Grenzgänger Forum inett IT Service im Saarland
inett IT Service
23. Dezember 2014, 04:37:28 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Das Grenzgänger-Forum ist auf einen neuen Server umgezogen. Bei Problemen bitte ich um einen kurzen Hinweis.
 
  Übersicht   Forum   Hilfe Suche Kalender WikiChat Login Registrieren  
Seiten: 1 2 3 »
  Drucken  
Autor Thema: Französische TV-Sender über ASTRA empfangen  (Gelesen 47272 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Walschbronner
Gerade reingestolpert
*
Offline Offline

Beiträge: 13



Profil anzeigen
« am: 09. August 2007, 06:52:05 »

Hallo.

mit einem Receiver von SAGEM (TNT SAT ISD91HD) besteht die Möglickeit über eine digitiale SAT-Schüssel über ASTRA folgende Programme zu empfangen:
TF1; France2; France3; France4; France5; M6; arte; Direct8; W9; TMC; NT1; NRJ12; BFMTV; iTELE; EUROPE2TV; GULLI.

Wir haben diesen Receiver mit unserem vorhanden deutschen Receiver gekoppelt und funtkioniert.

Im Herbst diesen Jahres sollen auch Deutsche Programme hinzukommen (welche konnte man mir bisher noch nicht sagen).

Der Knackpunkt sind die Kosten des Receivers: 229,00 Euro - einmalig !!!!!!!!!!!!
Im Vergleich zu einem Abo von CANAL+ ca. 30,00 Euro im Monat doch wieder "günstiger".

Grüsse
Gespeichert
sab
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 58



Profil anzeigen
« Antwort #1 am: 09. August 2007, 09:18:12 »

Hallo,

wobei man noch ergänzen sollte, dass es sich bei diesem TNTSAT-Angebot im Prinzip um die gleichen Kanäle handelt, die beim "terrestrischen TNT" (aka DVB-T) ab Ende des Jahres wohl auch in der Region Forbach / Metz empfangbar sein sollen. Da ist ein Receiver dann schon ab etwa 50 Euro zu haben. Der einzige Unterschied könnte darin bestehen, dass die Kanäle über Satellit möglicherweise auch in HD ausgestrahlt werden -- ganz sicher bin ich mir da aber nicht.


Zu DVB-T bzw. TNT hatten wir hier schon mal einen Thread.

Sascha.
Gespeichert
Marco
Administrator
Forenheld
*****
Offline Offline

Beiträge: 1.125



Profil anzeigen WWW
« Antwort #2 am: 09. August 2007, 10:50:35 »

hi walschbronner,

was ich dabei nicht verstehe ist, wieso deutsche programme erst dazu kommen sollen. die gibts doch schon über astra. wo liegt das problem?

grüße,
marco
Gespeichert
Walschbronner
Gerade reingestolpert
*
Offline Offline

Beiträge: 13



Profil anzeigen
« Antwort #3 am: 09. August 2007, 11:15:08 »

Hallo Marco,

da gibt es kein Problem ............. klar die dtsch. Sender gibt es bereits, aber im Herbst sollen einige über den neuen Receiver verfügbar sein.

Grüsse aus Walschbronn
Gespeichert
sab
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 58



Profil anzeigen
« Antwort #4 am: 09. August 2007, 14:31:40 »

Hallo

Oder soll sich da etwas ändern ?

Ja, für das TNTSAT-Angebot muss man quasi mit CANAL SAT ein kostenloses Abo abschließen. Man bekommt eine Chipkarte, die man in den oben genannten Receiver (und nur in den) einstecken kann. Um diese Karte zu erhalten, braucht man einen Wohnsitz in Frankreich und die Karte muss nach vier Jahren verlängert werden. Dieses TNTSAT-Angebot ist von der franz. Regierung vorgeschrieben, um auch in Gebieten, wo es kein terrestrisches digitales TV (DVB-T) geben wird, den Zugang zu digitalem TV zu ermöglichen. Denn irgendwann soll ja das "normale" analoge Fernsehen eingestellt werden und Haushalte ohne DVB-T sollen da nicht in die Röhre schauen.

