Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Wildunfall  (Gelesen 5216 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JL-Fanatiker

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Wildunfall
« am: 13. August 2007, 21:13:57 »
Hallo,

ich wohne in Frankreich aber mein Auto ist noch in Deutschland zugelassen. Heute Abend hatte ich einen unsanften Zusammenstoss mit einem Reh, wobei das Reh getötet wurde und mein Auto einen erheblichen Schaden davongetragen hat. Was muss ich jetzt tun? Meine Vermieter ist Jäger in meiner Region. Der hat das tote Reh mitgenommen. Brauche ich jetzt noch eine Art Bescheinigung vom Förster bzw. von der Mairie oder von sonstwo um den Schaden bei meiner Versicherung geltend zu machen???????? Bin für jede Antwort dankbar.

Gruß Markus

Offline Uwe

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 144
    • Profil anzeigen
Re: Wildunfall
« Antwort #1 am: 13. August 2007, 23:42:22 »
Also wirklich wissen tu ich das nicht.
Ich hatte bis jetzt moch nicht das Pech.

Ich denke mir aber das es immer gut ist wenn ein Schaden von einer quasi amtlichen Stelle bestätigt wird. In diesem Fall vom Förster, der wird z.B. in D als die für den Wald zuständige Amtsperson betrachtet. Soviel ich weiß auch in Frankreich.
Insgesamt müsste es bei der Versicherung aber ohne Probleme ablaufen

Ciao
Uwe

Offline Antonino

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 102
    • Profil anzeigen
Re: Wildunfall
« Antwort #2 am: 14. August 2007, 08:07:12 »
Hallo Markus,

ich hatte mal einen Wildunfall in Deutschland (Auto auch in D zugelassen). Da hab ich vom Förster, der vor Ort war am nächsten Tag eine Bescheinigung ausgestellt bekommen. Diese musste ich bei der Vers. vorlegen, damit gab es keine Komplikationen.

Gruß

Antonino

Offline ~Pero~

  • Globaler Moderator
  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 1.014
    • Profil anzeigen
Re: Wildunfall
« Antwort #3 am: 14. August 2007, 09:07:53 »
Genau,

kann ich nur bestätigen.

Haarwild-Unfall immer dem Förster, Jagdpächter oder Polizei melden und sich bestätigen lassen.

Dann klappts auch mit der Versicherung.

Ansonsten kann es zäh werden, schon im Familienkreis erlebt, beide Fälle.

Gruß
Pero