Grenzgaenger Forum

Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
Auch Harleys rollen im Originalzustand vom Band  :zwinkern:
Lässt halt kaum einer so.

Ist die Zulassung über FFVE eine Bedingung für eine Carte gris Collection?
Ich kann doch auch mit einer Attestation de Conformite eine CG Collection beantragen ?
Ich denke das eine Oldtimerversicherung bei gewissen Summen ein regelmäßig erneuertes Wertgutachten will - so war es zumindest bei meinem Cabrio.
Wobei das bei so alten (und wertvollen) Fahrzeugen sowieso zu empfehlen ist.
Und obs dann noch billiger wird.....
2
Der Weg über die FFVE (Oldtimerverband) hätte den Vorteil, dass Du sehr wenig Versicherung bezahlst, wenn Du zu einer speziellen Oldtimer-Versicherung gehst (z.B. Bailly).
Hier steht, wie das geht: https://www.ffve.org/attestation-ffve-pour-l-ex-carte-grise-de-collection

Ich habe das schon ein paar Mal selbst gemacht und es hat gut funktioniert. Allerdings dauert es als Privatperson deutlich länger, als wenn man über eine Agentur geht. Auf der Website steht 4 Wochen, aber keine Ahnung, ob das aktuell ist. Vor einem Jahr hat es für Privatleute 2-3 Monate gedauert.

Wenn Du es über eine Agentur machst, darauf achten, dass sie Erfahrung mit FFVE haben. Das hat z.B. das Cartegrise Café in Haguenau (nein, ich kriege dort keine Provision, aber so oft wie ich das Café schon hier im Forum empfohlen habe, sollte ich mal danach fragen  :pfeif:).

Im Prinzip muss für das FFVE Zertifikat alles im Originalzustand sein. Aber das würde ich mal so interpreitieren, dass Du (!) nix dran geändert hast. Außerdem, was ist bei einer Harley schon Originalzustand? Da wird doch immer was dran verändert ...

Grüße
moni
3
Behörden / Re: Grenzgänger Corona
« Letzter Beitrag von kembser am 19. Januar 2021, 16:25:09 »
Anderer Politiker, anderes Jahr
 :rolleyes:

Das war mir so klar. Ich bin sicher, das ist nur noch eine Fragen von ein paar Tagen... Wobei ich auch nicht gedacht hätte, dass ein Grüner wie Kretschmann so handelt. Die 24h-Regel hat er ja schon vor ein paar Wochen wieder kassiert, wenn man zum Einkaufen oder für einen Ausflug nach BaWü will. Hauptsache, bei uns sind die Geschäfte leer. Dass sie dafür dann halt in F umso voller sind, das interessiert dort niemanden. Armes Europa, was ist aus dir geworden?

Ich finde, dass D in der Pandemie äußerst egoistisch und nationalistisch handelt - siehe auch die eigenmächtigen Zusatzbestellungen bei Biontech, entgegen aller europäischen Absprachen. Das wird mal ein gefundenes Fressen für alle Europa-Gegner. AfD, RN und all die anderen Idioten reiben sich schon die Hände.  :mad:
4
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Re: Motorrad nach Frankreich überführen
« Letzter Beitrag von Ralph am 19. Januar 2021, 15:09:06 »
also meine beiden Harleys die ich nach F brachte waren beide  „deutsche“ . War überhaupt kein Problem - auch mit Amiauspuff.
Ich war bei Harley in Fegersheim.
Dürfte eigentlich keine Probleme geben.
Wahrscheinlich musst Du halt die Leuchten und Blinker umbauen auf Europa. Das musst Du aber in D auch.
Vorteil ist halt im Moment noch das Du in F keinen Tüv hast.
Wo hast Du Zoll gezahlt - in D oder F ?
Evo oder Shovel ?
5
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Re: Motorrad nach Frankreich überführen
« Letzter Beitrag von MarcoL am 19. Januar 2021, 12:53:15 »
Hallo Ralph,

vielen Dank für die Rückmeldung.
Ist ne Harley und nicht im Originalzustand ... d.h. ich muss z.B. nach Metz zum Harley Händler und hoffen,
dass ich über die eine Attestation de homologue kriege ?
Das Teil wurde direkt aus USA  importiert, dürfte ja egal sein ?!
Wäre das über den Oldtimerverband einfacher ?
Ist bestimmt einfacher, das Moped über nen Kumpel in D anzumelden.

