Grenzgaenger Forum

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Nase

Seiten: 1 2 »
1
Der "alte", deutsche Führerschein meiner Frau läuft im Januar 2023 ab. Deshalb haben wir in Frankreich einen Führerschein beantragt. Nachdem 4 Monate nichts passiert ist wird sie nun aufgefordert einen Nachweis für die Führerscheinklassen zu erbringen:

"Veuillez fournir une ATTESTATION DE VOS DROITS À CONDUIRE délivrée par les autorités d’origine de votre permis (Consulat ou Ambassade) datée de - de 3 mois. ELLE DEVRA INDIQUER LES CATÉGORIES DÉTENUES AVEC LEURS DURÉES DE VALIDITÉ ; ET SI VOUS FAITES OU NON L'OBJET D'UNE MESURE DE RESTRICTION, DE SUSPENSION, DE RETRAIT OU D'ANNULATION DU DROIT DE CONDUIRE, accompagnée d’une traduction en français par traducteur assermenté."

Bekommt man so etwas auf dem Konsulat? Hat da jemand Erfahrung? Ist es dann nicht besser zur austellenden Behörde zu gehen?

Kennt jemand zufällig im Raum Lauterbourg einen vereidigten Übersetzer???

Vielleicht hat die Prozedur ja schon wer durchgemacht und kann mir Infos geben. Jetzt schon Danke!

2
Wohnen / Containerdienst im Raum Lauterbourg/Mothern/Seltz
« am: 07. März 2022, 14:55:30 »
Hallo zusammen,

kennt zufällig jemand einen Containerdienst im o.g. Raum und hat da evtl. auch schon Erfahrungen in Sachen Zuverlässigkeit, Kosten?
Brauche eine Bauschuttmulde mit mind 7,5m³. Leider muss das dann, wenn ich den Termin endlich kenne, ziemlich schnell gehen...

Danke schon jetzt

3
Gesundheitswesen / Sozialversicherung bei Homeoffice
« am: 15. November 2021, 14:07:42 »
Hallo zusammen,

als Grenzgänger der in "D" arbeitet zahle ich ja in "D" auch meine Sozialversicherung. Man darf das aber nur bis 25% der Arbeitszeit. Wenn man mehr im Homeoffice arbeitet wird man ja in "F" sozialversicherungspflichtig. Wegen Corona gab/gibt es da eine Ausnahmeregelung, die aber heute wohl abläuft (Quelle Frontaliers Grand Est). Weiss jemand zufällig etwas ob das verlängert wird/wurde?

Mein AG hat mich wegen der Zahlen in "D" wieder ins Homeoffice "gezwungen". Wenn die Regelung jetzt wieder gilt muss ich dem widersprechen.....

Danke Euch jetzt schon!


4
Technik / Livebox 5
« am: 27. Juli 2021, 08:31:53 »
Nach Jahren des Wartens ist es jetzt soweit. Ich konnte meinen Glasfaseranschluss beantragen. Lt. Orange ist aber der Austausch meiner Livebox 4 gegen eine Livebox 5 zwingend notwendig. Pastt mir nicht so recht, aber gut.
Meine Frage an die, die evtl. schon eine Livebox 5 haben ist nun:

Kann man auf die Livebox 5 nicht mehr über den PC per Web-Interface zugreifen?
Ich lese überall nur "Ma Livebox" downloaden, was, wenn man kein franz. Handy hat, gar nicht so einfach ist. Ist mir zwar per APK-Download gelungen, aber ich habe an der Livebox selbst WLAN deaktiviert, weil ich ein eigenes WLAN eingerichtet habe und nehme Konfigurationseinstellungen dann ausschließlich über den Ethernetanschluss vor.

Ferner lese ich, dass man zur endgültigen Aktivierung eine SMS mit einem Code erhält... Orange lässt aber auch keine deutsche Handynummer zu. Macht das dann der Techniker wenn er fertig ist?

Danke Euch jetzt schon!

