttarnt, denn du bist seit einigen Antworten von dir, so mit mir umgegangen!
Glaubst du etwa, du darfst das mit mir, ich mir aber nie mit dir erlauben?

So, du solltest endlich mal überprüfbare Fakten vor legen, wenn du behauptest ich würde Fakten leugnen.
Du begreifst nicht mal, dass dein Wort leugnen falsch und eine negativ betrachtete Unterstellung deinerseits ist! Ich sprach von hinterfragen der Dinge, hinterfragen der Zusammenhänge und das ist etwas ganz anderes als leugnen!
Ich habe nicht andere Menschen verurteilt, das ist einzig deine Unterstellung, deine Denkweise! Ich habe zum nachdenken, hinterfragen angeregt, begreife das endlich mal.

Abschließend bitte ich dich, mir doch mal die Stellen zu zeigen, die deine Hinterfragung von angeblichen Fakten hier aufzeigen, erkennbar werden lassen.
 
Ich verabscheue ihre Meinung, doch ich werde mein Leben lang dafür kämpfen, daß sie sie äußern dürfen! (Voltaire)

Offline maison

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 323
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #531 am: 21. November 2020, 05:53:22 »
Deine Threads hier sind kennzeichnend von Respekt und Wertschätzung anderen gegenüber, so wie du in den Wald rufst, hallt es zu dir wieder zurück. Es ist unglaublich, wer glaubst du eigentlich wer du bist?  =D
Von mir kannst du keine Antwort erwarten, denn ich habe nicht das geistige Niveau wie du, ehrlich gesagt möchte ich dein geistiges Niveau auch nicht erreichen. :doppeld:
Werde auf deine weiteren Threads nicht mehr antworten, schau wo du deine Informatioen her bekommst. :winkerwinker:

Offline Mat68

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #532 am: 21. November 2020, 11:29:50 »
Wenn ich mir das von Helmut durchlese, kann ich noch mal an das appelieren was ich schon mal gesagt habe: Als Corona Leugner sollte man sich in einem Krankenhaus auf einer Corona Station nützlich machen. Vielleicht sollte man mit den Kranken, sofern sie noch ansprechbar sind oder dem medizinischen Personal das Gespräch suchen.

Helmut diskutiert irgendwelche juristischen Details, die eher was fürs rechtswissenschaftliche Seminar sind, während man anderswo Leben rettet. Das ist wie als würde man bei einem Hausbrand noch lange debattieren, ob die Feuerwehr wirklich auch das Recht hat, eine Tür aufzubrechen um die Menschen im Haus zu retten oder ob das schon zu viel des Eingriffs in die Freiheit wäre. Helmut soll lieber froh sein, dass er nicht von der Corona Pandemie betroffen ist und es hoffentlich auch nicht sein wird.

Aber ich denke mit solchen Menschen zu diskutieren bringt nix. Er hat sein fest gefahrenes Weltbild. Wer auch noch 3. Reich Anspielungen bringt wie Helmut, da ist jede Diskussion zwecklos. Der soll lieber zu seinen Querdenkern gehen, da ist er unter Seinesgleichen.

Hier vergleicht ja Helmut, die Corona Politik, die man durchaus kritisieren kann, mit dem 3. Reich und da hört es bei mir echt auf. Es wird niemand enteignet und niemand vergast. Getötet werden Menschen, aber durch das Virus!

Zitat
Darf ich dich einfach mal fragen, wieso vor einiger Zeit sogar sehr schlaue Menschen (Doktoranten, Professoren usw) zu gesehen haben, wie hunderttausende Menschen enteignet und vergast, getötet wurden? Versuche mir nicht zu erklären, es hätten superschlaue Personen nichts gewusst, nichts gesehen, nichts gehört! Also erkläre mit deinen Worten, wieso damals solcherlei unmenschliches in einem großen Volk deutscher Bürger möglich war, niemand aufbegehrte usw!
« Letzte Änderung: 21. November 2020, 11:42:39 von Mat68 »

Offline felis69

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #533 am: 21. November 2020, 13:29:28 »
Meine Fresse! Habt ihr noch andere Sorgen. Kann mir mal statt dessen bitte einer sagen, ob die Gendarme nur in Roppenheim am Bahnhof stehen oder auch noch in anderen Orten oder Kreisverkehren in der Ecke? Ich möchte die gerne umgehen, da die beim letzten Mal grundlos eine Routinekontrolle machten und auch noch unverschämt waren. Hat bitte einer eine Idee oder Fakten hierzu?

