Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Grenzgänger Corona  (Gelesen 76046 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline theo

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona ? Einreiseanmeldung ?
« Antwort #660 am: 05. März 2021, 11:28:09 »
Hallo Zusammen, 

einige meiner Kollegen sind der Ansicht sie müssten unbedingt die Einreiseanmeldung ausfüllen.
Nachdem was ich auf der Seite des Bundes/Saarlandes und auf der Seite des Europäischen Verbraucherschutzes gefunden habe ist diese nur erforderlich sobald man sich länger als 24 Stunden in Deutschland aufhält.

Also nicht für Personen welche 8 Stunden Arbeiten gehen und danach wieder  nach Frankreich an Ihren Wohnort zurückkehren.

Sind bei Euch auch solche Fragen aufgetaucht ?


Offline Saarbrücker

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 430
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #661 am: 05. März 2021, 11:44:45 »
Hallo Theo,
ich habe als Nichtbetroffener mal nachgeschaut:
Von der Test- und Nachweispflicht sind auch Personen ausgenommen,

die in einem Risikogebiet ihren Wohnsitz haben und die sich zwingend notwendig zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums oder ihrer Ausbildung in die Bundesrepublik Deutschland begeben und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren (Grenzgänger).
Quelle: Saarland.de

https://www.saarland.de/DE/portale/corona/faq/haeufigste-fragen/reisen-grenzverkehr/reisen-grenzverkehr_node.html

Anders sieht es aus bei Aufenthalt mit mehr als 24 Stunden

Das sollte doch eindeutig sein.

Gruß
Saarbrücker

« Letzte Änderung: 05. März 2021, 11:50:27 von Saarbrücker »

Offline lilliputania

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 411
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #662 am: 05. März 2021, 12:55:13 »
Achtung, es gibt einen Unterschied zwischen Risikogebiet und Vieren-Mutationsgebiet.
Bei der zweiten Variante, was wir jetzt sind, gibt es keine Ausnahmen. Einreiseanmeldung wird als Pendler nicht benötigt, allerdings der Test

Online Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 653
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #663 am: 05. März 2021, 13:07:43 »
Natürlich müsst ihr auch die Einreisenmeldung online durchführen. Am Ende des Vorgangs wird zwar danach gefragt ob man als Pendler einreist, dies ist aber für ein Hochinzidenz- oder Mutantionsgebiet irrelevant, da es keine Ausnahmen von der Regelung gibt.

Zitat
Bitte beachten Sie:
Nach einem Aufenthalt in einer Region mit einem besonders hohen Risiko aufgrund des verbreiteten Auftretens von bestimmten Varianten des Coronavirus SARS-CoV-2 (Virusvarianten-Gebiet) gelten keine Ausnahmen. Sie müssen dann stets die digitale Einreiseanmeldung ausfüllen, wenn Sie sich in den letzten 10 Tagen vor Einreise in einem Virusvarianten-Gebiet aufgehalten haben.

Quelle: https://www.einreiseanmeldung.de/#/ -> Wann muss ich meine Daten nicht angeben?

« Letzte Änderung: 05. März 2021, 13:09:38 von Waylon57 »

Offline theo

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #664 am: 05. März 2021, 18:36:29 »
Dort steht bei wann muss meine Daten nicht angeben :

wenn Sie sich im Rahmen des Grenzverkehrs weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten haben
oder für bis zu 24 Stunden in die Bundesrepublik Deutschland einreisen,

Ich Arbeite 8 Stunden und mein Weg hin und Zurück zur Arbeit dauert 70 min.
Also bin ich unter 24 Stunden in Deutschland und brauche daher kein Einreiseformular.

Wäre ich Arzt und hätte 24 Stunden Bereitschaft, wäre ich darüber und müsste eins ausfüllen.

So verstehe ich das.

Füllt Ihr denn jeden Tag eins aus ?


Offline Dragonvamp

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 916
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #665 am: 05. März 2021, 18:49:24 »
Wie bereits von lilliputana angemerkt wurde gibt es einen Unterschied zwischen Risiko- und Mutationsgebiet.

Weiter unten auf der Seite vom Saarland steht nämlich:

Bitte beachten Sie:

Nach einem Aufenthalt in einer Region mit einem besonders hohen Risiko für die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 aufgrund besonders hoher Fallzahlen (Hochinzidenz-Gebiet) gilt keine Ausnahme für Personen, die beruflich bedingt grenzüberschreitend Personen, Waren oder Güter auf der Straße, der Schiene, per Schiff oder per Flugzeug transportieren. Alle übrigen oben genannten Ausnahmen sind anwendbar.

Nach einem Aufenthalt in einer Region mit einem besonders hohen Risiko aufgrund des verbreiteten Auftretens von bestimmten Varianten des Coronavirus SARS-CoV-2 (Virusvarianten-Gebiet) gelten keine Ausnahmen. Sie müssen dann stets die digitale Einreiseanmeldung ausfüllen, wenn Sie sich in den letzten 10 Tagen vor Einreise in einem Virusvarianten-Gebiet aufgehalten haben.



Offline theo

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #666 am: 05. März 2021, 19:05:10 »
Ja super.


Zum eine schreiben Sie es gibt keine Ausnahmen und zum Anderen werden Ausnahmen definiert.
Das soll jemand verstehen.
Habe das Formular für Montag ausgefüllt und da stand dass ich mich unmittelbar nach Ankunft in Karantaine begeben muss.
( Ausnahmen gibt es ja keine )
Also mit Arbeiten ist da wohl nix wenn ich in der Firma ankomme.

