Überstunden steuerfrei?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Überstunden steuerfrei?
« am: 28. April 2008, 23:01:23 »
Hallo

Habe gehört das Überstunden steuerfrei auf den Lohnzetel kommen.

Frage :
a) gilt das auch für grenzgänger?
b) was zählt als überstunden (ab wieviel Stunden in Monat?)

habt ihr noch mehr Infos zu Überstunden steuerfrei

Dankeschön schon mal in foraus


Offline Zaren

  • *****
  • 871
  • Leben und leben lassen!!!
    • Profil anzeigen
    • Einfach Ich!
Re: Überstunden steuerfrei?
« Antwort #1 am: 02. Mai 2008, 11:58:48 »
Hallo,

das wäre mir neu das Überstunden steuerfrei sind. Ab wann bei dir eine Überstunde anfängt hängt von deinem Arbeitgeber ab.

Gruss Zaren

Offline khmer

  • ****
  • 402
    • Profil anzeigen
Re: Überstunden steuerfrei?
« Antwort #2 am: 03. Mai 2008, 22:16:02 »
Doch, die Info ist völlig korrekt.
Was Überstunden sind, geht aus Deinem Arbeitsvertrag / Tarifvertrag hervor.

Quelle: CDTFM, http://www.frontaliers-moselle.com/.

"Défiscalisation des heures supplémentaires à partir d'octobre 2007.

Suit à nos multiples interventions auprès du ministre du Budget, les travailleurs frontaliers bénéficient de l'exonération fiscale des heures supplémentaires effectuées à partir d'octobre 2007.

Marche à suivre:

- soit l'empoyeur délivre une attestation annuelle mentionnant le total des salaires bruts en faisant ressortir le montant total des heures supplémentaires effectuées à partir du mois d'octobre. Celles-ci sont alors à défalquer du montant des revenus bruts.

- soit, au cas où l'employeur ne d´liverait pas d'attestation annuelle, il faudra donc, à partir des fiches mensuelles de salaire, établir le brut annuel et défalquer toutes les sommes corresondant à des heures supplémentaires faites à partir du mois d'octobre."

Noch nie hat sich eine Mitgliedschaft irgendwo so gelohnt wie hier: für unglaubliche 25€/Jahr.
Die machen alles ehrenamtlich, decken damit nur die Kosten.
Was die schon erreicht haben, ist schier unglaublich: Nachzulesen in der Histoire auf der website.

A+
khmer

Re: Überstunden steuerfrei?
« Antwort #3 am: 09. Mai 2008, 16:13:37 »
Ja, die bezahlten Überstunden sind steuerlich absetzbar.
Man benötigt eine extra Bescheinigung des Arbeitgebers, ab der 39h bis max 48h durchschnittlichen Wochenarbeitszeit.
Denn normal gilt ja in D die 38,5h/Wo und 48h sind laut EU Arbeitszeitgesetz die Höchstarbeitszeit.
Das ganze gilt aber erst ab Oktober 2007, inkraft tretten des Gesetzes.
Wer Rechtschreibefehler findet kann sie behalten

Offline Bubu

Re: Überstunden steuerfrei?
« Antwort #4 am: 24. Mai 2008, 22:42:39 »
Auch dazu hätt ich noch ne kleine Frage: Mein Mann hat in den drei Monaten je Überstunden auf dem Gehaltszettel stehen....keine Extra-Bescheinigung.

Nun ist es ja so, dass wir ja das Nettoeinkommen auf die Bescheinigung schreiben - die Überstunden bekomm ich so aber nur Brutto raus...die kann ich doch nicht einfach vom Netto abziehen?! Ich kann zwar mal pauschal 21% davon abziehen, um ein etwaiges Netto zu bekommen, aber ob das ok ist?
Vom AG bekommt er garantiert auch nur die Stunden mit dem Bruttolohn bescheinigt.

Es nutzt ja auch nichts, den gesamten Bruttobetrag um die Summe der Überstunden zu kürzen - dann stimmt ja das Netto auch nicht mehr....ich kann es ja nicht 100% korrekt ermitteln, im Jahreslohn stecken ja auch Einmalzahlungen, die ein kleines bisschen anders verbeitragt werden wie das laufende Gehalt.

Wie also deklarieren?


Re: Überstunden steuerfrei?
« Antwort #5 am: 29. Mai 2008, 11:14:47 »
@bubu

Bei Grenzgängern unterscheidet sich das Netto vom Brutto ja nur durch die Sozialversicherung und evtl. den Kammerbeitrag, also kann der Bruttobetrag der Überstunden ganz einfach berechnet werden. Einfach ausrechnen wieviel % die SV vom Brutto ausmacht und den % Betrag dann von dem Bruttobetrag der Überstunden abziehen.

Die monatlichen Beitragsbemessungsgrenzen sind zu brücksichtigen, denn falls über diesen verdient wird, werden Beiträge nur bis zu dieser Grenze berechnet. In der Kranken- und Pflegeversicherung beträgt die Beitragsbemessungsgrenze monatlich € 3.600,00 und in der Renten- und Arbeitslosenversicherung € 5.300,00.


 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
1478 Aufrufe
Letzter Beitrag 13. August 2009, 21:44:23
von Saarbrücker
1 Antworten
1811 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. September 2010, 18:48:23
von g2122
6 Antworten
5078 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. September 2010, 18:44:09
von Ralph
5 Antworten
3692 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. März 2011, 20:30:01
von lilliputania
2 Antworten
2781 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. August 2012, 13:28:27
von Saarbrücker