Was passiert nun?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Was passiert nun?
« am: 24. August 2017, 06:56:08 »
Guten Morgen,

vor ca 1 Monat war ich in Deutschland mit meinem Hund beim Tierarzt. Mein Hund saß an der kurzen Leine neben mir.Im Wartezimmer befand sich noch eine andere Dame mit Hund.Dann kam ein Paar mit einem Labrador-Welpen ins Wartezimmer und nahmen ca 3 Meter entfernt gegenüber von mir Platz.
Die Dame lueß ihren Welpen an der langen Leine im Wartezimmer herum laufen.Der Welpe kam auch zu uns, die Hunde beschnüffelten sich, alles war gut.
So ging das hin und her, bis der Welpe wieder zu uns kam und sich auf meine Tasche, die rechts neben mir auf dem Boden lag, setzen wollte.Mein Hund sah dies und biss dem Hund ins Ohr.
Welpe wurde medizinisch versorgt und ich habe die Rechnung über die Erstbehandlung sofort bezahlt.
Im Nachhinein ärgere ich mich, dass ich nicht vorher gesagt habe, dass sie ihren Hund bitte bei sich behalten sollen.Nicht weil mein Hund beißt, sondern weil es gerade beim Tierarzt schon stressig genug ist.
Am nächsten Tag bin ich zur MAAF und habe dies gemeldet.Bis heute habe ich noch nichts von der Versicherung gehört. Außer dass es momentan sehr viele Versicherungsfälle gibt und es noch dauern kann.
Die Hundehalter des Welpen haben such gemeldet, weil noch 2 Nachuntersuchungen bezahlt werden müssten.
Hat jemand Erfahrungen wie lange sich das mit den Versicherungen hinziehen kann?
Viele Grüsse

Offline Eliott

  • *****
  • 759
    • Profil anzeigen
Re: Was passiert nun?
« Antwort #1 am: 24. August 2017, 07:54:37 »
Ich an deiner Stelle hätte schon gar nicht die Erstbehandlung bezahlt.
Soll Sie doch auf ihren Welpen besser aufpassen.
Dein Hund hat ja nur gebissen weil der andere an die Tasche ging, welche ja auch dir bzw. deinem Hund gehört.

Bin mal gespannt ob die fr. Versicherung das bezahlt, bitte halte uns auf dem Laufenden.
Viel Glück
« Letzte Änderung: 24. August 2017, 08:43:38 von Eliott »

Re: Was passiert nun?
« Antwort #2 am: 24. August 2017, 08:45:57 »
Ja das war nicht sehr überlegt von mir.Ich war total geschockt.
Die Welpenbesitzer sind sehr uneinsichtig und machen mir die Hölle heiß, bzw.stellen meinen Hund als aggressiv hin....

Offline Eliott

  • *****
  • 759
    • Profil anzeigen
Re: Was passiert nun?
« Antwort #3 am: 24. August 2017, 10:02:24 »
O.k. was würde ich an deiner Stelle nun tun.
Die Erstbehandlung hast du ja bezahlt, wenn du Glück hast bekommst du das Geld von der Versicherung, wenn nicht dann ist das Pech.
Weitere Rechnungen würde ich nicht bezahlen.
Du machst den Leuten einmal klar wie du die Sache siehst, dann sollen sie machen was Sie wollen.
Auf irgendwelche Drohungen würde ich nicht reagieren.
Sollen Sie doch wegen den Euros (ich schätze mal wir reden so über 100-150 Euro) zum Rechtsanwalt.
Da kostet ein Brief vom Anwalt ja schon mehr als der Schaden ist.
Dein Hund hat nur sein Intimbereich verteidigt!

Diese Leute haben ganz klar ihre Halterpflicht verletzt, indem Sie nicht aufgepasst haben bzw. den Hund beim Tierarzt an der langen Leine gelassen haben.
Sie scheinen auch von Hundeerziehung nicht viel Ahnung zu haben, sonst würden sie sich beim Tierarzt anders verhalten. Klar ist es drollig wenn so ein Welpe im Wartezimmer herumhopst, aber das Verhalten ist falsch, das Tier muss ordentlich erzogen werden.

