Neueste Beiträge

Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
31
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Auto verschenken an Sohn in Deutschland
« Letzter Beitrag von Stini am 13. September 2018, 11:48:15 »
Hallo zusammen,

was muss ich an Formalitäten beachten, wenn ich mein in Frankreich zugelassenes Auto meinem Sohn, der in Deutschland lebt, überlasse?

Vielen Dank und Grüße
Stini
32
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Re: Auto in Deutschland anmelden
« Letzter Beitrag von moni am 13. September 2018, 11:34:56 »
Zweitwohnsitz habe ich nicht "rechtlich" gemeint, sondern wenn Du einen Wohnsitz in D und einen in F hast. Dann kannst Du natürlich Dein Auto in einem der beiden Länder zulassen und versichern, allerdings verlierst Du dann - falls vorhanden - vermutlich Deinen Grenzgängerstatus.
Wenn Dein Auto noch in einem "schlechten" Zustand ist, bekommst Du ja auch kein H-Kennzeichen. Da muss es ja schon Zustand 2 oder schlechtestenfalls 3 haben.
Es gibt in F auf Oldies spezialisierte Versicherungen, z.B. Bally. http://www.assurances-bailly.fr/
Was bei denen mühsam ist, ist ein Angebot zu erhalten, bevor man eine Carte grise hat, aber mit ein bisschen hin und her ging das auch. Dann weiß man, was einen erwartet. Die Versicherung des ersten Fahrzeugs (kleines Motorrad) hatte bei uns 80 EUR gekostet. Zusammen mit den 7 weiteren Moppeds und Motorrädern (50cc bis 350 cc) sind wir jetzt bei insgesamt 120 EUR. Soll heißen, das erste Fahrzeug ist immer relativ teurer.
33
Marktplatz - Biete und Suche / Garage / Halle / Scheune gesucht
« Letzter Beitrag von Traene am 13. September 2018, 10:02:10 »
Hallo,
gesucht wird eine Halle oder Scheune, gerne auch zum Kauf, in der man eine Hebebühne unterbringen kann. Es sollte auch genügend Freifläche vorhanden sein, um einige PKW und -Teile abstellen zu können.
Die Halle/Scheune sollte sich im Umfeld von Saargemünd bewegen, jedenfalls nicht allzuweit von Blieskastel weg sein. Es muss auch nicht zwingend in F sein.

Als Alternative zu fehlenden Abstellmöglichkeiten würde ich eine günstige Garage suchen, irgendwo im gedachten Kreis zwischen Forbach und Saargemünd, versicherungstechnisch wird hier F bevorzugt.

Grüße  :winkerwinker:
34
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Re: Auto in Deutschland anmelden
« Letzter Beitrag von Traene am 13. September 2018, 09:44:17 »
Also in dem gesamten Gesetztestext kommt das Wort "Wohnort" nur einmal vor, nämlich dort, wo es um die Person geht, die die Post entgegennehmen sollte. Dummerweise erreicht man auf diesem "Bürgeramt" telefonisch niemanden, um es endgültig abzuklären.
Aber andersrum: ein KFZ sollte in dem Land angemeldet werden, in dem es überwiegend genutzt wird. Wo kommt da der Wohnort ins Spiel?
Zweitwohnsitz in D wurde abgeschafft, wenn man keinen Erstwohnsitz dort hat.

Was dagegen spricht: ich müsste mich erstmal um Restaurationsmöglichkeiten kümmern, bei Sattler und Lackierer vorbeifahren, Angebote einholen. Danach könnte man mal schauen, wann sich die 16 (SECHZEHN!) Wochen einbauen ließen. Irgendwann im Winter also. Zumal meine Versicherung (Koelzer) direkt abgewunken hat: zu kompliziert. Keine Ahnung, was damit gemeint ist.
35
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Re: Auto in Deutschland anmelden
« Letzter Beitrag von moni am 13. September 2018, 08:06:21 »
Meines Wissens kannst Du ein Auto auf den Zweitwohnsitz anmelden, sowohl in F als auch in D. Aber ganz ohne Wohnsitz im jeweiligen Land?? Da bin ich doch - ohne die Paragraphen zu kennen - sehr sicher, dass das nicht geht.
Warum nicht als Oldtimer in Frankreich zulassen? Keine KFZ-Steuer, sehr preiswerte Versicherung, nur alle 5 Jahre TÜV. Auf der FFVE.org Seite ist alles im Detail beschrieben, man muss es nur abarbeiten ... und Zeit mitbringen. Dauert derzeit ca 16 Wochen.
Aber vermutlich wirst Du Deinen Oldie im Winter ja eh weniger fahren, da sind die 16 Wochen auch nicht so schlimm.

