Verwickelte Wohnverhältnisse

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Verwickelte Wohnverhältnisse
« am: 25. September 2006, 14:50:35 »
Bonjour mes amis,

Wohne und arbeite im Saarland. Habe vor meinen Wohnsitz nach Frankreich zu verlegen.
Meine Frau hat einen Zweitwohnsitz in einem uns gehörenden Haus im Rheinland, wo sie auch arbeitet. Die Kinder, alle in Ausbildung oder noch auf der Schule, bleiben im Saarland, in eigenem Haus wohnen.
Meine Theorie:
Ich versteuere mein Einkommen in F. Meine Frau wechselt in D ihre jetzige Steuerklasse VI in III und versteuert in D. Deren Nettoeinkommen fließt unversteuert in meine Erklärung in F ein, da ja bereits versteuert. Ihre Sozialversicherung kann ich evtl. noch geltend machen. Meine Kinder gebe ich in F mit den entsprechenden Schul-, Azubi-bescheinigungen an, da ich sie ja finanziell unterhalte.
Liege ich mit meiner Theorie falsch und wo ?
Was ist mit den Kosten für die beiden Häuser ?

Kann jemand zu meinen "verlotterten" Familienverhältnissen Aufklärungsarbeit leisten ?

Wolli

Verwickelte Wohnverhältnisse
« Antwort #1 am: 30. September 2006, 21:02:45 »
Zitat von: Wolli
Meine Theorie:
Ich versteuere mein Einkommen in F. Meine Frau wechselt in D ihre jetzige Steuerklasse VI in III und versteuert in D. Deren Nettoeinkommen fließt unversteuert in meine Erklärung in F ein, da ja bereits versteuert.
Wolli
Hi Wolli,

Deine Theorie wird nur dann Wirklichkeit werden, wenn Deine Frau mindestens 9x so viel verdient wie Du oder Du auf gerechte Entlohnung verzichtest und Dich jährlich mit 12272€ zufrieden gibst, denn bei Zuwiderhandlung wird Deine Frau in D in Steuerklasse 1 oder 6 eingestuft.

Gruss, Dieter