Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Glasfaserinternet  (Gelesen 7270 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tim492

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #15 am: 06. März 2021, 18:51:51 »
Hallo,

Seltz war ja bisher der schwarze Fleck auf der Glasfaserkarte. Heute war jemand da von SFR um den Anschluss klarzumachen. Gleich gemacht - warte ja schon seit Jahren drauf. Um Seltz herum ist ja das Meiste schon am Netz. 2 GB/500 MB gebucht. Anfang April kommt der Hausanchluss. Freue mich wie Bolle.

Mit Orange hatte ich schon Kontakt - 10 Jahre ADSL und Bouygues Telecom ADSL bis jetzt 7 Jahre. Habe die nicht geheiratet. Jetzt ist halt SFR am Zug.


Gruss Tim

Offline Nase

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 224
    • Profil anzeigen
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #16 am: 12. März 2021, 12:12:45 »
Da werd ich richtig neidisch... Bei uns hier in Mothern ist auch noch nix und auf der Mairie können sie dir noch nicht einmal eine Auskunftz geben wann was geht. Mit 2 Leuten im Homeoffice und der leitungsgeschwindigkeit ist das eine Qual  :-[

Offline Dragonvamp

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 931
    • Profil anzeigen
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #17 am: 12. März 2021, 16:11:15 »
Da werd ich richtig neidisch... Bei uns hier in Mothern ist auch noch nix und auf der Mairie können sie dir noch nicht einmal eine Auskunftz geben wann was geht. Mit 2 Leuten im Homeoffice und der leitungsgeschwindigkeit ist das eine Qual  :-[

In mothern sind sie gefühlt aber dabei. Sieht zumindest meistens so aus. Theoretisch hab ich in Munchhausen, aber ist toll wenn keiner Bock hat was zu machen und man am Ende von orange erstmal nur auf Telefonkabel (als einziges Haus im ganzen Ort) angeschlossen wird und nur mit 560kbts klar kommen muss.
Ich beneide jeden mit einigermaßen gutem Internet 

Offline Ralph

  • Globaler Moderator
  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 2.303
    • Profil anzeigen
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #18 am: 12. März 2021, 20:35:41 »
bei uns im Ort haben sie jetzt 4-5 Haushalte angeschlossen.
Seither nur Probleme.
Haben dann abgebrochen und suchen seither den Fehler.

Anscheinend will Free auch noch mind. 1 Jahr als Anbieter warten weil der Leitungsanbieter zuviel Geld will. Das hab ich von einen der dort arbeitet gehört.

Solange müssen 15 mbit noch reichen.
« Letzte Änderung: 12. März 2021, 20:40:56 von Ralph »
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.  Curt Goetz

Offline Nase

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 224
    • Profil anzeigen
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #19 am: 15. März 2021, 07:47:57 »
Da werd ich richtig neidisch... Bei uns hier in Mothern ist auch noch nix und auf der Mairie können sie dir noch nicht einmal eine Auskunftz geben wann was geht. Mit 2 Leuten im Homeoffice und der leitungsgeschwindigkeit ist das eine Qual  :-[

In mothern sind sie gefühlt aber dabei. Sieht zumindest meistens so aus. Theoretisch hab ich in Munchhausen, aber ist toll wenn keiner Bock hat was zu machen und man am Ende von orange erstmal nur auf Telefonkabel (als einziges Haus im ganzen Ort) angeschlossen wird und nur mit 560kbts klar kommen muss.
Ich beneide jeden mit einigermaßen gutem Internet

Gefühlt ist aber genau das richtige Wort.... :)
560kb ist natürlich unterirdisch. Da bin ich mit meinen fast.... immer verfügbaren 8 Mbit ja richtig gut dran. Dass der Ausbau in Mothern am laufen sein soll weiß ich auch. Vor 3 Monaten wurde hier eine Querstraße neu gemacht. Da wurden schön sauber Kabel und Schächte im Boden verlegt. Ich dachte jetzt wird's... Vor 14 Tagen rückte dann ein bautrupp in unserer Straße an. Ich kann das Gefühl der Hoffnung kaum beschreiben. Die Hoffnung hielt so lange bis ich bemerkt habe, dass im Boden nur Kabel umgeklemmt wurden und die gute, alte hier übliche "Luftverkabelung" teilweise ausgetauscht wurde :mad:
Bei Rosace und meinem Anbieter Orange lese ich seit 2 Jahren immer das Gleiche.

