Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Grenzgänger Corona  (Gelesen 16266 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline readonly

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 102
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #135 am: 15. April 2020, 16:22:54 »
 nein, kenne leider niemanden und habs selbst auch noch nicht probiert.

Offline Matthias#28

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 992
  • noch 5 cm ... mach hin
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #136 am: 15. April 2020, 16:30:45 »
Zahlenspiele:
Jedes Jahr sterben von der Weltbevölkerung an Hunger: 0,1161%
Bis jetzt sind an Corona gestorben (gemeldete Faelle): 0,0015%
ca. 9Mio stecken sich jedes Jahr an Grippe in DE an. Davon sterben ca: 0,2778%
In Bezug gesetzt zur Anzahl der gemeldeten Einwohner Deutschlands: 0,0301%
gruss Matthias

Offline Bingo

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 346
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #137 am: 15. April 2020, 18:58:30 »
nein, kenne leider niemanden und habs selbst auch noch nicht probiert.

Musste letzte Woche mit meinem Sohn wg Arzttermin nach D. Hatte je für uns beide die Formulare für den Grund der Fahrt und auch für die Wieder-Einreise (waren da gerade ganz neu) dabei. Dazu halt Perso & titre de séjour von mir, carte d'identité vom Sohnemann (doppelte Staatsbürgerschaft) und eine Bescheinigung der Praxis über den Termin. Die Gendarmen waren bei der Ausreise erfreut, dass ich auch die Zettel für die Wieder-Einreise dabei hatte. Konnte ohne Probleme zu der dt Grenzkontrolle weiter fahren.
Auf dem Rückweg war allerdings weit und breit kein Gendarm zu sehen. Daher kann ich nicht sagen, ob ich so auch wieder ohne Probleme retour gekommen wäre.
Werde beim nächsten Mal noch eine Rechnung mitnehmen, falls der titre de séjour nicht reichen sollte.

Offline g2122

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 383
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #138 am: 15. April 2020, 19:24:09 »
bin am Samstag auch direkt bei der wiedereinreise kontrolliert worden von den Gendarmen hatte nur die normale attestation und perso haben nix gesagt

Offline -Helmut-

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 716
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #139 am: 15. April 2020, 19:25:11 »
Was nützen Euch Zahlen ohne nähere Zusammenhänge Und selbst wenn 3 Millionen Deutsche oder Franzosen solche Zahlen Merkel und Macron unter die Nase reiben könnten, würden die keinen Millimeter von ihrer Taktik abrücken.
Schon mal auf die Idee gekommen, dass Corona nur ein willkommenes Mittel der Wahl sein kann, dieses Thema nur ein Ablenkungsmanöver ist?

Es gibt 20000 bis 30000 Tote durch Krankenhauskeime! Es gibt 180000 Tote oder gar mehr aufgrund des Tabakkonsumes. Wird Tabak deswegen verboten, nein, garantiert nicht, daran wird immer gut verdient. Die Zahl der Toten wegen Alkohol oder gar Drogen sind mir momentan nicht bekannt. Egal, würde bei Merkel/Macron nichts ändern. Die reden auch nie über die von ihrer Sparpolitik und ihrem Privatisierungswahn gemachten Fehlern! Es wird auch nach Corona keine Analysen geben, welche Fehler die Politikverantwortlichen gemacht haben.

Wie viele Krankenhäuser wurden geschlossen, wie viele Ärzte und weiteres Personal reduziert. Davon redet niemand in den Medien, diese verhalten sich alle nach der Vorgabe, political Correctness. Nur nichts an der Politik kritisieren. Man müsste ähnliches erwarten wie Gelbwesten, Polizei dagegen einsetzen usw.
Nur bei der Polizei wurde auch erheblich gespart. Bis all die vorherigen Sparmaßnahmen ausgeglichen werden könnten, vergehen Monate und längere Zeiträume.

Wieso sind unsere angeblich so klugen Politiker, die immer nur eines im Auge hatten, nicht in der Lage unabhängige und kluge Aufträge an Wissenschaftszweige zu vergeben? Nur RKI und Drosten durften Zahlen präsentieren, die niemand genauer hinterfragt hat.

Es wird einfach ein Horrorszenario angenommen, unterstellt, das keiner genaueren Prüfung standhalten könnte.
Normale Sterbefälle werden sinngemäß misbraucht usw.
Es wird einfach unterstellt, jede Person  hat ein 200 prozentiges Infektionsrisiko, das ist die Logik von diesen Entscheidern. Imune oder so gesunde, dass denen fast nichts infektiöses passieren kann, wird grundsätzlich ausgeschlossen!
Es wurden auch keine Juristen, Ethiker befragt, sondern ähnlich wie von der DDR bekannt, eine Ausgrenzung vor genommen und fast stasiähnliche Methoden generiert. Politik hält sich ja grundsätzlich für unfehlbar.

