Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Grenzgänger Corona  (Gelesen 58078 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #585 am: 11. Februar 2021, 19:57:01 »
Véran hat eben in seinem Bericht zur Pandemielage ausdrücklich auf die Situation in 57 hingewiesen. In den letzten Tagen wurden mehrere hundert Fälle der brasilianischen und südafrikanischen Variante festgestellt. Teilweise handelt es sich hier nicht um Cluster und der Ansteckungsweg ist nicht klar. Warum das Virus hier im Vergleich zu ganz Frankreich so stark zirkuliert kann nicht nachvollzogen werden, kann aber u. U. auf die Grenznähe zurückgeführt werden. Der Rest Frankreichs ist vor den beiden Mutationen zu schützen, deshalb will sich Véran morgen auch vor Ort u.a. mit dem Préfet abstimmen. 


@Saarbrücker
F: https://geodes.santepubliquefrance.fr/#c=indicator&i=sp_capa_heb.t&s=2021-S05&t=a01&view=map2

D: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Testzahlen-gesamt.html

Offline Ralph

  • Globaler Moderator
  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 2.249
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #586 am: 11. Februar 2021, 20:09:00 »
Ganz spannend ist auch die Entwicklung bei den österreichischen und tschechischen Grenzgängern.
Hier wird momentan ein Pendlerstop diskutiert. Es sollen nur noch Pendler die im Gesundheitswesen und in der Landwirtschaft arbeiten einreisen dürfen.
Alles um sich vor Etwas zu schützen das schon da ist.
« Letzte Änderung: 11. Februar 2021, 22:04:50 von Ralph »
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.  Curt Goetz

Offline futur_frontalier

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #587 am: 11. Februar 2021, 21:59:25 »
Habe ich richtig verstanden, dass ich als Deutscher, der in Frankreich wohnt und eine nachgewissene zurückliegende Corona-infektion hatte, nach Baden-Württemberg einreisen darf wie er will?

Quelle: https://www.baden-wuerttemberg.de/fr/service/aktuelle-infos-zu-corona/verordnung-fuer-ein-und-rueckreisende/

§2, Absatz 1, 4. "Personen, die über ein ärztliches Zeugnis über eine bei Einreise mindestens 21 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegende, durch eine molekularbiologische Testung mittels Polymerase-Kettenreaktion (PCR-Test) bestätigte Infektion mit dem Coronavirus verfügen."

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #588 am: 12. Februar 2021, 11:40:34 »
In der neuen RKI Liste wird Frankreich nach wie vor nur als Risikogebiet geführt.

Offline kembser

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 307
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #589 am: 12. Februar 2021, 17:38:15 »
Damit man sich schon mal vorstellen kann, was da auf französische Grenzgänger zukommt, muss man nur an die tschechisch-bayrische Grenze schauen:

"Tschechische Pendler fordern wegen Grenzkontrollen deutsche Finanzhilfe"

"[...] Er rechnet damit, dass nur noch medizinisches Personal und Mitarbeiter der kritischen Infrastruktur über die Grenze gelassen werden. Selbst eine tägliche Testpflicht wäre nach Einschätzung Triskas eine große zusätzliche Belastung. "Acht Stunden auf der Arbeit, jeweils eine Stunde auf der Hin- und Rückfahrt und dann noch die Wartezeit im Testzentrum", zählte er auf. [...]"

https://www.dw.com/de/tschechische-pendler-fordern-wegen-grenzkontrollen-deutsche-finanzhilfe/a-56550422

Langsam würde es mich schon interessieren, inwieweit D da europäische Regelungen (Stichwort Schengen-Abkommen) in einer Weise überschreitet, die nicht mehr akzeptabel sind. Immerhin meldet sich die EU mal zu Wort. Ob's viel bringt?...

"Mit Blick auf die verschärften Einreiseregeln forderte die EU-Kommission Deutschland dazu auf, Ausnahmen etwa für Pendler zu gewähren. Ein Sprecher der Behörde erinnerte daran, dass die EU-Staaten sich erst kürzlich auf gemeinsame Empfehlungen für das Reisen in Corona-Zeiten geeinigt hätten. Man erwarte, dass alle Länder danach handelten. Grenzschließungen und pauschale Reiseverbote sollten vermieden werden. Man fordere Deutschland deshalb dazu auf, zumindest für unverzichtbare Reisen sowie für Grenzpendler Ausnahmen zuzulassen."

https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/einreiseregeln-corona-101.html
« Letzte Änderung: 12. Februar 2021, 17:57:46 von kembser »

Offline futur_frontalier

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #590 am: 13. Februar 2021, 15:38:51 »
Im Prinzip ist das unzumutbar und gerade an der deutsch-französischen Grenze gibt es sehr viele Berufspendler im Gesundheitssystem. Es ist so oder so eine Illusion, dass die entsprechenden Varianten nur in Frankreich, Tschechien, Österreich, etc. grassieren, aber natürlich nicht in Deutschland. Die Deutschen sind nur im Testen wieder mal Monate zu spät dran. Wenn es eine Dritte Welle aufgrund von Virusvarienten gäbe, dann wird sie kommen, unabhängig von Grenzschließung oder nicht.

