Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung  (Gelesen 21815 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline grenzgängerin

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 285
    • Profil anzeigen


Heute ein interessanter Artikel in der Saarbrücker Zeitung! Besonders die Passage, wenn Kinder mit im Auto sind.

Zitat" Umweltschützer schlagen Alarm wegen Alkoholtests in Frankreich
Der Umweltverband Robin Wood befürchtet, dass künftig jährlich 80 Millionen Alkoholtests als Abfall
anfallen. Der Test, den in Frankreich seit Juli jeder dabei haben muss, enthalte krebserregendes
Kaliumdichromat.

Saarbrücken/Paris. Seit Anfang Juli muss jeder Autofahrer im benachbarten Frankreich einen eigenen
Alkoholtest in seinem Wagen dabei haben, doch nun schlagen Umweltschützer wegen krebserregender
Stoffe in den Tests Alarm: „Diese Alkoholtests enthalten Kaliumdichromat, eine Substanz, die als krebserregend
eingestuft und sehr giftig für im Wasser lebende Organismen ist“, sagte der Präsident der französischen
Sektion der Umweltschutzorganisation Robin Wood, Jacky Bonnemains. Weil die Tests nun millionenfach verkauft
würden, müsse deren sichere Entsorgung geregelt werden.
Robin Wood befürchtet, dass 80 Millionen Alkoholtests pro Jahr in Frankreich als Abfall anfallen könnten. Das Umweltministerium prüft nun, ob die Tests als Sonderabfall abgegeben werden sollen – das System für gesundheitsgefährdende Haushaltsabfälle wie etwa Lösemittel und Farben ist allerdings noch im Aufbau.
Die Behörden räumten ein, dass die Alkoholtests bisher nur in sehr begrenzten Mengen von der Polizei
verwendet wurden. Es müsse auch sichergestellt werden, dass sie nicht in die Hände von Kindern fallen, weshalb
die Tests besser im Kofferraum statt im Handschuhfach verstaut werden sollten.
Die Pflicht für Auto- und Motorradfahrer, stets einen Alkoholtest mitzuführen, gilt in Frankreich seit dem 1. Juli.
Auch Touristen, die in Frankreich Urlaub machen oder Saarländer, die kurz zum Einkaufen über die Grenze
fahren, müssen in ihrem Fahrzeug ein solches Blasgerät bereithalten.
Ein Bußgeld von elf Euro soll allerdings erst ab November kassiert werden. Die Einmaltests sind in Apotheken,
Supermärkten und Tankstellen für rund 1,50 Euro zu erhalten.
 Alkohol ist die Ursache von fast einem Drittel aller tödlichen Autounfälle in Frankreich. Damit liegt das Land
deutlich vor Deutschland. "

Offline lilliputania

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 403
    • Profil anzeigen
Re: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung
« Antwort #1 am: 20. Juli 2012, 19:34:05 »
Sehr interessanter Artikel. Bin mal gespannt, ob gehandelt wird!!

Offline Zaren

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 911
  • Leben und leben lassen!!!
    • Profil anzeigen
    • Einfach Ich!
Re: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung
« Antwort #2 am: 20. Juli 2012, 19:35:08 »
Denke das sich da die deutschen nun wieder einen Kopf machen und nicht die Franzosen  :mad:

Ich müßte mir auch endlich das Teil besorgen  =D

Offline lilliputania

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 403
    • Profil anzeigen
Re: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung
« Antwort #3 am: 20. Juli 2012, 19:38:04 »
Gibt es eigentlich Infos, wie man den benutzten Test entsorgen soll??

Offline Nutellalein

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 259
    • Profil anzeigen
Re: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung
« Antwort #4 am: 20. Juli 2012, 19:39:22 »
Hi Grenzgängerin,

nett, daß du den Artikel hier gepostet hast.

Ist halt ein Streitthema mit diesen Tests...ich persönlich find´s übertrieben und seh den tatsächlichen Sinn nicht.
11 EUR Strafe für einen nicht mitgeführten Test?! Ich versteh´s einfach nicht...
Denn es bleibt nach wie vor in der Eigenverantwortung, ob man mit Alkohol fährt oder nicht.

Mehr Müll...logo...da hätte vorher auch schon einer drauf kommen können. Aber das wird das Thema auch nicht mehr ändern.
Eher werden ggf. nach ein paar Jahren oder Nachweisen der Schädlichkeit, die Tests geändert bwz. ggf. aus kompostierbarem Material hergestellt.
Aber es wäre echt der Knaller, wenn die Teile noch besonders entsorgt werden sollten...zB. in Apotheken abgeben oder ggf. noch auf die Deponie fahren... :rolleyes:

LG

Nutellalein
Alle sagen "das geht nicht", dann kam einer daher, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Offline Matthias#28

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 1.023
  • noch 5 cm ... mach hin
    • Profil anzeigen
Re: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung
« Antwort #5 am: 20. Juli 2012, 19:56:25 »
11 EUR Strafe für einen nicht mitgeführten Test?! Ich versteh´s einfach nicht...
Also ich probier es aus.

