Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Abweisung von EU Bürgern trotz allen Papieren durch Bundespolizei  (Gelesen 907 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline spirou

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 286
    • Profil anzeigen
Hallo zusammen,

heute ist es mir doch tatsächlich passiert, daß ich von der Bundespolizei an der Grenze Bienwald nicht in die BRD gelassen wurde.
Ich habe alle Bescheinigungen, sogar die von meiner Gemeinde in Baden-Württemberg gestempelte Einreisegenehmigung aber der junge Beamte
schickte mich tatsächlich zurück, da ich sener Meinung nach nicht ausreichend begründen konnte was ich in Deutschland wolle.
Er sagte 11 Uhr sei keine Zeit um zur Arbeit zu fahren, er glaube ich wolle nur in D einkaufen gehen.
Ich habe in Ba-Wü eine Werkstatt und mußte noch was für Mo. fertigstellen außerdem habe ich die ganzen Bürokram dort gelassen.
Da aber niemand im Büro war, den er anrufen konnte und ich ihm keinen schriftlichen Termin für die Fertigstellung meiner Arbeit zeigen konnte
mußte ich umdrehen. Er sagte, wären sie Deutscher müßte ich sie passieren lassen aber so bestimme ich, daß sie jetzt umkehren.
Soviel zur Niederlassungs- und Arbeitsfreiheit innerhalb der EU
Der Franzose fragte dann natürlich warum die deutschen mich zurückgeschickt haben und als ich sagte es wäre jetzt nicht die Zeit um zur Arbeit zu fahren, schüttelte er den Kopf und meinte manchmal sind sie sehr komisch die deutschen Kollegen.
Ich bin dann nach Roppenheim gefahren und habs dort nochmal versucht.
Der Grenzer: Wo fahren Sie hin ? Ich: zur Arbeit Er: Gute Fahrt und schönes Wochenende.
Soviel dazu
Schöne Grüße und schönes Wochenende


Offline Schnaeggschje

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 121
    • Profil anzeigen
Re: Abweisung von EU Bürgern trotz allen Papieren durch Bundespolizei
« Antwort #1 am: 18. April 2020, 16:03:59 »
Es wird von Tag zu Tag irrer.

Bei allem Verständnis für die aktuelle Situation, aber den Schaden, den diese beschissene Grenzschliessung für alle ( Franzosen und Deutsche) mit sich bringt ist fast nicht mehr gut zu machen.

Auf beiden Seiten herrscht momentan (zumindest mein Eindruck) sehr viel Willkür und Diskriminierung und ich bin so langsam nicht mehr bereit das mitzumachen.

Ich frage mich wie lange man uns diesen Mist noch zumuten möchte und erinnere bei der Gelegenheit auch mal wieder daran, daß wir auf beiden Seiten GRUNDGESETZE !!!! haben.

Ich für meinen Teil habe beschlossen andere Wege zu gehen und da ist es mir egal ob legal oder illegal.
Es reicht!!!




Offline Sabine145

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re: Abweisung von EU Bürgern trotz allen Papieren durch Bundespolizei
« Antwort #2 am: 18. April 2020, 16:09:36 »
Ach je, da musste sich einer aber wichtig machen ...

Ja, dass die deutschen Grenzer gelegentlich sehr merkwürdig sind, finde ich auch und ich bin Deutsche..
Von Durchwinken, bis hin zu genauem Ausfragen samt Zeigen sämtlicher Papiere alles dabei und außerdem mag ich gar nicht, dass die mir teilweise ohne Mundschutz halb ins Auto kriechen.

