Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Grenzgänger Corona  (Gelesen 21306 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RomanH

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 18
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #15 am: 21. März 2020, 20:15:31 »
N ábend
Mein Grenzübertritt, hier nähe Saarbrücken, am Freitag sagte mir der Gendarm, einkaufen nur in Frankreich ! Hast Du Corona, mußt du hier in Frankreich zum Arzt und dich hier, in Frankreich registrieren lassen.
Bist du beim deutschen Arzt in Behandlung, z. B. wegen chronischer Krankheit, darfst du in D zum Arzt.
Aber immer nur wenn du die entsprechende Bescheinigung dabei hast.
Gruß
Roman

Offline Sabine

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 251
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #16 am: 23. März 2020, 10:28:44 »

Offline ~Pero~

  • Globaler Moderator
  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 1.017
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #17 am: 23. März 2020, 16:54:46 »
Ich bin am Samstag noch durch die Kontrolle der Bu-Polizei gekommen mit der Angabe, dass ich in dem nächstgelegenen Ort in DE einkaufen möchte. War dann kein Problem.

Offline Nase

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #18 am: 24. März 2020, 08:34:25 »
Wie im Link von Sabine ja nachzulesen ist, darf ich als deutscher Staatsbürger jederzeit nach "D" enreisen. Das kann ich mittlerweile auch in der Praxis bestätigen. Die BP sagte mir, dass ich den Passierschein meiner Fa. als deutscher Staatsbürger nicht brauche.
Dumm wird es nur bei Kontrollen der Gendarmerie in "F". Dort muss die Attestation vorgelegt werden und dort sollte man dann eher nicht sagen, dass man nur zum Einkaufen in "D" war...

Offline Dragonvamp

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 848
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #19 am: 24. März 2020, 08:42:43 »
@ Nase:

Das stimmt so nicht ganz. Dort ist nicht der Deutsche allgemein gemeint, sondern der, der zurück reist. Wir Grenzgänger sind in dem Text nicht erfasst. Man kann Glück haben, aber genauso Pech haben. Ich würde mich persönlich nicht auf dem Punkt „Ich habe einen deutschen Pass, ich darf das“ ausruhen. Genau genommen, gelten für uns die gleichen Gesetze wie für die Franzosen.

Offline Nase

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #20 am: 24. März 2020, 09:03:29 »
Wie immer kann man die texte von Behörden immer so und so verstehen. Hier:
https://www.bundespolizei.de/Web/DE/04Aktuelles/01Meldungen/2020/03/200317_faq.html;jsessionid=3F47DE19C009AD9B9378D552EB8F6094.1_cid334?nn=5931604#doc13824392bodyText4

(siehe auch Anhang) steht, dass deutsche Staatsbürger grundsätzlich einreisen dürfen.

Es schadet aber sicher nicht alle, der Einreise zuträglichen Dokumente dabei zu haben.

Offline Tina.!

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 341
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #21 am: 24. März 2020, 09:13:33 »
Wird den an den Grenzen nur von den Deutschen kontrolliert oder auch andersherum?
Sagen wir mal ich war kurz in Deutschland vielleicht zum Einkaufen oder Arzt oder meine Eltern besuchen, die 5 Autominuten weg wohnen und möchte zurück. Kann es da Ärger geben? Dazu  muss ich sagen, dass wir Samstag bereits 2 Wochen nur zu Hause waren und alle Personen, auch Nachbarn meiden. Meine Eltern ebenso. Alle infektfrei und symptomlos.
Danke für die Antworten im Voraus!

Offline spirou

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 280
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #22 am: 24. März 2020, 09:23:02 »
Hallo Nase,

ich würde mir da jetzt keinen Spaß drausmachen und mich immer wieder darauf berufen als deutscher darf ich immer nach Deutschland einreisen
und da ein fröhliches Grenzhopping draus zu machen.
Natürlich darfst du als Deutscher nach D einreisen aber das ist ja zum Zweck gedacht das du heimkommen kannst und dann in D bleibst.
Du weist genau, daß in F eine sehr strenge Ausgangssperre gilt, für die es nur aus sehr trifftigen Gründen Ausnahmen gibt.
Wenn die Franzusen dich mal 15 km von deinem Haus entfernt mit vollen Einkaufstüten aus D kontrollieren wird dich das ohne Umschweife 135 € kosten. In Charleville-Mézières haben sie einen 6 mal erwischt, den haben sie in U-Haft genommen und genau wegen solchen Typen wurde dann
ein nächtliches Totalausgangsverbot zwischen 22 Uhr und 6 Uhr in Charleville Mézières eingeführt.

