Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Grenzgänger Corona  (Gelesen 31514 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Dragonvamp

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 863
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #60 am: 27. März 2020, 12:14:57 »
Ja eben. Nur sieht das der Franzose auch so? Ich hab jetzt erstmal nen Bekannten beauftragt ? Irgendwie muss man sich ja versorgen.

Offline Nase

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 142
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #61 am: 27. März 2020, 13:01:11 »
Klar,
wenn Du nicht sowieso in "D" zur Arbeit, der Bank, oder beim Arzt bist, wird's schwer.

Offline Bingo

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 373
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #62 am: 27. März 2020, 15:02:06 »
135€ Strafe musste gestern die Bekannte einer Freundin von mir dafür zahlen, dass sie auf dem Heimweg von der Arbeit von D nach F sage und schreibe 4 Flaschen Cola im Auto hatte, als sie in F (Raum Bouzonville) kontrolliert wurde.

Und ja, die dt Beamten (Perl) sind (noch) freundlicher.

Die Politiker/innen hüben wie drüben haben sich um Grenzgänger wohl nicht wirklich Gedanken gemacht.

Was da für Kommentare gestern zu lesen waren, da der Übergang nach Niedaltdorf verbarrikadiert wurde.
Die Franzosen schimpfen über die Deutschen, die Deutschen gaben ihnen Salz retour.
Beide Seiten haben vergessen, dass nicht nur die Franzosen jetzt nicht mal eben kurz durch Deutschland fahren können um z. B. bedürftige Verwandte im nächsten oder übernächsten Ort in F aufsuchen zu können. Nein, es betrifft alle Grenzgänger. Sowohl die, die systemrelevante Arbeiten im Saarland verrichten müssen, die, die hilfsbedürftigen in der Familie in D helfen müssen und auch die, die wg chronischen Erkrankungen oder einem Notfall zu ihren Ärzten nach D müssen (und das betrifft sowohl Franzosen als auch Deutsche)

Morgen muss ich in F einkaufen gehen, da mir das mit D (frz Kennzeichen werden nicht mehr so gerne gesehen und obendrauf Schrecken die 135€ ab) echt zu riskant ist. Ich hoffe, die legen nicht gleich los, wenn sie meinen dt Akzent hören.

Kommt alle gesund durch diese Zeit ?

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 597
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #63 am: 27. März 2020, 16:27:04 »
Ich kann es echt nicht nachvollziehen, warum ein französischer Polizist mir in Frankreich 135 € abknüpfen sollte, wenn ich als Deutscher in Deutschland nach meiner Arbeit was einkaufen sollte.

Wo ist hier der Verstoß gegen die Auflagen in Frankreich?

Theoretisch könnte ich doch auch, wenn ich in Frankreich arbeiten würde, direkt nach der Arbeit dort in Frankreich was einkaufen. Ich müsste dann zwar noch einen zusätzlichen Wisch ausfüllen, aber dagegen sollte ja nichts sprechen.

Offline Schnaeggschje

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 121
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #64 am: 27. März 2020, 16:53:03 »
@Bingo: Das ist doch nicht dein Ernst?

Gibt es dazu irgendeine offizielle Quelle, daß ich in D nichts kaufen darf nach der Arbeit?
Was hat es den frz. Beamten zu interessieren wo ich einkaufe.

Also wenn es soweit kommt, dann mach ich einen Krankenschein. Mir reicht´s so langsam.

Ich arbeite in einem KH und mal agesehen von den derzeitigen Überstunden, dem längeren Fahrtweg, dem Stau an der Grenze und die absolute Ausgangssperre bin ich irgendwann NICHT mehr bereit das auch noch auf mich zu nehmen.

 :mad: :mad: :mad:



Offline Sterzal

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #65 am: 27. März 2020, 19:55:08 »
Die vier Flaschen Cola hätte ich genauso in meiner Mittagspause kaufen können während ich mir was zum vespern holte.

Offline spirou

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 286
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #66 am: 28. März 2020, 07:45:30 »
Hallo Leute,

da interessiert die franz. Polizisten nicht. wie die Lage in D ist.
Für die zählt nur die franz Ausgangssperre. Du darfst das Haus nur verlassen um zur Arbeit zu fahren. Punk und fertig
Zum Haus raus, nirgends anhalten, zur Arbeit, dort nicht raus und Vesper holen, das ist undenkbar, Arbeit beenden, ins Auto und ohne Anhalten wieder heim.
Das ist die Regel Fertig
Und die interessiert es nicht ob du Grenzgänger bist und in D ohne Beschränkungen einkaufen gehen kannst, das ist denen völlig wurst.
Ist halt eine sehr angespannte Lage

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 597
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #67 am: 28. März 2020, 08:17:25 »
Also laut meinem Wisch den ich in Frankreich mitführen muss, kann ich selbstverständlich auch nach draußen um einzukaufen.

Wenn ich irgendwann mal wieder in Frankreich angehalten werde, dann Frage ich den Herrn Polizisten mal ganz nett.

Offline Eric

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 779
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #68 am: 28. März 2020, 08:30:53 »
Das Problem ist, dass nirgendwo definiert ist , was " achats de premiere necessite " sind.


