Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Corona, von F nach D  (Gelesen 2345 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ~Pero~

  • Globaler Moderator
  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 1.017
    • Profil anzeigen
Re: Corona, von F nach D
« Antwort #45 am: 30. April 2020, 16:52:13 »
Nachtrag ohne Bezug auf vorhergehende Beiträge.

Heute war ich das erste Mal seit Mitte März aus medizinischen Gründen (Tierarzt) in Saarbrücken.

Auf dem Nachhauseweg noch kurz bei einem deutschen Lidl gestoppt, weil ich ein paar Kleinigkeiten in FR einfach nicht gefunden habe, die wir aber gerne z.B. in der Küche verwenden - mal dahingestellt, ob das jetzt ganz legal war oder nicht (ja - war es nicht - ich weiss)

Aber ich war schockiert wie es im Lidl zuging.  Vor der Tür wird kontrolliert ob jeder mit Karre reingeht (als Abstandshalter), und es wurde auf die Zahl der Rein- und Rausgehenden geachtet.  Soweit so gut, kenne ich aus F schon lange.  Dann bist endlich im Laden....Abstandsregeln???   Rücksichtnahme??? Was ist das  :mad: :mad:?

Als Kunden konnte ich ausmachen: Deutsche, Türken und Osteuropäer.

Die türkischstämmigen Kunden waren mit ABSTAND diejenigen die am meisten Rücksicht genommen und gezeigt haben.

Ansonsten war es fast ein Gedränge und Geschiebe wie an den Grabbeltischen beim SSV. Durch alle Generationen, wobei die Älteren noch fast schlimmer waren als die Jüngeren.
Ich war erschüttert über dieses Verhalten, welches ich die letzten 5 oder 6 Wochen SO in Frankreich nicht erlebt habe.

Und da wundern sich die deutschen Bürger, dass dort die Einschränkungen so langsam zurück genommen werden?

Ich hatte den MundNaseSchutz an (ja - auch ÜBER die Nase), sowie Einmal-Handschuhe, welche ich in F. üblicherweise nicht nutze.
Soviel Desinfektionsmittel und Wasser/Seife wie heute Morgen habe ich schon lange nicht mehr verwendet.  :mad: >:D

« Letzte Änderung: 30. April 2020, 16:56:31 von ~Pero~ »