Haus in Frankreich kaufen?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Haus in Frankreich kaufen?
« am: 05. Juni 2019, 14:45:13 »
   
Hallo zusammen,
meine Freundin und ich suchen seit längerem schon nach passendem Eigentum. Leider ist die Preislage in Lörrach absolut katastrophal. Haben uns schon viel angeschaut, leider auch sehr viel Schrott dabei. Häuser von 1900 etc. Das geht garnicht. Gestern haben wir uns just for fun mal eins in Frankreich angeschaut. Ich würde am liebsten morgen einziehen. Genau was ich mag. Schön modernes Haus, super Design für relativ schmales Geld.
Jedoch wäre der Schritt schon ein großer. Es gibt noch zuviel offene Fragen. Vllt. kann hier mal jemand bissl die Angst nehmen.
Es fängt schon bei den Steuern an. Meine Freundin ist Lehrerin und verbeamtet. Bei Ihr wird sich nichts ändern. Ich jedoch fange nächsten Monat einen neuen Job in der Schweiz an. Das dürfte alles noch komplizierter machen. Hat da jemand Erfahrung?
Was kommen für Kosten auf einen zu, die man nicht unbedingt einkalkuliert? Die Krankenversicherung wird etwas höher sein, allerdings bietet die Helsana wohl etwas preisgünstiges für Leute wie mich an, laut Makler.
Zudem wie sieht es aus mit KFZ Versicherung, TÜV. Ist dies teuer? Gibt es sonstige Steuern, die es in Deutschland nicht gibt?
Danke
LG
Jay

Ich finde auch weder im Forum, noch im Inet etwas über die KFZ Steuer...
« Letzte Änderung: 05. Juni 2019, 15:16:14 von Jayjo82 »

Re: Haus in Frankreich kaufen?
« Antwort #1 am: 06. Juni 2019, 00:02:40 »
Hey,

Wir sind vor zwei Wochen in unser Haus in Frankreich eingezogen. Was die Arbeit angeht, es gibt ja Formulare die man im Internet herunterladen kann, schau mal auf der Infobest-Seite.

Die KFZ-Steuer gibt es in Frankreich keine. Bzw. die gibt es schon sie ist halt im Spritpreis mit drin.
« Letzte Änderung: 06. Juni 2019, 00:10:42 von Sterzal »

Offline moni

  • ****
  • 379
    • Profil anzeigen
Re: Haus in Frankreich kaufen?
« Antwort #2 am: 06. Juni 2019, 09:13:57 »
Hey Jay,

Mal ganz pauschal gesagt: es ist alles ein bisschen anders in Frankreich als in Deutschland (und sicher auch als in der Schweiz), aber es gibt keinen Kostenfaktor in F, der so viel höher ist als in D, als dass es einem Angst machen müsste. Für das Haus gibt es Taxe d'Habitation und Taxe Fonciere, aber solche Abgaben hat man ja auch in D. Und pauschal sagen lässt sich da nix, da es auf Haus- und Grundstücksgröße und den Ort ankommt.
Nach meiner Erfahrung im Nordelsass ist es so: Strom ist generell günstiger, Wasser - keine Ahnung, aber gut bezahlbar, Müll je nach Region gleich oder teurer, Telefon teurer, KFZ-Versicherung bei langjährigem Schadensfreiheitsrabatt in F eher teurer (es gibt maximal 50% Bonus), TÜV hängt vom Fahrzeug und der TÜV-Station ab, aber bezahlbar.

Noch ein paar Tipps:
- TÜV ist in F ganz unbarmherzig, was Terminüberziehen angeht. Auf dem TÜV-Bäpperle steht ein Datum und das ist der letzte Tag an dem der TÜV gemacht werden darf (danach könnte es Strafe kosten, wenn die Gendarmerie das mitbekommt)
- wenn Du ein Fahrzeug von D oder CH nach F rübernimmst, mach es am besten über eine Carte grise Agentur.
- such Dir eine Bank, bei der Du einen deutschen Ansprechpartner bekommen kannst. Praktisch alle Banken bieten Versicherungen an. Je mehr Versicherungen Du bei einem Anbieter hast, desto günstiger. Die Credit Mutuel hat eine deutsche Website und in Grenznähe fast immer deutsche Ansprechpartner. Ein Konto in F brauchst Du eh. Mein Rat wäre, zunächst mal Konto und Versicherungen zusammen bei der Bank Deiner Wahl abzuschließen. Wenn Du dann mehr F-Erfahrung hast und was nicht passt, kannst Du immer noch wechseln.
- Frag mal Deinen Makler, ob er bei Strom/Wasser/Müll/Telefon Anmeldung helfen kann. Unser Makler hatte eine Mitarbeiterin, die das alles für uns erledigt hat. Das hat anfangs sehr geholfen.