Offline Mark

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 139
    • Profil anzeigen
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #20 am: 16. März 2021, 00:11:44 »
Orange hat mir hier (68xxx) letzten Herbst einen 1GBit Glasfaser Anschluss gelegt.
War angeblich der zweite in dem 300 Seelen Dorf.
Anschluss gratis, hat etwa 1 Stunde gedauert...
Abo-Kosten gleich wie vorher mit ADSL.

Offline Nase

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 224
    • Profil anzeigen
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #21 am: 16. März 2021, 09:39:51 »
Mit den Kosten könnte ich leben... =D
Das wäre aber der zweite Schritt vor dem ersten.

Offline Zaren

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 937
  • Leben und leben lassen!!!
    • Profil anzeigen
    • Einfach Ich!
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #22 am: 18. März 2021, 11:28:12 »
Hallo Zusammen,

bei uns wurde vorletztes Jahr in Scheibenhard Glasfaser verlegt. Zu dieser Zeit war ich noch bei Orange. Und obwohl die Kabel wohl von Orange sind, durften die keine Verträge anbieten. Also sind wir zu SFR. Das Angebot war günstiger mit mehr Leistung. Bis auf 2 mal Abends kurzen Ausfall, läuft alles stabil.

Aber die Installation ins Haus war ein Marathon und Martyrium zu Gleich. Das ist dann, wenn man den Subunternehmer schickt und der dann seinen Sub schickt. Selbst unsere Vermieterin die Französin ist, hatte mit den Technikern so ihre Probleme.

Wo kann man eigentlich nachsehen wie schnell das Internet ist? Danke

Offline Matthias#28

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 1.036
  • noch 5 cm ... mach hin
    • Profil anzeigen
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #23 am: 18. März 2021, 13:02:40 »
Ich empfehle immer: https://www.speedtest.net/
Bitte immer via LAN-Leitung messen.
WLAN, Power-LAN oder gar Handy schränkt die Bandbreite ein.
gruss Matthias

Offline Nase

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 224
    • Profil anzeigen
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #24 am: 18. März 2021, 17:05:33 »
Hallo Zusammen,

bei uns wurde vorletztes Jahr in Scheibenhard Glasfaser verlegt. Zu dieser Zeit war ich noch bei Orange. Und obwohl die Kabel wohl von Orange sind, durften die keine Verträge anbieten. Also sind wir zu SFR. Das Angebot war günstiger mit mehr Leistung. Bis auf 2 mal Abends kurzen Ausfall, läuft alles stabil.

Aber die Installation ins Haus war ein Marathon und Martyrium zu Gleich. Das ist dann, wenn man den Subunternehmer schickt und der dann seinen Sub schickt. Selbst unsere Vermieterin die Französin ist, hatte mit den Technikern so ihre Probleme.

Wo kann man eigentlich nachsehen wie schnell das Internet ist? Danke

Vor der Verkabelung graust es mir auch. Wo ich doch gerade bei Rosace gelesen habe, dass man auch bei Glasfaser an der guten, alten Luftverkabelung festhält. Da schaue ich jetzt schon bei Sturm ängstlich auf den Miniverteiler bei mir am Haus, aus dem auch noch ein Lehrrohr durch die neu angebrachte Hausisolierung in einen nach der Haussanierung unzugänglichen Speicher führt. Wenn das neue Kabel da nicht durchgeschoben werden kann habe ich die A-Karte gezogen.
An einen Anbieterwechsel will ich noch gar nicht denken. Wo doch alleine die Kündigung bei Orange nicht so einfach sein soll.... Da bin ich schon ein wenig auf die alte Zeit in "D" neidisch. Vertrag beim nächsten abschließen und der regelt alles für Dich.