Ich wohne seit 13 Jahren im Elsass - noch nie eine Polizeikontrolle
Machen wir es leicht, der Test kostet 1 Euro, die Strafe 11 Euro, d.h. nach 11 Jahren hat sich das brutto gerechnet
Da der Test nur 2 Jahre Lagerfaehig ist, ist es noch noch viel besser.
Das bedeutet 2*1 Euro*2 Jahren = 4 Euro d.h. alle 2,75 Jahren eine Kontrolle
Das ist extrem unwahrscheinlich.

Da der Test giftig ist, muss Sondermuell bemueht werden.

Also ich bezahle im Zweifelsfalle die 11 Euro.
gruss Matthias

Offline maison

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 323
    • Profil anzeigen
Re: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung
« Antwort #6 am: 20. Juli 2012, 22:24:34 »
Um Missverständnisse zu verhindern, es ist in Frankreich Gesetz / vorgeschrieben 2 Alkoholtest mit Zulassung mit sich zu führen. 

Offline ~Pero~

  • Globaler Moderator
  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 1.020
    • Profil anzeigen
Re: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung
« Antwort #7 am: 20. Juli 2012, 23:28:57 »
Um Missverständnisse zu verhindern, es ist in Frankreich Gesetz / vorgeschrieben 2 Alkoholtest mit Zulassung mit sich zu führen.  

Pardon maison,

aber laut http://www.legifrance.gouv.fr/affichTexte.do?cidTexte=JORFTEXT000025417826&dateTexte&categorieLien=id ist es aber EIN ethylotest
Zitat: "...Art. R. 234-7.-Tout conducteur d'un véhicule terrestre à moteur, à l'exclusion d'un cyclomoteur, doit justifier de la possession d'un éthylotest, non usagé, disponible immédiatement."

und das ist eine staatliche Seite die aus dem Code du Route zitiert.

Diese Aussage sehe ich für mich als gültig an.

A+
Pero
« Letzte Änderung: 20. Juli 2012, 23:32:56 von petee01 »

Offline maison

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 323
    • Profil anzeigen
Re: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung
« Antwort #8 am: 21. Juli 2012, 07:50:27 »
Um Missverständnisse zu verhindern, es ist in Frankreich Gesetz / vorgeschrieben 2 Alkoholtest mit Zulassung mit sich zu führen.  

Pardon maison,

aber laut http://www.legifrance.gouv.fr/affichTexte.do?cidTexte=JORFTEXT000025417826&dateTexte&categorieLien=id ist es aber EIN ethylotest
Zitat: "...Art. R. 234-7.-Tout conducteur d'un véhicule terrestre à moteur, à l'exclusion d'un cyclomoteur, doit justifier de la possession d'un éthylotest, non usagé, disponible immédiatement."

und das ist eine staatliche Seite die aus dem Code du Route zitiert.

Diese Aussage sehe ich für mich als gültig an.

A+
Pero

Excusez-moi s'il vous plaît du hast recht, habe mich auf eine Nachricht im französischen Radio diese Woche verlassen, wahrscheinlich hängt der französische Sender mit den Unternehmen der alkoholtestherstellenden Firmen zusammen und möchte denen zu einem weiteren €urosegen verhelfen :eijoo:.
Das Motto heißt glaube nicht alles was du hörst, sondern verifiziere es erst einmal. Merci für den Link zum Gesetz.

Offline Gabrielle

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 483
    • Profil anzeigen
Re: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung
« Antwort #9 am: 21. Juli 2012, 09:10:11 »
Lt. eines Artikels (bereits vor Monaten), des “Le Canard Enchaîné“, soll der Hersteller dieser Tests ein Spezi von “Sakotz“ sein.
Übrigens zu einem Zeitpunkt, da bereits absehbar war, dass besagter Herr nicht mehr Präsi wird.

“Honi soit qui mal y pense” - Ein Schelm, wer Schlechtes dabei denkt?

Wetten, dass "die" ab November verstärkt kontrollieren?!

Allen ein schönes Wochenende - Gabrielle -

Offline ~Pero~

  • Globaler Moderator
  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 1.020
    • Profil anzeigen
Re: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung
« Antwort #10 am: 21. Juli 2012, 10:40:23 »
Um Missverständnisse zu verhindern, es ist in Frankreich Gesetz / vorgeschrieben 2 Alkoholtest mit Zulassung mit sich zu führen.  