Grüße

Offline Nase

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #23 am: 24. März 2020, 11:54:02 »
Hallo Spirou,

da hast Du aber was in den völlig falschen Hals bekommen!
Ich halte die Maßnahmen, die in "F" und zum Glück jetzt auch in "D" getroffen wurden eindeutig für richtig und beachte sie ausnahmslos! Ich war seit 2 Wochen genau 1x in "D" und zwar um dort Geld bei meiner Bank zu holen.
Einkaufen würde ich, selbst wenn jemand Geld dazu gibt derzeit niemals in "D". Mir reichen die Berichte meiner Verwandten und Bekannten über Einkäufe in "D"völlig!
Dennoch ist es so, dass niemand einen Arzttermin absagen muss, oder niemand auf ein dringend benötigtes Rezept verzichten muss, weil er als deutscher Staatsbürger, auch nach wörtlicher Auskunft der Bundespolizei, nicht an der Einreise nach "D" gehindert wird, es sei denn er zeigt Symptome.

Grüße

Offline Nase

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #24 am: 24. März 2020, 11:57:29 »
Hallo Tina,

ich war (siehe letzter Post) für 10 Minuten in "D". Zum Zeitpunkt der Ausreise für in "F" noch nicht kontrolliert. 10 Minuten später, bei meiner Rückkehr, hatte sich die Gendarmerie aufgebaut und die Attestation kontrolliert. Also einfach zu Besuch mal rüber zu fahren ist jetzt keine so gute Idee...


Gruß

Offline Viertelefranz

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 53
  • wer rastet der rostet..: ) jeder wie ER/SIE mag :
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #25 am: 24. März 2020, 12:31:59 »
Selbst die kurze Radtour innerhalb der 1 Km Zone wurde heute Morgen kontrolliert. Mit Handy war der Polizist schnell zur Stelle..natürlich gleich meine Daten getippt. Kann allen nur den Tipp geben den "Freifahrtschein" für eine Stunde....mit Uhrzeit usw, zu ergänzen. Datum sollte auch richtig sein. Mal sehen.........wann eine Druckerpatrone 300 Euro kostet  : ). Meine Stunde muss ich mir in den nächsten Tag für Einkaufen sparen....hab aber zum Glück eine Fahrradrolle & Homegym.
...bin ich der einzigen veganer im Elsass...mit Fitness/Gesundheitsliftstyle !? falls nicht...lass es mich wissen : )

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 594
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #26 am: 24. März 2020, 18:58:21 »
Hallo Nase,

ich würde mir da jetzt keinen Spaß drausmachen und mich immer wieder darauf berufen als deutscher darf ich immer nach Deutschland einreisen
und da ein fröhliches Grenzhopping draus zu machen.
Natürlich darfst du als Deutscher nach D einreisen aber das ist ja zum Zweck gedacht das du heimkommen kannst und dann in D bleibst.
Du weist genau, daß in F eine sehr strenge Ausgangssperre gilt, für die es nur aus sehr trifftigen Gründen Ausnahmen gibt.
Wenn die Franzusen dich mal 15 km von deinem Haus entfernt mit vollen Einkaufstüten aus D kontrollieren wird dich das ohne Umschweife 135 € kosten. In Charleville-Mézières haben sie einen 6 mal erwischt, den haben sie in U-Haft genommen und genau wegen solchen Typen wurde dann
ein nächtliches Totalausgangsverbot zwischen 22 Uhr und 6 Uhr in Charleville Mézières eingeführt.

Grüße

Hast du 'ne Quelle dafür, dass ich z.B. in meiner Mittagspause in Deutschland dort nicht einkaufen darf?

Da hier alle Grenzübergänge dicht sind, sind für mich die 15 km z.B. kein Problem.

Was das mit einem nächtlichen Ausgangsverbot zu tun hat, verstehe ich in dem Zusammenhang auch nicht. 

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 594
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #27 am: 24. März 2020, 19:03:08 »
Hallo Spirou,

da hast Du aber was in den völlig falschen Hals bekommen!
Ich halte die Maßnahmen, die in "F" und zum Glück jetzt auch in "D" getroffen wurden eindeutig für richtig und beachte sie ausnahmslos! Ich war seit 2 Wochen genau 1x in "D" und zwar um dort Geld bei meiner Bank zu holen.
Einkaufen würde ich, selbst wenn jemand Geld dazu gibt derzeit niemals in "D". Mir reichen die Berichte meiner Verwandten und Bekannten über Einkäufe in "D"völlig!
Dennoch ist es so, dass niemand einen Arzttermin absagen muss, oder niemand auf ein dringend benötigtes Rezept verzichten muss, weil er als deutscher Staatsbürger, auch nach wörtlicher Auskunft der Bundespolizei, nicht an der Einreise nach "D" gehindert wird, es sei denn er zeigt Symptome.

Grüße

Dann berichte doch mal bitte über deine Einkäufe in Frankreich und was dort besser im Vergleich zu Deutschland ist.

Ich sehe auf jeden Fall häufig vor dem CORA eine Menschenmenge, die wartet rein zu kommen.

Ich mache in F nur noch CORAdrive.

Offline Nase

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #28 am: 24. März 2020, 19:42:39 »
Ich kann zu Cora nichts sagen,

ich gehe hier bei Carrefour in Lauterbourg und SuperU in Seltz einkaufen.
In Stosszeiten werden die Kunden nicht alle auf einmal in den Markt gelassen. Die längste Wartezeit die ich bisher hatte waren 10 Minuten. Dafür ist dann im Markt praktisch nichts los. Gar kein Problem gibt es an den Kassen. Dort wird peinlich genau aus Abstände geachtet und ausverkaufte Ware, ausser Handdesifektionsmittel gibt es nicht.
Anders erging es mir vor 14 Tagen in einem Center in KA. Im angegliederten DM haben sich Kunden wüst beim Toilettenpapier beschimpft. Mitarbeiter haben den Leuten Ware wieder aus dem Wagen genommen, was diese ganz still akzeptiert haben.... Im Supermarkt gab es in einem 10mtr. langen Regal in dem es eigentlich Mehl und Nudeln gibt überhaupt keine Ware. Der Markt war so voll, dass man hätte glauben können man befinde sich am Eingang zu einem Stadion, aber brechen wir das ab.
Der eine macht die Erfahrung, der andere eine andere. Ich dachte, dass man sich hier im Forum auch zu solchen Zwecken austauscht.
Ich ziehe auf jeden Fall weiter den Einkauf in F vor.
Grüße

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 594
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #29 am: 24. März 2020, 19:49:33 »
Ich kann zu Cora nichts sagen,

ich gehe hier bei Carrefour in Lauterbourg und SuperU in Seltz einkaufen.
In Stosszeiten werden die Kunden nicht alle auf einmal in den Markt gelassen. Die längste Wartezeit die ich bisher hatte waren 10 Minuten. Dafür ist dann im Markt praktisch nichts los. Gar kein Problem gibt es an den Kassen. Dort wird peinlich genau aus Abstände geachtet und ausverkaufte Ware, ausser Handdesifektionsmittel gibt es nicht.
Anders erging es mir vor 14 Tagen in einem Center in KA. Im angegliederten DM haben sich Kunden wüst beim Toilettenpapier beschimpft. Mitarbeiter haben den Leuten Ware wieder aus dem Wagen genommen, was diese ganz still akzeptiert haben.... Im Supermarkt gab es in einem 10mtr. langen Regal in dem es eigentlich Mehl und Nudeln gibt überhaupt keine Ware. Der Markt war so voll, dass man hätte glauben können man befinde sich am Eingang zu einem Stadion, aber brechen wir das ab.
Der eine macht die Erfahrung, der andere eine andere. Ich dachte, dass man sich hier im Forum auch zu solchen Zwecken austauscht.
Ich ziehe auf jeden Fall weiter den Einkauf in F vor.
Grüße

Danke für die Rückmeldung und nichts für ungut, hat mich nur interessiert.

Natürlich kann jeder da einkaufen wo er will. Ich hab' da auch meine Phase mit verschiedenen Geschäften in F oder D.