Grüße
Marco
6
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Re: Motorrad nach Frankreich überführen
« Letzter Beitrag von Ralph am 19. Januar 2021, 12:43:24 »
Hallo Marco,

eine Möglichkeit ist direkt über den Hersteller zu gehen.
Ich kann leider nur von Triumph und Harley sprechen - gehe aber davon aus das es die Anderen auch so machen.
Bei beiden Herstellern muss man mit den Maschinen bei einem Vertragshändler vorstellig werden. Sie überprüfen und dokumentieren die Nummern (Motor/ Fahrgestell / Beleuchtung und Blinker) und beurteilen den Zustand im Hinblick auf die Verkehrssicherheit.
Das melden sie dann an den Importeur bzw. Hersteller in Frankreich, der dann im günstigen Falle eine Attestation de homologue für Frankreich ausstellt . Du bezahlst ca. 175-300 € dafür und kannst es dann zulassen.
Die Alternative ist das Du damit über die DRIRE gehst - die machen im Prinzip dasselbe - da muss aber alles 100 % Original sein und evtl. darauf zurückgebaut werden. Kostet ca. die Hälfte. Da meine Motorräder selten Original waren habe ich mir das nur einmal angetan.
Andere Alternative ist über den Oldtimerverband - da kennt sich Moni gut aus.

Gruß Ralph
7
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Motorrad nach Frankreich überführen
« Letzter Beitrag von MarcoL am 19. Januar 2021, 11:45:58 »
Hallo zusammen,

noch ein frohes Neues Jahr (darf man ja noch sagen ... :-))
Wollte mal fragen, ob jemand Erfahrung damit hat, wie man ein 35 Jahre altes Motorrad nach Frankreich überführt ?
Natürlich ohne COC ...
Würde mich freuen, wenn mir jemand einen Tip geben könnte.

Grüße
Marco
8
Behörden / Re: Grenzgänger Corona
« Letzter Beitrag von fabo12 am 19. Januar 2021, 09:43:13 »
"Bundesinnenminister Horst Seehofer hat sich für den Fall ansteigender Covid-19-Zahlen gegen neue Grenzkontrollen zu den Nachbarländern ausgesprochen. Man habe mit den im Frühjahr zeitweise eingeführten Grenzkontrollen "nicht die besten Erfahrungen gemacht", sagte der CSU-Politiker am Montag im Innenausschuss des Europaparlaments. Es habe sich gezeigt, dass Europa sich in den vergangenen Jahrzehnten vor allem in den Grenzregionen positiv entwickelt habe, etwa was den Austausch im Bildungssystem, im wirtschaftlichen oder menschlichen Bereich angehe.


Anderer Politiker, anderes Jahr:
Zitat
Zudem wolle Kretschmann mit Söder noch vor der Konferenz über den Umgang mit dem Grenzverkehr sprechen. Hintergrund sei, dass sich die Virusmutationen etwa in Österreich und Frankreich bereits stärker ausbreite. Söder hatte in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" gesagt, er wünsche sich eine einheitliche europäische Strategie in der Corona-Bekämpfung. "Sollte dies weiter nicht gelingen, wären Grenzkontrollen sinnvoll." Das habe schon im Frühjahr effektiv geholfen.
Quelle: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/landesregierung-befuerwortet-lockdown-verschaerfung-100.html

 :rolleyes:
9
Rund um's Kind / Re: Halte Garderie
« Letzter Beitrag von Tina.! am 18. Januar 2021, 09:25:54 »
Ok, das werde ich machen! Danke Waylon!

Liebe Grüße
Tina
10
Das Formular müsstest Du weiter oben einfach anklicken können. Ausfüllen und an die Email, die ich weiter oben angegeben habe, senden.

Die Befreiung brauchst Du für alle Kinder  die in F wohnen aber in D zur Schule gehen sollen. Vermutlich bis einschließlich 16. Lebensjahr. Für den Ältesten (damals 17) hatte ich die Befreiung für die Berufsschule auch beantragt, kam aber keine mehr.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10