Grenzgaenger Forum

Autor Thema: komischer breiter Stecker für ADSL  (Gelesen 12309 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sylvie

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
komischer breiter Stecker für ADSL
« am: 15. Juni 2007, 11:08:01 »
Hallo,
wir haben ein Problem.....
Sind zum Anbieter Club Internet gewechselt und haben nun den Router mit Kabeln etc. bekommen.
dabei sind merkwürdige beige Stecker mit einem breiten Anschluss, die so aussehen:

http://multimedia.fnac.com/multimedia//images_produits/zoom/3/6/0/3700224720063.jpg

Habe sowas in D noch nie gesehen und die passen auch nicht auf unsere Telefondose, die wie eine ganz normale deutsche aussieht.... eben mit einem TAE Stecker

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:TAE-Dose-NFF-UP.jpg

UND NU ????

kann jemand helfen ....
- Nichts ist so erfrischend wie ein beherzter Schritt über die Grenzen (Keith Haring)
- Hebt man den Blick,so sieht man keine Grenzen
- Dem sind keine Grenzen gesetzt, der sie nicht hinnimmt.
- Es gibt keine Grenzen.Nicht für Gedanken, nicht für Gefühle. Die Angst setzt die Grenzen.

Offline Antonino

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 102
    • Profil anzeigen
komischer breiter Stecker für ADSL
« Antwort #1 am: 15. Juni 2007, 12:09:25 »
Hallo,

also ich habe bei mir eine deutsche Dose eingebaut.
Versuch doch den Stecker in deutscher Ausführung zu bekommen oder wechsel das kabel des deutschen telefons aufs
franz. modell. in frankreich sind diese breiten und großen stecker normal. die dt. Ausführung wirst du in Frankreich nirgends finden.

Gruß

Offline Bademeister

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 32
    • Profil anzeigen
komischer breiter Stecker für ADSL
« Antwort #2 am: 15. Juni 2007, 17:09:55 »
Hallo,

das ist der normale französische Telefonstecker ...

Verbinde doch nun einfach dein deutsches TAE-Kabel mit dem Modem - sollte funktionieren.

Offline barni

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
komischer breiter Stecker für ADSL
« Antwort #3 am: 16. Juni 2007, 22:53:31 »
Zunächst würde Dir zu einem ganz anderen Provider raten. Wir hatten auch mal für ganze drei Wochen Clubinternet.
Die Leistung war gerade zu lächerlich. Der Grund liegt darin, dass die France Telekom die Durchleitung (die letzten paar Meter zu deiner Dose) der Tochtergesellschaft der deutschen Telekom blockiert.
Jetzt sind wir wieder bei Alice. Habe eine 8 Mega-Leitung und eine pauschale Europatelefonie für 29,90€ im Monat.

Dein deutsches Telefon kannst du mit beidseitigem RJ45 Stecker an der Box anschließen.

Offline Sylvie

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
komischer breiter Stecker für ADSL
« Antwort #4 am: 18. Juni 2007, 11:34:06 »
Zitat von: barni
Zunächst würde Dir zu einem ganz anderen Provider raten. Wir hatten auch mal für ganze drei Wochen Clubinternet.
Die Leistung war gerade zu lächerlich. Der Grund liegt darin, dass die France Telekom die Durchleitung (die letzten paar Meter zu deiner Dose) der Tochtergesellschaft der deutschen Telekom blockiert.
Jetzt sind wir wieder bei Alice. Habe eine 8 Mega-Leitung und eine pauschale Europatelefonie für 29,90€ im Monat.

Dein deutsches Telefon kannst du mit beidseitigem RJ45 Stecker an der Box anschließen.
Hab ich alles schon probiert ..... habe einen deutschen Splitter angeschlossen und daran den Router für Internet und das Telefon mit einem RJ 45 ..... nüx :-(
- Nichts ist so erfrischend wie ein beherzter Schritt über die Grenzen (Keith Haring)
- Hebt man den Blick,so sieht man keine Grenzen
- Dem sind keine Grenzen gesetzt, der sie nicht hinnimmt.
- Es gibt keine Grenzen.Nicht für Gedanken, nicht für Gefühle. Die Angst setzt die Grenzen.