Offline Saarbrücker

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 414
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #591 am: 15. Februar 2021, 18:25:28 »
Neues zum Thema Einkaufen für Berufspendler:
Heute Nachmittag wurde einem Kollegen von mir auf der Heimfahrt ein Bußgeld in Höhe von 135 Euro auferlegt,
weil er nach der Arbeit auf dem Heimweg bei Rewe sein Abendessen gekauft hat.
Kennt jemand den aktuellen Stand für BaWü?
Gruß
Saarbrücker

P.S.: Er war mit seinem Privatwagen unterwegs und alle 68er wurden zur Kasse gebeten. >:D

Es waren NICHT die Franzosen, die Bundespolizei hat kassiert. Und zwar direkt auf dem Parkplatz von Rewe.
« Letzte Änderung: 15. Februar 2021, 19:15:36 von Saarbrücker »

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #592 am: 15. Februar 2021, 19:03:20 »
Die französische Polizei verteilt in Frankreich Bußgelder, weil man in Deutschland was eingekauft hat?  :lach:

Für Frankreich gilt bei der Rückreise keine Testpflicht wenn der Aufenthalt in D nicht länger als 24 h war und die Entfernung <30 km zum Wohnort. Wobei diese Regelung ja wohl nur für die nicht beruflichen Fahrten gilt. Gegen was soll hier also Verstoßen worden sein?

Ich glaube so langsam geht die Scheiße wieder los!

Offline moni

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 465
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #593 am: 15. Februar 2021, 19:09:03 »
Es gibt aber den Unterschied zwischen RP und BW. Nach RP darf man zum Einkaufen, nach BW nicht.
Allerdings habe ich nirgends gelesen, dass ein Einkaufen auf dem Nachhauseweg von der Arbeit in BW nicht erlaubt ist.
Manchmal glaube ich, dass die Kontrolleure selbst den Überblick verloren haben ...

Hat denn der Franzose den Kassenzettel geprüft, dass der aus Deutschland war??? Verrückt!

Letzte Woche war ich mit 67 Kennzeichen knapp hinter der Grenze in RP einkaufen. Beim Rausfahren vom Supermarkt-Parkplatz stand die französische Polizei so da, dass sie sehen konnte, ob man von dem Einkaufszentrum kommt. Soweit ich es im Rückspiegel verfolgen konnte, wurden alle Autos mit französischen Kennzeichen, die NICHT vom Supermarkt kamen, angehalten. Vielleicht kontrolliert, ob sie weiter als 30 km weg waren??

Grüße
moni

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 618
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #594 am: 15. Februar 2021, 19:22:27 »
Ich sehe das für BW aber nicht so mit dem Einkauf.

Zitat
Personen, die aus Grenzregionen gemäß der Anlage
für bis zu 24 Stunden einreisen und in diesen Grenzregionen ihren Erst- oder Zweitwohnsitz haben oder
einreisen und sich weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten haben,

sofern dies nicht überwiegend aus touristischen Gründen oder zu Zwecken des Einkaufs geschieht,

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/verordnung-fuer-ein-und-rueckreisende/


Trotz alle dem kann ich nicht verstehen, was die französische Polizei dagegen haben sollte.

Offline Saarbrücker

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 414
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #595 am: 15. Februar 2021, 20:23:52 »
Ich habe das hier gefunden:
12. Ich wohne in Frankreich. Darf ich in Deutschland einkaufen gehen?
Ja, Sie können in Deutschland Einkäufe erledigen. In der Grenzregion ist dies aktuell aber nur in Rheinland-Pfalz und im Saarland problemlos möglich.

Wenn Sie in Baden-Württemberg Einkäufe erledigen möchten, müssten Sie sich nach den dortigen Regelungen erst einmal 10 Tage in Baden-Württemberg in Quarantäne begeben.

Bedenken Sie auch, dass es in Deutschland noch bis mindestens 7. März 2021 einen Lockdown gibt. Der Einzelhandel ist weitestgehend geschlossen. Nur Lebensmittelgeschäfte, Wochenmärkte für Lebensmittel sowie einige andere Geschäfte dürfen öffnen (was in den Grenzländern geöffnet ist, siehe Frage 16/17).

Der Aufenthalt in Deutschland darf nicht länger als 24 Stunden dauern.

Bei Rückkehr nach Frankreich ist evtl. ein negativer PCR-Test notwendig, sowie eine ausgefüllte Bescheinigung, die angibt, dass man keine Corona-Symptome hat. Grenzbewohner, deren Zielort weniger als 30 km von ihrem Wohnsitz entfernt liegt und die sich nicht länger als 24 Stunden im Nachbarland aufhalten, sind hiervon ausgenommen. 

Berufspendler dürfen in Deutschland Einkäufe erledigen.



Quelle: Zentrum für
Europäischen Verbraucherschutz e.V.

Das sollte doch wohl reichen???

Offline futur_frontalier

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #596 am: 15. Februar 2021, 21:16:28 »
Ich bin Berufspendler und werde nahezu täglich von der deutschen Polizei an der Grenze kontrolliert. Von der französischen Polizei wurde ich bislang genau 0 Mal kontrolliert bei Einreise.

Offline guzzje

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #597 am: 16. Februar 2021, 16:50:44 »
Hi,
ich bin mir nicht sicher, was zu beachten ist...

Eine Bekannte aus Bayern ist z.Zt. bei ihren Eltern in Grand-Est. Länger als 24 Std.
Braucht sie bei der Wiedereinreise nach D einen frz. Test??

danke

Gruss
guzzje

Offline Bingo

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 381
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #598 am: 16. Februar 2021, 17:03:17 »
Für die Einreise nach Deutschland (nach einem Aufenthalt länger als 24 Stunden) aus Frankreich her habe ich folgendes gefunden:

Digitale Einreise Anmeldung
Test
Quarantäne je nach Bundesland




Quelle: Zentrum für
Europäischen Verbraucherschutz e.V.


Offline Schnaeggschje

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 135
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #599 am: 16. Februar 2021, 17:59:36 »

Wer und wie will man denn prüfen, wielange sie sich in Grand-Est aufgehalten hat?

Also so langsam frag ich mich, ob die nen Sockenschuss haben.
Was für ein Aufriss... *koppschiddel*