5
Steuern / Steuern und SV auf Lebensversicherung
« am: 22. April 2021, 08:34:48 »
Hallo zusammen,

ich habe zu diesem Thema schon einige Infos hier gefunden, aber so ganz klar ist mir der Sachverhalt weiterhin nicht. Da ich meine Kapital-LV in diesem Jahr ausbezahlt bekomme möchte ich gerne meinen "Netto"-Wert ermitteln.
Klar ist die LV muss in Frankreich versteuert werden. Zu diesem Zweck habe ich vom Versicherungsgeber die Aufstellung der Kapitalerträge angefordert und erhalten. Da ich die vage Hoffnung habe evtl. nur die Erträger versteuern zu müssen, die ab meinem Umzug nach "F" aufgelaufen sind, habe ich also sicherheitshalber mal 2 Ertragszahlen. Das aber nur am Rande....
Liege ich mit meiner Annahme, dass auf Erträge 7,5% Steuern abzuführen sind richtig?
Müssen auf die Erträge zusätzlich noch Sozialversicherungsbeiträge abgeführt werden? Wenn ja (was ich vermute) wie hoch sind die? Wie werden die "eingezogen"?

Danke schon jetzt für Eure Infos

Grüße und bleibt gesund
Nase

6
Arbeiten / Krankenversicherung im Homeoffice
« am: 13. Januar 2021, 16:30:34 »
Es gilt ja die Regel,

dass man, sofern man mehr als 25% seiner Arbeitszeit in Frankreich arbeitet (Thema Homeoffice) in Frankreich sozialversicherungspflichtig wird/ist. Diese Regel wurde ja wg. Corona 2020 vorübergehend aufgehoben. Weiß schon jemand ob das 2021 verlängert wurde? Ich mache mehr Homeoffice denn je...
 :-\
Danke Euch!

7
Technik / Livebox 4 und WLAN
« am: 29. April 2020, 08:06:50 »
HAllo zusammen,

ich hätte da mal eine technische Frage und, ich gebe es gleich zu, in diesem Bereich relativ ahnungslos.... :-[

Hat jemand ein wenig Erfahrung/Ahnung mit Mesh-WLAN-Systemen?

Ich bin Kunde bei Orange und habe eine Livebox 4 im EInsatz. Mit der bin ich gar nicht so unzufrieden, wenn das WLAN nicht wäre. Die Reichweite und Stabilität des WLAN ist eine einzige Katastrophe. Selbst Geräte, die direkt neben dem Router stehen haben Hänger und teilweise gelingt es den Geräten nicht sich zu verbinden. Ferner ist die Reichweite so, dass ich (keine Türen) nur im halben Haus WLAN habe. Ich habe das schon mit Repeatern und einer Powerline-Lösung beheben wollen, aber auch die Powerline-Adapter und Repeater muss ich laufend neu verbinden.

Jetzt bin ich auf die Idee gekommen ein Mesh-WLAN-System zu installieren. Ich möchet bei diesem System die SSID und das Passwort der Livebox verwenden, um nicht alle Verbindungen neu erstellen zu müssen. Das ist bei Tablet/TV/Smartphone zwar nicht so problematisch, aber im PC-Heimnetzwerk mit Drucker/NAS/Scanner ist mit das zu langwierig bis alles funktioniert.

Nun sagen die Hersteller (z.B. AmpliFi/Google Nest/ LinkSys usw.) man solle in diesem Fall die "Überbrückungsfunktion" des Routers aktivieren. Eine solche Option finde ich in der Livebox aber nicht. Ich will/kann die Livebox aber auch nicht einfach ersetzen, weil ich über das Ding ja auch telefoniere.
Jetzt habe ich die Idee das Mesh-WLAN einzurichten und an der Livebox WLAN einfach zu deaktivieren.

Passt das??????  :Hands:

Danke für Eure Hilfe

8
Steuern / Mal wieder Homeoffice
« am: 04. Februar 2020, 11:41:08 »
Bevor Ihr los schimpft... Ja, das wurde schon mehrfach behandelt, aber ich gestehe, dass ich es noch nicht genau verstanden habe, zumal man da evtl. auch Steuer und Sozialversicherung unterscheiden muss.

