Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Oktober 2017 nach Frankreich gezogen Steuer 2018?  (Gelesen 365 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sunny00

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Oktober 2017 nach Frankreich gezogen Steuer 2018?
« am: 17. August 2019, 10:53:28 »
Hallo zusammen...
Ich habe schon einiges in diesem Forum über die Änderung des Steuersystem 7n Frankreich gelesen. Unter anderem das für 2018 keine Steuern gezahlt werden müssen. Gelesen habe ich auch, dass es für jemanden der erst 2018 nach Frankreich gezogen ist, nicht zutrifft und man dann nicht nach Quellsteuer sondern nach dem alten System für Grenzgänger besteuert wird. Wie aber sieht es aus wenn man bereits im Oktober 2017 nach Frankreich zog. Muss dieser dann seit Jan 19 monatl.  eigenständig eine Steuerzahlumg abführen und wird dann für 2018 von der Steuer befreit?
Oder bleibt auch da alles beim Alten System?
Über eine Antwort würd ich mich sehr freuen  :)

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 501
    • Profil anzeigen
Re: Oktober 2017 nach Frankreich gezogen Steuer 2018?
« Antwort #1 am: 17. August 2019, 21:12:00 »
Wenn man bereits im Oktober 2017 nach Frankreich gezogen ist, dann hätte man natürlich auch im Jahre 2018 für das Jahr 2017 eine Steuererklärung machen müssen.

Die Steuererklärung für das Jahr 2018 hätte man auch bereits im Frühjahr machen müssen. Auch wenn als Ergebnis keine Steuern zu zahlen gewesen wären.

Die Steuern welche man seit 2019 monatlich zahlt sind auch für das Jahr 2019 gedacht.

Unterm Strich wäre es also sinnvoll, wenn man dem französischen Finanzamt einen Besuch abstattet.

Offline Sunny00

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Re: Oktober 2017 nach Frankreich gezogen Steuer 2018?
« Antwort #2 am: 18. August 2019, 10:32:11 »
 :winkerwinker: Vielen Dank für dir Antwort....
Ich glaube ich habe meine Frage nicht verständlich ausgedrückt.
Darum versuche ich es nochmal zu erklären.
Oktober 17 Umzug nach Frankreich
Frühjahr 18 Steuererklärung in Frankreich gemacht, Ergebnis keine Steuerzahlung für 2017
Für das Jahr 2017 wurde natürlich auch noch eine deutsche Steuererklärung gemacht.  :)
Dieses Frühjahr die Erklärung für 2018 in Frankreich gemacht.
Meine Frage bezieht sich darauf, ob in diesem Fall eine monatliche Abführungspflicht für 2019 seit Januar besteht, oder eben nicht = altes System
Sorry das ich es nicht richtig erklärt habe und nötige Informationen weggelassen habe  col vielleicht kann man meine Frage jetzt besser verstehen und beantworten.
LG...

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 501
    • Profil anzeigen
Re: Oktober 2017 nach Frankreich gezogen Steuer 2018?
« Antwort #3 am: 18. August 2019, 19:34:43 »
Das hört sich ja schonmal besser an.  :smily:

Du kannst unter impots.gouv in deinem Profil deine Einkünfte eingeben und siehst dann was du an Steuern zu zahlen hast. Dort kannst du dann auch gleich die monatlichen Raten festlegen.

Ob es Probleme gibt, wenn du jetzt z.B. keine Abschläge zahlst und dann alles in einer Summe nach der Steuererklärung 2019 irgendwann im Jahr 2020 zahlst, kann ich nicht sagen.

