Einbruchserie - Forbach und Umgebung

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« am: 15. März 2011, 11:57:01 »
Hallo,
nachdem ich nun vor ca. 6 Jahren selbst Opfer geworden bin, und nun erneut scheinbar so eine Penner Banke sein Unwesen in der Region treibt, möchte ich euch darüber informieren.
Bei uns in der Siedlung wurde Samstag in 3 Häusern eingebrochen. Die Polizisten waren so nett und teilten uns mit, dass die eine Serie zuvor in Cocheren ( ein weiterer Vorort ! ) hatten und nun scheinbar sich Richtung Forbach "hinarbeiten"
Das ganze geschah in der Zeit zwischen 18:00 und 20:00 Uhr Also mehr oder weniger am helligsten Tag. Die sind jeweils durch die Balkon Tür "reingekommen"
Gesichtet wurde vor ab ein dunkler Mercedes Geländewagen der so in die Siedlung nicht reingehörte.
Also Augen auf ... und ich wünsche euch das ihr nicht "Betroffene" werdet.



Re: Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« Antwort #1 am: 20. Mai 2011, 21:59:51 »
Die Polizei an der Grenze hat uns schon darauf hingewiesen, dass diese Einbruchserien von Wissembourg bis Rastatt sind.
Unter anderem sollte auch keine Anrufe von Anonymen Telefonnumern angenommen werden. Diese rufen nämlich an um heruaszufinden, wann jemand daheim ist oder eben auch nicht ;)


Re: Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« Antwort #2 am: 05. Juni 2011, 19:37:54 »
Hallo,
Scheint wieder was um umlauf zu sein? Oder tun die immer noch ihr unwesen bei uns ?
Habe gehört die haben nun Alsting im Visier ?
@dragonvamp Wie kommt man an die Info der Polizei ? Hält man an der grenze an und frägt ?
Wenn ich mir ansehe das mittlerweile sehr häufig auf der rue national kontrolle gemacht wird ... Ist das schon unberuhigend. Wobei hier "nur" zigeuner , Romainen und sonstige "Ausländer" kontrolliert werden.
Hat jemand ne Ahnung wo man sich informieren kann, wie man es dem Pack schwieriger machen kann ?

veuveclicquot-m

Re: Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« Antwort #3 am: 06. Juni 2011, 16:13:58 »
Dann mal aus dem "Nähkästchen" :
Derzeitiger Stand: es gibt keine Konzentration von TWE'S im Bereich Alsting / Spicheren.... so wie zB vor 2 Jahren, als man innerhalb von 6 Wochen 65 Einbrüche zählte.  2 oder 3 in einem Monat sind ein völlig normales Aufkommen, zumal  jetzt schon - für viele Deutsche - Urlaubszeit ist.
Es ist richtig, dass der Zeitraum zwischen 16.00 und 19.00 Uhr eine tatrelevante Zeit darstellt.

Jede Polizeidienststelle, jeder Gendarm, jede Streife, auch vom Zoll, gibt Dir Auskunft, wenn Du sie ansprichst und nach einem momentan belasteten Gebiet frägst, wobei erster Ansprechpartner ja eigentlich die für Dich zuständige Gendamerie sein sollte, denn nur das sollte interessieren.

Verhindern ???   vergiss es !!  triff Vorsorge, so wie Dein Versicherungsvertrag es verlangt - also zB Rölläden runter bei mehr als 24 Std. Abwesenheit, lass keine Fenster auf "kipp" stehen etc.

Heute auf den Tag vor 2 Jahren wurde ich " geknackt"..... ich war für ein langes WE in Brüssel und meine beiden Rottweiler waren anderweitig untergebracht... das war ganz sicher kein normaler TWE, so wie 5 Monate zuvor bei meiner Schwägerin, bei der man auch durch die Terrassentür reinging, zwischen 16 und 17 Uhr, mittels Gartenstuhl den Riesenschnautzer abhielt, sich zum Kühlschrank vortastete und dem Schnautz 2 Wiener Würstchen gab. Der freute sich und man konnte ungestört arbeiten.
Bei mir war das sicher eine geplante Geschichte und davor gibt es keinerlei, oder sagen wir, fast keinen  Schutz, Du kannst es nur schwerer machen.
Allerdings, was danach folgte, dagegen war der EInbruch kalter Kaffe... ich prozessiere jetzt gegen die Versicherung... weil man zB Uhren nicht zahlen will, denn ich hatte als ordentlicher Mensch Echtheitszertifikate in den Uhrenkästechen, die damit auch weg waren. Oder man lehnte eine Schadensregulierung erst einmal ab, weil "kein Einbruch", denn ich hatte bei geschlossenem Rolladen ein Fenster auf "kipp", was dann gottseidank  meine Kontakte zur Gendamerie aus der Welt schafften.
Nachhaltig und empfehlenswert war der Satz meines franz. Rechtsanwaltes: ein Einbruch ist nicht fein, aber nächstes Mal nehmen sie erst einen großen Stein und werfen ihn von aussen durch die Scheibe und dann erst rufen sie die Polizei *gg*

