Grenzgaenger Forum

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Tina.!

Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 »
76
Technik / Re: livebox Verbindung bricht immer wieder zusammen
« am: 25. September 2017, 09:06:07 »
Hallo! Das Problem haben wir auch. Mein Mann arbeitet im Homeoffice und ist auf die eh schon sehr langsame Verbindung angewiesen, die seit August miserabel ist. Laut Orange bestehen keine Probleme. Glasfaser ist nicht möglich da 700 m  zu weit vom Verteilerkasten weg. Neues Modem haben wir bereits.... Sehr blöd alles :-(

77
Steuern / Re: Problem mit Feld 8TK im Formular 2042
« am: 16. August 2017, 14:01:28 »
Hallo Mathis,

also was ich sagen kann, dass sich bei den Feldern etwas geändert hat.
Was genau ich dir allerdings auch nicht sagen. Ich war dieses Jahr das erste mal  bei denen
http://www.frontaliers-moselle.com/

aufgrund dessen, dass ich das erste mal die Steuererklärung als Hauseigentümerin machen musste und nichts falsch machen wollte und er sagte mir, dass ich mein zu versteuerndes Einkommen in einer anderen Spalte eintragen muss als die Jahre davor.

Also du könntest dort mal nachfragen. Sie können die bestimmt weiterhelfen und für 26 € Jahresbeitrag kann man nichts sagen denn sie helfen bei allen Rechtsfragen...

Viele Grüße
Christina

78
Hallo zusammen,

ich modernisiere im aktuell meine Elektrik durch einen befreundeten deutschen Elektriker. Das bedeutet im Detail:

- neuer Sicherungskasten
- mit 18 Sicherungen (aktuell nur 5)
- neuer FI-Schutzschalter
- komplett neue Zuleitungen (12 Stück - aktuell liegt nur eine in den Keller und eine für den Rest vom Haus)
- teilweise Neuverlegung der Leitungen in der Wand (ordnungsgemäß im Rohr)
- ein Großteil der Leitungen kann noch verwendet werden da von den Anforderungen her ok

Ich habe noch einen uralt Zähler mit dem HP/HC nicht möglich ist.

Meine Fragen:
1. Wie gehe ich vor, wenn ich einen neuen Zähler beantragen möchte?
2. Was kostet mich das?

Allerdings meine wichtigste Frage:
Ist es überhaupt möglich einen neuen Zähler zu beantragen da meine Elektroinstallation nicht ganz dem neuesten Stand entsprechen wird? Es geht mir darum, dass ich die Leitungen zu 70 % liegen lasse denn sonst müsste ich kernsanieren da ich keine Überputzleitungen möchte (außer im Keller). Viele der Leitungen liegen so in der Wand und wurden mit eingegipst.

Wäre es dann im Endeffekt so:

- Lebe mit dem alten Zähler bis du nach und nach alle Leitungen modernisiert hast und beantrage dann den neuen Zähler  (was ja kein Beinbruch ist bei den günstigen Strompreisen).
 
oder

- beantrage den neuen Zähler denn du wirst ihn auch mit den vorliegenden Kriterien bekommen...

Danke im Voraus für eure Mühe !!

Viele Grüße
Christina

79
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Elektroauto
« am: 12. Juni 2017, 15:06:20 »
Hallo zusammen!

Hat jemand von euch schon Erfahrungen gemacht bzgl. Elektroauto? Es geht mir um die Fragen:
- Kauf in F  -> Zuschuss
- Kauf in D --> Zuschuss + Zulassung
- Inzahlunggabe eines alten Benzin-Fahrzeugs

Aktuell fahre ich am Tag 90 Kilometer zur Arbeit daher hege ich die Überlegung denn es würde sich rechnen.
Im Netz habe ich allerdings unterschiedliche Infos zur Förderung gefunden.
Mein aktuellster STand ist, dass es für ein reines E -Auto 10.000 € gibt und für einen Hyprid 7200 €.

Ist das richtig?

Viele Grüße und danke!!!!
Christina

80
Steuern / Re: Aktuelle Steuererklärung - was wo ansetzen?
« am: 25. April 2017, 14:04:01 »
Ja absolut!!!! Habe am Samstag einen Termin dort. Vielen Dank nochmal für den tollen Tipp!!!!! :doppeld:

81
Steuern / Re: Wie/wo/wann 1. Einkommensteuererklärung
« am: 25. April 2017, 14:02:58 »
Hallo Sindy,

genau, du musst die erste Steuererklärung selbst machen (Formulare auf dem Finanzamt holen gehen und dann per Post einschicken). Denn sonst wissen sie gar nicht, dass du da wohnst.  =D
Ab dem nächsten Jahr bekommst du dann automatisch die Formulare zugeschickt oder kannst sogar auf papierlose Steuererklärung via Internet umstellen.

VG
Tina

82
Steuern / Re: Aktuelle Steuererklärung - was wo ansetzen?
« am: 19. April 2017, 15:48:18 »
Danke Paulchen Panther!
Fantastischer Tip, habe mir direkt einen Termin geholt. Ich glaube das wird mir noch mehr als einmal helfen! :D

83
Steuern / Re: Aktuelle Steuererklärung - was wo ansetzen?
« am: 11. April 2017, 13:54:57 »
Hat hier denn keiner vielleicht einen Hinweis für mich???  :'(

84
Nur zur Info an alle!  :doppeld: :winkerwinker:

85
Steuern / Re: Sensation: Keine Lohnsteuer in Frankreich für 2017!
« am: 21. März 2017, 12:43:33 »
Danke für den Post .... verstehe ich auch so aber unabhängig davon ob man bereits in F lebt oder 2017 umzieht...

Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass ein Staat auf die Jahreseinnahmen aus der Lohnsteuer verzichtet.....
insbesondere für Personen, die monatlich zahlen ändert sich nichts denn die Abschläge werden auch für 2017 jeden Monat abgebucht. Daher ist es für mich nicht ersichtlich wie das genau laufen soll. Denn wenn man ab den 1.1.2018 monatlich die Steuern zahlt für jeden neuen Monat so wurde ja auch bereits in 2017 für jeden Monat gezahlt. Eine Rückerstattung wird es hier nicht geben oder eine Verrechnung...

Zudem ist man NIE lohnsteuerfrei in Frankreich. Wenn du am 1. Juni nach Frankreich ziehst beantragst du parallel eine Steuerfreistellung in Deutschland. Das heißt bis zum 31.05. wirst du nach deutschem Recht versteuert und ab dem 1.6. dann nach französischem Recht. Da das bekanntlich dauern kann, kann es sein, dass man vielleicht 2 Monate bereits in F wohnt aber deutsche Steuern zahlt. Das bekommt man dann zurück erstattet sobald die Befreiung durch ist. Was weg fällt ist die Wohnsteuer. Diese wird nur fällig wenn man am 1.1. des Jahres einen französischen Wohnsitz hat. Wenn du jetzt am 15.01. erst nach F ziehst hast du Glück denn dann wird die erste Wohnsteuer erst im nächsten Jahr fällig.

86
Technik / Re: Elektroinstallation Frankreich
« am: 20. März 2017, 15:45:55 »
Hi!
 :winkerwinker:

Das ist total nett von dir, dankschön!!!!!! :-)

Das macht definitiv Sinn... ich hatte es bisher auch in jeder Wohnung in Frankreich so, erst in meinem Haus hatte ich das erste mal einen alten Zähler.

90 € für den Zählerwechsel wäre ja absolut ok.
Jedoch ist mein aktueller Stand, dass im Zuge des Zählerwechsels auch die komplette Stromanlage überprüft wird.
Beispielsweise:

- ist mein aktueller Zähler noch auf Holz verbaut                              - darf glaub ich nicht mehr sein
- habe ich die Kabel nicht in Rohren verlegt  in der Wand verlegt        - darf glaub ich auch nicht mehr sein

Würde für mich bedeuten, dass ich für alle Räume Aufputzleitungen verlegen oder alle Wände schlitzen muss....
Dahingehend würde ich dann von meinem Bestandsschutz Gebrauch machen und den alten Zähler behalten.... :rolleyes:


87
Steuern / Aktuelle Steuererklärung - was wo ansetzen?
« am: 20. März 2017, 09:04:23 »
Hallo!

Bereite mich schon langsam auf die Steuererklärung vor.

Ich bin seit 20.05.2016 Hauseigentümerin.

- Kann mir jemand sagen, wie ich das richtig in der Erklärung angebe?

- In welchem Teil muss ich / kann ich das Material fürs Haus ansetzen ? Heizung wurde von einer Firma gemacht, Dach in   Eigenleistung.

- in welcher Spalte kann man Studienkosten ansetzen?

Dankeschön!!! :-)

Viele Grüße
Christina

88
Technik / Elektroinstallation Frankreich
« am: 20. März 2017, 08:47:20 »
Hallo zusammen!!!  :winkerwinker:

Nun ist es so weit. Nachdem am Freitag mein Haus erst mal gar keinen Strom mehr hatte weil sich beim Einschalten der letzten Sicherung der FI verabschiedet,  habe ich nun zumindest in einem Teil wieder Versorgung drin aber den Fehler konnten wir nicht identifizieren. Hauptproblem ist, dass alle Steckdosen und Lampen des gesamten Hauses über eine Sicherung laufen... Suche den Fehler...   :nixwieweg:
Es war mir klar, dass ich es machen muss (Elektrik ist 20 Jahre) aber hatte gehofft, es würde noch vielleicht zwei JAhre dauern  :pfeif:   Naja egal. Lange Rede kurzer Sinn, wir machen im April die Elektrik dahingehend neu, dass wir neue Leitungen ziehen in alle Geschosse, 5 Sicherungen erhöhen auf 17 und alle alten Verteilerdosen raus werfen. Zum Glück können die Leitungen, die aus den Verteilerdosen gehen, liegen bleiben, so bleiben mir die Schlitzarbeiten in den Räumen erspart. Meine Frage wäre jedoch:

- ich habe noch einen Uralt-Zähler ohne HP und HC. Was wären die Auflagen um im Zuge der Erneuerung auf einen neuen Zähler umzustellen ? Mir ist etwas bekannt, dass dann alle Kabel in Kanälen verlegt werden müssen, was aktuell nicht der Fall ist. So müsste ich ggfls. alles Aufputz verlegen was nicht in meinem Sinne ist.

- Was kostet die Installation des neuen Zählers?

- Wer nimmt die Elektroinstallation ab in F? Der Elektriker oder ein externer Prüfer der EDF ? Mein Bekannter ist Elektromeister daher hat das entsprechende Know HOw. Jedoch möchte ich überlegen, ob ich mir den Stress antun soll hier alles um zu rüsten.... 

danke im Voraus für eure Hilfe!!!

Viele Grüße
Christina

89
Steuern / Re: Studiumskosten absetzen Steuererklärung
« am: 15. Februar 2017, 13:51:05 »
Die Info wäre super!
Kann man die auch rückwirkend angeben für 2013 + 2014??

90
Steuern / Studiumskosten absetzen Steuererklärung
« am: 13. Februar 2017, 12:19:48 »
Hallo zusammen!

Nach meinem Stand ist es nicht möglich Kosten fürs Studium abzusetzen.

Eine bekannte meinte nun, dass es doch möglich wäre jedoch wusste nicht wie und wo, welche Kosten genau und welche Beträge man absetzen kann da sie es über einen Steuerberater gemacht hatte.

Hatte einer von euch schon mal den Fall?
Ich studiere an der Fernuni Hagen und habe daher immer reichlich Fahrtkosten und Übernachtungskosten zudem muss ich regelmäßig an die Uni in Saarbrücken...

Wäre euch dankbar für Tips!

Liebe Grüße
Christina

Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 »