Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
Marktplatz - Biete und Suche / Re: Lieferung aus Deutschland
« Letzter Beitrag von Zaren am 20. Februar 2019, 18:07:57 »
Hallo,

Wo wohnst du denn, dann kann ich dir Tips geben.

Gruß
2
Behörden / Am 01.April 2019 Umzug von D nach F. Haben noch Fragen, wer kann helfen ? :)
« Letzter Beitrag von Thoff am 20. Februar 2019, 14:27:48 »
Hallo alle zusammen, Bonjour à tous,

meine Freundin und ich ziehen am 01. April nach Frankreich (Schoeneck). Mietvertrag ist schon unterschrieben.
Ich hab mich hier schon im Forum und im Internet schlau gemacht, aber auch oft mal widersprüchliches gelesen.
Es bleiben einfach noch einige Fragen offen, deshalb fasse ich die hier einfach mal zusammen und hoffe auf eure Hilfe alle Unklarheiten zu beseitigen  :doppeld:
Zu unseren Fragen:

Das Formular No 5011 haben wir schon zu unserem deutschen Arbeitgeber zum Ausfüllen gegeben.
Was ist jetzt in welcher Reihenfolge zu tun und mit welchen Dokumenten und was kostet es eventuell ?

- Abmeldung alter Wohnort
- Anmeldung im neuen Wohnort in Frankreich
- Abgabe 5011 auf dem Finanzamt in Frankreich (kann man das per Post schicken oder muss man da persönlich hin ?, wie lange dauert es bis man sein Exemplar vom französischen Finanzamt zurückbekommt ? Das muss dann wiederum zum deutschen Arbeitgeber, das wars, oder ?)
-Habe was über eine Reform der Einkommenssteuer in Frankreich gelesen https://de.ambafrance.org/Steuerreform-in-Frankreich-tritt-2019-in-Kraft Die Steuer würde wie in Deutschland dann, direkt vom Brutto einbehalten. Ist das jetzt so ?
- Wenn man mal umgemeldet ist, wie sieht es mit dem abändern des Personalausweises aus, wer macht da den entsprechenden "Aufkleber" mit der neuen Adresse drauf ?
- Wie sieht es mit abändern des Wohnortes im Reisepass aus ?
- Wie ist es generell, wenn neue Ausweisdokumente benötigt werden. Wenn beispielsweise Perso oder Reisepass ablaufen oder verloren gehen. Wo bekommt man neue ? Muss man dazu zum deutschen Konsulat nach Straßburg ?
- Was ist mit der Wohnsteuer, muss ich das irgendwo anmelden, oder bekommt man da einfach einen Bescheid ?
- Habe gesehen man kann wohl vieles was das Finanzamt betrifft online machen https://www.impots.gouv.fr/portail/, da kann man sich mit seiner Steuernummer registrieren. Wann bekomme ich die ? Kann ich dann wirklich online alles abwickeln ?
- Dann das leidige Thema Kfz, wir haben insgesamt 2 Autos und 5 Motorräder. Hab schon mitbekommen dass das alles etwas kompliziertes ist als in D, wer hätte es gedacht  :zwinkern:
Bei den Autos kann ich ja noch einigermaßen folgen, aber bei Motorrädern wird es schwierig Infos zu bekommen. Hat jemand Erfahrung ? Muss ich bei Motorrädern auch so einen Malus bezahlen ? Die CO2 Werte der Motorräder sind mir gar nicht bekannt. Ich muss dazu sagen dass 2 der Motorräder auch über 30 Jahre alt sind.
Auch habe ich weder für die Motorräder noch die Autos noch irgendwelche Rechnungen. Das waren alles Gebrauchtfahrzeuge von privat gekauft. Wie schaut es da mit dem Quitus fiscal aus ? Man muss ja, wie ich gelernt habe vor Anmeldung eines Fahrzeugs erstmal nachweisen dass man Umsatzsteuer gezahlt hat. Wie ist das bei Privatkäufen gebrauchter Fahrzeuge. Bin für jeden Tipp, jede Anleitung dankbar wenn es um die Anmeldung von Kfz, insbesondere Motorrädern in Frankreich geht. Nehme auch gerne Tipps entgegen wie ich sie weiterhin in D angemeldet lassen kann  :pfeif:

So, ich glaube das war es erstmal. Ich danke euch schon mal für eure Hilfe.

Vielen Dank und viele Grüße
Merci beaucoup et meilleures salutations

Tobi





3
Den quitus fiscal gibt es in Metz auch sofort.
Dann hätte sich die Dauer weiter verkürzt.
4
Hallo,

bei mir lief es so:
Auto Freitags (09.11.18) in D gekauft, Kurzzeitkennzeichen drauf und überführt bis Forbach.
Am Samstag (10.11.)mit allen Papieren  zu einer Zulassungsagentur gegangen und dort das WW Kennzeichen erhalten. Hat 5 Minuten gedauert und 90€ gekostet. Danach noch zur Autoversicherung in Forbach.
Montags (12.11.) zum Finanzamt in Forbach, dort die Quittus Fiscale beantragt.
8 Tage später per Mail informiert worden, dass ich die genehmigte QF am Freitag, 22.11. im Finanzamt abholen könne.
Mit dieser und den ganzen Papieren nochmal zur Zulassungsagentur (23.11.) gegangen und das endgültige KZ beantragt.
Das endgültige KZ bekam ich dann auf der Agentur Anfang Januar - da es ein recht großer Diesel ist, hat mich das einmalig ca. 500€ gekostet.
Ist also recht entspannt und du kannst wirklich sehr schnell mit deinem "neuen" Voiture fahren.
Gruß