in diesem Sinne

Veuve

Re: Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« Antwort #4 am: 06. Juni 2011, 16:52:36 »
TWE ? okay ... was immer es bedeutet.
Wie bereits geschrieben ... auch bei mir wurde eingebrochen ... es ist eben 6 Jahre her.
Und der Ärger mit der Versicherung war bei mir nicht da ... und bei Swatch gibt es keine Zertifikate :-)
Ich kann nur sagen das das mit der Versicherung das kleinste Übel ist. Die hat anstandslos bezahlt. ( hatte aber auch nur die Versicherung Zeitwert ersetzten ! )
Wesentlich schlimmer sind eben das Gefühl das jemand da war der dort nicht hingehört.
Und dann noch in Sachen gestöbert hat die ihn nichts angehen ( und dabei meine ich nicht Spielzeuge ab 18 :-))
Interessant fände ich eben, das das ein oder andere eben auch der öffentlichkeit "einfach" zugägnlich gemacht werden würde. Vieleicht kann man eben dann dem Pack das Handwerk legen.
Eben bei der letzten Einbruchsserie wurde ich verschont, wobei die Polizei meinte es wäre der 4. an dem Tag und die hätten zuvor ihr Unwesen im Ort davor ihr Unwesen getrieben.
Was bedeutet eigentlich nähkästchen geplaudert ?

veuveclicquot-m

Re: Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« Antwort #5 am: 06. Juni 2011, 17:16:47 »
TWE = Tages Wohnungs Einbruch

Pack ? wen oder was meinst du mit "Pack" ???

der Öffentlichkeit zugängig machen ???   Annonce im Telex ? Briefwurfsendung ? oder mit dem Lautsprecherwagen rumfahren ?

Straftätern das Handwerk legen !? ... kennst du Hydra ?

aus dem "Nähkästchen" plaudert, wer Dinge weiss, die nicht jeder weiss *gg* zB :police: :police: :police: :lach:


edit: wir sprechen uns hinsichtlich der Versicherung dann nochmal, wenn deine Schadenssumme knapp vor einem - versicherten - 6-stelligen Betrag ist :pfeif:
« Letzte Änderung: 06. Juni 2011, 17:18:53 von veuveclicquot-m »

Re: Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« Antwort #6 am: 09. Juni 2011, 17:22:33 »

@dragonvamp Wie kommt man an die Info der Polizei ? Hält man an der grenze an und frägt ?
Wenn ich mir ansehe das mittlerweile sehr häufig auf der rue national kontrolle gemacht wird ... Ist das schon unberuhigend. Wobei hier "nur" zigeuner , Romainen und sonstige "Ausländer" kontrolliert werden.
Hat jemand ne Ahnung wo man sich informieren kann, wie man es dem Pack schwieriger machen kann ?


Erstens hat haben die netten Beamten an der Grenze geredet. Man muss ja nur nett Fragen :D
Und zum anderen wurde bei dem Nachbarn meines Kollegen -meinem Kartoffelbauern- eingebrochen.
Hier stellte sich raus, dass des öfteren Anonyme Anrufe zumindest öfter als sonst statt fanden.
Daraufhin wurde mein Kollege inklusive der weiteren Nachbarn davon in Kenntnis gesetzt, keine Anonymen anrufe entgegen zu nehmen.

Davon ab, ein Call-Center meldet sich. WObei die bei mir aus Frankreich noch nie angerufen haben.
Somit bleibt wirklich ein "Spionage-Anruf" logisch. Vor allem finden die immer zu gleichen Zeiten statt.