Viel Glück!
moni

Re: Haus in Frankreich kaufen?
« Antwort #3 am: 06. Juni 2019, 10:34:36 »
Hallo, ich danke euch beiden! Das beruhigt schonmal, dass es keine großen Unterschiede bei den Preisen gibt. Jedoch lässt mir gerade das Thema Kfz noch keine Ruhe, gerade weil ich ein Fahrzeug mit relativ viel Hubraum und PS fahre -> entsprechend auch höherer Ausstoß. Hatte was vom Malus gelesen. Da fallen ja enorme Kosten an. Trifft das auch meinen Wagen auch zu, oder nur auf Fahrzeuge ab einem bestimmten Alter? Meiner ist von 2009. Zahle auch echt sehr wenig Versicherung, SF 4, gerade mal 500 € / Jahr. Denke mal das wird schon ne gute Ecke teurer, oder? Versuche momentan soviel wie möglich aufzusaugen, selbst Tipps von Youtubern :) Fand da etwas noch recht kurios. Stimmt es wirklich, dass Überweisungen noch per Scheck getätigt werden???
Zu den Steuern, das Haus wäre in Ottmarsheim. 140 m², 5 Zimmer, 650 m² Grundstück. Vllt hat hier auch jemand ne Ahnung, ob 400000 € angemessen ist. Für deutsche Verhältnisse natürlich sowieso. Französiche keine Ahnung...

Re: Haus in Frankreich kaufen?
« Antwort #4 am: 06. Juni 2019, 10:52:14 »
Hallo Jayjo82
laut meinem f. Nachbar ist ab einem Fahrzeugalter von 10 Jahren und mehr kein Malus fällig.
Aus diesem Grund hat er das Auto seines Sohnes erst 2 Monate später angemeldet.
Verifiziert hab ich das nicht.
Zu Überweisungen:
Diese sind im Online-Banking wie in D durchführbar.

Re: Haus in Frankreich kaufen?
« Antwort #5 am: 06. Juni 2019, 10:59:19 »
Super, danke für die schnelle Antwort. Habe ich ja Glück gehabt, mein Wagen ist grad knapp über 10 Jahre alt. Den hätte ich nur ungern abgegeben :)

Re: Haus in Frankreich kaufen?
« Antwort #6 am: 07. Juni 2019, 13:39:39 »
Gibt es in Frankreich sowas wie check24? Möchte die kfz Versicherung mal ausrechnen lassen.

Offline ~Pero~

  • *****
  • 991
    • Profil anzeigen
Re: Haus in Frankreich kaufen?
« Antwort #7 am: 07. Juni 2019, 16:12:25 »
Gibt es in Frankreich sowas wie check24? Möchte die kfz Versicherung mal ausrechnen lassen.

Hallo,

ja - die gibt es:

www.assurland.com
www.lelynx.fr

um mal 2 zu nennen.
 bei goggle suchen nach comparateurs assurance auto

Du musst dafür aber die CV = chevaux fiscaux wissen von Deinem Auto.

Aber wie schon geschrieben wurde, ich empfehle für Frankreich-Neulinge auch eher die "Rundumsorglos"-Pakete der franz. Hausbank zu nutzen für den Anfang.

Wenn man sich dann besser auskennt, sprachlich fitt genug ist etc. dann kann man mal darüber nachdenken auf Online-Anbieter zu schwenken, denn hier ist die Kommunikation deutlich schwieriger als mit dem Bankbetreuer vor Ort.
Die Anbieter sitzen meist im Grossraum Ile de France, Kontakt über Hotline mit Wartezeiten und Call-Agenten die entweder sehr sehr schnelles Französisch sprechen, oder mit starkem maghrebinischen Akzent - in beiden Fälle nicht so einfach.

Ganz wichtig:  Sehr zeitnah nach dem Umzug die Carte Vitale beantragen.  Denn damit erhaltet Ihr auch die franz. Sozialversicherungsnummer - und ohne die wird es grausam im Falle des Falles.
Je nach CPAM-Zuständigkeit gab es alleine für die Beantragung schon Zeiten von 3-6 Monaten, die sind zäh, langsam und verschusseln gerne mal Unterlagen.

