Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Dragonvamp

Seiten: 1 2 3 4 »
1
Huhu,

Ein Freund hatte ein Problem am Auto, er war bei norauto. Vermutet wurde, dass die Antriebswelle defekt sei.
Er hat sie selbst, im Internet besorgt, da billiger als über norauto. Diese haben getauscht, aber Fehler ist noch vorhanden. Jetzt Haben Sie eine „Vermutung“. Kosten noch mal um die Hunderte Euro. Er ist natürlich stinksauer, da schon in die letzte Reparatur über 400€ geflossen sind und norauto meint mehr oder weniger Pech gehabt.
Was kann man in diesem Fall tun?

Danke für eure Hilfe.

Grüße

2
Sonstiges / Silvester mit Kindern
« am: 28. Dezember 2016, 08:23:30 »
Hey ho...

Und wieder neigt sich das Jahr dem Ende zu...
wir sind kurzfristig auf der Suche nach "Silvester mit den Kindern".
Da aufgrund von Operation nicht sicher war, ob Silvester überhaupt gefeiert werden kann (außerhalb), haben wir uns nun kurzfristig dafür entschieden.
Leider finden wir einfach gar nichts. Wohin mit den Kindern?
Zu Hause sitzen ist doch recht blöd. Geknallt wird hier auch kaum noch. Dann doch lieber raus, den Kindern was zum Staunen bieten.
Nur find ich im Google nichts wirkliches.
Hat jemand von euch eine Idee?
Knallen selber muss nicht sein. Wäre auch schön irgendwo einfach ein großes Feuerwerk zu sehen ☺ aber dafür vorher ein wenig Action mit den Kindern.

Ich wäre euch für jeden Tipp dankbar

3
Sonstiges / Scheck auf Bank verloren gegangen
« am: 31. August 2016, 09:38:43 »
Huhu,

Wir haben letzte Woche Montag zwei Schecks, bei unserer Bank, in die box geworfen.
Der von Michael wurde bereits am nächsten Tag verbucht. Da sowas immer ein paar Tage dauern kann, hatte ich noch die Woche abgewartet und war nun auf der Bank, weil meiner immernoch nicht registriert wurde.
Da konnte oder wollte man mir nicht richtig helfen, weil man nicht weiß wo der Scheck abgeblieben ist. Selbst mit der Nummer gibt es keine richtige Antwort. Man müsse halt kontrollieren etc. Das kann einige Tage dauern. Mich nervt das extrem. Ich soll warten und wenn man es nicht findet soll ich den Aussteller kontaktieren und hoffen, dass ich einen neuen bekomme. Das kann doch nicht ernst sein?!
Jetzt nehmen wir mal an, mein Konto würde aufgrund dessen ins Minus geraten und ich müsste Gebühren zahlen, obwohl ich für eine Deckung meines Kontos sorgte und der Fehler nicht bei mir liegt.. Das heißt nicht, das dem so ist, das ist nur eine Frage..
Hat das jemand schon mal erlebt? Wenn ja wie lief der Nachfolge Prozess ab?

Danke

4
Hey

Ich war heute bereits in wissembourg um mich zu informieren, allerdings war die Dame sehr unfreundlich und ich hatte das Gefühl man wolle mich los werden...

Auf jedenfall zu meiner Frage:
Unser Sohn geht ab September nach matzenheim auf das Internat. Nun hat uns das Internat gefragt, ob wir ihn mit dem Zug fahren lassen wollen. Sie würden ihn vom Bahnhof montags morgens holen und freitags wieder hinbringen.
Wir hatten unsere Arbeitszeiten schon extra verändern lassen, damit wir fahren können, aber das wäre natürlich eine sehr gute Alternative, die wir gerne in Anspruch nehmen würden.

Folgendes Problem:

Er müsste zwei mal mit dem Zug umsteigen. In Deutschland schaut der Schaffner und die bahnhofsmission, dass das Kind den nächsten Zug findet. Gibt es hier auch diese Möglichkeit?
Auf diese Frage ist die Dame am Schalter überhaupt nicht eingegangen.

