Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
Wohnen / Re: Kann ein Baugrundstück 12.000€ kostet?
« Letzter Beitrag von Frontalier_CH am Heute um 16:15:38 »
Das was Dragenvamp schreibt, kann ich so bestättigen. Oft werden Preise pro 100 m2 ausgegeben.

Wegen ohne Makler: Brauchen tut man die nicht für einen Verkauf. Wichtig ist aber, dass der Kaufvertrag, compromis de vente, von einem Notar verfasst wurde. Pflicht ist das nicht, aber ich würde dringend dazu raten. Am besten lässt Du den Vertrag von einem Notar verfassen, du bezahlt ihn ja schliesslich und man kann auch zu einem gehen, der deutsch spricht. Anschliessend wird der Notar Dir bzw. dem Veräußerer mitteilen, welche Dokumente zu liefern sind. Dringend abraten würde ich von der Unterschrift irgendwelcher ungeprüfter Vorverträge, weil selbst diese in vielen Fällen, selbst ohne Notar, rechtlich binden sind. Selbst ein handschriftliches Kaufangebot "offre d´achat" wo man sagt, man würde gerne Immobilie x für Betrag y kaufen wollen, ist, zumindest theoretisch, rechtlich bindend. Daher auf keinen Fall mal einfach so etwas unterschreiben.
2
Wohnen / Re: Kann ein Baugrundstück 12.000€ kostet?
« Letzter Beitrag von Dragonvamp am Heute um 10:18:25 »
Hey,

Wenn du so niedrige zahlen hast, handelt es sich meist pro 100m2
Was dann bei dem Grundstück 180.000€ wären.
Wenn direkt Preise im fünf oder sechsstelligen Bereich stehen, dann ist es tatsächlich meist der komplette Grundstückspreis

Die andere frage kann ich leider nicht beantworten

Grüße
3
Wohnen / Kann ein Baugrundstück 12.000€ kostet?
« Letzter Beitrag von jak74 am Heute um 08:12:54 »
Hallo, wer hat in Elsass ein wenig mit Immobilien Erfahrung?
Kann es sein dass ein voll erschlossenes Baugrundstück 1.500m² (Terrains de construction) 12.000€ kostet.
Wir sind ein auf der Suche und sind von den extremen Preisunterschieden von 8.000 bis 150.000€ verunsichert.
Auf was muss man bei eine Baugrundstück kauf, ohne Makler achten?
4
Rund um's Kind / Steuerfreibetrag übertragen
« Letzter Beitrag von Dragonvamp am Gestern um 19:29:46 »
Huhu an alle,

Mal was anderes.
Mein Ex hat mich gefragt ob ich ihm meinen halben Freibetrag überschreiben kann.
Situation: er lebt in Deutschland und ist alleinerziehend von seinen zwei Söhnen.
Unsere Tochter lebt bei mir in Frankreich.

Er meint das ist möglich.

Mir stellt sich dabei die Frage, selbst wenn dem möglich wäre: unsere Tochter lebt doch bei mir. Und hätte das irgendwelche Konsequenzen für mich?

Habt ihr da Erfahrungen?

Danke

Wünsche ein schönes Wochenende

Grüße

Dragon
5
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Jobrad für Grenzgänger !??!
« Letzter Beitrag von sven1389 am Gestern um 15:44:43 »
Hi :winkerwinker:,

hat jmd von euch schon Erfahrungen mit dem Jobrad Angebot ? Nach meiner Kalkulation/Überlegungen wäre das ganze weniger attraktiv als in D :anixwissen: bin gespannt ob jmd etwas weiß  :) :) :)
Sollte ansich ja mit einem Firmenwagen vergleichbar sein, oder ?

