Grenzgaenger Forum

Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1
Testforum / Renterechner
« Letzter Beitrag von frenchman am Gestern um 20:45:57 »
Hallo an Alle....  :winkerwinker:
Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder.
Ich wohne immer noch permanent in Spanien und denke ein Zurückkommen egal ob nach Frankreich oder Deutschland ist eher unwahrscheinlich.
Nach einem Kontakt mit der Rentenkasse in Berlin (alle sind dort wirklich super freundlich) wurde mir mitgeteilt das der erstmögliche Termin zur Anfrage der Rente aus Frankreich mit 55 Jahren ist.
Gibt es denn vorab einen Rechner um das zu erwartende Rentenniveau zu ermitteln?
Jetzt schon mal vielen Dank für euer Feedback  :doppeld:
2
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Re: Autounfall unverschuldet
« Letzter Beitrag von Dragonvamp am Gestern um 12:55:49 »
Also alles kann ich dir nicht genau beantworten.
Fakt ist aber, man kann sich die Summe nicht auszahlen lassen. Die Versicherung bezahlt auch nur in der Höhe, die der Gutachter veranschlagt. Ist die Reparatur nachher teurer, aus welchen Gründen auch immer, zahlt die Versicherung nur das was veranschlagt wurde. Es sei denn, es stellt sich heraus, dass noch was kaputt ist, was getauscht werden muss. Kommst du aber mit: den Kratzer hat niemand gesehen, den will ich gleich mit wegmachen lassen, stammt aber von was anderem, dann sind das deine Kosten. Du kannst mit der Werkstatt und dem Gutachter reden, dass du das mit dem Rahmen nicht gut findest, weil… Dann wird geschaut oder dir erklärt ob und wieso man das machen kann.

Grüße
3
Auto, Führerschein, Motorrad, Fortbewegung / Autounfall unverschuldet
« Letzter Beitrag von Tinchen28 am Gestern um 07:57:01 »
Hallo,
ich hatte unverschuldet einen Autounfall, der Schaden ist enorm. Ich bin bei der Pazifica versichert, der Unfallverursacher bei der Credit Mutuel. Nun steht mein Auto beim Autohaus Grasser in Wissembourg. Das Autohaus wurde mir von der Versicherung vorgeschrieben. Am Donnerstag war der Gutachter da und hat entschieden, dass ein Teil des Rahmens rausgeschnitten werden soll. Gestern war ich in Deutschland in meiner Werkstatt und man hat mir abgeraten, Teile aus dem Rahmen zu entfernen. Nun zu meinen Fragen: In Deutschland kann man sich den Schaden ausbezahlen lassen, laut Autohaus in Wissembourg ist das nicht möglich. Kann man nicht mitentscheiden, wie die Reparatur ausgeführt wird, es sollen auch Teile nicht ausgetauscht, sondern gespachtelt und lackiert werden. Das Auto hat im Moment einen Marktwert von ca. 28.000,-€ und der Verlust ist durch den Unfall enorm. Ich bin für jeden Tipp oder Ratschlag sehr dankbar.
Liebe Grüße Christian
4
Steuern / Re: Steuererkärung Formular 2047 T ??
« Letzter Beitrag von Waylon57 am 07. Juni 2021, 21:17:42 »
Ich weiß nicht, ob das wirklich voreingestellt ist. Bei mir war es zumindest nicht der Fall und ich habe da auch nichts ausgewählt. Sollte bei dir auch so sein. Daher einfach entfernen und gut ist. 
5
Steuern / Steuererkärung Formular 2047 T ??
« Letzter Beitrag von xjrkenny am 07. Juni 2021, 20:48:12 »
Guten Abend, ich habe nun endlich meine Steuererklärung 2020 fertig. Dachte dass ich soweit alle richtig habe, konnte sie versenden und habe auch die Bestätigung per Email bekommen. Nun habe ich mir die ausgefüllten Formulare 2042 und 2047 nochmals ausgedruckt. Dabei wurde ein Formular 2047 T mit erstellt. Dieses trägt den Titel: Revenus de source étrangère et revenus encaissé à l'étranger - Transfrontlier. Dazu gibt es drei Untertitel die bei mir lauten
- Vous etes tranfrontalier, sans bénéficier du statut de travailleur frontalier et vous traivaillez en Allemagne(war angekreut..es gibt noch weitere Länder)
-Vous avez télé-travaillé á domicile du fait de la crise sanitaire et vous souhaitez: etre imposé à l'étranger ( en France gab es auch...es war aber étranger angekreuzt)
-Pour information de L'administration merci d'indiquer:...hier sollten verschiedene Eurobeträge zum Homeoffice einegeben werden. Ich war aber nicht im Homeoffice und habe das beim Ausfüllen auch nicht angekreuzt.