Des Weiteren gibt es Jahreskarten oder dergleichen?
Sie meinte zu uns, wir müssten jede Fahrt einzeln bezahlen. Das kann ich mir aber gar nicht vorstellen.

Hoffe einer von euch hat bereits Erfahrung und kann mir weiter helfen :)

Danke und allen ein schönes Wochenende

5
Versicherungen / Haftpflicht übernimmt nicht
« am: 08. Mai 2016, 22:27:45 »
Huhu, allen einen schönen Sonntag :)

Mein sohnemann war so schlau und hat Steine in die Höhe geworfen... Einer traf die Heckscheibe von Schwiegermutters Auto so perfekt, dass diese in sich zersplitterte und nun gewechselt werden muss.
Wie sauer ich gewesen bin, muss ich nicht erwähnen.
Also bin ich direkt auf meine Versicherung gelaufen und habe nachgefragt. Wozu ist man sonst Haftpflicht versichert. Diese wollen den Schaden nicht übernehmen, da es ein Auto innerhalb der Familie ist. Meine Schwiegermutter lebt aber in Deutschland und Michael und ich sind nicht mal verheiratet. Das hat die Dame auf der Versicherung überhaupt nicht interessiert und man hat mir immer wieder gesagt, dass innerhalb der Familie nichts zu machen ist.
Hätten wir im übrigen getrennte Wohnungen, hätte es wohl anders verlaufen können.
In meinen Augen ziemlich unlogisch.
Was meint ihr? Leider haben wir bis dato keine günstige Firma gefunden und der Schaden beläuft sich auf ein paar hundert Euro.
Hat die Versicherung nun recht oder alles nur um mich loszuwerden....??? Bis dato -sind immerhin fast neun Jahre- hatte ich nie einen Fall deklarieren müssen. Daher ist das für mich absolutes Neuland...

Danke euch

6
Behörden / CAF Anwalt aber welchen?
« am: 01. Februar 2016, 16:19:36 »
Hallo alle miteinander,

Ich brauche dringend Hilfe.
Die CAF bearbeitet seit Juli bereits meine Papiere für die ADI. Meine Tochter geht bereits seit September zur Tagesmutter. Bisher hat die Caf nichts getan. Immer wieder habe ich nachgefragt. Im Oktober kam dann das erste Mal, dass meine Akte aus technischen Gründen nicht einsehbar sei. Man bat mich um Verständnis.
Anfang Demzember kam dann die gleiche Aussage, woraufhin ich schon bat mir endlich bis Januar 2016 meine Papiere zu bearbeiten, da es langsam finanziell eng wird.
Immerhin haben wir drei Kinder bei der Tagesmutter und für das jüngste bis Dato noch immer keine Bestätigung noch Allocation differentielle erhalten.
Daraufhin wurde mir nur gesagt, dass alle Papiere vorhanden sind und kurz drauf, war plötzlich mein Zugangacode falsch.
Alles neu beantragt und Anfang Januar noch mal um dringlichkeit gebeten. Immerhin ist nun fast ein halbes Jahr vorbei.
Pajemploi wartet auch auf die Bestätigung der Caf. Immerhin darf ich ja schon fleißig zahlen.
Nun ist es soweit, dass ich keinen Zugriff mehr auf mein Konto  bei der Caf habe.
Bekomme nur die Meldung "Technischer Fehler, wenden Sie sich an Ihren Sachbearbeiter".

Ich habe ehrlich gesagt die Nase gestrichen voll.

Der Rückstand beträgt nun schon mehrere hundert bis tausende Euronen.
Jeder Tag wird ein Kampf, da wir kaum noch vor oder zurück wissen.

Was für einen Anwalt sollte ich kontaktieren? Kennt zufällig jemand im Raum Wissembourg-Lauterbourg bis Hageunau oder Starsbourg?