Viele Grüße und ein schönes Wochenende  :winkerwinker:

Offline -Helmut-

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 729
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #534 am: 21. November 2020, 14:06:44 »
Tja, bei dir Mat68 hört es ohnehin schon auf kleinster Ebene auf, weil du nicht gewillt bist, anders zu denken als es dein stumpfsinniges Weltbild zulässt.
Du redest dich wieder mal raus, weil du erstens nicht vernünftig mit diskutieren kannst, zweitens keinerlei Argumente einbringen kannst und außer meckern von dir nichts kommen kann. Du bist schon wieder nicht in der Lage, die von mir angesprochenen Dinge richtig zu interpretieren!
Du kannst wieder mal nur meckern und mir hahnebücherne Unterstellungen unterschieben, weil du Dinge nicht voneinander unterscheiden kannst.
Es geht nicht um 3te Reich Anspielungen, sondern darum dass sogar zigtausende sehr schlaue Leute in der Zeit angeblich nichts gemerkt, kapiert haben, und solcherlei "Schandtaten" zugelassen haben! Nicht mal das kapierst du, willst du verstehen.
Nur vergisst du, die schlauen Leute von heute sind seit Monaten aktiv, unternehmen einiges, die schlafen nicht! Folglich wird der Spuk namens Corona demnächst vorrüber sein. Allerdings sind dann andere geplante Dinge noch nicht vom Tisch, da muss etliches überlegt werden. Corona war nur ein Teil der Misere.

Tja, ob du in einigen Wochen aufwachst, registrierst, dieser Helmut hat Dinge gesehen, recherchiert, analysiert und lag somit nicht falsch, bleibt fraglich.
Fraglich bleibt für mich, was Andere überhaupt tun, interessiert und mit sich machen lassen.
Überlege mal, wie wäre Frankreich, wenn es nicht die franz. Revolution gegeben hätte? Leute wie du, hätten keine geführt, die hätten alles erduldet.
Das einzige was zählt und etwas ändern kann, ist die juristische Ebene! Das verstehst du leider nicht.
Ich verabscheue ihre Meinung, doch ich werde mein Leben lang dafür kämpfen, daß sie sie äußern dürfen! (Voltaire)

Offline -Helmut-

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 729
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #535 am: 21. November 2020, 14:21:58 »
@felis69 was du auf deutscher Seite gegen solche Maßnahmen der Polizei tun könntest, könnte ich dir vermitteln. Hier im franz. Recht kenne ich mich nicht so gut aus. Du erlebst doch, nicht nur die deutsche Polizei geht rigoros mit den Bürgern um, weil es von Oben befohlen wird, und alle Angst um ihre Arbeitsplätze haben.

Habt ihr vergessen wie in D zig Arbeitsplätze bei der Polizei und in Krankenhäusern abgebaut hatten? Das erzeugt Angst, und Angst ist genau das, was weltweit mit diesem Hokuspokus namens Corona geschürt wird, damit man Menschen wie in einer Diktatur behandeln kann. Demokratie sieht anders aus, Demokratie ist nicht mehr gewünscht. Selbst wenn demnächst Corona Geschichte ist, hört einiges noch lange nicht auf!
Ich verabscheue ihre Meinung, doch ich werde mein Leben lang dafür kämpfen, daß sie sie äußern dürfen! (Voltaire)

Offline felis69

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #536 am: 21. November 2020, 14:29:39 »
Vielleicht hatte ich mich etwas missverständlich ausgedrückt. Ich formuliere neu: Umfahren. Einen anderen Weg finden um die Kontrolle in Roppenheim am Bahnhof herum, wo evtl. keiner steht und ohne Grund blöd wird. Danke euch.

Danach könnt ihr euch gerne weiter streiten oder eine Partei gründen, euch wählen lassen und was besser machen. Die Grünen haben's leider verdummbeutelt.

Offline Mat68

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #537 am: 21. November 2020, 18:57:24 »
@felis69 was du auf deutscher Seite gegen solche Maßnahmen der Polizei tun könntest, könnte ich dir vermitteln. Hier im franz. Recht kenne ich mich nicht so gut aus. Du erlebst doch, nicht nur die deutsche Polizei geht rigoros mit den Bürgern um, weil es von Oben befohlen wird, und alle Angst um ihre Arbeitsplätze haben.

Habt ihr vergessen wie in D zig Arbeitsplätze bei der Polizei und in Krankenhäusern abgebaut hatten? Das erzeugt Angst, und Angst ist genau das, was weltweit mit diesem Hokuspokus namens Corona geschürt wird, damit man Menschen wie in einer Diktatur behandeln kann. Demokratie sieht anders aus, Demokratie ist nicht mehr gewünscht. Selbst wenn demnächst Corona Geschichte ist, hört einiges noch lange nicht auf!

