Eigenkapital gleichwertig wie ein vorhandenes Grundstück?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo Zusammen!

Uns beschäftigt folgende Frage:

Wird von den Banken ein vorhandenes Grundstück (also wo man als Eigentümer eingetragen ist) "gleichwertig" angesehen wie Eigenkapital?

Hintergrund ist folgender: wir haben ein Grundstück in Aussicht, was wir "bar" bezahlen könnten und auch gern machen würden, um in diesem Step noch keinen Akt mit Kredit etc machen zu müssen. Aber dann hätten wir logischerweise kein EK mehr, wenn wir dann den Hausbau finanzieren wollen. Da hätten wir dann eben als Sicherheit "nur" das Grundstück zu bieten. Von der Logik her ja eigentlich das gleiche. Aber sehen die Banken das auch so? Was meint Ihr?

Danke und viele Grüße, Simone


Offline Dori

Re: Eigenkapital gleichwertig wie ein vorhandenes Grundstück?
« Antwort #1 am: 31. Mai 2009, 11:20:58 »
Hallo Simone,

wir waren auf unserer Bank mit der gleichen Frage und unser Berater würdes dies akzeptieren (Grundstück = Eigenkapital)

Hoffe ich konnte weiterhelfen

Viele Grüße
Dori

Re: Eigenkapital gleichwertig wie ein vorhandenes Grundstück?
« Antwort #2 am: 31. Mai 2009, 17:49:09 »
Hallo Dori,

danke für die Info.

Wir haben mittlerweile unsere Bank auch gefragt und haben die gleiche Antwort bekommen.

LG, Sim

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
1684 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Januar 2007, 21:44:43
von Rooster
0 Antworten
1020 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. März 2010, 11:59:13
von Simone
1 Antworten
2122 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. Juni 2012, 05:27:37
von Eliott