Ich danke euch

Liebe Grüße

Jasmin

7
Hallo und ein frohes Fest an alle :)

Ich muss euch direkt belästigen :)

Mein bester Freund hat sich am Dienstag hinten zwei neue Winterreifen aufziehen lassen. Gestern morgen ist er in den Urlaub. Leider waren die Reifen so schwammig auf der Autobahn, dass er sehr langsam fahren musste. Heute ist er vor Ort direkt zu bmw und hat nachgefragt. Problem ist, dass die hangkook nicht mit seinem Wagen überein stimmen und sofort gewechselt werden müssen. Es besteht Lebensgefahr.
Er hat diese Reifen bei norauto aber erst vor zwei Tagen aufziehen lassen für ~300€.
Eine Rückkehr mit den derzeitigen Reifen ist nicht möglich. Er wird sie heute noch wechseln müssen.

Was kann er nun machen?
Kann er bei norauto sein Geld zurück verlangen?
Bmw selbst sprach von einer extrem schlechten Qualität der Reifen.
900km und zwei mal zwei neue Reifen sind natürlich nicht das was man verlangt.

Genießt die Feiertage

8
Wohnen / Makler gebühren
« am: 25. Oktober 2015, 19:57:38 »
Huhu,

Wir müssen so langsam schnellst möglich aus unserer Wohnung ausziehen.
Es verschlimmert sich immer mehr und immer mehr Probleme tauchen auf.
Mittlerweile ist dieses nicht mehr tragbar.

Auf der einen Seite würden wir gerne kaufen, aber mit 4 Kindern das richtige finden ist nicht so einfach...
So lange würden wir gerne zumindest versuchen umzuziehen.

Nun haben wir etwas gesehen. Der Makler verlangt allerdings das doppelte der netto Kaltmiete.
Ich finde das Wucher.
Plus Kaution wären wir schnell mal bei mindestens 2000€.
Es geht dabei nicht ums "können" sondern ums wollen.
Gibt es in Frankreich angesetzte Höchstgrenzen?

Grüße

9
Versicherungen / Versicherung Unfall Fragen :)
« am: 20. Oktober 2015, 17:03:54 »
Huhu alle miteinander,

Mein bester Freund hatte einen Unfall bzw er ist rückwärts (Auto nicht gesehen) einem reingefahren.
Die Versicherung (Vollkasko versichert und seit 8 Jahren unfallfrei bei der Versicherung) würde den Schaden übernehmen.
Schaden für eine selbstübernahme ohne Versicherung wäre zu hoch.
Die Versicherung sagt gleich: "bei Vertragsverlängerung werden die Prozente (jetzt 76%) auf 95% erhöht.

Ich hab dann nach der Info nur gesagt (auf dem Heimweg, nicht zur versicherungsagentur): "easy going. Vor Verlängerung kündigen, neue Versicherung und auf den Prozenten bleiben. Alles andere ist doch nur abzocke."

Mein Gedanke ist doch nicht falsch oder? 8 Jahre waren wir mit verschiedenen Autos dort versichert und immer unfallfrei. Gut verdient haben sie also definitiv.

Geht das alles so ohne Probleme?

Euer Rat ist gefragt :)

Grüße

10
Huhu alle miteinander,

Folgendes mein Freund war letztes Jahr für 4 Wochen bei einer leiharbeitsfirma angestellt, hat diese aufgrund eines besseren Angebots -glücklicherweise- gleich wieder verlassen.

Er hatte am Tag der vertragsunterachreibung direkt die grenzgängerbescheinigung abgegeben und abstempeln lassen. Vor Arbeitsantritt, diese sogar beim Arbeitgeber wieder abgegeben und gebeten diese ans Finanzamt weiter zu reichen.
Nun denn es wurden doch Lohnsteuern abgezogen. Man Bat mehrfach um Korrektur etc pp. Nichts erreicht. Ehemaliger Arbeitgeber nicht erreichbar und wenn weiß man angeblich nicht wie man helfen könne.
Nun kam natürlich Bescheinigung über die lohnsteuer ins Haus. Somit das zuständige Finanzamt angerufen.
Man müsse sich mit dem Arbeitgeber einigen. Dieser muss das Geld zurück bezahlen und bekäme es dann vom Finanzamt wieder. Hat er (der Arbeitgeber) die grenzgängerbescheinigung verschlampt, ist es eigenverschulden und trotzdem steht meinem Freund das Geld zu.
Arbeitgeber weigert sich. Nichts zu machen. Finanzamt ratlos. Bat notfalls eine Einkommenssteuererklärung zu machen.
Man wüsse aber nicht wie die für Ausländer auszufüllen sei.

Hat jemand von euch Ne Ahnung, was man am besten tun kann?

11
Frohe Weihnachten wünsche ich euch noch auch wenn es schon vorbei ist :)


Folgender Fall:

Ich bin heute von a nach b. Stadt zweispurig, vorne eine rote Ampel, rechts eine Ausfahrt (ich lasse einen durch fahre an) kommt plötzlich ein zweiter aus der Ausfahrt rausgeschossen und rammt mein Auto. Kratzer... Auto Fahrer fährt weiter ohne anzuhalten. Ich hinter ihm. Nichts er bleibt nicht stehen. Versucht eher noch mich los zu werden.
Nun denn. Am Zielort nachgeschaut, ob was passiert ist, denn ich hatte nichts gespürt nur mein Beifahrer. Und tatsächlich.. Zwei kratzer am Rad-dings und Plastik abgebrochen an der Stoßstange.
Erst heut Abend fiel mir ein, dass ich besser gleich zur Polizei gefahren wäre.

Es ist auf deutscher Seite passiert, der Fahrer war allerdings auch Franzose.
Habe mir das Kennzeichen gemerkt.
Kann ich morgen noch den Zusammenstoß bei der Polizei in Deutschland oder gendamarie in Frankreich melden?
Wenn ja wie Vorgehen?
Das ist das erste Mal das mir sowas direkt passiert und nun weiß ich nicht genau wie ich handeln muss bzw sollte.
Schaden hin oder her. Ich find die Art und Weise nur unter aller sau, denn der andere Fahrer hätte anhalten können und sollen in meinen Augen.

12
Rund um's Kind / Elterngeld und deutsche steuern...
« am: 27. November 2014, 15:26:33 »
Huhu,

Ich habe mein zweites Kind bekommen und natürlich hab ich mir gedacht bleib ich ein Jahr zu Hause...
Heute kam mein Bescheid für das Elterngeld und ich muss mir überlegen doch nach dem stillen wieder ins Arbeitsleben zurückzukehren...
Es sei denn, jemand von euch hat einen guten Rat...
Ich wusste ja, dass auf das Elterngeld deutsche steuern anstehen, doch nun muss ich mit einem Verlust ungehen, der für mich nicht zu regeln ist...
Über 10 Monate wäre das mein finanzieller Ruin.
Ich verdiene relativ gut und hätte mit so viel weniger nicht gerechnet... Onlinerrechner stimmte leider nicht mit der Realität überein.
Was kann ich nun machen um zumindest einen Teil abzudecken?
Wohngeld bei der caf zb?! Gibt es noch mehr Möglichkeiten?
Wer hat Erfahrungen mit dem ganzen?
Ich bin um jeden Tipp dankbar, denn nun stehe ich erstmal unter Schock...
Kann ja nicht sein, dass man meint seinen Lebensunterhalt plötzlich von "gut bezahlbar" auf "nicht mehr bezahlbar" umstellen muss...

Vielen Dank für Tipps

13
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Gurtverlängerung
« am: 07. Oktober 2014, 12:26:07 »
Huhu,

Ich hab nen kleines großes problem...
Mein kleiner geht nun ne Weile in die Werkstatt... 4-6 Wochen auf jedenfall... Also wird der Benz nun mein Haupt-Fahrzeug...
An sich ja kein Problem..
Nur mein Zuwachs fährt ja noch in der babyschale mit.
Im Benz sind die gurte aber zu kurz.
Nun kann ich aber schlecht nur noch zu Hause bleiben, weil ich mein Kind nicht anschnallen kann...
Hierfür muss es doch ne Lösung geben.
Die rückhaltesysteme sind nur noch gebraucht zu kaufen, was mich also zweifeln lässt, ob die noch zugelassen sind und ob die überhaupt bei der babyschale du funktionieren...
Gurtverlängerung darf in Deutschland nur verwendet werden mit abe aber diese gibt es seit 2011 nicht mehr zu kaufen...
Aber wie ist das in Frankreich?
War schon in der Werkstatt... Die wissen leider auch nicht weiter...

Vllt ist dem ein oder anderen dieses Problem auch vor kurzem übern Weg gelaufen 😊

Danke

14
Wohnen / Rückerstattung Kaution
« am: 27. August 2014, 19:21:52 »
Huhu ihr lieben,

ich bin mit dem Vater meines Sohnes zum 31.03.2013 aus unserer gemeinsamen Wohnung ausgezogen..
Da wir bis dato unsere Kaution nicht zurück bekommen haben, hatte ich mal angefragt...
Nun kam ein schreiben zurück, dass diese einbehalten wurde, da noch Wasser und Gas hätten nachbezahlt werden müssen.
Also Kaution waren 590€ und nachzuzahlen wären 1128€. Darüber haben wir allerdings nie eine Rechnung bekommen, obwohl ich zum Auszug auch die neue Adresse angegeben hab.
Zudem stand in dem schreiben, dass sie es uns als Geschenk gemacht hat, dass wir ja nicht für Renovierungsarbeiten, die unseretwegen verursacht wurden, aufkommen mussten.
Punkt ist der, als wir einzogen, war der Boden (Laminat) total aufgeqollen, Badezimmer-Möbel fielen auseinander und die Küche war unter den Schränken und co voller Mäusekot... Wir haben all das neu gemacht. Wir hatten damals vereinbart, dass wir früher einziehen, dafür diese Dinge selbst machen. Vermieterin wollt sich beteiligen, hat uns aber nie einen Cent bezahlt.
Ja, wir waren dumm nichts schriftlich machen zu lassen... Naja auf jedenfall hatten wir über 1500€ in alles investiert.
Kurz vor Auszug haben wir ihr noch angeboten die fehlenden Fussleisten noch zu machen, aber nur wenn sie dann endlich auch was bezahlt. Das winkte sie ab und sagte, darum würde sie sich dann selbst kümmern, das wäre so in Ordnung. Natürlich wollt sie dann auch noch wieder weiß streichen, da wir Farbe an die Wände brachten.. Hätten wir aber auch selbst gemacht, wenn man das nicht alles abgewinkt hätte...
Jetzt sollen wir das als Geschenk ansehen.. Find ich an sich eigentlich ne Frechheit..
Nun zum Thema an sich.. Auf die 538€ übrig geblieben Nebenkosten nach Abzug der Kaution verzichtet sie...
Na schön, muss ich nichts nachzahlen.... Mir Recht... Aber hätte sie nicht eigenltich so oder so innerhalb eines Jahres eine Rechnung zuschicken müssen, statt einfach die Kaution, ohne schreiben oder sonst was, einzubehalten?
Mich nervt das ganze an sich. Bin ja froh, wenn ich nichts bezahlen muss, aber eigentlich geht es mir hier um die Aussage 'als Geschenk' und dann nicht mal was zu sagen, dass sie das gerne so Regeln würde...
Was würdet ihr nun tun?
Sie bittet mich nun noch mal wegen dem Mist micht zu melden, wie wir weiter verfahren...
Soll ich das ganze nun so im Sande verlaufen lassen oder?
Ich stell mir echt die Frage ob es gut war, deswegen nen schreiben aufzusetzen...

Danke für eure Tipps


15
Huhu,

Da wir nicht genug Platz im Hof haben für vier Autos plus Motorrad, stand ein Auto direkt bei uns am Haus aufm Parkplatz... Die sind sowieso immer frei...
Wir hatten vergessen neue versicherungspapiere rein zu machen...
Deswegen war gendamarie schon da. War dann bei denen, Nachweis gegeben, dass alles in Ordnung ist und die Dame meinte damit wäre alles erledigt...
Jetzt komm ich grad heim und Auto weg...
Zettel wurden noch am gleichen Tag (war Montag) in die Scheibe geklebt. Controle technique und Co noch drauf.
Dummerweise stand er mit Absicht nun länger, da er nicht mehr fuhr.
Hab ich der Dame auch alles gesagt.

Problem ist nur, warum und wo ist das Auto nun? Kein schreiben nichts von denen da...

Hat jemand nen Plan von euch? Kennt das jemand?

Danke

Seiten: 1 2 3 4 »