Ich glaube, denen ist furchtbar langweilig, stand sicher nicht in der Jobbeschreibung sich an einer unwichtigen, wenig befahrenen Grenze im französischen Niemandsland (sorry :-D) tagelang die Beine in den Bauch zu stehen.
In Wissembourg sah das Donnerstag Abend eher nach einem geselligen Stelldichein, als nach einer Grenzkontrolle aus :-D

Lösen die Franzosen höflicher und besser
« Letzte Änderung: 18. April 2020, 16:11:22 von Sabine145 »

Offline Saarbrücker

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 399
    • Profil anzeigen
Re: Abweisung von EU Bürgern trotz allen Papieren durch Bundespolizei
« Antwort #3 am: 18. April 2020, 18:07:58 »
Zitat aus dem Spiegel Ausgabe 16,
"Europa scheitert an der Pandemie. Vor allem Deutschland verkennt die historische Größe
der Aufgabe und verzwergt in der Rolle des Strebers, der nicht helfen kann, ohne zu belehren."

Offline Matthias#28

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 1.013
  • noch 5 cm ... mach hin
    • Profil anzeigen
Re: Abweisung von EU Bürgern trotz allen Papieren durch Bundespolizei
« Antwort #4 am: 19. April 2020, 07:05:50 »
Zitat aus dem Spiegel Ausgabe 16,
"Europa scheitert an der Pandemie. Vor allem Deutschland verkennt die historische Größe
der Aufgabe und verzwergt in der Rolle des Strebers, der nicht helfen kann, ohne zu belehren."
Ich habe mal eine schoene Beschreibung der nationalen Unterschiede gelesen:

In Deutschland ist alles verboten, bis auf die Dinge die explizit verboten sind.
In Frankreich ist alles erlaubt, bis auf die Dinge die explizit verboten sind.
In Italien ist es egal ob es erlaubt oder verboten ist, es haelt sich eh keiner dran.

Auch wenn in der Realitaet nicht ganz so krass ist, ein Funke Wahrheit ist sicherlich dran.
gruss Matthias

Offline felis69

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: Abweisung von EU Bürgern trotz allen Papieren durch Bundespolizei
« Antwort #5 am: 19. April 2020, 13:05:13 »
Mir ging es ähnlich. In Lauterbourg hingen mir der Polizist ohne Maske und irgendwas fast im Auto. Hat alles sehen wollen und mich ausgefragt und wollte auch noch. dass ich die Maske abnehme! Die Polizisten aus RP sahen wirklich gelangweilt aus. Da sind die Grenzer in Iffezheim besser ausgerüstet und unterwegs. Aber es dauert leider alles ewig. In Lauterbourg 5 Minuten in Iffezheim fast 1,5 Stunden, um nach Deutschland zu kommen.

Offline spirou

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 286
    • Profil anzeigen
Re: Abweisung von EU Bürgern trotz allen Papieren durch Bundespolizei
« Antwort #6 am: 20. April 2020, 05:45:13 »
Hallo,

nach den schlechten Erfahrungen in Scheibenhardt am Samstag, siehe weiter oben, der Polizist sagte doch tatsächlich zu mir: also dann kommen sie am Montag wieder aber bringen sie einen schriftlichen Nachweis mit, daß sie tatsächlich einen Termin haben oder eine Arbeit fertigstellen müßen.
Gehts noch Bundespolizei? Das ist mein Laden, ich wurde nicht von Amts wegen geschloßen und muß arbeiten, ich bekomme weder Arbeitslosen- noch Kurzarbeitergeld, was wollen die eigentlich noch alles? Haben die sie noch alle?
Kurztum, wegen diesen schlechten Erfahrungen fuhr ich heute mal über Roppenheim und es war tatsächlich so wie ein anderer Schreiber schon erwähnte. Ich war um 4.27 Uhr hinterm Kreisverkehr Roppenheim Grenze und Stillstand. Um 4.58 Uhr war ich durch die Grenzkontrolle durch.
31 min für genau 1,5 km und das um 1/2 5 Uhr morgens. Ich möchte nicht wissen wie die Situation um 6 Uhr aussieht.
Also morgen wieder Scheibenhardt.

Grüße und einen schönen Tag