Offline spirou

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 286
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #69 am: 28. März 2020, 08:40:54 »
Chaque déplacement doit être justifié et accompagné d’une attestation de déplacement dérogatoire dûment complétée à l’encre indélébile. On ne peut cocher qu’une seule case à la fois. Si vous sortez pour vous rendre au travail, puis faire les courses, il faudra deux attestations. L’attestation est individuelle. Si vous êtes deux dans un foyer, il faudra deux attestations en cas de sortie impérative

Offline Schnaeggschje

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 121
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #70 am: 28. März 2020, 08:45:34 »
Hallo Waylon57,

zum Einkaufen in F darfst du ja. Hier geht es darum, daß viele, die in D arbeiten und nach der Arbeit in D noch was einkaufen und das dann mit über die Grenze bringen.

Das soll dann in F mit Bußgeld bestraft werden und das halte ich für völligen Irrsinn.

Das werde ich auch so nicht hinnehmen und ich erkläre auch gerne warum.

Ich arbeite in einem KH, stehe derzeit 1,5 Std. früher auf weil ich ansonsten im Stau an der Grenze stehe. Ich fahre einen Umweg weil die grünen Grenzen dicht sind. Dann arbeite ich derzeit bis 10 Std. am Tag unter maximaler Volllast. Mal ganz abgesehen von dem Risiko mich auch anzustecken. Dann gehe ich in D 1 x die Woche (Supermarkt liegt 2 min. von meiner Arbeit entfernt) zum einkaufen und fahre direkt nach Hause. Dort unterziehe ich mich dann seit 3 Wochen der völligen Ausgangsperre und halte mich an alle Regeln.

Wenn ich jetzt noch ein Bußgeld in FRANKREICH??? zahlen soll, dafür daß wir die Krankenhäuser am laufen halten, in denen wir derzeit auch Franzosen betreuen, weil ich auf deutscher Seite eingekauft habe (was für neimanden einen Nachteil bedeutet oder ein höhrers Infektionsrisiko oder sonstiges), wohl aber für mich WIEDER einen Umweg bedeutet, dann hört für mich der Spaß auf.

Wenn der frz. Beamte dann seinen Amtsschimmel walten lassen will, dann soll er das tun. Von dem Zeitpunkt an werde ich
dagegen vorgehen.

So langsam habe ich nämlich die Schnauze voll von diesen Diskriminierungen.
« Letzte Änderung: 28. März 2020, 08:51:07 von Schnaeggschje »

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 597
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #71 am: 28. März 2020, 09:00:09 »
@Eric
Alle Geschäfte die jetzt geschlossen haben, verkaufen Dinge, die nicht zum Bedarf des täglichen Lebens gehören. So sehe ich das zumindest.
Im Globus mussten ganz Abteilungen abgesperrt werden, weil dort Kleider und Spielwaren zu kaufen waren und irgendwelche Einzelhändler sich deshalb beschwert haben.

@spirou
Danke für diesen Tipp.
Ich hab' diese Formulare in ausreichender Anzahl im Auto liegen und werde dann halt beim nächsten Mal noch ein zweites Formular ausfüllen.

@Schnaeggschje
Ich bin da völlig bei dir und kann deinen Ärger verstehen.
Danke auf diesem Wege für deine Arbeit!

Offline Saarbrücker

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 399
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #72 am: 28. März 2020, 13:51:00 »
Hier nochmals die Frage von Schnaeggschje:

"Gibt es dazu irgendeine offizielle Quelle, daß ich in D nichts kaufen darf nach der Arbeit?"

ist es eine deutsche oder französische Anordnung?

Hat dazu jemand eine Antwort und wenn ja, welche der 3 Bundesländer sind davon betroffen.

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 597
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #73 am: 28. März 2020, 15:37:12 »
Hier nochmals die Frage von Schnaeggschje:

"Gibt es dazu irgendeine offizielle Quelle, daß ich in D nichts kaufen darf nach der Arbeit?"

ist es eine deutsche oder französische Anordnung?

Hat dazu jemand eine Antwort und wenn ja, welche der 3 Bundesländer sind davon betroffen.

Ich hatte ja schonmal geschrieben, dass es in den Verodnungen von RLP und BW hierzu die entsprechenden Zusätze gibt.

BW:
https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/200322_CoronaVO_konsolidierte_Fassung.pdf
§ 3a (2)

RLP:
https://www.rlp.de/fileadmin/rlp-stk/pdf-Dateien/Corona/2020-03-23_3._CoBeLVO.pdf
§ 10 (2)

Für das Saarland habe ich dbzgl. nichts finden können.


Offline Sabine145

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #74 am: 28. März 2020, 16:16:37 »
Heute an der Grenze Bundespolizist - ungefragt übrigens, nachdem wir beide erst mal französisch losstotterten:
als Deutsche dürfen Sie jederzeit über die Grenze, sich in D frei bewegen und einkaufen, wo Sie wollen.
Dieses nicht "Aussteigen" gilt nur für Ausländer  :anixwissen:.
Bricht da Bundesrecht Landesrecht?
Ich kaufe jedenfalls weiter in D ein und tanke, allerdings max 1 x Woche.
Und je weiter von der Grenze, desto entspannter sind die Leute.
« Letzte Änderung: 28. März 2020, 16:24:38 von Sabine145 »