Hauskauf über deutsche Bank

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zaren

  • *****
  • 871
  • Leben und leben lassen!!!
    • Profil anzeigen
    • Einfach Ich!
Hauskauf über deutsche Bank
« am: 28. September 2008, 21:03:02 »
Hallo Zusammen,

wir haben uns entschlossen doch in Frankreich ein Haus zu kaufen, allerdings habe ich doch ein paar Fragen dazu!
Wir haben ein Haus besichtigt welches eine Deutsche Bank anbietet und uns auch die Finanzierung anbietet, wie läuft das alles ab? Ich habe leider keine Ahnung!
Wir würde gerne wissen wie das ganze auch später Steuerlich abläuft wenn wir über eine deutsche Bank finanzieren!
Kennt sich damit jemand aus oder weiss jemand wer sich damit beschäftigt, wie ich am besten Finanzieren kann, denn wir möchten unsere Altlasten auch mit Finanzieren, sozusagen als Gesamtpaket!

Über eine schnelle Hilfe wäre ich sehr dankbar!!!

Vielen Dank im vorraus!!!

Gruss Zaren

Offline Eric

  • *****
  • 736
    • Profil anzeigen
Re: Hauskauf über deutsche Bank
« Antwort #1 am: 29. September 2008, 10:05:09 »
Hallo,

wir hatten unser Haus über die Sparkasse Saarbrücken finanziert.Die Zinsen konnten wir ganz normal absetzen.Wir bekamen jedes Jahr einen Bescheid von der Sparkasse und diesen Betrag haben wir in unsere Steuererklärung eingesetzt.Die Sparkasse hatte uns nur einen Zinsaufschlag auferlegt wegen angeblich höherem Risiko(SPRICH Ausland)

Viele Grüße

Eric

Offline Ralph

  • *****
  • 1.972
    • Profil anzeigen
Re: Hauskauf über deutsche Bank
« Antwort #2 am: 30. September 2008, 22:52:39 »
Hallo,

also - davon abgesehen das unser Haus keine Deutsche Bank finanzieren wollte (2000) - gibt es in F einige Vorteile die ich bereits schätzenlernen konnte.

Erstens dauert die Finanzierung i.d.R. 20 Jahre (keine 30 - ist zwar anstrengender aber nach ein paar Jahren ist man froh).
Dann ist der Zins i.d.r. während der kompletten laufzeit fest (große Sicherheit). Außerdem ist der Kredit versichert, zb. bei längerer Krankheit zahlt die Versicherung die Raten (ab 3 Monate) oder auch bei Arbeitslosigkeit. Das ist obligatorisch in Frankreich.
Deutsche Banken finanzieren sehr ungern im Ausland - es sei denn man hat in D Sicherheiten. Auch die Bewertung des Hauses fällt geringer aus (Sicherheitsabschlag) da sie die Immobilien nicht richtig einschätzen können / wollen.
Mittlerweile scheint es wohl ein paar Banken zu geben die es machen. Aber ob es sinnvoll ist bezweifle ich . Kann man aber ja auch gut berechnen / vergleichen. Die Zinsen sind ziemlich ähnlich.

Gruß Ralph
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.  Curt Goetz

Offline moni

  • ****
  • 370
    • Profil anzeigen
Re: Hauskauf über deutsche Bank
« Antwort #3 am: 01. Oktober 2008, 07:31:12 »

Noch ein Kommentar zu Ralph's Mail: falls sich seit 2004 nichts geändert hat, dann MUSS die Kreditversicherung für Krankheitsfall abgeschlossen werden (wird auf den Hypothekenzins draufgeschlagen), eine Versicherung wegen Arbeitslosigkeit KANN abgeschlossen werden. Für letztere braucht man eine Bestätigung des Arbeitgebers, dass man in ungekündigter Stellung ist. Die Versicherung wg Arbeitslosigkeit fanden wir damals recht teuer und haben sie nicht abgeschlossen.

Ein weiterer Vorteil (zumindest damals ...) war die viel leichter zu vereinbarende Möglichkeit der kostenlosen Sondertilgung ohne Vorfälligkeitsentschädigung.

Gruß
Moni

Offline Zaren

  • *****
  • 871
  • Leben und leben lassen!!!
    • Profil anzeigen
    • Einfach Ich!
Re: Hauskauf über deutsche Bank
« Antwort #4 am: 01. Oktober 2008, 17:33:06 »
Hallo,

danke für eure Antworten, wir haben uns nun entschlossen doch in Frankreich zu finanzieren. Wie ist das, können wir unsere Kredite, welche wir in F schon haben mit dazu nehmen und auch ein wenig mehr für die Renovierung? Kennt sich da jemand aus?

Danke nochmal,

Gruss Zaren

Offline Ralph

  • *****
  • 1.972
    • Profil anzeigen
Re: Hauskauf über deutsche Bank
« Antwort #5 am: 01. Oktober 2008, 19:58:37 »
Hallo,

das ist - wie in Deutschland - eine Verhandlungssache.
aus Erfahrung sollte man nicht zu knapp kalkulieren, denn hinterher den Kredit zu erhöhen ist immer schwieriger als vorher.
Die Zusammenlegung mehrerer Kredite ist auch eine Frage der Sicherheiten. Wenn genügend Sicherheiten da sind und der Zinssatz fürs Haus ok ist dann ja.

Gruß Ralph
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.  Curt Goetz

Offline Zaren

  • *****
  • 871
  • Leben und leben lassen!!!
    • Profil anzeigen
    • Einfach Ich!
Re: Hauskauf über deutsche Bank
« Antwort #6 am: 02. Oktober 2008, 14:00:52 »
Hallo Ralph,

alles klar danke. Ich werde nächste Woche sehen was sich ergibt oder nicht!

Gruss Zaren

Re: Hauskauf über deutsche Bank
« Antwort #7 am: 02. Oktober 2008, 20:46:02 »
wir ueberlegen auch, ggf. ein Haus im Dorf zu kaufen und zu renovieren. ich bin gespannt, was sich bei Dir ergibt. Vielleicht kannst Du auch die TEG angeben, die sie Dir im Angebot unterbreiten ?

LG diego

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
3 Antworten
3086 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. November 2007, 09:26:15
von Ricky
Hauskauf

Begonnen von BY 5 Wohnen

1 Antworten
2084 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Januar 2010, 17:41:57
von grenzgängerin
37 Antworten
24617 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Mai 2015, 20:54:58
von banjo
2 Antworten
3372 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. November 2010, 08:41:16
von spirou
11 Antworten
3203 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. August 2018, 13:17:20
von Werner