Hatte noch jemand dieses Blatt bekommen bzw kann mir jemand sagen was ich nun tun muss.  So wie ich es übersetze soll ich jetzt ein Grenzgänger sein ohne Status des Grenzgängers und in Dteutschland zahlen????Weis
nicht wo ich hier was Falsches angekreuzt habe.
Mache die Steuererklärung schon seit 2011
....
Danke schon mal vorab für Hilfe


Update: ...der Fehler sitzt meist vor der Tastatur......hatte ein falsches Kreuzchen gemacht :-[
6
Steuern / Re: DE - Firmenwagen 1% Regelung für Steuern in F
« Letzter Beitrag von Waylon57 am 04. Juni 2021, 17:03:30 »
Ist nur die Frage wie man im Fall der Fälle dem Finanzamt diesen Rechnungsbetrag nachweise will.

Im Falle eines "Kaufes" eines Firmenwagens ist es ja gar kein Problem. Aber auch im Falle eines Leasings hat die Firma für gewöhnlich ein Dokument, das sich "Verbindliche Bestellung Neufahrzeug" nennt und dort ist der Kaufbetrag dann zu sehen, auf den sich Verkäufer und Firma geeinigt haben. Das ist dann zB auch der Betrag, der zur Berechnung der Leasingraten zu Grunde gelegt wird.

Es kann aber zum Problem werden, wenn einem, wie in meinem Fall, der Arbeitgeber keine Rechnung vorlegen wird.  ;)

Ich muss mal schauen was ich von der letzte PKW-Bestellung noch für Schriftverkehr habe.

Laut Simulation würde ich durch diese Vorgehensweise knapp 250 € an Steuern sparen.   
7
Steuern / Re: DE - Firmenwagen 1% Regelung für Steuern in F
« Letzter Beitrag von ThoKle am 04. Juni 2021, 16:42:55 »
Ist nur die Frage wie man im Fall der Fälle dem Finanzamt diesen Rechnungsbetrag nachweise will.

Im Falle eines "Kaufes" eines Firmenwagens ist es ja gar kein Problem. Aber auch im Falle eines Leasings hat die Firma für gewöhnlich ein Dokument, das sich "Verbindliche Bestellung Neufahrzeug" nennt und dort ist der Kaufbetrag dann zu sehen, auf den sich Verkäufer und Firma geeinigt haben. Das ist dann zB auch der Betrag, der zur Berechnung der Leasingraten zu Grunde gelegt wird.

8
Steuern / Re: DE - Firmenwagen 1% Regelung für Steuern in F
« Letzter Beitrag von Waylon57 am 04. Juni 2021, 16:37:18 »
Ist nur die Frage wie man im Fall der Fälle dem Finanzamt diesen Rechnungsbetrag nachweisen will.
9
Steuern / Re: DE - Firmenwagen 1% Regelung für Steuern in F
« Letzter Beitrag von spirou am 04. Juni 2021, 10:05:10 »
Hallo,

ganz einfach, egal ob Neu- oder Gebrauchtwagen in F wird der Rechnungsbetrag incl. MwSt angesetzt.
Grüße
10
Steuern / DE - Firmenwagen 1% Regelung für Steuern in F
« Letzter Beitrag von ThoKle am 04. Juni 2021, 09:45:32 »
Hallo,

in Frankreich existiert ja, soweit ich richtig informiert bin, die 1% Regelung für Firmenfahrzeuge, sprich: Man gibt einfach 1% des Fahrzeugpreises als zusätzliches Einkommen in der Steuererklärung an, richtig?
Um ganz präzise zu sein wüsste ich nur gerne:
Das Fahrzeug wurde in Deutschland mit Nachlass gekauft - zählt für die 1% in Frankreich der Bruttolistenpreis, der Nettolistenpreis, der Bruttopreis oder der Nettopreis? Also muss ich den Rabatt und / oder die MwSt. in D mit einberechnen oder nicht?

Danke und Grüße
Thomas
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10