Grüße

Offline Ralph

  • *****
  • 1.911
    • Profil anzeigen
Re: Was passiert nun?
« Antwort #4 am: 24. August 2017, 11:41:10 »
Ich an deiner Stelle hätte schon gar nicht die Erstbehandlung bezahlt.
Soll Sie doch auf ihren Welpen besser aufpassen.
Dein Hund hat ja nur gebissen weil der andere an die Tasche ging, welche ja auch dir bzw. deinem Hund gehört.

Bin mal gespannt ob die fr. Versicherung das bezahlt, bitte halte uns auf dem Laufenden.
Viel Glück

Ist doch ganz einfach - wenn mein Hund einen Schaden anrichtet hafte ich als Hundebesitzer dafür.
Da spielt der Grund des Beißens keine Rolle.
So ist das nunmal. Einfach immer bei der Versicherung nachfragen. Und die anderen müssen sich halt in Geduld üben.
Nach Deiner Logik Elliot könnte mein Hund ja einen Menschen beißen nur weil der auf mein Grundstück geht das ja mir gehört....und er wär dann am Ende selber schuld ;-)
Das erzählst dann mal dem Richter. ^^
« Letzte Änderung: 24. August 2017, 11:45:33 von Ralph »

Offline Eliott

  • *****
  • 759
    • Profil anzeigen
Re: Was passiert nun?
« Antwort #5 am: 24. August 2017, 11:54:48 »
Meiner Ansicht nach wärst du dann schon selbst Schuld, du hast auf meinem Grundstück nix verloren das ist Hausfriedensbruch, der Hund schützt nur mein Eigentum.
Dazu muss es kein aggressiver Hund sein, das macht jeder einigermaßen erzogen Hund.

Ich bin echt gespannt wie die Versicherung das sieht und ob diese so anstandslos bezahlt.

Offline Eliott

  • *****
  • 759
    • Profil anzeigen
Re: Was passiert nun?
« Antwort #6 am: 24. August 2017, 12:02:52 »
Hallo Ralph,
lies mal das hier, gerade im Internet gefunden.
So einfach ist das wohl nicht. :-)

Haften Hundehalter generell für jeden Biss des Hundes?

Zunächst einmal ja, denn die Gefahr eines Bisses geht nun einmal eindeutig vom Hund selber aus. Ob dieser nun in aggressiver Art und Weise zubeißt oder nur im Spiel, spielt keine Rolle: Die Verletzung ist erst einmal da und die Krankenversicherung oder die Krankenkasse wollen genau wissen, wer für die Verletzung verantwortlich sit. Dann wird der Hundehalter zur Kasse gebeten – für die anfallenden Behandlungskosten. Es gibt aber auch Ausnahmesituationen. Wer einen angeleinten Hund streichelt, ohne vorher den Eigentümer zu fragen, muss sich den Schaden selber zurechnen lassen. Es fällt unter die allgemeine Lebenserfahrung, dass man Hunde, die die unbeaufsichtigt sind, nicht einfach streichelt. Genauso verhält es sich, wenn der Hund zuvor geärgert wurde. Dann muss sich der Gebissene den Schaden auch selber zurechnen lassen. Getreu dem Motto: Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. Der Gesetzgeber sagt klar aus: Wer sich selbstständig und ohne Not in die Hundegefahr begibt, muss im Schadensfall gucken, wo er bleibt.

Offline Ralph

  • *****
  • 1.911
    • Profil anzeigen
Re: Was passiert nun?
« Antwort #7 am: 25. August 2017, 12:35:03 »
Ja - man findet im Internet so allerhand viele Dinge....oft auch das was man finden will :-)
ob das dann in der Realität auch so abläuft und richtig ist.....

Ich kenne noch kein Fall bei dem der Hundehalter nicht für seinen Hund gehaftet hat.

Re: Was passiert nun?
« Antwort #8 am: 07. September 2017, 19:56:30 »
Hallo zusammen,

die Versicherung hat alles bezahlt :doppeld:
Also alles gut.

Wünsche allen einen schönen Abend
Viele Grüße

Offline Eliott

  • *****
  • 759
    • Profil anzeigen
Re: Was passiert nun?
« Antwort #9 am: 07. September 2017, 20:08:07 »
Glückwunsch
hätte ich nicht so einfach erwartet.

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
1613 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. August 2009, 00:33:34
von chevymichel
9 Antworten
10627 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. März 2014, 18:37:45
von edgard