Am verzweifeln bei KFZ-Zulassung

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Am verzweifeln bei KFZ-Zulassung
« am: 15. Dezember 2018, 04:35:42 »
Hallo "Leidensgenossen"

Nachdem ich komplett in "Eigenregie" relativ unproblematisch meinen Voyager nach dem Umzug von BRD nach Mulhouse nach Frankreich umgemeldet habe (2016) war ich jetzt eigentlich guter Dinge ein anderes Auto zuzulassen.

Ich suchte nach einen anderen US-Car. Diesen fand ich in der Nähe von Villingen. Einen Oldsmobile Delta Royal. Was ich besonders praktisch fand: er hat französische Papiere.

Aber GENAU DAS wird jetzt zum riesen Problem und ich bekomme ihn deshalb nicht zugelassen.
Der Verkäufer hat den Wagen 2015 von einen Franzosen gekauft der mit dem Wagen in Villingen liegen geblieben ist. Damals noch mit gültiger CT bis 4/17,

Der (private) Käufer wollte den Wagen wieder flott machen und in BRD zulassen. Aus privaten und zeitlichen Gründen hat er es aber nie geschafft. Der Wagen stand unverrichteter DInge in einer Halle, die er jetzt räumen musste und den Wagen wieder verkaufen musste.

Jetzt habe ich ihn gekauft (von privat) und ihn nach Thann in einer Werkstatt wieder fit machen lassen. Der Wagen hat seit Donnerstag neue CT und ist seit gestern auch versichert.

Aber ich bekomme ihn nicht zugelassen weil der Wagen drei Jahre nicht angemeldet war. Wenn ich ihn von einem Händler gekauft hätte - kein Problem - da stehen Autos öfters mehrere Jahre - bei Privatpersonen gingt es so etwas nicht.

Man sagte mir bei dem Service Carte Grise (in Mulhouse) - der Wagen müsse erst in der BRD zugelassen sein damit ich ihn wieder nach Frankreich importieren und zulassen kann .... - HALLO???????

Ich brauche am besten einen Kaufvertrag eines französischen Autohändlers - dann wäre er eine Leichtigkeit den Wage so zuzulassen. Evtl. ginge auch ein deutscher Kaufvertrag eines Händlers.

Jetzt frage ich mich ernsthaft - arbeitet die Zulassungsstelle derart realitätsfremd?

Ich bin völlig ratlos. Wenn mir keine Lösung einfällt habe ich einige Tausender in den Sand gesetzt.

Noch ein Hinweis: Der Wagen ihat derzeit "normale" franz. Papiere - ist aber Bj. 1979 - also kann ich auch eine Oldtimerzulassung bekommen - was ich später auch vor hatte. (Erst normal zulassen - Oldtimerzulassung dann zeitnahe erledigen).

Hat jemand einen Tip für mich.

Sprechend die Leute im Carte Grise Cafe Hagenau deutsch?

Bin für jeden Tip dankbar.


Offline moni

  • ****
  • 375
    • Profil anzeigen
Re: Am verzweifeln bei KFZ-Zulassung
« Antwort #1 am: 15. Dezember 2018, 08:41:44 »
Hab Dir eine PM geschickt ...

Grüße
moni

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
3 Antworten
2750 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. November 2009, 13:09:41
von aju57
17 Antworten
10139 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. Februar 2010, 10:45:10
von Ralf K.
4 Antworten
4859 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. Februar 2013, 20:58:59
von Matthias#28
2 Antworten
2819 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Juli 2013, 08:09:40
von Tina.!
0 Antworten
1917 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. Oktober 2014, 10:53:23
von Mathis