Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Grenzgänger Corona  (Gelesen 31524 mal)

0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline readonly

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 125
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #150 am: 16. April 2020, 18:20:41 »
Na hoffentlich hat der Luchs alle Einreisepapiere bei sich ...   

Offline Sabine145

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #151 am: 16. April 2020, 18:42:44 »
ich fahre mehrmals die Woche nüber und rüber, alles kein Problem.
Sowohl Deutsche als auch Franzosen professionell freundlich.
Wär aber hilfreich mit den Franzosen wenigstens ein paar Worte französisch zu sprechen.
So Bonjour Madame, Monsieur und die Deutschen freuen sich auch auf einen höflichen guten Tag :-)

Offline Matthias#28

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 1.013
  • noch 5 cm ... mach hin
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #152 am: 16. April 2020, 18:59:26 »
Könnte dir aber anbieten, dich sonst mal dort abzuholen, dich nach Hause zu bringen und dann wieder dorthin zu fahren. Falls das eine Option ist?!?
Das ist aber super lieb von dir????
gruss Matthias

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 597
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #153 am: 16. April 2020, 19:33:02 »
Zum Saarland hin sollen ja laut gestriger Aussage vom MP Hans, wieder weitere kleinere Grenzübergänge geöffnet werden. Wann das sein wird wurde allerdings nicht gesagt.

Ich hab' ja seit zwei Wochen die komfortable Situation, dass mein örtlicher Grenzübergang wieder geöffnet ist.



Offline Nase

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 142
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #154 am: 16. April 2020, 20:00:03 »
Wir haben schon überlegt in Lauterbourg auf der deutschen Seite das Auto abzustellen und mit dem Fahrrad da hinzufahren bis ich entweder bei der Bundespolizei oder beim Land Rheinland-Pfalz gelesen habe man mache sich strafbar wenn man an der grünen Grenze, oder an einem geschlossenen Grenzübergang die Grenze übertritt und das würde derzeit verstärkt kontrolliert werden.
--> Option für uns hinfällig

Offline -Helmut-

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 719
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #155 am: 16. April 2020, 20:01:16 »
Das wirft weiterhin die Frage auf, ob Frankreich diese Grenze ebenso öffnet. Ich musste heute morgen dringend zum Arzt. Hatte die nötigen Zettel dabei und war gespannt was mich erwartet.
Die Gendamerie hatte sich vor dem Zubringer zum offenen Grenzübergang so platziert, dass sie Personen in Fahrzeugen altersgemäß abschätzen und rauswinken können. Raus gewunken wurden nur Ältere. Es gab keine Probleme, hatte ja entsprechende Papiere mit. Interessant am Grenzübergang war in der jeweiligen Richtung wurde die sinngemäße Einreise kontrolliert.
Die Deutschen Kontrolleure fragten nur nach dem Perso, obwohl sie erkennen konnten, der spricht nicht nur gut Deutsch der kann auch die Sprache der Landeshauptstadt. Interessanter war die Rückreise, denn der Grenzübergang nach Frankreich wurde gegen 12:38 angefahren, und dort waren keine franz. Kontrolleuere mehr.

Ich könnte nun grinsend mußmaßen, man könnte Frankreich immer zwischen 12 und 14 Uhr überfallen. Dann ist auch die Staatsmacht Gendamerie in der Mittagspause. ;-)
Ich verabscheue ihre Meinung, doch ich werde mein Leben lang dafür kämpfen, daß sie sie äußern dürfen! (Voltaire)

Offline Steph

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #156 am: 17. April 2020, 10:17:38 »
Hallo,

ich lese das Forum hier schon ein weile, bin zwar Franzose, aber auch für mich gibt es eine menge nützliche Informationen.

Ich benötige Hilfe, vielleicht finde ich hier jemanden: ein Arbeitskollegen von mir hat ein Päckchen für mich, es müsste von Baden-Baden nach Roppenheim transportieren werden.
Fährt einer von euch die Strecke zur Zeit ?
Mit französicher Kennzeichen traut sich leider aktuell keiner in DE einen Umweg zu fahren.