Offline Nase

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 60
    • Profil anzeigen
Re: Oktober 2017 nach Frankreich gezogen Steuer 2018?
« Antwort #4 am: 27. August 2019, 08:24:50 »
Das ruft nun wieder mich auf den Plan.... col

Ich habe exakt die gleichen Voraussetzungen wie hier geschildert.  2017 im Oktober nach "F". Steuererklärung für 2018 weist eine Steuerschuld von 0.-€ aus. Im Mai 2019 Steuererklärung (vom Steuerberater gemacht) fristgerecht eingereicht und im August den Steuebescheid erhalten. Fällige Steuer wg. 0-Jahr 2018 = 0.-€.
Wieder habe ich im Beiblatt die Info erhalten, dass ich Online meine Vorauszahlungen festlegen kann. Das versuche ich seit Jan. 2019 über meinen Steuerberater zur regeln...
Jetzt dachte ich, mach es mit dem neuen Steierbescheid selbst, aber erneut habe ich auf meinem Steuerbescheid keine "Nr. access en ligne", nur den Hinweis "Voir votre déclaration" --> Kann wieder kein Onlinekonto anlegen.

Ich verzweifle noch....

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 501
    • Profil anzeigen
Re: Oktober 2017 nach Frankreich gezogen Steuer 2018?
« Antwort #5 am: 28. August 2019, 21:21:53 »
Wenn du auf der "déclaration" suchen sollst, dann wirst du auf dem "avis d'impot" auch nichts finden.  :zwinkern:

Die "No d'accés en ligne" sollte auf der Steuererklärung immer oben, links in der Ecke direkt neben der Steuernummer stehen. Auf dem Steuerbescheid steht sie allerdings nicht drauf.

Sowas sollte auch ein Steuerberater wissen.  =D

Offline lilliputania

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 321
    • Profil anzeigen
Re: Oktober 2017 nach Frankreich gezogen Steuer 2018?
« Antwort #6 am: 29. August 2019, 23:36:16 »
Also keine Steuer für 2018 ist nicht ganz korrekt.  Tatsächlich wird man besteuert, wenn  man 2018 mehr Einkünfte hatte als die Jahre davor.  Dann wird der Differenzbetrag mit Steuern belastet.  Dies bedeutet in deinem Fall, das du eigentlich zahlen musst, da du 2017 nur drei Monate auf der Steuer hattest und 2018 ja dann wesentlich mehr Einkünfte hattest

Offline Nase

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 60
    • Profil anzeigen
Re: Oktober 2017 nach Frankreich gezogen Steuer 2018?
« Antwort #7 am: 30. August 2019, 07:38:23 »
Wenn du auf der "déclaration" suchen sollst, dann wirst du auf dem "avis d'impot" auch nichts finden.  :zwinkern:

Die "No d'accés en ligne" sollte auf der Steuererklärung immer oben, links in der Ecke direkt neben der Steuernummer stehen. Auf dem Steuerbescheid steht sie allerdings nicht drauf.

Sowas sollte auch ein Steuerberater wissen.  =D

Ganz doof bin ich auch nicht. Ich kann schon auch lesen! Nur dass ich keinen Onlin ;)e-Zugang habe und meine Steuererklärung, seit ich in "F" lebe altertümlich auf dem Formular ausgefüllt wird. Ich habe noch keinen Vordruck gesehen in den persönliche Daten eigetragen wären.

Offline Waylon57

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 501
    • Profil anzeigen
Re: Oktober 2017 nach Frankreich gezogen Steuer 2018?
« Antwort #8 am: 01. September 2019, 09:53:26 »
@Nase
Aufgrund deiner Schilderung habe ich dich lediglich darauf hingewiesen, wo du nach der "no d'acces en ligne" suchen musst und wo eher nicht. Ich hab' dir auch weder unterstellt das du doof bist, noch das du nicht lesen kannst. Wenn ich jemandem was unterstelle, dann vielleicht deinem Steuerberater eine gewisse Unfähigkeit.

Ich hab' auch immer nur die Steuererklärung im Papierformat gemacht und hab' es geschafft die jetzt mal online zu machen.

Hier wird nochmal erklärt wie das alles funktioniert:
https://www.impots.gouv.fr/portail/particulier/declarez-en-ligne

Ansonsten sind in den Steuererklärungen sehr wohl bereits persönliche Daten eingetragen.


@lilliputania
Woher hast du diese Info?
Wir hatten 2018 knapp 9.000€ mehr zu versteuern als 2017 und mussten auch darauf keine Steuern zahlen.