Offline Marco

  • Administrator
  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 1.217
    • Profil anzeigen
komischer breiter Stecker für ADSL
« Antwort #5 am: 18. Juni 2007, 15:34:40 »
das wird auch nicht funktionieren. lösung:

- französische dose drauf
- stecker vom telefon einstecken
- testen ob telefon geht. wenn nicht -> wieder nach der dose oder dem kabel schauen. das telefon muss funktionieren.
- telefonstecker wieder abziehen
- französischen splitter einstecken
- telefon in den französischen splitter stecken.
- testen ob telefon geht. wenn nicht -> wieder nach der dose oder dem kabel schauen. das telefon muss funktionieren.
- unten am splitter ist ein RJ45 anschluss für das kabel, das zum dsl-modem geht. dort das modem einstecken.
- das modem sollte nun synchronisieren.

funktioniert das?

viele grüße,
marco

Offline Sylvie

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
komischer breiter Stecker für ADSL
« Antwort #6 am: 20. Juni 2007, 14:09:25 »
Alors ... ich tendiere zur Lösung von Marco, da mir ein Kollege aus der Telekommunikation gesagt hat, dass die franzosen ein anderes Signal verwenden .... mein deutscher Splitter quasi kein französisch versteht :-)
- Nichts ist so erfrischend wie ein beherzter Schritt über die Grenzen (Keith Haring)
- Hebt man den Blick,so sieht man keine Grenzen
- Dem sind keine Grenzen gesetzt, der sie nicht hinnimmt.
- Es gibt keine Grenzen.Nicht für Gedanken, nicht für Gefühle. Die Angst setzt die Grenzen.

Offline Sylvie

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
komischer breiter Stecker für ADSL
« Antwort #7 am: 20. Juni 2007, 14:12:00 »
Zitat von: pit57
Salut

sind die richtigen Kabel angeschlossen ?

http://www.grenzgaenger-forum.de/wiki/index.php/Tipps_%26_Technik_zu_Internet

wichtig sind grau und weiß

also grau auf  la  weiß auf  lb

würde aber von den 3er tae Dosen abraten da Durchgangs-Dose , das F-Netz arbeitet mit Parallel-Dose siehe Zeichnung http://www.grenzgaenger-forum.de/wiki/index.php/Tipps_%26_Technik_zu_Internet   und hier auf jede Dose ein Filter !!

möchtest du mit TAE-Dosen arbeiten dann nur 1fach TAE mit Adapter D nach F und den Filter auf jedem Adapter !!

also besser eine billige F-Dose setzen

@+ pit57
Merci :-) der erste Link war Klasse !!!

ohjeh ..... also besser F - Dose
- Nichts ist so erfrischend wie ein beherzter Schritt über die Grenzen (Keith Haring)
- Hebt man den Blick,so sieht man keine Grenzen
- Dem sind keine Grenzen gesetzt, der sie nicht hinnimmt.
- Es gibt keine Grenzen.Nicht für Gedanken, nicht für Gefühle. Die Angst setzt die Grenzen.

Offline -Helmut-

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 732
    • Profil anzeigen
Re: komischer breiter Stecker für ADSL
« Antwort #8 am: 26. Juli 2007, 15:10:36 »
hallo Sylvie, dieser komische breite Stecker wird unbedingt gebraucht!

Es steht nicht umsonst ADSL auf dem Stecker!

Im Stecker ist ein bissel Elektronik und diese ist das, was in Germany in dem noch größeren Ding eingebaut ist, das sich NTBA bei ISDN Anlagen oder Splitter bei DSL nennt. Es ist also ein elektronisches Filter das die Frequenz des DSL Signals von den Telefonsignalen trennt. Deshalb wird dieser Stecker unbedingt gebraucht. Er sorgt für besseren Empfang, bessere Signaltrennung.

Wenn du dir den NTBA mal größenmäßig anschaust, wirst du merken dass die deutschen Versionen viel größer sind als das was die Franzosen machen. In vielem sind die Franzosen technisch den Deutschen voraus.

Also sehe manches als Vorteil an, auch wenn es schwer fallen sollte.
Ich verabscheue ihre Meinung, doch ich werde mein Leben lang dafür kämpfen, daß sie sie äußern dürfen! (Voltaire)

Offline Marco

  • Administrator
  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 1.217
    • Profil anzeigen
Re: komischer breiter Stecker für ADSL
« Antwort #9 am: 26. Juli 2007, 17:05:35 »
toyotafan,

der deutsche NTBA ist mit dem französischen splitter nicht zu vergleichen. das ist wie äpfel und birnen - oder so ähnlich :-).

splitter benötigt man in deutschland und in frankreich, um das dsl signal vom telefonsignal zu trennen. dsl ist unglaublich laut ;-), was im telefon als eher unangenehm empfunden wird ;-).