Von Fachkräftemangel, den es nie gegeben hatte, ist keine Rede mehr, von Industrie 4.0 und ähnlich benannten auch nicht. Auf die von Wirtschaftsweisen geäußerte Warungen einer Weltwirtschaftskrise wurde nie eingegangen.

Obwohl nicht nur unsere Finanzminister nun davon reden, dass die wirtschaftlichen Folgen kein Problem werden, weil der Staat immer Mittel zur Verfügung hat und nutzen wird, wird wieder mal um etliches drum herum geredet. Kein Staatsoberhaupt gibt zu, dass die nach belieben Geld drucken können. Diese angeblichen Regeln untereinander, die eine übermäßige Staatsverschuldung verhindern sollen, werden nicht ein gehalten, nicht wirklich kontrolliert.

Zurück zu den Zahlen. Ergänzt doch mal, welches Land sich auf welche Werte verschuldet hat! Das sind nicht nur Italien, Griechenland, Spanien.
Man kann diese Länder nicht einfach mit einer Planierraupe einebenen. Es muss halt wie früher gewisse Umverteilungen geben.
Früher waren das Raubritterzüge, Weltkriege, Plünderungen, Enteignungen. Die Todeszahlen hatten dabei eine ganz andere Dimension, da ist Corona Pipifax.

Kann sein dass ich mich mit meinen Zeilen schon unbeliebt gemacht habe, weil man anders denkende einfach schlecht machen kann, um zu demonstrieren wie sehr viele sinngemäß Andere denken lassen und systemkonform sein wollen.
Die Frage ist doch, wieso gab es diverse Revolutionen, wollen diese Gelbwesten nur Kravall machen. Na, mal darüber nach gedacht, und warum die nun noch ruhig bleiben, aber nach Corona sicherlich wieder aktiv werden. Nicht aus Langeweile, oder Kravall-Willen.

Abschließend noch die Frage, warum gibt es bei den Deutschen fast nur brave Nicker, die egal was irgendwelche Entscheider entscheiden immer nur nicken, nichts gründlicher hinterfragen.
Ich verabscheue ihre Meinung, doch ich werde mein Leben lang dafür kämpfen, daß sie sie äußern dürfen! (Voltaire)

Offline Gabrielle

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 477
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #140 am: 16. April 2020, 12:47:29 »
Lieber @Helmut,
deine (mehr oder weniger) kluge Analyse in allen Ehren.
Wie du schreibst: ...Abschließend noch die Frage, warum gibt es bei den Deutschen fast nur brave Nicker, die egal was irgendwelche Entscheider entscheiden immer nur nicken, nichts gründlicher hinterfragen...
Da stellt sich mir die Frage: "Was würdest du denn vorschlagen, was in der jetzigen Situation gemacht werden müsste?". Respektive: "Was würdest du denn, wärst du an entsprechender Stelle, tun?".
Nur gründliches Hinterfragen ist, mit Verlaub, nicht (nur und ausschließlich) das Mittel der Wahl.
Also?

Passt alle gut auf euch auf und bliebt gesund - Gabrielle

Offline Dragonvamp

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 838
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #141 am: 16. April 2020, 13:31:33 »
Dazu brauchst Du das hier:
Voyage international depuis l’étranger vers la France métropolitaine

Und das übliche Formular zum Bewegen innerhalb Frankreichs:
Attestation de déplacement

Beides hier:
https://mobile.interieur.gouv.fr/Actualites/L-actu-du-Ministere/Attestation-de-deplacement-et-de-voyage

Vielen Dank für die Links. Kennst du denn Leute, die das schon ausprobiert haben und für die es geklappt hat?

Ich nutze das online Formular hin und wieder. Ist doch angenehm. Wurde bis dato aber noch nicht damit kontrolliert

Offline Matthias#28

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 992
  • noch 5 cm ... mach hin
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #142 am: 16. April 2020, 14:45:51 »
Ich nutze das online Formular hin und wieder. Ist doch angenehm. Wurde bis dato aber noch nicht damit kontrolliert
meine Nachbarin faehrt jeden Tag zur Arbeit nach Kandel, und sie berichtet mir, obwohl sie alle Papier immer bei sich hat, und die immer deutlich sichtbar in die Windschutzscheibe legt, nimmt die Schikane an dem Grenzuebergang Lauterburg/Bienwald (A35/B9) deutlich zu.

Was nun? Ich bin quasi "gefangen" in DE und muesst auch ueber den gleichen Grenzuebergang mal wieder nach Hause. Die kleinen Grenzen Scheibenhardt und der kleine in Lauterbourg sind zu. Laut meinen Infos haben sie die Passage Niederlauterbach und Salmbach auch blockiert.

 :water: ich wieder mal heim :flag:
gruss Matthias

Offline readonly

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 102
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #143 am: 16. April 2020, 14:49:55 »
Aber Du kannst doch einreisen, wenn Du Deinen primären Wohnsitz in F nachweisen kannst!

