Umzug nach Frankreich/ Ungewissheit

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Umzug nach Frankreich/ Ungewissheit
« am: 03. Dezember 2018, 12:11:40 »
Hallo zusammen,

Wir sind eine Familie mit zwei Kinder, 3 und 6. Wir waren schon seit Langem auf der Suche nach einem Einfamilienhaus in der Region Freiburg, leider war die Suche total erfolglos, da die Immobilienpreise hier in der Region total astronomisch sind.

Vor drei Wochen haben ein Einfamilienhaus in der Region Colmar in Frankreich gefunden. Der Ort ist 3km von der nächstgelegenen deutschen Stadt "Breisach" entfernt. Der Preisunterschied des Hauses zu einer deutschen Immobilie in gleicher Bauweise würde mindestens 130.000EUR betragen. Das Haus gefällt uns sehr und die Gegend ist auch schön dort.

Der Arbeitsweg bleibt bei uns gleich, ca. 21km.
Die Kinder möchten wir nach Breisach/Deutschland in die Schule schicken, denke 3km sind akzeptabel.

Meine Frau und ich sind selbstverständlich bereit die französische Sprache zu erlernen, denke es wird für uns beide machbar sein, denn Deutsch ist auch nicht unsere Muttersprache, die wir schliesslich auch mal gelernt haben.
Wir alle besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft.

Unsere Freunde und Verwandte heißen das Vorhaben gut.
Meine Frau und ich zahlen in Deutschland ca. 1100EUR an Lohnsteuer im Monat. Ich denke, dass der Umzug nach Frankreich evtl. auch rentabel sein könnte.

Das Haus wird mit Stadtgas geheizt, ich gehe davon aus, dass Gas günstiger als Heizöl ist.

Die französische Bank hat uns die Finanzierung vorab mal zugesagt, da sie sich sicher ist, dass wir diese auch packen können. Wir bringen noch ca. 18% Eigenkapital mit.

Es besteht jedoch bei mir eine Ungewissheit, ob dieser Schritt auch richtig ist.

Die Ungewissheit bezieht sich bei mir z.B. auf die politischen Aspekte, was die Zukunft wohl so bringen wird.
Nicht, dass es irgendwann mal verboten wird die Kinder auf eine deutsche Schule zu schicken oder als in Frankreich lebende in Deutschland zu arbeiten... usw,


Gibt es hier evtl. jemanden dem die Entscheidung auch nicht leicht gefallen ist?
Der auch seit kurzem erst in Frankreich lebt?


Viele Grüße




« Letzte Änderung: 03. Dezember 2018, 12:18:00 von Sterzal »

Offline g2122

  • ****
  • 347
    • Profil anzeigen
Re: Umzug nach Frankreich/ Ungewissheit
« Antwort #1 am: 04. Dezember 2018, 07:28:47 »
wieso wollt ihr die kinder denn nicht in F auf die schule schicken? das ist wesentlich unkompliezierter und das schulsystem ist auch besser dann würde sich das problem erledigen

Re: Umzug nach Frankreich/ Ungewissheit
« Antwort #2 am: 04. Dezember 2018, 22:03:03 »
Herzlich Willkommen im Forum. Was die Zukunft bringt, weiss niemand. Allerdings halte ich es für unrealistisch, dass man mit Wohnsitz im grenznahen Frankreich nicht mehr in Deutschland arbeiten dürfe oder das man irgendwann die Deutschen rauswerfen möchte. Viel zu sehr ist Frankreich davon abhängig, dass die vielen französischen Grenzgänger in Deutschland und der Schweiz Arbeit haben, so die Sozialversicherung entlassten, fleißig Steuern zahlen und konsumieren. Zumal erheblich mehr Elsässer/Lothringer in Deutschland arbeiten, als Deutsche dort wohnen.
Wenn es wirklich mal so weit käme, dann hat man ganz andere Probleme, auf beiden Seiten des Rheines, dann wären wir wohl wieder kurz vor einem Krieg. Die französische Grenzregion wäre ohne die vielen Grenzgänger und ausländischen Firmen fast ein Entwicklungsland.
Was stimmt ist, dass die Hauspreise im Raum Freiburg astronomisch sind. Selbst in der ländlichen Region. Kaufen können da fast nur noch: Reiche Erben, Menschen mit reichen Eltern, Leute mit hohen Führungspositionen und Selbständige mit gutlaufenden Firmen. Normalverdiener können froh sein, überhaupt etwas bezahlbares zur Miete zu finden. Leute mit etwas gehobenem Einkommen die Wert auf Wohneigentum legen, verschulden sich teilweise bis weit nach Renteneintritt. Das ist für mich persönlich ein viel grösseres Risiko. Menschen die sich hier in Frankreich integrieren und die Sprache lernen wollen, denen kann ich den Schritt empfehlen. Man könnte allerdings, um es erstmal auszuprobieren, vorerst mieten. Wenn es einem gefällt, kann man immer noch kaufen.

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
7 Antworten
5276 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. August 2006, 16:50:36
von Die_WG
10 Antworten
7010 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. April 2008, 00:07:49
von Zaren
0 Antworten
2262 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Mai 2011, 22:20:21
von Poisonyvy
2 Antworten
3039 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. Januar 2012, 12:12:34
von thommel1
2 Antworten
1033 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. Mai 2017, 06:47:24
von Nègrepelisse