aber zum NTBA: den braucht man für die isdn-leitung, nicht für dsl. in frankreich geht dsl meist über die analoge leitung (annex.a), in deutschland wirds meist über isdn verschaltet (annex.b). auch in deutschland kann man dsl auf analogleitungen schalten lassen, zumindest ging das früher mal. war dazu noch billiger. nicht alle anbieter machen das allerdings. und in frankreich ist isdn zwar möglich, aber in etwa so verbreitet wie kühlschränke am nordpol.

der splitter selbst ist meines wissens nach lediglich ein passfilter, viel elektronik ist da nicht zu finden :).

grüße,
marco

Offline -Helmut-

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 732
    • Profil anzeigen
Re: komischer breiter Stecker für ADSL
« Antwort #10 am: 26. Juli 2007, 20:56:32 »
Hallo Marco, kennst du den Spruch --> wer lesen kann ist klar im Vorteil?

Ich kopiere mal die Zeile hier nochmal hin, damit es deutlicher wird.
Zitat: das sich NTBA bei ISDN Anlagen oder Splitter bei DSL nennt.

Also, ich habe deutlich geschrieben dass der NTBA bei ISDN verwendet wird und der Splitter bei DSL.
Ich verstehe also nicht, warum du diesen Satz eingebracht hast, --> aber zum NTBA: den braucht man für die isdn-leitung, nicht für dsl.

Wie die Dinger heißen ist eigentlich zweitrangig. Es sind beides Filter.

Übrigens hatte ich vor Jahren noch meine deutsche Eumexanlage hier in Frankreich in Betrieb genommen, obwohl mir die leute bei der franz. Telekom sagten das würde nicht funktionieren. Und wenn mir das gelingen würde, würden sie vorbei kommen und sehen wollen wie es funktioniert. Es funktionierte und es kam tatsächlich einer um sich das anzusehen.

Übrigens, wenn du den Filter im DSL Stecker mal ansehen möchtest, ich kann dir einen zur Verfügung stellen. Hab einen ausgebaut und getestet.
Ich verabscheue ihre Meinung, doch ich werde mein Leben lang dafür kämpfen, daß sie sie äußern dürfen! (Voltaire)

Offline Marco

  • Administrator
  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 1.217
    • Profil anzeigen
Re: komischer breiter Stecker für ADSL
« Antwort #11 am: 26. Juli 2007, 21:53:14 »
hi toyotafan,

ich will mich an dem thema eigentlich auch nicht aufhängen. technisch ist es nur eben nicht richtig, wenn du einen ntba als filter bezeichnest. ein splitter ist ein filter, das ist korrekt, ein ntba allerdings nicht.

ein splitter trennt frequenzbänder auf zwei verschiedene ausgänge, filtert also den jeweils enthaltenen anderen anteil an einem ausgang heraus.

ein isdn-ntba ist ein network-terminator, der dir das digitale protokoll zur vermittlungsstelle (Uk0) umsetzt in etwas, das deine (isdn-)telefonanlage/telefon versteht, normalerweise euro-isdn (E)DSS1 auf einem S0 Bus, früher auch mal in deutschland 1TR6 als nationales protokoll (lange her..). das ganze rührt daher, daß man hausintern für einen S0-Bus 4 adern benötigt. diese 4 adern ziehen sich bis zum ntba. aus dem ntba zur vermittlungsstelle gehen allerdings nur noch 2 adern raus, obwohl darüber auch zwei B und ein D-Kanal befeuert werden. aufgabe des NTBA ist eben die protokollumsetzung (und sogar die notstromversorgung mindestens eines endgerätes bei stromausfall).

das mit deiner eumex ist in der tat lustig. hattest du wirklich einen numéris-anschluss? da warst du die ausnahme. ich gehe davon aus, daß deine eumex schon edss1 gesprochen hat und somit nicht gerade eine ganz alte war. es gibt zwar auch hier ein paar unterschiede zwischen dem frz. edss1 (frz bezeichnung VN5/VN6) und dem deutschen edss1, obwohl beides euro-isdn heisst, aber das scheint deiner eumex egal gewesen zu sein.. :)

viele grüße,
marco




« Letzte Änderung: 26. Juli 2007, 21:56:04 von Marco »

Offline +Hägar+

  • Globaler Moderator
  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 1.087
    • Profil anzeigen
Re: komischer breiter Stecker für ADSL
« Antwort #12 am: 27. Juli 2007, 09:11:12 »
hallo,
das ist ein ganz normaler adsl-filter, den man an die telefonsteckdose und an die steckdose für den internetanschluss anschließen muss. den gleichen hab ich auch doppelt.
lg blue
...nur fledermäuse lassen sich hängen...