Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ralph

  • *****
  • 1.868
    • Profil anzeigen
Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #30 am: 21. Dezember 2017, 13:01:55 »
... 6 Wochen für eine Zulassung ... und da sind sie dann, die Probleme:
- die Versicherungen (zumindest unsere) versichert maximal 4 Wochen auf ein deutsches Kennzeichen
- da man ja keine deutschen Papiere mehr hat, ist man also 6 Wochen ohne Fahrzeug

Bleibt wohl nur für alle, die rechtzeitig "gewarnt" sind, ein Exportkennzeichen zu holen. Aber das kostet, macht wiederum Aufwand und man hat nur die Haftpflicht, keine Teil- oder Vollkasko.


Die andere Alternative - sofern die CT in Ordnung ist und das Fahrzeug bereits in F ist - wäre ein WW Kennzeichen.
Da kann man die Versicherung frei regeln.
Kostet halt auch wieder Gebühren und 2 Schilder.

Aber ich denke das sich das Ganze in den nächsten Wochen einspielt und dann wieder schneller geht.
Sind halt noch ein paar Kinderkrankheiten die sie in den Griff bekommen müssen.
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2017, 13:03:34 von Ralph »

Offline moni

  • ****
  • 326
    • Profil anzeigen
Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #31 am: 22. Dezember 2017, 08:50:44 »
Ja, das WW Kennzeichen ist auch eine Alternative mit einem aktuellen "aber": da wegen des schleppenden Zulassungsprozederes praktisch alle Autohäuser versucht haben, Autos auf WW Kennzeichen zuzulassen, gibt es derzeit keine mehr. Das war wohl mit ein Grund, dass die Sousprefecture z.B. in Haguenau wieder 2 Tage geöffnet hat.

Aber wie Ralph sagt, sie werden es ja wohl bald in Griff bekommen.

Irgendwie bin ich immer mitten dabei, wenn neue Regelungen nicht umsetzbar sind. Just als auf die neuen Kennzeichen umgestellt wurde, wollten wir zum ersten Mal ein in D gekauftes Auto in F zulassen. Den Quitus fiscale hatten wir damals leicht bekommen, aber in der Sousprefecture in Haguenau war die Hölle los und es war noch vor der Zeit mit dem Nümmerchen ziehen. Nach 4 Stunden warten war ich schon am Frohlocken, es geschafft zu haben, aber dann konnten sie die Daten an der Kasse nicht eingeben und ich musste unverrichteter Dinge wieder abziehen, um am Folgetag nochmals 2 Stunden an der Kasse zu warten.  :rolleyes:

Frohes Fest an alle!
moni

Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #32 am: 16. Januar 2018, 14:19:50 »
Hallo Zusammen,

ich bin neu hier im Forum habe jedoch die Beitrge bereits seit einiger Zeit verfolgt, da ich gerne ein neues Auto in F zulassen würde. Da ich aber auch noch nicht bei impots.gouv meinen Zugang habe (müsste ich im Juni dieses Jahr dann endlich mit der Steuererkläung bekommen) habe ich es über IDN der Post versucht einen Zugang bei FranceCOnnect zu bekommen. Nachdem die Post dann beim zweiten Termin auch wirklich kam um meine Idendität festzustellen, geht der Zugang bei FranceConnect immer noch nicht (Erreur 12). Aussage der Post ist nun:

 "Pour information, la connexion au portail de France Connect est réservée uniquement :

aux personnes de Nationalité Française (titulaires d’une Carte Nationale d’identité et/ou d’un Passeport Français),
aux personnes possédant une Carte de Séjour délivrée par la France.
Si vous n’êtes titulaire d’aucun de ces documents d’identité officiels, vous ne pouvez pas bénéficier de la connexion France Connect alors même que vous possédez un compte IDN validé"

Was mich wiederum sehr stutzig macht, denn ich will Online einen Wagen zulassen und dies geht nur mit FranceConnect-Zugang. Und dies kann ganz sicher nicht nur Franzosen oder in F lebenden Menschen mit Aufenthaltsgenehmigung gestattet sein. Als EU-Bürger darf ich ja schließlich in Frankreich leben. Ich habe ja auch bereits einmal Steuern bezahlt.

Was haltet Ihr davon bzw. wie habt ihr das gelöst?

Danke im Voraus,

Pepsi
« Letzte Änderung: 14. März 2018, 12:46:45 von Pepsi117 »

Offline moni

  • ****
  • 326
    • Profil anzeigen
Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #33 am: 16. Januar 2018, 17:02:43 »
Salut,

Mir ist das auch aufgefallen, dass mein FranceConnect Zugang, der anfangs funktionierte nun nicht mehr funktioniert, obwohl ich die Begründung, die Du unten zitierst, nicht gefunden habe. Und es ist genauso wie in Deinem Text steht, ich komme mit Passwort rein, kann dann aber nichts machen.
Das ist echt ein Witz, dieses System, vor allem, wenn es nur darüber möglich ist, ein Auto zuzulassen.

