Grenzgaenger Forum

Autor Thema: AFAL - empfehlenswert?  (Gelesen 2146 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Matthias#28

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 933
  • noch 5 cm ... mach hin
    • Profil anzeigen
AFAL - empfehlenswert?
« am: 01. Februar 2015, 09:37:29 »
Die Suchfunktion hier im Forum brachte leider keine wirklichen Antworten.

Deshalb nochmal die Frage: Wer kennt die AFAL? Ist es empfehlenswert dort Mitglied zu werden (40 Euro bzw. 35 Euro p.a.)?

Bei uns im Betrieb sollen wieder etliche Mitarbeiter den Arbeitsmarkt verstaerken.
Die Nativen Elsaesser reden seit Tagen nur noch ueber die AFAL, und jede 10ter Kommentar endet mit: Bist du auch Mitglied?
Ich habe mir nun mal Prospektmaterial von denen kommen lassen. Aber so richtig schlau werde ich daraus auch nicht (was ist z.B. CSG oder RDS).
(siehe Attachments - Achtung die Oeffnungszeiten sind auf dem deutschen Flyer falsch)

Deshalb nochmal die explizite Frage: Wer hat Erfahrungen mit der AFAL?
gruss Matthias

Offline TGV

  • Junior Mitglied
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Re: AFAL - empfehlenswert?
« Antwort #1 am: 03. Februar 2015, 17:15:04 »
Hallo,


ich kenne die AFAL nicht, daher dazu keine Meinung. Aber zu CSG und CRDS: Das sind Sozialabgaben (CSG: Allgemeine Sozialabgabe, CRDS: Abgabe zur Entschuldung der Sozialsysteme) die den französischen Arbeitnehmern vom Gehalt abgezogen werden, und die Du nicht zahlen mußt, wenn Du Grenzgänger mit Arbeit:FR und Wohnsitz:DE bist. Das dürfte hier aber für die allerwenigsten zutreffen.

Die Rechnung der AFAL (11.x% mehr Lohn) ist übrigens Quark, man zahlt zwar beide Abgaben nicht mehr in o.g. Fall (das könnte so auf ca 10-11% rauslaufen), ABER man zahlt einen deutlich erhöhten Krankenversicherungsbeitrag, so daß die Gesamtersparnis eher so bei 5% liegt. Besser als nix, aber keine 11% - daher wirkt das Flugblatt auf mich nicht so arg seriös.

<=> wo (in welchem Land) bist Du angestellt, in welchem wohnst Du?

Viele Grüße