Re: Haus in Frankreich kaufen?
« Antwort #8 am: 08. Juni 2019, 12:24:00 »
Danke für deine Hilfe. Und kennst du auch noch französische Immobilien Seiten? Google zeigt natürlich auch nur deutsche Seiten an. Waren gerade mal in Hüningen und St.Louis, da sind so viele neue moderne Wohngegenden. Aber nirgends Werbung, wo man sich melden kann. Kann es sein, dass die alle das Grundstück gekauft und selbst gebaut haben? Mir gefallen die modernen eckigen Häuser, doch leider weiß ich nicht, wie ich heraufinden kann, ob die noch zu verkaufen sind.

Offline ~Pero~

  • *****
  • 991
    • Profil anzeigen
Re: Haus in Frankreich kaufen?
« Antwort #9 am: 08. Juni 2019, 17:26:25 »
Danke für deine Hilfe. Und kennst du auch noch französische Immobilien Seiten? Google zeigt natürlich auch nur deutsche Seiten an. Waren gerade mal in Hüningen und St.Louis, da sind so viele neue moderne Wohngegenden. Aber nirgends Werbung, wo man sich melden kann. Kann es sein, dass die alle das Grundstück gekauft und selbst gebaut haben? Mir gefallen die modernen eckigen Häuser, doch leider weiß ich nicht, wie ich heraufinden kann, ob die noch zu verkaufen sind.

Sicher :)

www.immoregion.fr
www.seloger.com
www.paravendu.fr
www.leboncoin.fr

Re: Haus in Frankreich kaufen?
« Antwort #10 am: 08. Juni 2019, 18:07:49 »
Wunderbar Danke! :)

Re: Haus in Frankreich kaufen?
« Antwort #11 am: 18. Juni 2019, 23:32:21 »
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mich erst frisch in Form angemeldet. Mein Ziel ist in F. an der Grenze zu D. ein Haus vom Privat zu kaufen. Es kommt in Betracht von Lauterburg bis Richtung Roeschwoog, bzw Grenz entlang. Ich brauche Euro Hilfe, und Unterstützung. Das Haus mit Garten, Wintergarten, Terrasse, Balkon, evt. Mit Shwimmingpool,Sauna etc.

Ich danke vorab für Euro Hilfe

Offline Eric

  • *****
  • 746
    • Profil anzeigen
Re: Haus in Frankreich kaufen?
« Antwort #12 am: 19. Juni 2019, 08:42:35 »
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mich erst frisch in Form angemeldet. Mein Ziel ist in F. an der Grenze zu D. ein Haus vom Privat zu kaufen. Es kommt in Betracht von Lauterburg bis Richtung Roeschwoog, bzw Grenz entlang. Ich brauche Euro Hilfe, und Unterstützung. Das Haus mit Garten, Wintergarten, Terrasse, Balkon, evt. Mit Shwimmingpool,Sauna etc.

Ich danke vorab für Euro Hilfe

Und was erwartest du an Hilfe? Eine kleine Vorabauswahl an in Frage kommenden Objekten?

Offline Viertelefranz

  • *
  • 46
  • wer rastet der rostet..: ) jeder wie ER/SIE mag :
    • Profil anzeigen
Re: Haus in Frankreich kaufen?
« Antwort #13 am: Gestern um 17:28:43 »
Ich bin gerade auch dabei mein Haus zu verkaufen. Wer es sicherer mag kann es direkt beim Makler sich ansehen. Es liegt in Roppenheim mit grossen Wintergartenanbau,Doppelgarage...(eigentlich 3 Garagen Plätze),Baujahr 1996,ca.700 m2 Grundstück. Für mehr Details bei Immoblien Scholl mal sehen(ist leicht zu erkennen). Mit Nachbarschaftlichen Grüssen von Andreas




Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mich erst frisch in Form angemeldet. Mein Ziel ist in F. an der Grenze zu D. ein Haus vom Privat zu kaufen. Es kommt in Betracht von Lauterburg bis Richtung Roeschwoog, bzw Grenz entlang. Ich brauche Euro Hilfe, und Unterstützung. Das Haus mit Garten, Wintergarten, Terrasse, Balkon, evt. Mit Shwimmingpool,Sauna etc.

Ich danke vorab für Euro Hilfe
...bin ich der einzigen veganer im Elsass...mit Fitness/Gesundheitsliftstyle !? falls nicht...lass es mich wissen : )

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
Haus kaufen!!!

Begonnen von Zaren Wohnen

0 Antworten
2235 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. August 2007, 22:00:07
von Zaren
12 Antworten
8647 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. Juni 2010, 10:53:34
von sapperlot
4 Antworten
3344 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. September 2011, 21:01:51
von am986
Suchen Haus zum Kaufen in Schoeneck!!!

Begonnen von witchonly « 1 2 » Wohnen

18 Antworten
15875 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. November 2011, 13:55:14
von am986
2 Antworten
1522 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. September 2015, 11:27:41
von Ida