Pardon maison,

aber laut http://www.legifrance.gouv.fr/affichTexte.do?cidTexte=JORFTEXT000025417826&dateTexte&categorieLien=id ist es aber EIN ethylotest
Zitat: "...Art. R. 234-7.-Tout conducteur d'un véhicule terrestre à moteur, à l'exclusion d'un cyclomoteur, doit justifier de la possession d'un éthylotest, non usagé, disponible immédiatement."

und das ist eine staatliche Seite die aus dem Code du Route zitiert.

Diese Aussage sehe ich für mich als gültig an.

A+
Pero

Excusez-moi s'il vous plaît du hast recht, habe mich auf eine Nachricht im französischen Radio diese Woche verlassen, wahrscheinlich hängt der französische Sender mit den Unternehmen der alkoholtestherstellenden Firmen zusammen und möchte denen zu einem weiteren €urosegen verhelfen :eijoo:.
Das Motto heißt glaube nicht alles was du hörst, sondern verifiziere es erst einmal. Merci für den Link zum Gesetz.


:)
so wie Gabriele schreibt wohl nicht nur der Radiosender  :)

aber das mit dem Sarkotzy hab ich auch schon von Leuten aus dem Dorf gehört...

Wundern täts mich nicht.

A+

Offline Nutellalein

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 259
    • Profil anzeigen
Re: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung
« Antwort #11 am: 21. Juli 2012, 11:23:49 »
Hmm...also ich hab in der Apotheke die Auskunft bekommen, daß man 2 Tester mit sich führen müsse...
Und auch die Mama eines Gendarmen hat mir das gesagt.
Denn wenn 1 Test benutzt wurde, musste noch einen original verpackten bei einer Kontrolle nachweisen können.
Wenn du einen Benutzen vorweist, ist ja kein Datum drauf, das ausweist, wann er gebraucht wurde.
So wurde mir das erklärt...

LG

Nutellalein
Alle sagen "das geht nicht", dann kam einer daher, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Offline Ralph

  • Globaler Moderator
  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 2.241
    • Profil anzeigen
Re: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung
« Antwort #12 am: 21. Juli 2012, 12:31:50 »
Du sollst ihn ja auch nicht benutzen  :lach:
Man muß einen unbenutzten dabeihaben....
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.  Curt Goetz

Offline grenzgängerin

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 285
    • Profil anzeigen
Re: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung
« Antwort #13 am: 21. Juli 2012, 13:41:09 »
Denke das sich da die deutschen nun wieder einen Kopf machen und nicht die Franzosen  :mad:

Ich müßte mir auch endlich das Teil besorgen  =D
hallo zaren,
weil es in einer deutschen Zeitung stand, muss das nicht heißen, dass die Kritik von da kommt. siehe hier ..." „Diese Alkoholtests enthalten Kaliumdichromat, eine Substanz, die als krebserregend
eingestuft und sehr giftig für im Wasser lebende Organismen ist“, sagte der Präsident der französischen Sektion der Umweltschutzorganisation Robin Wood, Jacky Bonnemains.

und sonst noch ein Detail, über das Hauptthema wurde hier ja schon viel gepostet. Was mich aber auch bedenklich stimmt, aber keiner was dazu geschrieben hat, folgendes: Es müsse auch sichergestellt werden, dass sie nicht in die Hände von Kindern fallen, weshalb die Tests besser im Kofferraum statt im Handschuhfach verstaut werden sollten. ... und es ist in sehr vielen Fällen ja so, dass Kinder mit im Auto fahren.

meint die grenzgängerin

Offline Nutellalein

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 259
    • Profil anzeigen
Re: Mitführen von Alkoholtester - heute in der Saarbrücker Zeitung
« Antwort #14 am: 21. Juli 2012, 16:25:49 »
wo ist der Unterschied zwischen Lagerung im Handschuhfach oder im Kofferraum bzgl. der schädlichen Stoffe?
Mein Kind kommt weder an das eine noch an das andere...
Und wenn´s "strahlt", dann tut´s das egal woher...oder?

@Ralph: Was anderes hab ich doch auch net geschrieben...einen Unbenutzten muss man dabei haben. Somit also 2, damit man immer einen in Reserve
hat, nach der Benutzung des Ersten...

LG

Nutellalein
« Letzte Änderung: 21. Juli 2012, 16:27:31 von Nutellalein »
Alle sagen "das geht nicht", dann kam einer daher, der wusste das nicht und hat's gemacht.