Offline borderbub

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
    • Buddy's Homepage
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #157 am: 17. April 2020, 12:15:19 »
Da kann ich Helmut nur bestätigen. Um die Mittagszeit ist niemand an der Grenze (B269 neu bei Überherrn) zu sehen.

Bei der Einreise nach D ist es aber immer von der Tagesform des Polizeibeamten abhängig ob man als Deutscher nur den Perso vorzeigen oder sämtliche Unterlagen zeigen muss.

Hab deshalb gestern einen sehr freundlichen Beamten gefragt. Dieser sagte ich solle mir für die Zukunft merken dass mich als deutscher Staatsbürger niemand an der Einreise nach D hindern darf.

Auf Nachfrage warum am Samstag dann alle Dokumente verlangt wurden konnte er auch nur mit den Schultern zucken.

Aber im Großen und Ganzen läuft das bei uns hier sehr entspannt ab....

Man kommt sich aber trotzdem wie ein Schwerverbrecher vor. Ich hoffe dass dieser Blödsinn bald ein Ende hat. Denke aber nicht da sich hier einige Politiker sehr in Ihrer neuen Rolle als Beschützer Ihrer Wählerschaft gefallen....

Offline borderbub

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
    • Buddy's Homepage
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #158 am: 17. April 2020, 12:23:56 »
Noch eine Frage an die Saarländer hier im Forum. Kann einer sagen wo man nachlesen kann ob man nun Einkäufe auf dem Rückweg von der Arbeit machen darf oder nicht, oder ob das verboten ist wie in der Pfalz oder BW..... Konnte weder auf Saarland.de noch sonst wo was darüber finden.  Das ist alles sehr schwammig definiert.

Offline futur_frontalier

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #159 am: 17. April 2020, 13:31:05 »
Korrigiert mich wenn ich falsch liegen sollte, aber das Problem sind doch zu keiner Zeit die deutschen Grenzkontrollen gewesen. Mit einem deutschen Pass/deutschen Wohnsitz kam man doch bisher immer nach Deutschland und in dringenden Fällen (bspw. Arztbesuche usw.) auch als Franzose. Das Problem ist doch - angenommen man will aus Frankreich nach Deutschland - erstmal eine gültige Attestation de deplacement zu haben, um überhaupt bis zur Grenze zu kommen. Und dann muss man noch über die französische Grenze bevor man zum freundlich gesinnten deutschen Grenzer kommt.

Offline -Helmut-

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 719
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #160 am: 17. April 2020, 13:46:43 »
Die Anzahl der Saarländer in diesem Forum sind vermutlich die kleinere Menge. Wozu musst du nachlesen, oder wieso glaubst du das würde irgendwas nützen?
Meinst du ein Beamter lässt sich von dir beeinflussen, was angeblich oder echt irgendwo verbrieft ist? Der/die hält sich garantiert an die Vorgaben seines Chefs, an sonst nichts.
Du musst als Deutscher ab 16 (glaube ich, oder 18) einen gültigen Perso bestitzen. Das ist gesetzlich geregelt. Immer dabei haben muss man den nicht, es ist nur günstiger für dich, wenn du ihn vorzeigen kannst. Neuerdings verschwindet der Eintrag auf der Rückseite der lautete, Kein Wohnsitz im Inland.
Dort wird neuerdings der genaue Wohnsitz in Frankreich ganz selbstverständlich eingetragen.

Die deutsche und französische Polizei arbeiten schon lange in vielen Angelegenheiten zusammen. Wurde schon etliche Male von fr. Polizei auf der deutschen Seite gestoppt und kontrolliert. Das diente anfang gewissen Übungszwecken, damit fr. Polizei Erfahrungen mit Fahrern unter Drogeneinfluss machen kann. Es kann auch für personelle Möglichkeiten verwendet werden. Wäre früher undenkbar gewesen.

