Grenzgaenger Forum

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Traene

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 »
1
Versicherungen / Re: Deutsche Versicherungen in Frankreich
« am: 27. Oktober 2019, 12:02:56 »
Du wirst keine Versicherung in Deutschland finden, die dir mit Wohnsitz Frankreich was versichert.

Das ging bei mir sogar soweit, dass ich ein Auto in SB hätte anmelden können (!), aber keine Versicherung dafür fand.
Die Rechtschutz hat uns nach lanjähriger Mitgliedschaft gekündigt.  :mad:

2
Ich dachte, der Verkäufer meldet das Fzg online ab, bekommt eine Nummer, und die gibt er dem Käufer, und das wars?
Eigene Erfahrungen hab ich damit noch nicht gemacht, sorry.  :anixwissen:

3
Das war mir so nicht bewusst, dass das ein ganz wunder Punkt ist. Laut Ratgeber einer Direktversicherung ist die Versicherung des Fahrzeughalters zuständig, und mal muss vorher klären, was im Fall der Fälle passiert und wie man mit einer Erhöhung der Kasko umzugehen gedenkt.

Am besten nur noch beim Händler kaufen  :anixwissen:

Keine Ahnung, wie ich so ein Motorrad verkaufen soll...

4
Hallo,

folgendes ist passiert: ich hab eine Probefahrt gemacht (in D zugelassenes Motorrad). Beim Versuch zu wenden hab ich das Gleichgewicht verloren und sie sanft hingebettet - trotzdem natürlich was am Auspuff und am Griff kaputt = teuer.

Zu meinem Erstaunen hab ich mitgeteilt bekommen: bei der franz. Haftpflicht ist so etwas nicht versichert! Bei der eigenen KFZ-Versicherung auch nicht. Also fahre ich doch bei jeder Probefahrt ohne Versicherungsschutz rum, kann das sein?

5
Nach 4-6 Wochen bezahlen und die Carte grise ist fertig. Ist doch easy.....
...
Ist das Fahrzeug in F schon zugelassen dauert das Ganze 2 Wochen......

Naja, wenn man ein geduldiger mensch ist - klar. Früher hat man die Zulassung doch nach 5h hinter sich gehabt?


Und teilweise wollen sie nicht mal mehr ein CoC.
Echt jetzt? Aber wohl nur bei den neueren Modellen?

6
Technik / Re: Orange Livebox
« am: 11. Juli 2019, 23:47:16 »
Hallo,
sorry, ich verstehe die Fragestellung nicht ganz... Internet hat doch nichts mit der Sat Schüssel zu tun?
Ich weiß nicht, wie die Mitnahme von Rufnummern in F funktioniert, aber ich glaube nicht, dass irgendwas neu abgeschlossen werden muss. Außer es sind Sonderverinbarungen in Mietwohnung.

7
Ja, bitte.

8
Der Preis wäre interessant  :pfeif:

9
hätte was in Aussicht in Lemberg, ist aber für mich alleine zu groß

Hi,
wie groß ist es denn, und wie teuer? Hast du nähere Angaben?
Ist leider schon ein Stück weg, aber je nachdem...

10
Hinzu kommt, dass der Händler in dem Fall keinen sonst üblichen Rabatt aufrufen kann. D.h. man zahlt auf jeden Fall mehr fürs Rad und auch noch mehr an Raten. Ich denke nicht, dass die enthaltenen 70€ für die Inspektion da viel dran ändern.

11
Habe aktuell ein Fahrzeug importiert, der TÜV war neu gemacht, und es wurde bei der Zulassung (Carte Grise Service beim Bahnhof Forbach) akzeptiert.
Allein, was mir fehlt ist der CT-Aufkleber  :anixwissen:

12
Nachbar getroffen: es war falsch, zum Chef zu gehen. Ich hätte einfach an den Schalter gehen müssen, dann wär das Auto angemeldet  :'( Hätte er vor 2 Wochen gemacht ohne Probleme.

Im Gegensatz dazu meint der Chef der Behörde heute zu mir, er müsse an mir ein Exempel statuieren. Es könne nicht sein, dass ein Urlauber aus Peru in D ein Auto anmelden dürfe. Deshalb würde er meinen Antrag ablehnen - den ich hätte gar nicht stellen müssen  :'(

13
Man muss auf jeden Fall seinen Perso vorweisen und Kopien davon abgeben, was mit den Daten auf dem Vertrag verglichen wird. Aber anscheinend muss man selbst hin:
"Si c’est vous qui payez votre voiture à l’étranger, c’est VOUS qui devez faire le quitus fiscal." Bei Vollmacht wird nur ein Händler erwähnt...

Aaber es geht wohl auch per Mail, dauert 1-2 Wochen laut https://www.caroom.fr/guide/administratif/quitus-fiscal - um dann doch einen Termin zur Überprüfung vor Ort machen zu müssen  :anixwissen:

14
Auf Nachfrage: es besteht keinerlei Steuervorteil, man darf den Leasingbetrag nicht vom Brutto abziehen. D.h. man trägt die volle "Umwandlungsrate", den Kasten "Nettobelastung" kann man ignorieren.

15
Ich habe jetzt die offizielle Aussage der Zulassung in Brebach: es ist möglich, ein Auto in D ohne festen Wohnsitz dort anzumelden. Wichtig ist eine weitere Person, an die die Post geschickt werden kann.
Aber: natürlich wird jetzt damit Schindluder betrieben, weshalb sie sich vorbehalten, einem vorher auszuformulierendem Antrag, was das ganze etwas verzögert. Aber es geht. Der stellvertretende Leiter hat auch eingesehen, dass ich jetzt ein Problem damit habe, ein kurzzeitig nicht zugelassenes Fahrzeug unterzubringen.
Auf die Zustimmung der Versicherung warte ich noch.

Natürlich wäre es für später interessant, das Auto als Vehicule de Collection zuzulassen. Aber nicht wenn ich 16 Wochen oder mehr gezwungen bin abzuwarten. Für nix. Zumal es noch nicht fertig ist. Ich möcht es mit neuem TÜV nicht mit dem Hänger hin- und herfahren müssen.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 »