Offline Matthias#28

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 992
  • noch 5 cm ... mach hin
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #144 am: 16. April 2020, 15:07:57 »
Aber Du kannst doch einreisen, wenn Du Deinen primären Wohnsitz in F nachweisen kannst!
Nun ne Rechnung kann ich sicherlich aus dem Internet rausfummeln. Aber ob ich auch wieder raus aus dem Elsass komme, das ist die Frage??

Ich habe mit einem deutschen Grenzer gesprochen. Er meinte: wir lassen sie nach FR, aber ob die sie wieder rauslassen?

Meine Situation: Bin Witwer,  bin seit kurzem Rentner :-), habe mein Wohnsitz mit eigenem Haus im Nordelsass, und habe nun eine liebe Freundin gefunden bei Karlsruhe. Da will ich schon hin und her fahren.

Welche Papierer brauch ich da alles? Ganz geblickt habe ich das nicht.
Ich muss den Grenzuebergang A35/B9 Lauterbourg nehmen.
Iffezheim ging auch, auch wenn es ein moerder Umweg waere - der Liebe wegen wuerde ich das natuerlich auch machen :-)
gruss Matthias

Offline readonly

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 102
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #145 am: 16. April 2020, 15:22:18 »
Die lassen Dich auch wieder zurück, BW-Koronaverordnung Paragraph 2 (5):

die sich weniger als 48 Stunden im Ausland aufgehalten haben oder Perso- nen, die einen sonstigen triftigen Reisegrund haben; hierzu zählen insbeson- dere soziale Aspekte wie etwa ein geteiltes Sorgerecht, der Besuch des nicht unter dem gleichen Dach wohnenden Lebenspartners, dringende medizini- sche Behandlungen oder Beistand oder Pflege schutzbedürftiger Personen.


Aber Achtung: das ist BW! Was RP (Lauterburg) macht, kann abweichen.

Wenn Du über Iffezheim fährst, kannst Du hier schauen (die beiden unteren Bilder), ob Stau Richtung F aufgrund blauer Fahrzeuge ist. Tipp: der Stau löst sich meist gg 16:30 auf.
Aktuell ist grad kein Stau  :pfeif:
http://frontieres.inforoute67.fr/cam/

Offline spirou

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #146 am: 16. April 2020, 15:37:30 »
Hallo Matthias,
ich fahr zur Zeit auch jeden Tag mangels anderer Gelegenheiten über diese Grenze.
Was Deine Nachbarin sagt kann ich überhaupt nicht bestätigen.
Die deutschen Grenzer sind sehr freundlich, man hält seine Papiere aus dem Auto, die schauen sich den Ausweis und dein Einreisepapier an
und schon gehts weiter.
Bei der Rückreise wurde ich bisher nur 2X von den Franzosen kontrolliert, muß sagen die sind fast noch freundlicher wie die Deutschen,
mit denen kann man auch noch Spässchen über die vielen unterschiedlichen Papiere machen, klappt alles tadellos.
Füll doch einfach das Grenzgängerapier von der Bundespolizei aus, schreib die Adresse deiner Freundin rein und als Arbeitgeber irgendein Ing. Büro o.ä. das sich an dieser Adresse befindet. Das wird überhaupt nicht kontrolliert. Die deutschen schauen nur ob der auf dem Zettel, der auf dem Ausweis und der im Auto derselbe ist.
Dasselbe machst Du für die Franzosen. Die wollen nur dieses Papier sehen JUSTIFICATIF DE DÉPLACEMENT PROFESSIONNEL obs die Firma gibt oder wo die ist interessiert die nicht.
Grüße

Offline Dragonvamp

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 838
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #147 am: 16. April 2020, 16:10:38 »
Die kleinen Grenzen Scheibenhardt und der kleine in Lauterbourg sind zu.

Kann man da noch rüber laufen? Nur mal so am Rande...

Offline Matthias#28

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 992
  • noch 5 cm ... mach hin
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #148 am: 16. April 2020, 16:34:43 »
Die kleinen Grenzen Scheibenhardt und der kleine in Lauterbourg sind zu.

Kann man da noch rüber laufen? Nur mal so am Rande...
okay, aber als ich das letzte Mal am kleinen Lauterburger war, stand an dem Autohaendler ein Luchs (kann man leider auf dem Bild nicht erkennen). Da hatte ich schon Respekt.
Ausserdem laufen nutzt nix, ich habe dann immer noch 12 km nach Hause.
Und der Typ vom Tabaklaedle sagte damals, er macht bald zu, weil im die Elsaesser als Kunden fehlen. Da kaeme keiner mehr.
gruss Matthias

Offline Dragonvamp

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 838
    • Profil anzeigen
Re: Grenzgänger Corona
« Antwort #149 am: 16. April 2020, 17:33:46 »
War für mich auch rein interessehalber, ob man da noch drüber laufen kann.

Könnte dir aber anbieten, dich sonst mal dort abzuholen, dich nach Hause zu bringen und dann wieder dorthin zu fahren. Falls das eine Option ist?!?