Davon ab, wenn die Polizei diese Info raus gibt, wird wohl nicht nichts dran sein bzw nicht bereits nichts passiert sein, was nicht darauf zurück führt :D

Offline Traene

  • ***
  • 135
    • Profil anzeigen
Re: Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« Antwort #7 am: 23. Januar 2013, 07:58:06 »
2 Jahre scheinen wieder um zu sein. Erneute Serie, diesmal geht man von 2 Herren aus, die vorgeblich Kalender verkaufen.  :mad:

Einsatzgebiet scheint entlang der Grenze zu sein: Forbach, Alsting... wie gehabt.
Draußen nur Kännchen

Offline Zaren

  • *****
  • 857
  • Leben und leben lassen!!!
    • Profil anzeigen
    • Einfach Ich!
Re: Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« Antwort #8 am: 24. Januar 2013, 00:06:25 »
Hallo Zusammen,

jetzt wo ich das hier ein wenig lese habe ich schon ein wenig Panik! Heute vormittag hatte es an der Tür geklingelt und man wollte uns Kalender verkaufen! Ich war aber nicht an der Tür, ich muss mal meinen Mann fragen was da fakt ist! Das Jahr hat schon angefangen, wieso sollte also noch jemand Kalender verkaufen?

Offline Traene

  • ***
  • 135
    • Profil anzeigen
Re: Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« Antwort #9 am: 24. Januar 2013, 07:45:16 »
Ich kann mich irren, aber ich glaube, einer hat sogar mal Geschirrhandtücher feilgeboten - ist doch egal, hauptsache sie können klingeln und zur Not etwas hochhalten.

Vielleicht sollte man jeden, der klingelt, erstmal fotografieren, und dann fragen, was er will...

Wenn ich das gestern richtig verstanden hab, hat die Bekannte eines Nachbarn erzählt, dass sich sogar schon welche als Pompiers verkleidet haben.
Draußen nur Kännchen

Offline theo

Re: Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« Antwort #10 am: 30. Januar 2013, 10:13:12 »
Polizei ? Gendarmerie ?

Wo ist die Präsenz ?

Und wo sind die Informationen ?
Wo steht was in der Zeitung darüber ?

Letzte Woche ist hier in Morsbach auch bei 2 Nachbarn eingebrochen worden.
Da hat aber kein Gendarm geklingelt und irgendwelche Fragen gestellt.
Wie ist das zu bewerten ?
Für mich wird das nur noch verwaltet !
Wenn mein Nachbar mir nicht ne SMS geschickt hätte wüsste ich nix davon.

Ich wäre dafür dass jeder der was weiß wo ein Bruch gemacht wird dieses hier postet.
Der Information wegen.
Nur Öffentlichkeit macht auf die Gendarmerie Druck, denn nur so passiert vielleicht was.

Übrigens habe ich am Montag ein nettes älteres Ehepaar getroffen welches mir erzählte dass letzte Woche in Stiring Wendel bei Ihnen und 3 Nachbarn eingebrochen wurde.


Also für jede Info wäre ich Dankbar !


@Zaren
Kann dein Mann die beiden beschreiben ?


« Letzte Änderung: 30. Januar 2013, 10:33:01 von theo »

Re: Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« Antwort #11 am: 11. Februar 2013, 14:53:02 »
Hallo Zusammen,

jetzt wo ich das hier ein wenig lese habe ich schon ein wenig Panik! Heute vormittag hatte es an der Tür geklingelt und man wollte uns Kalender verkaufen! Ich war aber nicht an der Tür, ich muss mal meinen Mann fragen was da fakt ist! Das Jahr hat schon angefangen, wieso sollte also noch jemand Kalender verkaufen?

Hallo Zaren,

bei uns verkauft die Feuerwehr Alsting die Kalender :-)

Viele Grüße,
Nicolina

Offline Zaren

  • *****
  • 857
  • Leben und leben lassen!!!
    • Profil anzeigen
    • Einfach Ich!
Re: Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« Antwort #12 am: 11. Februar 2013, 18:41:57 »
Ja Nicolina bei uns auch, aber nicht Mitte Januar!

Offline Zaren

  • *****
  • 857
  • Leben und leben lassen!!!
    • Profil anzeigen
    • Einfach Ich!
Re: Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« Antwort #13 am: 11. Februar 2013, 18:42:57 »
Theo ich denke nicht, bei uns im Flur ist es recht dunkel!

Re: Einbruchserie - Forbach und Umgebung
« Antwort #14 am: 09. Mai 2013, 22:58:32 »
Mist ... Wäre ich früher nochmal ins Forum geschneit wäre vielleicht bei meinen Nachbarn nicht eingebrochen worden, und ich hätte ne Sms gespart ...

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
5 Antworten
4336 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. August 2007, 00:37:36
von grenzgängerin
0 Antworten
2396 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. April 2007, 08:49:28
von sab
0 Antworten
2104 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Juli 2008, 20:13:53
von Blue1904
0 Antworten
1382 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. November 2008, 15:53:36
von Dieter
3 Antworten
1893 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. November 2010, 00:30:14
von Sven