Übrigens habe ich auf der Bundespolizei angerufen und gefragt wie es sich mit dem Einreiseformular verhält.
Der nette Beamte meinte bei der Kontrolle verlange er sich das negative Testergebnis.
Das Einreiseformular intressiere Ihn nicht.

Fülle jetzt trotzdem eins für mich und meine Frau aus,
ist halt eben das Problem des Gesundheitsamtes wenn Sie mit Sachen Belastet werden welche Sie nicht brauchen.

Wenn der Amtsschimmel reitet.
« Letzte Änderung: 05. März 2021, 19:17:16 von theo »

Online Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 653
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #667 am: 05. März 2021, 20:11:44 »
Es sollte doch wohl inzwischen jedem klar sein, dass das ganze Theater nur daher kommt, da 57 ein Virusvariantengebiet und halt kein "normales" Risikogebiet mehr ist.

Die Papiervariante ist im übrigen nur auszufüllen, wenn man dies online nicht tun kann. Dies war durch einen Hackerangriff bedingt, nur Anfang der Woche so.

Wenn man online seine Angaben macht, wird man bei Schritt 6 von 7 auch nach den Gründen für den Aufenthalt im Risikogebiet bzw. der BRD gefragt und da kann man dann auch angeben das man Pendler ist. Da die Einreiseanmeldung vom RKI an das zuständige Gesundheitsamt weitergeleitet wird, gehe ich davon aus, dass die aus der Adresse und der Angabe das man Pendler ist schließen können, dass man sich halt nicht Deutschland in Quarantäne begeben wird.

Offline Schnaeggschje

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 144
    • Profil anzeigen

Offline Eric

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 826
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #669 am: 06. März 2021, 10:04:54 »
Wurdet ihr schon kontrolliert? Ich persönlich habe bis jetzt weder in Deutschland noch in Frankreich irgendwelche Kontrollen gesehen.

Offline Mark

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 135
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #670 am: 06. März 2021, 12:42:09 »
Wurdet ihr schon kontrolliert? Ich persönlich habe bis jetzt weder in Deutschland noch in Frankreich irgendwelche Kontrollen gesehen.

Ich wurde in der ganzen Zeit (also ~1 Jahr jetzt) drei, vier Mal von deutschen Polizisten (letztes Frühjahr) und ein Mal von französischen Gendarmen kontrolliert.
Einmal wurde ich von einem deutschen Ordnungshüter angegiftet, was ich denn in einem Risikogebiet zu suchen gehabt hätte, einmal vom franz.Gendarm darauf hingewiesen, dass meine CT fällig sei (hatte nicht dran gedacht, dass die in F ja nicht monats- sondern tagesgenau gilt).

C'est tout...

P.S. Ich fahre mehrmals pro Woche über die Grenze
« Letzte Änderung: 06. März 2021, 12:45:51 von Mark »

Offline theo

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #671 am: 06. März 2021, 13:08:16 »
 Habe heute Morgen auf der Corona Hotline des Saarlandes angerufen und das Problem geschildert.
Die Dame wollte mir die ganze Zeit was von den Testmöglichkeiten erklären, bis ich Ihr nochmal erklärt habe dass ich die Testmöglichkeiten kenne und alles Paletti dahingehend ist.
Problem Unklarheit Einreiseanmeldung für Grenzgänger wenn Sie Arbeiten.
Das kannte Sie auch nicht und war der gleichen Meinung wir der Bundespolizist dass nur der Negative Test relevant wäre.

Hundertprozentig wusste Sie es nicht.


Offline Dragonvamp

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 916
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #672 am: 06. März 2021, 15:45:49 »
Dann musst du beim Ministerium anrufen, denn die wissen das 100%ig :nixwieweg:

Online Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 653
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #673 am: 06. März 2021, 19:03:50 »
Habe heute Morgen auf der Corona Hotline des Saarlandes angerufen und das Problem geschildert.
Die Dame wollte mir die ganze Zeit was von den Testmöglichkeiten erklären, bis ich Ihr nochmal erklärt habe dass ich die Testmöglichkeiten kenne und alles Paletti dahingehend ist.
Problem Unklarheit Einreiseanmeldung für Grenzgänger wenn Sie Arbeiten.
Das kannte Sie auch nicht und war der gleichen Meinung wir der Bundespolizist dass nur der Negative Test relevant wäre.

Hundertprozentig wusste Sie es nicht.

Es gibt keine Unklarheiten, du wohnst in 'nem Mutantengebiet ( :o )und die Forderungen vom RKI die du umzusetzen hast sind klar definiert. :zwinkern:


Offline theo

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 69
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #674 am: 07. März 2021, 11:03:46 »
Hi,
Mutantengebiet ?
Ist das ein Weiterer Begriff vom RKI ?
Was muss ich denn da beachten ?
Spass Beiseite, aber Risikogebiet, Hochinzidenzgebiet, Virusvariantengebiet wer soll da noch durchblicken ?

Ich habe es kapiert, da Grand Est sich um ein Virusvariantengebiet handelt gibt es keine Ausnahmen.
Das ist der springende Punkt.
Auf der Homepage von Baden Württemberg ist es gut erklärt.

Ist kein Problem, ich werde jeden Tag ne Einreiseanmeldung ausfüllen.