Ich bin ein ganz "einfacher" Grenzgänger. Wohne im Elsass und arbeite 5 Tage in der Woche in Deutschland im Grenzgängergebiet. Bedingt durch meine Arbeitszeit muss ich am Freitag aber nur 4 Stunden arbeiten und habe mich deshalb mit meinem Arbeitgeber geeinigt, dass ich zukünftig diese 4 Stunden von daheim aus arbeiten kann. Muss ja schon aus ökologischen Gründen nicht sein, dass ich dafür 1,5h die Luft verpeste.

Wenn ich das zusammenfassend richtig verstanden habe dann gehört jeder dieser Tage im Sinne der 45 Tage Regel zu den "schädlichen" Tagen, wird also angerechnet, so dass ich steuerrechtlich eben aufpassen muss, dass das im Jahr nicht mehr als 45 arbeitspflichtige Tage sind, sofern ich mir keine anderen "schädlichen" Tage einfange.
Das ist dann die erste Frage. Liege ich damit Eurer Meinung nach richtig?

Ein anderes Thema ist dann aber die Sozial-/Krankenversicherung. Wie sieht es da aus? Bin ich für diese Tage in "F" sozialversicherungspflichtig? Macht das jemand schon ähnlich wie ich?

Danke Euch jetzt schon!

9
Ich habe im Frühjahr ein KFZ aus Deutschland importiert und bin dabei über einen tollen Rechner für die Zulassungskosten "gestolpert", den ich nun einfach nicht mehr finde.
Dort konnte man den Fahrzeughersteller/Modell usw. vorgeben und das System suchte dann diesen Fahrzeugtyp und hat alle Modelle dieses Typs vorgeschlagen. Man konnte dann seinen Typ auswählen und Ding wie z.B. CV-Klasse wurden einfach übernommen.
Kennt jemand so eine Seite??????

Ich wäre Euch unendlich dankbar!

10
Gesundheitswesen / Carte Vital bei Arbeitsplatzwechsel
« am: 07. August 2019, 13:51:08 »
Nochmal ein Hallo an alle im Forum!

Ich hatte ja schon ein neues Thema unter "Behörden" erstellt, weil meine Frau sich entschlossen hat ihren Arbeitsplatz in "D" zu wechseln. Sie ist Grenzgänger und bleibt es auch. Eine Carte Vital hat sie ebenfalls.
Muss sie den Wechseld des Arbeitgebers bei der CPAM melden? Ich bin mir gar nicht sicher ob das dort überhaupt von Interesse ist solange sie einen Arbeitgeber in "D" hat.

Jetzt schon Danke für Eure Infos ;)

11
Behörden / Grenzgängerbescheinigung bei Arbeitsplatzwechsel
« am: 07. August 2019, 13:27:30 »
Hallo ans Forum!


Meine Frau wechselt in Kürze Ihren Arbeitsplatz in "D". Wir sind Grenzgänger und sie hat natürlich von ihrem bisherigen Arbeitgeber eine Grenzgängerbescheinigung.
Mir ist klar, dass sie beim neuen Arbeitsplatz auch eine neue Bescheinigung braucht. Vermutlich wird in "D" auch ein anderes Finanzamt zuständig sein. Also schon deshalb.
Nun meine Frage:
Kann mir evtl. jemand, der das auch schon gemacht hat, sagen ob man beim Finanzamt in "F" wieder die kompletten Unterlagen für eine Grenzgängerbescheinigung braucht? Also nicht nur den Antrag, sondern auch deutsche Abmeldebestätigung, Wohnsitznachweis (Kaufvertrag) und deuschen Ausweis?

Hab hier schon alles durchstöbert, aber dazu nichts gefunden...

Ich danke Euch jetzt schon im Voraus :)

12
Versicherungen / Wildunfall
« am: 29. Mai 2019, 19:16:06 »
Ich habe da mal eine Frage:

Kann mir jemand sagen, was in Frankreich bei einem Wildunfall zu tun ist?
Ich hatte gestern beinahe einen hier in Frankreich. Ein Bekannter sagte die Gendarmerie interessiert das nicht. Klar ist auch, dass der Schaden nur über die Vollkasko abgedeckt ist, aber was ist zu tun?

Das Tier ist vielleicht verletzt, oder gar tot. Was ist zu tun? Ist das wie in "D"? Muss man einem Förster, vielleicht der Feuerwehr,  oder gar doch der Gendarmerie Bescheid geben, oder rufen?