diese konnte ich dann
5
Puh,

das ist alles sehr verwirrend. Da scheint wirklich jeder zu machen was er will...
Ich leibäugle damit mir in D einen Gebrauchten zu kaufen, der die Kriterien nicht als Neuwagen zu gelten erfüllt. Ich würde den dann auch, wohne ja nur 5 km hinter der Grenze, mit Kurzzeitkennzeichen zu mir nach Mothern fahren. Jetzt habe ich hier etwas entweder nicht richtig verstanden, oder da wurde was geändert. Als ich vor einem Jahr endlich mein Fahrzeug aus "D" in Frankreich zulassen konnte, musste ich die Quitus Fiscale bereits haben um ein "WW"-Kennzeichen zu bekommen. Ist das heute nicht mehr so?
Ich habe damals für die QF alleine 4 Wochen gebraucht. Damals musste ich alle Unterlagen per Mail nach Haguenau schicken. Man hat sich dann irgendwann telefonisch bei mir gemeldet und einen Termin vereinbart für die Abholung der QF.  Dann endlich konnte ich die WW-Kennzeichen bekommen.
Wenn das jetzt ohne QF geht, dann könnte ich ja relativ schnell wieder fahren und dann in aller Ruhe die QF beantragen.

Liege ich irgendwie daneben?
6
Rund um's Kind / Creche Forbach
« Letzter Beitrag von marryket am 19. Februar 2019, 11:12:03 »
Kann jemand eine gute Creche in Forbach oder Schoeneck empfehlen? Kann man sich da erst nach Geburt anmelden und was kosten diese?
7
Steuern / Re: numéro d'accès en ligne impots
« Letzter Beitrag von Nase am 18. Februar 2019, 13:48:42 »
Was nun wieder mich interessiert.... Mein Steuerberater sagt er kommt da nicht weiter. Wie hast Du das bewekstelligt?

Jetzt schon Danke!
8
Wohnen / Re: Wohnung in Saargemünd / Saareguemines zu günstig vermieten
« Letzter Beitrag von Lausbub67 am 18. Februar 2019, 08:09:40 »
Hallo zusammen

nochmal präzise wegen Nachfragen

Folgende Wohnungen sind zu vermieten:

Avenue de la Gare: 1 ZKB ca. 25 m²/ Erdgeschoss / Kleider Einbauschrank / Bett 140 breit und Sitzgruppe / Küche mit Spüle, Kochplatten und Kühlschrank /  Bad mit Dusche, Waschbecken und WC / 100 Meter zum Bahnhof / VB 300 Warm

Place de la grande Armee:  1 ZKB ca 40 m²/ 1. Stock / Kleider Einbauschrank / Bett 140 breit und Sitzgruppe / Küche mit Spüle, Kochplatten und Kühlschrank /  Bad mit Dusche, Waschbecken und WC / 150 Meter zum Bahnhof / VB 300 Warm

Rue du Marechal Foch: 1 ZKB ca. 30 m²/ 2. Stock / Kleider Einbauschrank / Bett 140 breit und Sitzgruppe / Küche mit Spüle, Kochplatten, Herd und Kühlschrank /  Bad mit Wanne, Waschbecken und WC / 800 Meter zum Bahnhof / VB 400 Warm

Rue de France: 2 ZKB ca 40 m²/ Dachgeschoss / Bett 140 breit und Couch / Küche mit Spüle, Kochplatten, Herd und Kühlschrank /  Bad mit Dusche, Waschbecken und WC / 600 Meter zum Bahnhof/ Altstadt - Fußgängerzone /VB 500 Warm

Gruß Andreas
9
Steuern / Re: numéro d'accès en ligne impots
« Letzter Beitrag von sflany am 17. Februar 2019, 19:25:39 »
Hallo Nase!

Sorry für die späte Rückmeldung und danke für deine Antwort!
Mittlerweile hat sich alles geregelt, ich habe zwar die Nummer nicht, aber immerhin kann ich jetzt ab März steuern zahlen - juhu ;)

LG
10
Marktplatz - Biete und Suche / Lieferung aus Deutschland
« Letzter Beitrag von Judithhung am 17. Februar 2019, 14:27:58 »
Hallo zusammen!
Ich suche eine Alternative für Deutsche Post. Hat jemand schon versucht online zu kaufen und aus Deutschland die Einkäufe liefern zu lassen? Für meine Tochter habe ich Prinzessinvorhänge bestellt und weiß nicht wie ich diese bekommen könnte. Wäre es per DP sehr teuer?
da für die Hilfe!

Edit: Werbelink entfernt.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10