Arbeiten im Ausland

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Arbeiten im Ausland
« am: 22. März 2018, 22:28:35 »
Hallo,

ich wohne schon länger in Frankreich und arbeite schon länger im Grenzgebiet im Saarland.
Jetzt will mich mein Arbeitgeber an eine andere Niederlassung nach Österreich entsenden.
Bis zu 45 Tage sollte das kein Problem darstellen ?
Aber was passiert wenn es mehr als 45 Arbeitstage werden?
Werde ich dann in Deutschland Steuerpflichtig? oder muss ich dann die Steuern in Österreich bezahlen?
Hatte jemand schon mal den Fall .... oder kann jemand von Erfahrungen berichten?

Liebe Grüße

Offline Eliott

  • *****
  • 759
    • Profil anzeigen
Re: Arbeiten im Ausland
« Antwort #1 am: 23. März 2018, 06:18:14 »
Demnach müsstest du in Österreich auf den dort anfallenden Lohn versteuern.
Und so wie ich das verstehe, bist du dann den Rest des Jahres wieder Grenzgänger.
Aber bring das mal den fr. Steuerbehörden bei, nehm dir einen Steuerberater.

"
Verlust der Grenzgängereigenschaft bei Überschreiten der 45-Tage-Grenze

Überschreiten die Tage der Nichtrückkehr bzw. der Tätigkeit außerhalb der Grenzzone insgesamt 45 Tage bzw. bei nicht ganzjähriger Grenzgängertätigkeit die 20-%-Grenze der gesamten Arbeitstage pro Kalenderjahr, steht das Besteuerungsrecht dem Tätigkeitsstaat zu. Dies gilt allerdings nur für den auf die Inlandstätigkeit entfallenden Arbeitslohn.

"
« Letzte Änderung: 23. März 2018, 06:20:40 von Eliott »

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2115 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. April 2007, 09:28:02
von +Hägar+
15 Antworten
6259 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. September 2009, 13:43:35
von The Bear Family
4 Antworten
6871 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Mai 2010, 12:37:59
von juls
9 Antworten
9514 Aufrufe
Letzter Beitrag 31. August 2011, 14:01:23
von veuveclicquot-m
2 Antworten
901 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. April 2016, 15:34:49
von Nicod3mus