Offline Mark

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 139
    • Profil anzeigen
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #25 am: 19. März 2021, 01:04:02 »
Vor der Verkabelung graust es mir auch. ...Wenn das neue Kabel da nicht durchgeschoben werden kann habe ich die A-Karte gezogen.

Ich hatte dem Monteur (ein Subunternehmer von orange) vorgeschlagen, es mit dem nicht mehr benötigten Telefonkabel ins Rohr einzuziehen, aber er meinte, das Telefonkabel lässt er drin.
Er hat dann das neue Kabel mit so einem steifen Drahtdingens durchgezogen.
Das ganze war echt kein Akt.

Offline Zaren

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 937
  • Leben und leben lassen!!!
    • Profil anzeigen
    • Einfach Ich!
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #26 am: 19. März 2021, 07:26:41 »
Hallo Nase,

die Kündigung von Orange ist sogar sehr einfach. Das wurde auch erst abgeschaltet, als das SFR einwandfrei lief. Zuerst hing das Glasfaserkabel auch in der Luft am Mast außen, ein Jahr später wurde unsere Hauptstrasse neu gemacht und jetzt liegt es im Boden. Ich würde mir da nicht so viel Kopf machen :)

Offline Nase

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 224
    • Profil anzeigen
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #27 am: 19. März 2021, 09:08:20 »
Hallo Nase,

die Kündigung von Orange ist sogar sehr einfach. Das wurde auch erst abgeschaltet, als das SFR einwandfrei lief. Zuerst hing das Glasfaserkabel auch in der Luft am Mast außen, ein Jahr später wurde unsere Hauptstrasse neu gemacht und jetzt liegt es im Boden. Ich würde mir da nicht so viel Kopf machen :)

Das macht mich neugierig. Habe immer gelesen, dass das bei Orange so kompliziert ist? Wie hast Du gekündigt? Kommunizieren die Telefonanbieter doch untereinander?
Habe übrigens jetzt bemerkt, dass mittlerweile an allen Strommasten in unserer Straße bereits neue, kleine, weiße Verteiler sitzen, die auch schon verkabelt sind. Meine Hoffnung steigt!  :smily:

Offline Tim492

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #28 am: 16. April 2021, 18:40:28 »
So seit gestern läuft nun das Glasfaserinternet. Die Bastelei hat etwa 3 Stunden gedauert bis alle PC, Mediatheken, Cloud etc. lief. Macht einen soliden Eindruck. Einige LAN Kabel müssen noch gegen höherwertiges getauscht werden. Aber das wird schon. Für den Glasfaseranschluss (Leitung bis ins Haus nicht via Telefonleitung) war eine Bohrung notwendig. Die Jungs haben aber sauber gearbeitet. Bin zufrieden. Endgültige Aussagen bezüglich Stabilität kann ich noch nicht machen- habe aber einen guten Eindruck.

Alte VDSL Box geht morgen weg. Kündigngsbestätigng liegt vor.

Schönes Wochenende Euch.

Gruss Tim
« Letzte Änderung: 16. April 2021, 18:51:40 von Tim492 »

Offline Fredo

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: Glasfaserinternet
« Antwort #29 am: 29. April 2021, 12:50:13 »
Hallo zusammen, weiß nicht genau ob ich hier richtig bin. Ich habe heute mit Fibragglo den Vertrag abgeschlossen (Fernsehen, Inernet und Telefonie), den Router schon bekommen und der Techniker kommt im Mai. Nun meine Frage: Kann ich zum telefonieren ein deutsches Fritz!Fon benutzen oder passt da die Belegung nicht, d.h. ich müsste mir ein frz. Telefon dafür kaufen? Wäre schön, wenn sich da jemand hier auskennen würde.
Gerade fällt mir noch eine Frage ein: Legen die das Kabel in der Wohung bis zum Fernseher? Da kämen dann schon etliche Meter zusammen, über diverse Türen oder wird es an der Decke entlang gelegt, also in dem Winkel zwischen Wand und Decke in einem Kabelkanal? Vielleicht hat ja jemand die Erfahrung schon gemacht?
Grüße Aus Alsting
Fredo