Ich kann nur empfehlen, eine der Agenturen zu nutzen. Lässt man ein Fahrzeug zu, das vorab schon in F zugelassen war, dann klappt die Beantragung ja komplett online und man schickt die Dokumente per Einschreiben hin. Wie schon weiter oben erwähnt, hatte ich die CG provisoire 2 Tage, nachdem ich die Unterlagen verschickt hatte.

Bei Fahrzeug-Import würde ich nur noch zu einer Agentur (wie Carte grise cafe in Haguenau) gehen (und da gibts ja einige Niederlassungen im Grenzgebiet). Wenn man die Zeit der vergeblichen Versuche, das online hinzukriegen und den Quitus fiscale zu ergattern bedenkt ... das frisst einfach zu viele Stunden und Nerven.

Cheers
moni

Offline Ralph

  • *****
  • 1.868
    • Profil anzeigen
Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #34 am: 16. Januar 2018, 22:08:01 »
Lässt man ein Fahrzeug zu, das vorab schon in F zugelassen war, dann klappt die Beantragung ja komplett online und man schickt die Dokumente per Einschreiben hin.


Da muss ich Dich korrigieren . Bei einem bereits in F zugelassenen Fahrzeug muss man keine Dokumente verschicken.

« Letzte Änderung: 16. Januar 2018, 22:20:05 von Ralph »

Offline moni

  • ****
  • 326
    • Profil anzeigen
Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #35 am: 17. Januar 2018, 08:39:16 »
Noch besser, wenn man gar nichts mehr hinschicken muss! :doppeld:

Entweder gibt es da noch den Unterschied, ob es ein altes F-Kennzeichen ist oder ein neues oder es hat sich auch das seit November geändert. Im Oktober hatte ich ein in F zugelassenen Motorrad mit alten Kennzeichen zulassen wollen, da musste ich Dokumente verschicken

Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #36 am: 17. Januar 2018, 09:26:30 »
Danke für die schnelle Antwort. Ich habe allerdings noch einen Joker gefunden. Der Hammer ist nämlich, dass eine andere X-beliebige Person (zum Beispiel meine Freundin die eine franzöische ID hat) die Anmeldung für mich machen darf (Bildschirmkopie im Anhang). Das heißt, dass einerseits uns Grenzgängern das Leben super schwer gemacht wird, andererseits aber jeder der FranceConnect hat für jeden der eine Gas- oder Stromrechnung auf seinen Namen hat ein Auto in Frankreich anmelden kann. Dies werden wir jedenfalls wie in der Antwort die ich von FranceConnect bekommen habe beschrieben versuchen (Anhang).

Auch Lustig ist in diesem Zusammenhang, dass FranceConnect mir geschrieben hat, dass mein Geburtsname obligatorisch auszufüllen gewesen wäre bei IDN (LaPoste). Jedoch fehlt bei LaPoste hier das Sternchen bzw. das Sternchen ist bei "Ehename/Nom d'usage".

Meiner Meinung nach weiß keiner von denen, weder ANTS noch FC noch LaPoste da genau was Sache ist. Sie glänzen einfach nur mit kompletter Ahnungslosigkeit.

Hier die Antwort von FC

"Bonjour,

Nous venons de comparer votre identité à la base INSEE mais nous ne vous trouvons pas.
Pour figurer dans la base INSEE il faut que
L’usager travaille en France
L’usager étudie en France
L’usager est soigné en France
L’usager est affilié au régime général (sécurité sociale)
Si vous n'êtes pas dans un de ces cas, pour immatriculer un véhicule vous devrez soit passer par un usager qui fera la demande à votre place soit par un garage PRO SIV qui est habilité par la préfecture à faire la demande de carte grise.
Il faudra indiquer que la demande est faite pour quelqu'un d'autre (capture d'écran ci-dessous)"

Grüße,

Pepsi
« Letzte Änderung: 14. März 2018, 12:46:28 von Pepsi117 »

Offline Mark

Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #37 am: 21. Januar 2018, 14:11:34 »
Mir ist das auch aufgefallen, dass mein FranceConnect Zugang, der anfangs funktionierte nun nicht mehr funktioniert,

Da funktioniert GAR NICHTS.
Ich versuche seit Dezember ein Motorrad zuzulassen.
(Wohlgemerkt nicht das erste Mal, ich weiß genau wie die Zulassung abläuft und welche Dokumente man benötigt)

Da hat Frankreich mal wieder einen Geniestreich ohnegleichen gelandet.
Erstmal die Zulassungsstellen auf den Präfekturen zugemacht, bevor das neue System überhaupt getestet war.