Mit etwas Klugheit kommt man relativ gut zurecht. Geschicktes hinterfragen kann hilfreich sein. Einkaufen und einiges mehr ist nicht verboten! Wenn du von der Arbeit in D noch einiges einkaufen fährst, begehst du schon sinngemäß gravierende, unüberlegte Fehler! Denn nur der direkte Weg von Arbeitsstelle bis zur Haustür ist versichert! Jede Abweichung, außer Tankstopp, ist nicht versichert.
Einkaufen kann man auch in Wohnortnähe. Und genau so argumentiert die fr. Polizei und ahndet einkäufe drüben entsprechend, unabhängig davon ob das halt nur nach Dienstschluss noch erledigt wurde.

Wenn jemand gewisse Dinge, Zusammenhänge erst auf irgendwelchen Behördenseiten nachlesen muss, scheint es nötig zu haben. Ich kenne viele Regelungen der franz. Administration nicht, muss dort sicherheitshalber nachschauen usw. Ob einiges, was in D fast schon halbwegs logisch ist, in F ebenso als logisch zu betrachten und zu behandeln ist, keine Ahnung. Ich kenne einige Franzosen die sinngemäß weg vom Fenster wären, hätten die nicht bei einem renomierten d. Arbeitgeber gearbeitet, als sie auf dem Arbeitsweg verunglückten. Wegeversicherung auf dem Weg zur Arbeit und zurück gibt es in D.

Die Fahrt rüber zur Arbeit ist erlaubt, auch die zum Arzt. Alles Andere wird sinngemäß als Vergnügungsreise und somit unnötig bewertet und geahndet. Einkaufen in F wird auch erlaubt, das ist sinngemäß lebensnotwendig. Es gibt etliches was mit bissel überlegen fast logisch ist. Diesen Anspruch erheben beide Nationen.

Gruß
Helmut
Ich verabscheue ihre Meinung, doch ich werde mein Leben lang dafür kämpfen, daß sie sie äußern dürfen! (Voltaire)

Offline Antje

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #161 am: 17. April 2020, 14:09:15 »
Wenn ich mich nicht irre, gibt es auch Sonderfälle wie zb Beerdigungen.
Und als kleine Nebeninformation: ich war covid19 positiv mit heftigen Symptomen. Mit Hilfe meines Hausarztes habe ich es geschafft, das ein Krankenwagen aus Deutschland mich abgeholt hat und ich in ein deutsches Krankenhaus kam.

Offline borderbub

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
    • Buddy's Homepage
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #162 am: 17. April 2020, 14:12:58 »
Wie schon gesagt, die Franzosen kontrollieren nur die Attestation de deplacement. An der Grenze wird niemand von denn Franzosen wegen des Grenzüberschrittes nach D kontrolliert. (zumindest mal hier an der Grenze zum Saarland) denn die Deutschen haben die Grenze geschlossen. 


Update zum Einkaufen in D. Hab gerade von Nachbarn erfahren dass sie von der Polizei in D vor dem Lidl wegen des französischen KFZ-Kennzeichens kontrolliert wurde. Nach dem sie ihren deutschen Pass vorzeigte war alles OK. Als sie nachfragte ob sie als Französin auch hier einkaufen dürfte sagten die Polizisten nein. Sie müsse dann auf direktem Weg das Land verlassen....   

Offline borderbub

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 64
    • Profil anzeigen
    • Buddy's Homepage
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #163 am: 17. April 2020, 14:25:40 »
Ich bitte vielmals um Entschuldigung eine so dumme Frage gestellt zu haben. Ich werde dieses Forum nicht mehr mit meinen dummen Fragen belästigen.

Der Ein oder Andre ist ja sehr von sich überzeugt.


Bleibt gesund.

Offline readonly

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 125
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #164 am: 17. April 2020, 14:50:10 »
@Antje:
Kannst Du uns Deine Symptome beschreiben? Wurde der Test in D oder in F gemacht?
Wie wurdest Du im Krankenhaus behandelt?