Mal ganz konkret: Hälst Du für Corona für gefährlich? ja oder nein. Falls nein: was ist mit vollen Krankenhäusern und Intensivstationen? sind das alles Schauspieler? was ist mit den Toten? sind das Schauspieler Bestatter mit leeren Särgen?

Nur diese Antwort hätte ich gerne. Sonst nichts.

Offline felis69

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #538 am: 22. November 2020, 14:57:09 »
Und ich hätte gerne in diesen durchgeknallten Zeiten eine konkrete Antwort auf meine durchaus sachlich gestellte Frage, statt einer Gegenfrage (Ist im übrigen unhöflich). Macht man nicht.
Aber was soll man im Netz schon erwarten.......

Weil ich weder Bock habe, mich wegen nichts und wieder nichts von einem potentiellen Superspreader (in diesem Fall dem Beamten) anstecken zu lassen, weil dieser gefühlt ewig neben mir steht und quasi bei mir auf dem Schoß sitzt, nachdem der Mann den ganzen Tag mit der halben Welt Kontakt hatte. Und ich noch weniger Bock drauf habe, dass wenn der Mann mich schon aus Langeweile kontrolliert (das war der entstandene Eindruck), mich noch blöd anmacht, weil er es kann, hatte ich mich blöderweise hinreissen lassen in diesem Forum diese Frage zu plazieren.

Aber im Übrigen hätte auch gerne Vieles, ob man es dann bekommt ist die andere Frage. Im Augenblick bekommt leider oft vor allem das was man nicht verdient, weil alle am Rad drehen, statt ihr Gehirn einzuschalten und vernünftig zu bleiben. Aber so ist das nun mal, wenn die Angst regiert. Da kommen nie Weise Entscheidungen raus.

Wie ich schon der Polizeistelle in Seltz und der Bürgermeisterin von Roppenheim geschrieben habe, werde ich andere Wege finden oder mich vorübergehend bei der Familie in Deutschland einquartieren. Traurig ist es torzdem, dass man sich auch noch über solche Dinge Gedanken machen muss.

In diesem Sinne: Spart's euch! Danke,.

Offline -Helmut-

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 729
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #539 am: 22. November 2020, 16:40:38 »
@felis69 Willkommen im Club der Denker, Hinterfrager.
Tja, wie kann dir jemand deine berechtigte Frage vernünftig beantworten, wenn man die Örtlichkeiten und polizeilichen Maßnahmen nicht kennt?
Dein kritisches hinterfragen gefällt mir.
Wenn du gut französich sprechen kannst, stelle doch einfach gute Fragen, beobachte wie sich dann die Obrigkeit verhält.
Frage doch jeden Polizisten wieso die Ansteckungsgefahr angeblich soo hoch sei, wenn die Polizei keinerlei Sicherheitsmaßnahmen "selbst" vor nimmt,
weder den "vorgeschrieben" Sicherheitsabstand von 1,5 m einhält, noch Handschuhe trägt, wechselt und Desinfiziert, Desinfektionsmittel verwendet.

Normal wären tausende Tote Polizisten zu erwarten, wenn Corona so gefährlich wäre, weil ausgerechnet die Polizei weder Sicherheitsabstände noch sonstig "angeordnete" Maßnahmen einhält. Solch ein grasser Widerspruch soll dir die Obrigkeit jedes mal sehr genau und fundiert erklären.

Ich weiß nicht, wie es in F geregelt ist. In D bräuchtest du nur das örtliche Gesundheitsamt anzurufen, anzuschreiben, sie sollten dir die angeblichen Infektionen nach weisen, nicht einfach behaupten. Und in den Nachweisen genauer begründen, auf was sich die Infektionen begründen. Selbst das RKI gibt nachvollziehbar
an,dass diese PCR Tests weder aussagefähig, noch evident zuverlässig sind.

Frage auch mal, welche Größen ein Virus egal welcher Gruppe hat und zwar genau in Maßeinheit und ob dann bei genauer oder oberflächlicher Betrachtung irgendeine Maske das durchdringen verhindern oder wenigstens erschweren könnte.

Die Beamten wissen genau was abläuft, ablaufen soll. Du kannst zumindest erwarten, kein halbwegs vernünftiger Beamte würde sich einem angeblich so tödlichen Risiko aus setzen, oder auf einer Intensivstation landen zu müssen aussetzen, er/sie würde gezieltere Maßnahmen zu seinem eigenen Schutz und dem Schutz der Kollegen einfordern.
« Letzte Änderung: 22. November 2020, 16:45:22 von -Helmut- »
Ich verabscheue ihre Meinung, doch ich werde mein Leben lang dafür kämpfen, daß sie sie äußern dürfen! (Voltaire)