Danke Euch!!

13
Wohnen / Gasheizung und Schornsteinfeger
« am: 08. April 2019, 09:59:01 »
Hallo zusammen,

ich habe eine kurze Frage zur Gasheizung. In  einem anderen Thema habe ich ja schon berichtet, dass man in "F" seine Gasheizung 1x jährlich warten lassen muss, was ich auch schön brav getan habe. Nun fragt mich meine Frau, ob denn auch der Schornsteinfeger noch kommen muss....
Ich habe da ganz ehrlich noch nicht darüber nachgedacht, weil meine Gasheizung im Keller ist und das Abgasrohr ca. 20cm über dem Boden aus der Wand geht, also nicht wirklich in den Kamin geleitet wird, sondern aus dem Keller direkt nach außen. Sie meinte aber wegen einer Emmissionsmessung.

Weiß da jemand Bescheid? (Ich kann nicht einmal sagen, ob der Heizungsbauer die nicht evtl. bei der Wartung mit gemacht hat.)

Danke!

14
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / KFZ-Kauf/Verkauf
« am: 25. Februar 2019, 09:49:51 »
Ich starte demnächst vermutlich das Abenteuer mein Auto zu verkaufen und ein Neues anzuschaffen. Darum herum gibt es bei mir noch einige Fragezeichen, die ich der Community mal, in der Hoffnung Licht ins Dunkel zu bringen, schildern will.

1) Bisher ging ich davon aus, dass ich beim Verkauf nur meine Versicherung informiere und sonst keine weiteren Verpflichtungen habe. Jetzt habe ich hier im Forum gelesen, dass ich das KFZ über ANTS abmelden muss und eine Kopie meines Persos, sowie eine "declaration de cession" hochladen muss. Woher bekomme ich diese? Gibt es dafür ein Formular? Gilt das nur für Verkäufe ins Ausland?

2) Evtl. kaufe ich das Auto in "D". Bei einem Gebrauchtwagenkauf (älter als 6 Mon. und mind. 6.000.-km) sind mir die Modalitäten vom Import meines "Alten" schon bekannt. Evtl. passiert es aber, dass ich ein Neufahrzeug in "D" kaufe.
Was habe ich denn da beim Finanzamt zu tun? Denke, dass ich die Steuerdifferenz nachzahlen muss. Wie hoch ist die bei KFZ? (1%? oder kommt da mehr drauf?).
3) Wie kann ich denn über den deutschen KFZ-Brief/Schein ermitteln wie hoch die Zulassungskosten in "F" sind. Wei kommen ich an die CV-Werte?

Danke Euch schon jetzt im Voraus!
Grüße Nase

15
Steuern / Taxe Habitation
« am: 07. Oktober 2018, 16:04:22 »
Hallo Zusammen!

Ich habe mal wieder meine liebe Mühe und Not mit dem Finanzamt  :) Gestern bekam ich den Bescheid über die taxe foncière und habe nicht schlecht gestaunt, dass der Bescheid in meinem deutschen Postfach lag, das ich wegen meines Nachsendeantrags in "D" angemietet habe. Ich hatte Glück im Unglück... Mein Nachsendeantrag lief am 01.10.18 aus. Auf dem Bescheid tatsächlich meine alte, deutsche Adresse.
Habe natürlich schön brav gleich bezahlt und eine Einzugsermächtigung erteilt. Das hat zumindest geklappt ohne einen Onlinezugang bei <impots.gouv.fr> zu haben.
Nun wird aber wohl im November auch der Bescheid für die taxe habitation per Post geschickt werden. Da wird die Post dann, wenn ich nichts ändere, an den Absender zurückgehen...
Jetzt meine Frage an Euch. Kann man ohne Onlinezugang (den kann ich noch nicht einrichten, weil Daten fehlen) denn tatsächlich nichts per Mail an die Steuerbehörde schicken? Muss ich echt wegen sowas zum Finanzamt? (Telefon geht nicht. Ich brauche auf französisch noch Hände und Füße  :-[)

Danke Euch

Seiten: 1 2 »