Kindergeld

Aus GrenzgaengerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Zuwendungen vom französischen Staat

PRIME A LA NAISSANCE OU A L'ADOPTION

Von der C.A.F. kann man ca. 800 Euro für die Erstausstattung bekommen, wenn man nicht zu viel Einkommen hat. Diese Erstförderung nennt sich PRIME A LA NAISSANCE OU A L'ADOPTION. Diese Zuwendung muss bis zur 14. Woche der Schwangerschaft schriftlich beantragt werden. Hierzu muss man bei der C.A.F. ein Dossier anlegen lassen und das Attest eines Frauenarztes vorlegen, dann wird der Anspruch geprüft.

Kindergeld

Kindergeld aus Frankreich gibt es auch, ist jedoch nach Anzahl der Kinder gestaffelt. Für das erste Kind gibt es nichts. Für das zweite Kind gibt es ca. 135 Euro, ab dem 3. Kind etwa 153 Euro.

Zuwendungen vom deutschen Staat

Kindergeld

Kindergeld gibt es auch vom deutschen Staat. Dabei wird die Höhe des in Frankreich bezahlten Kindergeldes angerechnet und nur die Differenz gezahlt.

Elterngeld

Elterngeld gibt es ebenfalls vom deutschen Staat.

Hinweise

Sowohl für Elterngeld wie auch für Kindergeld gilt: Voraussetzung für Grenzgänger ist eine sozialversicherungspflichte Beschäftigung in Deutschland.

Selbstständige zum Beispiel sind nicht sozialversicherungspflichtig. Dies ist eigentlich nur tragisch, wenn beide Elternteile selbstständig sind und daher keiner von Beiden einen Anspruch hat, weil die Voraussetzungen nicht erfüllt sind. Es kann hier allerdings trotzdem sein, dass man Kindergeld und/oder Elterngeld erhält. Die zuständige Elterngeldstelle und Familienkasse sollte zur Beratung unbedingt herangezogen werden.

Beim Kindergeld spielt auch eine Rolle, ob man in Deutschland unbeschränkt oder beschränkt Einkommensteuerpflichtig ist. Ist man unbeschränkt Einkommensteuerpflichtig, ist man auch berechtigt, Kindergeld zu beziehen. Ist man dagegen eingeschränkt Steuerpflichtig, gilt das Bundeskindergeldgesetz und hier ist Kindergeld nur noch unter bestimmten Voraussetzungen zu bekommen (z.B. sozialversicherungspflichtige Beschäftigung). Auch hier ist eine Beratung durch einen Steuerberater oder die Arbeitsagentur/Familienkasse dringend anzuraten.

Links

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Wiki Navigation
Werkzeuge