Neueste Beiträge

Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
51
Steuern / Re: Ab 2019 Steuerabzug direkt vom Arbeitgeber...
« Letzter Beitrag von Bingo am 07. September 2018, 23:09:51 »
Gucke mir normalerweise nur die 1. Seite an, sofern das mit dem übereinstimmt, was mein Mann im Vorfeld ausgerechnet hat. Auf die anderen beiden Seiten hat er mich hingewiesen nachdem ich fragte, wie das denn jetzt ab 2019 läuft.
52
Steuern / Re: Ab 2019 Steuerabzug direkt vom Arbeitgeber...
« Letzter Beitrag von Waylon57 am 07. September 2018, 17:11:12 »
Es läuft weiterhin monatlich wie bisher.
Steht direkt oben auf der 2. Seite vom Bescheid.
Auf der 4. Seite steht auch wieviel abgebucht wird.


Ich hätte das Ding mal komplett lesen sollen.

Danke für den Hinweis.
53
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Oltimer von Frankreich nach Deutschland fahren
« Letzter Beitrag von quinson am 07. September 2018, 16:15:21 »
Muss ein Fahrzeug Oldtimer Citroen BX von Nizza nach Deutschland überführen .
mein Wissensstand :
rote Nummer aus  Deutschland geht nicht aussage Zoll F und D
Zoll F sagt mit altem Kennzeichen darf ich wenn ich ausführen will in Frankreich fahren muss nur das Fahrzeug versichern .

und jetzt die Frage wie bekomme ich das für einen Tag oder auch 3 Tage versichert???
Währe schön wenn mir einer helfen könnte

mit bestem dank im voraus
54
Steuern / Re: Ab 2019 Steuerabzug direkt vom Arbeitgeber...
« Letzter Beitrag von Bingo am 07. September 2018, 14:50:18 »
Es läuft weiterhin monatlich wie bisher.
Steht direkt oben auf der 2. Seite vom Bescheid.
Auf der 4. Seite steht auch wieviel abgebucht wird.
55
Steuern / Re: Ab 2019 Steuerabzug direkt vom Arbeitgeber...
« Letzter Beitrag von Waylon57 am 07. September 2018, 05:11:37 »
Hallo Zusammen, heute habe ich auch meine Steuersachen bekommen. Es steht nichts davon drin, dass es so weiterläuft wie bisher. Also werde ich nach Wissembourg fahren und mir Klarheit verschaffen. Dauert aber 2 Wochen. Melde mich dann!

Gruß Zaren

Ich hab' die auf dem Beiblatt angegebene Nummer angerufen. Der Mitarbeiter am Telefon wollte meine Steuernummer wissen und konnte mir damit meine Fragen beantworten.

Er hat folgende Aussagen gemacht:
Trotz dem Hinweis auf der Steuererklärung, dass der monatliche Abschlag am 31.12. endet, läuft dieser weiter. Heißt also in unserem Fall, dass der Anteil meiner Frau ab 2019 direkt mit dem Gehalt in Frankreich eingezogen wird und mein Anteil weiter über Abschläge läuft.   
56
Steuern / Re: Ab 2019 Steuerabzug direkt vom Arbeitgeber...
« Letzter Beitrag von Zaren am 07. September 2018, 00:43:31 »
Hallo Zusammen, heute habe ich auch meine Steuersachen bekommen. Es steht nichts davon drin, dass es so weiterläuft wie bisher. Also werde ich nach Wissembourg fahren und mir Klarheit verschaffen. Dauert aber 2 Wochen. Melde mich dann!

Gruß Zaren
57
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Re: EU PKW in France zulassen - NUR Probleme -
« Letzter Beitrag von Ralph am 06. September 2018, 13:03:16 »
wir haben vor 6 jahren ein Auto in D gekauft das vorher in F zugelassen war.
Es war bereits neu in D zugelassen als wir es kauften. Der Händler dachte wohl, das er es dann schneller verkaufen kann.
Wir haben es abgemeldet übernommen.
Ich bin dann einfach bei uns zur SP mit der Rechnung des Händlers und der Entwerteten carte grise.
Bekam das Auto sofort wieder zugelassen. Als wenn es nie in D war.

Eigentlich müsste man es dann online wieder zulassen können.
Es ist ja sicher noch im System.
58
Steuern / Arbeiten außerhalb der Grenzzone
« Letzter Beitrag von Ralph am 06. September 2018, 12:52:13 »
Hallo,

ich habe ein Stellenangebot im Raum Stuttgart.
Da wäre ich ca. 3-4 Tage im Büro dort und 1-2 Tage zuhause im Homeoffice (F).
Für die Zeit dort würde ich mir ein Zimmer suchen.
Wie läuft das steuertechnisch ?
komplett in D versteuern ?
Anteilmäßig in D oder F ?
Habe ich ne chance auf eine unbeschränkte Steuerpflicht in D ?
Die letzten Jahre war ich Grenzgänger.

Vielen Dank für Hilfe bei der Entscheidung.

Gruß Ralph
59
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Re: EU PKW in France zulassen - NUR Probleme -
« Letzter Beitrag von moni am 05. September 2018, 11:58:05 »
Den Quitus fiscale brauchst Du immer, wenn Du ein Fahrzeug importierst (da würde auch die Suche hier im Forum helfen ...). Das Formular findest Du im Internet, füllst es aus und gehst zu Deinem zuständigen Finanzamt. Dazu brauchst Du noch den Kaufvertrag (den Du ja sogar schon übersetzt hast), die Papiere, Deinen Ausweis und einen Wohnsitznachweis. Beim Quitus fiscale wird im Prinzip nur festgestellt, dass das Fahrzeug älter als 6 Monate ist und mehr als 6000 km drauf hat (also kein Neufahrzeug ist), damit Du nicht nochmal die Importsteuer zahlen musst.
Die in Haguenau können den Quitus fiscale nicht für Dich organisieren, da Du nicht zu dem Finanzamt in Haguenau gehörst. Aber sie können die restliche Abwicklung machen, wenn Du ihnen den Quitus mit den anderen Unterlagen schickst.
60
Das hilft mir bestimmt schon etwas weiter :-) Vielen Dank!
Jetzt hat der Zulassungsdienst geschrieben das ich eine "Quitus fiscale" bringen soll  :rolleyes:
Auf meinem litauischen Kaufvertrag, der jetzt endlich auch in französisch übersetzt wurde, ist die Umsatzsteuer nicht ausgewiesen :-( Ich bin doch eine Privatperson, der EU Händler darf mir das Auto gar nicht OHNE Umsatzsteuer (VAT) verkaufen. Der Kaufpreis ist einfach in brutto ausgewiesen. Das macht doch alles gar keinen Sinn. Jetzt muss ich nachweisen, dass der Händler, wenn er den Smart zB. in France ohne Steuer gekauft hat und ich das Auto zurück nach Frankreich bringe, die Steuer dafür bezahlt wurde?!
"Quitus fiscale"
Kann ich so etwas online beantragen? Muss ich persönlich zu meinem Ortsansässigen Finanzamt oder könnte ich z.B auch bei dir in Haguenau gehen?
Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »