Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Ralph

1
nein - suche nur Lorraine mit Dept. 57.

Sonst bleibt halt Elsass drauf.
Korsika bekommt man im Netz - das ist ja kein Problem.

2
Wollte letzte Woche mein Auto vom Schild aus dem Elsass erlösen  :pfeif:
Leider gibts bei uns in der Gegend nur noch GrandMist Schilder.
Gibts in 57 bei Euch vorort noch Schildermacher mit alten Lorraine Wappen ?
Im Elsass gibts anscheinend immer mehr die wieder Elsass Schilder machen.

Die Idee mit dem Aufkleber kenn ich schon - sieht aber auf Plexiglasschildern nicht wirklich gut aus.

Danke.

Gruß Ralph

3
Lässt man ein Fahrzeug zu, das vorab schon in F zugelassen war, dann klappt die Beantragung ja komplett online und man schickt die Dokumente per Einschreiben hin.


Da muss ich Dich korrigieren . Bei einem bereits in F zugelassenen Fahrzeug muss man keine Dokumente verschicken.


4
Smalltalk / Re: es schneit
« am: 11. Januar 2018, 00:31:42 »
wär auch schlimm gewesen wenn der Schnee über 2 Jahre liegen geblieben wäre..... :pfeif:

Gut das Ihr Beiden CEO´s diesselben IP Adressen habt

5
Für was brauchst Du das denn ?
Hast Du von der Zulassung keine Kopien gemacht ?
Oder vom Kaufvertrag ?
Hab ich von jedem meiner Fahrzeuge....

6
... 6 Wochen für eine Zulassung ... und da sind sie dann, die Probleme:
- die Versicherungen (zumindest unsere) versichert maximal 4 Wochen auf ein deutsches Kennzeichen
- da man ja keine deutschen Papiere mehr hat, ist man also 6 Wochen ohne Fahrzeug

Bleibt wohl nur für alle, die rechtzeitig "gewarnt" sind, ein Exportkennzeichen zu holen. Aber das kostet, macht wiederum Aufwand und man hat nur die Haftpflicht, keine Teil- oder Vollkasko.


Die andere Alternative - sofern die CT in Ordnung ist und das Fahrzeug bereits in F ist - wäre ein WW Kennzeichen.
Da kann man die Versicherung frei regeln.
Kostet halt auch wieder Gebühren und 2 Schilder.

Aber ich denke das sich das Ganze in den nächsten Wochen einspielt und dann wieder schneller geht.
Sind halt noch ein paar Kinderkrankheiten die sie in den Griff bekommen müssen.

7
Also wer soll diese Gasplakette haben außer Deutsche ?

Wir sind nun schon viele Jahre mit dem Wohnmobil in unterschiedlichen Ländern unterwegs und das hat noch nie jemand interessiert.
Die Einzigsten die sich für Gas interessieren sind die Engländer wenn man über den Kanal fährt oder unten durch.
Die wollen aber auch nur wissen ob das Gas auch zugedreht ist.
Und ob im WoMo auch kein illegaler Mitreisender ist.
Macht Euch nicht so viele Gedanken und genießt Euer WoMo.

Ich denke doch das man beim TüV auch so eine Gasprüfung bekommen kann ohne dte. Zulassung. Aber ich kenne keinen der das je probiert hat.
Wann werdet Ihr denn endlich französisch (im Denken) ?  :zwinkern:
Viele Grüße zurück.


8
gibts in F nicht Moni

wird auch beim CT nicht kontrolliert.
Du musst nur darauf achten alle 10 Jahre den Schlauch samt Druckminderer zu erneuern.
Da steht normalerweise eine Jahreszahl drauf.
Kannst also deine deutsche Gasprüfungsplakette wegmachen.
😄 Frankreich ist manchmal auch einfach

Der Ct kontrolliert nur die Technik des Fahrzeugs.
Die Einrichtung interessierte den bei der Prüfung noch nie.

Durch das  COC ist das mit dem Umrüsten alles hinfällig geworden. Die Gasanlagen in WoMo‘s sind heute in der EU alle gleich....bis auf die Anschlüsse der Gasflaschen.

9
So - heute habe ich dann endlich ein Carte Grise bekommen mit dem korrekten CT Termin.
Das Ganze hat dann noch einmal 2 Wochen gedauert, bis sich ein Instructor das angeschaut hat und die Carte Grise geändert hat.
Allerdings mußte ich erst noch ein "paiement" durchführen das aber überall ausgenullt war.
Aber ohne diesen Vorgang gibt es keine neue Carte Grise.
Anscheinend ist das ganze Chaos auch in den Medien. Mein Kumpel aus Mulhouse versucht seit einer Woche eine Carte Grise zu bekommen und ist blockiert weil er den Vorgang zuoft aufgerufen hat.
Die Franzosen sind ziemlich am fluchen im Moment.
Auch das mit der CT ist anscheinend fast schon normal - weil die Übermittlung der Daten von den Prüfern nicht schnell genug läuft.
Wenn sich das Ganze einmal eingespielt hat, denke ich das das ganz gut läuft . Es muß halt alles ein bisschen schneller werden - man hat ja nur 4 Wochen Zeit wenn man ein Auto in F gekauft hat um eine neue Carte Grise zu machen.
Fährt man länger mit der alten des Vorbesitzers gibt es eine Strafe von 135 €.