Ich habe mal im Internet recherchiert, man muss schon sehr viel geduld haben, um dann solche Meldungen zutage zu fördern wie "Im Bezirk Besancon hat sich ein Überhang von 90000 nicht bearbeiteten Zulassungsanträgen angesammelt."

Wenn man jemanden fragt (Werkstatt o dgl) sagen alle es ist unmöglich was da abgeht.
Aber ein öffentlicher Proteststurm?
Weit gefehlt.
Die Franzosen lassen sich inzwischen alles gefallen.

Genauso wie die planmässige systematische Erhöhung der Dieselpreise, etc.

Ich bereue es jedes Jahr mehr, dass ich in dieses $#@§ hole country umgezogen bin...

Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #38 am: 21. Januar 2018, 14:25:56 »
[...]
Ich bereue es jedes Jahr mehr, dass ich in dieses $#@§ hole country umgezogen bin...

Dein ernst?

Frust hin oder her, man kann's auch übertreiben.

Offline Eliott

  • *****
  • 747
    • Profil anzeigen
Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #39 am: 21. Januar 2018, 14:30:37 »
Na dann geh doch wieder nach Deutschland.
Was hindert dich daran?

Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #40 am: 02. Februar 2018, 08:39:38 »
Ich habe letzte Woche in Deutschland einen Gebrauchtwagen gekauft, und dann festgestellt, das sich der Ablauf hier bei uns in Frankreich geändert hat bei der Anmeldung (genau wie Moni im Orginal Post hier) ... Versicherung ist weiterhin einfach, freundlich und schnell zu bekommen, wir wohnen ja in Frankreich  :)

Die Versicherung war so freundlich mich auf das neue Online Verfahren hinzuweisen. Und meinte ich soll gleich zu Speedy gehen, um die Carte grise dort für mich beantragen zu lassen. ABER! Speedy macht das nicht mehr, seit es das neue Verfahren gibt. :-[

Dann habe ich mehrere Services dazu angerufen. Überall die gleiche Aussage: Ja, lässt sich beantragen online für mich. Aber aktuell 2 Monate (zwei Monate = 8 Wochen!!!!) Wartezeit auf das Kennzeichen. Das geht nicht, das vorgeschlagene temporäre Kennzeichen (WW) ist nur in Frankreich gültig und nicht in Deutschland. Wie soll ich die 2 Monate zur Arbeit fahren???? ist leider ein paar Kilometer in Deutschland und nicht in allein Frankreich.

Ich habe die Polizei in Deutschland angerufen und sie kennen die WW Kennzeichen und sagen das sind temporäre Nummernschildern, die genau wie die deutschen temporären Nummernschilder nur im Land gelten (einzige Aussnahme Ausfuhrkennzeichen, aber die sind nur ein paar Tage gültig und nicht die 8 Wochen).

kennt jemand von eine gute Idee dazu im Moment?  :anixwissen: Ich sehe für mich ein echtes Problem.
Bin über Hinweise sehr dankbar gerade!

Offline moni

  • ****
  • 326
    • Profil anzeigen
Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #41 am: 02. Februar 2018, 09:07:22 »
Guten Morgen!
Ich hatte ja gedacht, dass die das Zulassungssystem wieder im Griff hätten ...

Zum Thema Ausfuhrkennzeichen: Nach meiner Kenntnis ist ein Ausfuhrkennzeichen bis zu einem Jahr gültig, es muss aber auch der TÜV so lange gelten. Es gibt dazu zig Hinweise im Internet, hier mal einer rauskopiert:

"Die Dauer von einem Ausfuhrkennzeichen oder Zollkennzeichen wird vor der Zulassung über die Versicherung festgelegt. Sie beträgt mindestens 9 Tage und maximal 365 Tage. Dabei ist natürlich mit entscheidend, wie lange der TÜV gültig ist.

Die Jahresoption ist nur dann empfehlenswert, wenn für das Fahrzeug noch kein bestimmtes Zielland bekannt ist und dieses vorerst für weite Reisen verwendet wird. Läuft aber die Versicherung ab, ist auch das Kennzeichen ungültig und darf in Deutschland nicht mehr verwendet werden. Im Ausland gilt die Zulassung eines Ausfuhrkennzeichens in der Regel ein Jahr – auch wenn dies nicht mit der Einprägung auf den Schildern übereinstimmt."