Wir haben 8 Motorräder/Mopeds als "collection" zugelassen, die Versicherung kostet für alle zusammen 120 EUR pro Jahr.
36
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Auto in Deutschland anmelden
« Letzter Beitrag von Traene am 12. September 2018, 22:49:38 »
Hallo,
so, jetzt mal was ganz anderes - ich habe gerade auf einer Seite gelesen, dass es durchaus möglich sein soll, ein Auto in D ohne ständigen Wohnsitz anzumelden. Weil nach §6:
"Die Zulassung eines Fahrzeugs ist bei der nach § 46 örtlich zuständigen Zulassungsbehörde zu beantragen."
Weiter heißt es
"Im Antrag sind zur Speicherung in den Fahrzeugregistern folgende Fahrzeugdaten anzugeben und auf Verlangen nachzuweisen:
...
4.
Name und Anschrift des Empfangsbevollmächtigten im Sinne des § 46 Absatz 2 Satz 2 oder Name und Anschrift des gesetzlichen oder benannten Vertreters"

Von einem Wohnsitz in D steht da nichts. Das muss ich wohl nur den Beamten in Brebach noch beibringen.

Das größte Problem ist also die Versicherung, weil anscheinend keine mehr bereit ist, jemandem ohne festen Wohnsitz eine auszustellen.

Also suche ich momentan genau das: eine solche KFZ-Versicherung.

Hintergrund: ich hätte gerne mit meinem neuen Fahrzeug ein H-Kennzeichen. Es gibt zwar in F die Voiture de Collection, aber laut Versicherung in F scheint das komplizierter.

Grüße  :winkerwinker:
37
Sonstiges / Content-Cleaner (steht bis zum 18.09. in der ARD-Mediathek)
« Letzter Beitrag von Matthias#28 am 12. September 2018, 22:06:54 »
Schaut euch das mal an (steht bis zum 18.09. in der ARD-Mediathek)
https://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Im-Schatten-der-Netzwelt-The-Cleaners/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=55890206

Zensur durch die kalte Kueche
38
Rund um's Kind / Re: Schulpflicht in FR - Selbstausbildung der Kinder
« Letzter Beitrag von Matthias#28 am 12. September 2018, 22:04:42 »
Danke spirou
39
Versicherungen / Re: Auslandsreisekrankenversicherung Grenzgänger Frankreich -> Deutschland
« Letzter Beitrag von moni am 12. September 2018, 13:46:01 »
Wir sind seit Jahren bei der ERV für die Auslandsversicherung. Da sie den Bescheid immer nach Frankreich schicken, ist ihnen wohl bewusst, dass wir hier leben  :zwinkern:
Also scheint das mit der ERV nach wie vor zu funktionieren.
Allerdings hatten wir noch keinen Schadensfall, daher wissen wir nicht, wie gut die ERV ist.
Grüße
moni
40
Versicherungen / Re: Auslandsreisekrankenversicherung Grenzgänger Frankreich -> Deutschland
« Letzter Beitrag von Summer2508 am 12. September 2018, 12:14:24 »
Ich hole das Thema mal wieder hoch, da ich gerade auf der Suche nach einer Auslandskrankenversicherung war und inzwischen nimmt auch die AXA niemand mehr an, der in Frankreich wohnhaft ist (die Klausel mit dem Arbeiten in DE gibt es leider auch nicht mehr). Das gleiche gilt für den ADAC und die üblichen bekannten Institutionen.

Nach viel Recherche bin ich dann auf die ERV Reisekrankenversicherung gestoßen, die als eine der wenigen noch "Ausländer" aufnimmt (ich hoffe ich darf den Link posten):

https://www.reiseversicherung.com/reiseversicherungen/reisekrankenversicherungen/reisekrankenversicherung_bis_8_wochen/erv_reisekrankenversicherung_reisen_bis_sechs_wochen.html

Vielleicht eine gute Alternative für all die, die sich eine französische Versicherung sparen wollen :-)!
Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »