Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Matthias#28

1
Behörden / Re: Ehefrau gestorben
« am: 16. Juni 2018, 11:00:30 »
Jetzt habe ich gerade das gefunden:
https://de.wikipedia.org/wiki/Erbschaftsteuer_in_Frankreich
Da steht:
Ehegatten und Lebenspartner, also Personen, die mit dem Erblasser oder Schenker durch einen Pacte Civil de Solidarité (PACS) verbunden sind, waren ab dem 21. August 2008 von der Erbschafts- und Schenkungsteuer befreit.

Da wir verheiratet sind zahle ich keine Erbschaftssteuer - habe ich das richtig verstanden?

2
Behörden / Re: Ehefrau gestorben
« am: 16. Juni 2018, 07:50:11 »
Danke

das ist deutlich moderater wie in Deutschland.
Jetzt muss ich mal guggen wie das mit dem Erben geht. Wir haben bei einem Deutschen Notar ein EU-Testament.
Wir haben Dinge in .de und .fr.

Was ich diese Woche schon auf Aemter war, hammer.

3
Behörden / Re: Ehefrau gestorben
« am: 15. Juni 2018, 06:29:06 »
Danke Leute fuer euer Beileid. Sie hat 16 Jahre gegen den Krebs gekaempft und nun doch verloren.

Bitte zurueck zur Startfrage:
Habt ihr ein Infos was ich tun muss. Wo muss ich wem was melden?
Finanzamt? Rathaus? Bank? Tax d'habitation? wem noch? und vor allem wie und bis wann?
(in Deutschland gibt es da knallharte Fristen)

4
Behörden / Ehefrau gestorben
« am: 14. Juni 2018, 07:05:28 »
Meine Ehefrau ist in Heidelberg im Krankenhaus verstorben.
Was ich alles in .de machen muss, da habe ich einiges gefunden.
Was muss ich den wo in Frankreich alles noch machen?

5
Behörden / Re: Decheterie
« am: 09. Juni 2018, 18:43:11 »
Also ich fahre meist nach Lauterburg. Dort sind bereits Schranke und Kartenleser installiert.
Bei Wintzenbach kann ich es mir schon vorstellen, das es ein Problem gibt auf dem kleinen Platz.

6
Steuern / Re: Steuern vergessen
« am: 04. Juni 2018, 11:35:12 »
Also wir schreiben unser Gehalt seit 18 Jahren in 1 AJ und 1 BJ - und natürlich in Euro.
Ja so war es bis 2017 - sprich Steuer 2016
Wegen der Quellenbesteuerung musste man doch alles in andere Felder eintragen:
Autres salaires imposables de source étrangère
Statt 1AJ ==> 1AG
Statt 1BJ ==> 1BG
Das gleiche Spiel bei Renten
Autres pensions imposables de source étrangère nun in 1AM/1BM

Guggst du auch hier:
http://www.grenzgaenger-forum.de/forum/steuern/steuererklarung-fur-2017-wo-trage-ich-die-erwerbsminderungsrente-ein/?action=dlattach;attach=1478

7
Sonstiges / Re: La_reduction_des_dechets_une_priorite
« am: 03. Juni 2018, 19:07:20 »
Genau das befuerchte ich hier auch, plus die Nebeneffekte wie Muelltourismus, illegale Entsorgung usw.

8
Sonstiges / Re: La_reduction_des_dechets_une_priorite
« am: 03. Juni 2018, 15:54:47 »
Der reine Hinweis ist doch nicht wirklich ein Problem. Ein Problem wird es unter Umständen erst dann, wenn Maßnahmen entsprechende Maßnehmen eingeführt werden, um die Menge an Müll zu verringern.
nun ja, ich hatte es bereits in einem anderen FRED gepostet - sie sind am machen.
  • An der Dechetterie haben sie Schranken angebracht, und wir sollen noch vor den Sommerferien Chipkarten bekommen, die uns pro Jahr nur noch 12 Zufahrt Gebuehrenfrei erlaubt - so die Planung (ist wohl noch nicht verabschiedet)
  • Bei uns im Dorf wirste aufgefordert dir einen Komposter, bzw. Huehner zuzulegen - bei einem Ziergarten relativ sinnlos bzw. sehr schwer umsetzbar

Ich finde es schon ein wenig befremdlich, wenn in der heutigen Zeit noch darauf hingewiesen werden muss, dass Glas und Altkleider in den Container gehören.
Meine Nachbarn, echte Franzosen aus dem Kernland - die finden sogar die blaue Tonne fuer ueberfluessig

Das ganze Thema ist aber wahrscheinlich in Frankreich noch nicht so richtig angekommen.
Ja da stimme ich dir zu.

Aufgrund meiner beruflichen Situation habe ich schon an so vielen Orten gelebt, und was ich jeweils dort erlebt habe, unfassbar, entweder Muell ohne Ende der ueberall rumlag, oder mach brauchte ein "Muell-Abitur" weil man einen Teebeutel quasi in 4 verschieden Tonnen werfen musste: Das Papierschild in die blaue Tonne, der Inhalt in die Bio-Tonne, den Metallclip in den gelben Sack, und Beutel und Schnur in den Restmuell.
Wenns soweit kommt und es unbequem wird, dann weicht der Mensch aus und macht Sauerei.
Ich habe mal bei einer Freiwilligen Aktion mitgemacht: Muell sammeln im Wald - am Ende des Tages hatten wir 4 grosse Bauschuttcontainer voll. Vom Hausmuell, ueber Autoreisen, Elektroschrott, Autoreifen bis zum Altoel usw. einfach alles.

9
Die EC Karte gibt es ausschließlich in Deutschland....
Im Ausland kannst Du i.d.R. mit Ihr nichts bezahlen - höchstens am Automat Geld abheben (mit Glück).
Na das ist nicht ganz korrekt. Die EC-Karte i.d.R. auch eine Maestro-Karte
https://de.wikipedia.org/wiki/Maestro-Karte
Hier steht:
Zitat
Maestro ist ein internationaler Debitkarten­dienst von Mastercard, das mittels Maestro-Karte (auch Maestro-Card) weltweit bargeldlose Zahlungen sowie die Nutzung von Geldautomaten mit Maestro-Logo ermöglicht.
Und ich kann das bestaetigen - das funzt - sogar in der Schweiz!!
Allerdings gebe ich Ralph doch wieder Recht, denn die Anzahl der Akzeptanzstellen ist sehr gering.
(VISA ca. 24 Mio / Mastercard ca. 22 Mio Akzeptanzstellen - Stark unterschiedlich in den verschiedenen Laendern)

BTW: zumindestens bei der CCM, kann man waehlen, ob man eine VISA oder eine Mastercard haben moechte,
muss man angeben bevor man die neue Karte bekommt (meine (nicht ganz sicher) es sind 6 Monate vor dem Ablaufdatum der alten Karte)

10
Sonstiges / La_reduction_des_dechets_une_priorite
« am: 03. Juni 2018, 15:21:46 »
Das Schreiben lag bei uns im Briefkasten (nord-oestliches 67).
Jetzt faengt das Muelltrennen hier noch staerker an, oder es werden sicherlich die Gebuehren stark angehoben.
Ich habe den "Wahnsinn" schon mehrfach mitgemacht. Nur mal 2 Beispiele
Erlangen: 2 Familienhaushalt 80 ltr. Tonne die 1 - in Worten 1 - mal im Monat gelehrt wurde. Gestank = Hammer
               Ergebnis: die Muellmenge hat so abgenommen, das die im Umkreis von ueber 100 km Muell eingekauft haben,
                              dass sie Verbrennungen bedienen konnten, bzw. der Muell hat gar nicht mehr gebrannt und musste
                              mit Heizoel befeuchtet werden. Ausserdem zu tausende wilde Muellkippen, und BAB-Rastplaetze
                              uebervoll. Die Nachbarn gingen auf Wanderschaft mit ihrem Muell, bis Schloesser an die Tonne kamen.
Oestlich von Muenchen: fast neue Muellverbrennungen wurden reihenweise geschlossen,
bzw. Muellsortierbetriebe gingen in die Insolvenz weil es nix mehr zu sortieren gab.

Mal sehen wie es hier funktioniert, oder auch nicht.

11
Steuern / Re: Lebensversicherung eintragen 8TT und Liste
« am: 03. Juni 2018, 14:17:52 »
In der Hilfe zu dem Feld steht:
Contrats d'assurance-vie conclus à l'étranger : cochez la case 8TT.
Vous devez joindre la liste des contrats avec leur référence, dates d'effet, durées, avenants, opérations de remboursement, etc.

Frei uebersetzt mit https://www.deepl.com :
Ausländische Lebensversicherungsverträge: Kontrollkästchen 8TT.
Sie müssen die Liste der Verträge mit Bezug, Gültigkeitsdatum, Laufzeit, Indossament, Rückzahlungstransaktionen usw. anhängen.

Was wollen die damit? Fuer was soll das gut sein? Wer traegt da was ein? Was bewirkt das eintragen?

12
Zurueck zum Thema.
Es gibt fuer mich folgende "Feindbilder":
Weder von dem alten Mann (ja den gefürchteten Pförtner aus Wissembourg kannte ich auch)
vor dem hatte ich immer Angst - stehts uebellaunig und immer mies drauf - da konnte man es nur verkehrt machen

Dann vor seiner Nachfolgerin, eine dunkelhaarige Schabracke - oh je - die geht zum Lachen in den dunkelsten Keller.
Die hat ihn perfektioniert.

Ja und dann noch ein paar Hardcore LePen-Waehler - die gibt es leider hier genug (teilweise >60% im 2ten!! Wahlgang hier in den Ortschaften).

Aber sonst mache ich nur gute Erfahrungen. Wir Pfaelzer sind Frohnaturen, die Elsaesser auch - damit passt das.
Trinke mer ehner.  :doppeld:


13
MATTHIAS!!!!   :mad:
Wo kommst DU denn her? Los, raus mit der Sprache :police: !
Wo soll ich den schon herkommen?
Die höchste Lebensform die man erreichen kann ist ein Pfälzer zu sein!

14
(Als Alternative wäre für mich nur das Saarland in Frage gekommen  ;) )
Pfalz haette ich noch verstanden, aber Saarland ist starker Tobak - das haben die Lothringer und die Elsaesser nicht verdient.  :nixwieweg: :lach: :lach: :lach: :eijoo:

15
Hallo,
Matthias hat sichs da etwas einfach gemacht. Er hat einfach alles in Frankreich versteuert. Ist hoffentlich schon ein paar Jahre her dann interessierts niemanden mehr.
Echt jetzt? Bin geschockt. Habe es damals vom Steuerberater machen lassen (Spezi fuer Grenzgaenger).
Allerdings hatte ich in .de nur die Immobilie und war sonst dort nicht steuerpflichtig.