Grüße
moni

Offline Ralph

  • *****
  • 1.868
    • Profil anzeigen
Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #42 am: 02. Februar 2018, 13:11:14 »
Ich habe letzte Woche in Deutschland einen Gebrauchtwagen gekauft, und dann festgestellt, das sich der Ablauf hier bei uns in Frankreich geändert hat bei der Anmeldung (genau wie Moni im Orginal Post hier) ... Versicherung ist weiterhin einfach, freundlich und schnell zu bekommen, wir wohnen ja in Frankreich  :)

Die Versicherung war so freundlich mich auf das neue Online Verfahren hinzuweisen. Und meinte ich soll gleich zu Speedy gehen, um die Carte grise dort für mich beantragen zu lassen. ABER! Speedy macht das nicht mehr, seit es das neue Verfahren gibt. :-[

Dann habe ich mehrere Services dazu angerufen. Überall die gleiche Aussage: Ja, lässt sich beantragen online für mich. Aber aktuell 2 Monate (zwei Monate = 8 Wochen!!!!) Wartezeit auf das Kennzeichen. Das geht nicht, das vorgeschlagene temporäre Kennzeichen (WW) ist nur in Frankreich gültig und nicht in Deutschland. Wie soll ich die 2 Monate zur Arbeit fahren???? ist leider ein paar Kilometer in Deutschland und nicht in allein Frankreich.

Ich habe die Polizei in Deutschland angerufen und sie kennen die WW Kennzeichen und sagen das sind temporäre Nummernschildern, die genau wie die deutschen temporären Nummernschilder nur im Land gelten (einzige Aussnahme Ausfuhrkennzeichen, aber die sind nur ein paar Tage gültig und nicht die 8 Wochen).

kennt jemand von eine gute Idee dazu im Moment?  :anixwissen: Ich sehe für mich ein echtes Problem.
Bin über Hinweise sehr dankbar gerade!
Ausfuhrkennzeichen in Deutschland für 3 Monate - das dürfte dann passen. Falls nicht kann man das ja verlängern.
Momentan höre ich von 4-6 Wochen in unserem Umkreis (Lothringen).
Feu Vert macht es übrigens auch. Die gibt es ja auch überall.

Viel Erfolg

Ralph

Offline Nase

Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #43 am: 05. Februar 2018, 11:17:26 »
Ich melde mich auch nochmal zu dem Thema. Dachte eigentlich ich wäre durch....
Ich habe am 02.01. problemlos bei meinem ortsansässigen Autohändler "WW"-Kenzeichen für unsere Autos bekommen. Diese werden jetzt, scheinbar wegen des Zulassungschaos, für die Dauer vom 5 Monaten ausgegeben!!! Ich dachte mal binnen 5 Monaten sollte ich ja wohl eine Zulassung haben. Der nächste Weg ging natürlich zur Versicherung und dann gleich die Autos in "D" abmelden. Leider versichert "meine" Versicherung auf "WW"-Kennzeichen nur für 4 Wochen und verlängert die max. für weitere 2 Wochen. Lt. Autohaus soll die Zulassung aber mind. 8 Wochen dauern.
Hat jemand schon Erfahrungen damit, ob die Versicherungen "nachgezogen" haben. Es macht ja keinen Sinn Kennzeichen mit 5 Monaten Gültigkeit auszugeben, die dann nur max. 6 Wochen versichert werden, oder kennt jemand vielleicht eine Agentur im Raum Lauterbourg/Mothern, die über 6 Wochen hinaus versichert?

Re: Die neue Odyssee der Zulassung von Import-Fahrzeugen - 67
« Antwort #44 am: 06. Februar 2018, 16:12:48 »
kleiner Update von mir auch: Zu den französischen WW Kennzeichen, und ob man damit nach Deutschland fahren darf (z.B. zur Arbeit !!!) habe ich gefunden ...

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/blickzumnachbarn/verunsicherung-wegen-provisorischer-auto-zulassung_aid-7037111   "...werden diese provisorischen Kennzeichen uneingeschränkt in Deutschland anerkannt“, heißt es aus dem Landespolizeipräsidium in Saarbrücken" ... aber das ist "nur" ein Zeitungsartikel.
Spannender ist "1° Au deuxième alinéa, les mots : « un mois, sur le territoire national » sont remplacés par les mots : « deux mois » ;" auf https://www.legifrance.gouv.fr/eli/arrete/2017/12/12/TRES1734915A/jo/texte

« Letzte Änderung: 06. Februar 2018, 16:17:25 von wogaju »

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
5166 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. März 2008, 18:47:25
von Hasenfänger
1 Antworten
1417 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Mai 2014, 21:39:53
von edgard
7 Antworten
3406 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. Mai 2015, 12:10:11
von Taucher87
7 Antworten
2157 Aufrufe
Letzter Beitrag 22. März 2017, 14:55:31
von Mark
2 Antworten
518 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. Oktober 2017, 09:38:33
von moni