Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
Gesundheitswesen / Re: Einlagen für Arbeitssicherheitsshuhe
« Letzter Beitrag von Ralph am Heute um 22:29:00 »
mein Podologe hat mir gesagt Einlagen kosten bei ihm ca. 162 € (inkl. Abdruck/ Herstellung) -
die CPAM übernimmt ca. 20 € .
Beim Rest soll man die Zusatzkasse fragen was die davon übernehmen.
2
Steuern / Re: Einer Grenzgänger, Frau nicht, wie ist das mit den Steuern
« Letzter Beitrag von Ralph am Heute um 22:22:02 »
schlimmer - sie schlüpft in 1....
und wird beschränkt steuerpflichtig wegen des Auslandwohnsitzes.

In welchem Bundesland arbeitet sie denn ?

3
Steuern / Einer Grenzgänger, Frau nicht, wie ist das mit den Steuern
« Letzter Beitrag von Dienelta am Heute um 21:11:27 »
Hallo und guten Tag .
meine Frau und ich ziehen nach Frankreich.
Ich bin Grenzgänger, sie wahrscheinlich eider nicht (wegen 35 Kilometern) obwohl sie trotzdem jeden Tag nach Hause nach Frankreich kommen würde.
Nun zu meiner Frage:  wie wird sie besteuert wenn sie in Deutschland aktuell Lohnsteuerklasse 3 hat? Bleibt das dann so weil sie kein Grenzgänger ist oder schlüpft sie in die 4? Der 3 wäre natürlich für uns besser.
Ich setze mich auch erst seit kurzem mit dem Thema auseinander, also entschuldigt das ich noch keinerlei Durchblick habe. Ich hoffentlich ihr könnt mir helfen und vielen Dank vorab.
4
So - die immatriculation ist seit heute im Gange.
Am Wochenende war ANTS nicht erreichbar wegen Systemarbeiten.
Gestern habe ich mehrmals alles eingegeben und hochgeladen - Auftrag bestätigt, dann kam nochmal alles in
einer Übersicht und jedesmal wenn ich auf "valider" geklickt habe kam eine Fehlermeldung und ich solle es zu einem
späteren Zeitpunkt nochmal versuchen.
Heute Mittag dann ging alles durch . Bin gespannt wann ich meine Carte Grise bekomme.

Viele Grüße
Ralph

Heute hab ich Bescheid bekommen - habe bezahlt und die Carte Grise wird erstellt.
Geht also doch mittlerweile auch beim Import aus D ziemlich schnell. 23 Tage vom Antrag bis heute.
Man muß noch ankreuzen das man die Originalpapiere 5 Jahre aufhebt - die will also keiner mehr im Original.
5
Sonstiges / Illegal abgeladener Sperrmüll / Wissenbourg
« Letzter Beitrag von Katja77 am Heute um 13:22:18 »
Hallo zusammen,

bei meiner täglichen Gassirunde habe ich festgestellt, dass jemand seinen halben Hausstand auf einem abgelegenen Feldweg entsorgt hat.

Gibt es im Raum Wissenbourg eine Meldestelle oder kann man das bei der Marie melden?

Grüße
6
Salut
wurde vor einer Woche auf der Autobahn von einer  :police: Zivilstreife angehalten
Die haben mich gemessen. 140 bei erlaubten 100 km/h, alles auf Video
Ich wurde gefragt wo ich wohne, ich habe zwei Anschriften, die meinten, dass die Strafe zu mir nach D schicken würden
zzgl. sei wohl noch ein 1 monatiges Fahrverbot dabei
Können die das so durchsetzen? Ich habe seit Jahren einen franz. Führerschein - einkassieren etc. dürfen die ja nicht - wie soll das mit dem Fahrverbot gehen? Soll ich zum Anwalt?
Merci

Die dürfen sehr wohl deinen frz Führerschein einkassieren.

Mein Freund, Franzose im frz Auto, wurde geblitzt und bekam Fahrverbot. Er musste seinen frz. Frührerschein abgeben für 4 Wochen. Termin konnte man abstimmen, aber der Führerschein wurde vorübergehend in Deutschland einbehalten.

2 Anschriften: Vorsicht, dass man dir da keine Steuerhinterziehung anlastet (bei frz Kennezeichen...)
7
Steuern / Firmenwagen als Grenzgänger
« Letzter Beitrag von taram am Gestern um 10:13:08 »
Hallo zusammen,
ich bin ganz neu hier und auch gerade ins Elsass gezogen. Mein Arbeitsort liegt in Karlsruhe und ich habe einen Firmenwagen von meinem deutschen Arbeitgeber. Wird mit der 1% Regelung versteuert, also hat mein AG das Gesamtbrutto (also inklusive dem Firmenwagen) in das Grenzgängerformular eingetragen.
 Dieser wollte nun wissen, wie wir das mit dem Wagen machen sollen, denn ich muss die Entfernung zwischen Wohnort und Arbeitsstätte nach deutschen Steuerrecht versteuern und das wären bei 62km scheinbar Unsummen. Da ich nun aber in Frankreich Steuern bezahle gilt wahrscheinlich das französische Steuerrecht. Kann mir jemand sagen, wie das in Frankreich gehandhabt wird?

Liebe Grüße

8
Arbeiten / Re: Freelancer besser in DE oder F
« Letzter Beitrag von moni am 11. Dezember 2018, 21:07:59 »
Je nach Geschäftstyp kann man sich als Sebstständiger selbst als Geschäftsführer anstellen und kann man wieder Grenzgänger sein. Natürlich nur sofern alle anderen Kriterien zutreffen ... also Wohnort im einen Land und Arbeitsstätte im anderen Land etc etc
Grüße
moni
9
Arbeiten / Re: Freelancer besser in DE oder F
« Letzter Beitrag von Exilsarah am 11. Dezember 2018, 17:24:24 »
Hi,
ich hab das so gelöst, das ich mein Büro (und damit eine Adresse) in DE habe. Ich zahle zwar in DE die Steuern und Krankenversicherung, aber Laut meinem Steuerberater ist es auf Dauer sinnvoller, das Business in DE zu haben und nicht in FR.
Ich bin in gewisser Weise zwar eine Grenzgängerin, aber habe nicht die Vorteile. Lies mal das "Abkommen zur verhinderung von Doppelbesteuerung". Ist etwas trocken, aber eigentlich geht es. Da steht, das man leider als Selbständige(r) nicht als Grenzgänger gilt.
:-) Sarah
10
Steuern / Re: Steuern ab 2019, wenn man erst seit 2018 in Frankreich arbeitet
« Letzter Beitrag von Schwenker82 am 10. Dezember 2018, 13:59:38 »
Brief von Finanzamt FR erhalten, Grenzgänger = "altes System" - kein Abzug vom Arbeitgeber !
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10