10
Vorstellungen / Re: Meine Vorstellung in diesem Forum
« am: 13. Dezember 2017, 12:05:12 »
"Mitglieder" dieser Art werden regelmäßig von uns gelöscht.
Sie haben nur ein Ziel - Ihre Werbelinks unterzubekommen. Mit jedem Klick darauf hat man dann Ihr Ziel erreicht.
Die IP Adresse kommt i.d.R. aus der Osteuropäischen Ecke...oder noch weiter östlich.

Dies nur als Hinweis - ist mittlerweile leider eine Plage im Netz.
Am ehesten wird man die wieder los in dem man einfach nicht auf die Beiträge reagiert.

11
ich lese hier immer wieder „versichert auf unser altes deutsches Kennzeichen“

nur ein kleiner Hinweis - mit einem abgemeldeten deutschen KZ darf man in D nicht fahren.
Auch nicht wenn das in F versichert ist
Wer mit einem in D gekauften und in F noch nicht immatrikulierten Auto in D fahren will braucht ein Ausfuhrkennzeichen.
Ebenso darf man auch nicht mit einem Kurzzeitkennzeichen im EU Ausland fahren.
Nur so als kleiner Hinweis. Mit einem nicht zugelassenen Auto zu fahren kann in D sehr teuer werden.

12
Steuern / Re: erster Steuerbescheid
« am: 07. Dezember 2017, 13:00:08 »
per Post schicken oder abgeben / in den Briefkasten reinwerfen.

13
Ja

Update 5.12.
Das System scheint noch nicht ganz fehlerfrei zu funktionieren.
Habe heute meine neue Carte Grise bekommen mit dem nächsten CT Termin 15.1.2018 - richtig wäre 22.11.2019.  Das ist noch der alte Termin.
Jetzt muss ich schauen wie ich zu einem neuen Aufkleber komme. 🤔

Super !

14
Heute den Vorgang abgeschlossen.
Das komische ist man muß keinerlei Dokumente einreichen (CT / alte Carte Grise).
Man gibt seine Daten ein und den Code des Verkäufers.
Dann muß man noch ein paar Dinge bestätigen (bei der Ehre) - das man die Carte Grise vom Verkäufer erhalten hat,
das man das Fahrzeug im guten Zustand erhält und nicht verändert, das die Adresse richtig ist, etc.
Danach werden die Kosten angezeigt - man bezahlt per Kreditkarte und man kann sich dann die provisorische Carte Grise ausdrucken.

Was auch sehr verwirrend ist, ist die Mitteilungswut von ANTS.
Nach ca. 5-6 Stunden bekommt man eine Bestätigung für die Cession....gleichzeitig eine Bestätigung für das Certificate Provisoire.
Dann nochmal ca. 3 Std. später eine Mail das man sich einloggen muß um zu bezahlen und den Vorgang abzuschließen.
2 Minuten später eine Mail das der Vorgang beendet ist.
Und das Ganze nachdem man Stunden vorher schon bezahlt hat und die provisorische Karte schon lange runtergeladen hat.

Bin gespannt ob auf der richtigen Carte grise dann der neue CT termin draufsteht.
Auf der provisorischen ist nämlich nur der ursprüngliche drauf (der läuft in 2 Monaten ab). Und die neue CT Bescheinigung wollte ja keiner.


15
Habe gestern ein Auto im benachbarten Ausland gekauft (Elsass ^^).
Da ist die Procedur diesselbe - es geht nur noch online.
Der Verkäufer erfasst dem Verkauf auf ANTS.
Der Käufer muß das bestätigen.

Hab mich auf ANTS registriert.
Dann mit meiner Steuernummer und dem No. Access en Ligne (der ist auf der Declaration mit drauf) ein Online Zugang zum Finanzamt eröffnet ( wir hatten seither noch per Papier erklärt) .
Dann mit dem Steuerkonto bei FranceConnect legitimiert.
Und jetzt kann man auf ANTS sein Auto zulassen.

Ist eigentlich ganz simpel wenn man es einmal gemacht hat.
Ich frage mich nur was Leute machen die kein Internet haben - soll es ja auch noch geben.

Immatriculation eines in der EU gekauften Autos ist da auch ein Menüpunkt.
Sollte also auch ganz einfach gehen - man muß hier halt die erforderlichen Belege noch dazu hochladen.