Gruß & merci à tous :doppeld:
6
Wohnen / Re: Finanzierung einer Neubauwohnung in Frankreich
« Letzter Beitrag von spirou am Gestern um 07:47:17 »
Hallo,
ich sprech davon, falls du im Ausland selbstständig bist, also in D CH B u.s.w.
Das Problem ist, die wollen ja alles von dir wissen und als Angestellter in F steuerpflichtiger steht ja alles in deiner Steuererklärung.Von Selbstständigen wollen die Bilanzen der letzten 3 Jahre. Wenn die Bilanzen aber z.B. aus D kommen haben 3/4 der Banken das Problem daß sie sie nicht lesen können und daher gleich sagen sie machen das nicht.
Grüße
7
Wohnen / Re: Finanzierung einer Neubauwohnung in Frankreich
« Letzter Beitrag von g2122 am 17. August 2018, 21:36:19 »
wieso nehmen die einen nicht wenn man selbstständig ist?
8
Wohnen / Re: Finanzierung einer Neubauwohnung in Frankreich
« Letzter Beitrag von Werner am 17. August 2018, 18:00:04 »
Hallo Spirou,

600 € nur für die Erstellung eines Angebotes ist ziemlich viel.

Mittlerweile nach mehreren Recherchen, was die Kosten betrifft, hat sich mein EK eher auf 40% reduziert.
Die Versicherung heißt wohl Assurance emprunteur (ADE).
Dazu habe ich 2 Artikel gefunden:
https://www.april.fr/informations/comment-calculer-le-cout-de-son-assurance-emprunteur
https://www.emprunter-malin.com/calcul-taux-assurance-credit/

Wenn man älter als 35 ist, liegt dieser Taux wohl bei 0,42%.
Taux des assurances de groupe d’une banque

Les taux des assurances de groupe sont basés sur le principe de la mutualisation des risques (d’où la notion de groupe). En voici des exemples :
    0,3 % par an en ce qui concerne le financement des investissements locatifs, sans distinction d’âge.
    0,276 % par an pour les moins de 35 ans, pour une résidence principale ou secondaire.
    0,42 % par an pour les plus de 35 ans, pour une résidence principale ou secondaire.


Schöne Grüße
Werner
9
Wohnen / Re: Finanzierung einer Neubauwohnung in Frankreich
« Letzter Beitrag von spirou am 17. August 2018, 14:43:13 »
Hallo,
warum machst du dir einen Kopf wegen ein paar Kröten einer Lebensversicherung, wenn du 50% Eigenkapital für eine Wohnung beisteuern kannst?
Die Versicherung heißt assurance vie und muß 100% der Kreditsumme betragen, das ist gesetzlich vorgeschrieben.
Man kann da alles mögliche mitversichern, Krankheit Arbeitslosigkeit u.s.w. das muß aber alles nicht sein.
Manche Banken bieten das als Paket so an, dann nur nach der vorgeschriebenen Risikolebensversicherung fragen, wenn du das andere nicht willst, ist dann trotzdem meistens etwas günstiger.
Theoretisch kannst du eine bestehende Lebensvers. einbringen, dann wird die Bank aber kein Angebot erstellen.
Die verkaufen Ihren Kredit und Ihre LV dazu, so ist das halt.
In D, also in B-W andere Bundesländer kenne ich mich nicht aus, gibt es fast nur die LBS die in F finanzieren.
Da das nach franz. Recht geschehen muß haben die eine franz. Partnerbank.
Ich hab die Unterlagen kommen lassen, die verlangen für das erstellen eines Angebotes 600 €.
Ich hab dann in KA angefufen, da geht sogar ein Franzos ans Telefon und hab den gefragt ob ich ihm mein Vorhaben mal zusenden kann. Er kann ja mal reinschauen und mir vorab sagen obs nen Wert hat oder nicht.
Der sagte ja schicken sie mir mal alles ich schaus mal an, hab nie mehr was von ihm gehört.
Aber mit 50% Eigenkapital nimmt dich jede franz. Bank mit Kußhand auch ohne franz. Wohnsitz, es sei denn du bist selbstständig.
Grüße
10
Wohnen / Re: Finanzierung Hauskauf Frankreich über deutsche Bank - hat jemand Tipps?
« Letzter Beitrag von Werner am 17. August 2018, 13:17:20 »
Hallo Ini,

wie viel Prozent der Versicherungssumme zahlst Du für deine Lebensversicherung?
Heißt diese Versicherung übersetzt Lebensversicherung oder hat sie einen speziellen Namen?

Arbeiten die Banken jeweils mit bestimmten Versicherungen?
Ich nehme an, dass jede Versicherung ihre eigenen Konditionen hat und man hier sich auch erst überall einlesen muss, bis man die passende Versicherung gefunden hat.

Danke & Schöne Grüße,
Werner
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10