Sascha.
Gespeichert
mausespeck007
Gast
« Antwort #5 am: 10. August 2007, 07:01:14 »

Hallo Zusammen,

ist ja interresant das Thema über die Astra-Schüssel französische Sender zu empfangen!!!  :O hat immer geheißen geht nur über Eutelsat mit einer zweiten Schüssel?

Wie wird der französischen Receiver mit dem deutschen Receiver denn verbunden? Ei Joo...

über was für eine Quelle hast Du denn SAGEM (TNT SAT ISD91HD) bezogen?

Gruß Markus
Gespeichert
Walschbronner
Gerade reingestolpert
*
Offline Offline

Beiträge: 13



Profil anzeigen
« Antwort #6 am: 10. August 2007, 07:37:45 »

Hallo Markus,

die Verbindung ist ganz easy: Das Antennenkabel von der SAT-Schüssel kommt in den Eingang vom SAGEM TNTSAT-Receiver. Das Scart-Kabel vom TV an den SAGEM-Receiver anschliessen, dieser hat auch einen Antennenausgang den Du dann mit dem deutschen Receiver verbinden kannst. Dann nur noch ein Scart-Kabel von Receiver zu Receiver ..........

Gekauft wo ? -> Bei mir in der Nähe in Volmunster ist ein TV-Fachgeschäft. Aber mit Sicherheit hat jedes TV-Fachgeschäft so ein Gerät. Gestern habe ich bei eaby.fr gesehen, dass dort auch solch ein Receiver angeboten wird ..................

Grüsse aus Walschbronn
Gespeichert
sab
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 58



Profil anzeigen
« Antwort #7 am: 10. August 2007, 08:56:02 »

Hallo,

im Web kann man den Receiver auch schon für knapp 202 Euro bekommen. (Zum Beispiel hier). Ich weiß aber nicht, ob da die TNTSAT-Chipkarte dabei ist. Es kann aber nicht schaden, noch etwas zu warten, die Preise könnten noch sinken. Das Gerät ist erst seit Anfang Juni auf dem Markt und TNTSAT wird in Lothringen erst in einer Art Beta-Test erprobt. Erst für September ist der offizielle Start in ganz Frankreich vorgesehen, dann sollen auch weitere Receiver auf den Markt kommen.

Eigentlich verstehe ich aber nicht, warum man überhaupt noch einen zweiten (deutschen) Receiver braucht. Der SAGEM-ISD91-HD ist ja schon ein hochmodernes Top-Gerät in Form einer eierlegenden Wollmilchsau, das laut technischen Daten sogar DVB-S, DVB-S2 und H.264 empfangen kann und HD-tauglich ist -- damit müsste man also auch problemlos alle deutschen freien Programme auf ASTRA empfangen können (und sogar die neuen HD-Kanäle von ProSieben und Sat.1). Nur für den Empfang von deutschem Pay-TV bräuchte man da noch einen zweiten Receiver.

Mehr Informationen zu TNTSAT übrigens hier: http://www.tntsat.tv/

Sascha.
« Letzte Änderung: 10. August 2007, 09:01:43 von sab » Gespeichert
mausespeck007
Gast
« Antwort #8 am: 10. August 2007, 10:00:55 »

Hallo Sab, Hallo Walschbronn,

vielen Dank für Eure Antworten!

ich haben einen Topfield 5000 Receiver mit zwei Eingängen die ich auch beide belegt habe, weil ich
des öfteren 2 Sendungen parallel aufnehme und eine dritte Sendung anschaue.

Würde ich so wie oben beschrieben das eine Kabel von der Schüssel an den SAGEM TNTSAT-Receiver machen könnte ich
keine zwei Sendungen parallel auf dem Topfield 5000 mehr aufnehmen können und das ist/wäre sehr schade.

Gibt es keine andere Möglichkeit den SAGEM TNTSAT-Receiver mit dem Topfield 5000 zu verbinden, dass weiterhin
2 Sendungen aufgezeichnet werden können?

Gruß Markus
Gespeichert
sab
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 58



Profil anzeigen
« Antwort #9 am: 10. August 2007, 12:39:27 »

Hallo Markus,

Walschbronner schreibt von einem "Antennenausgang" beim SAGEM, ich weiß nicht genau, welche Art von "Antenne" er damit meint. Aber das könnte darauf hindeuten, dass das Sat-Signal vom SAGEM-Receiver nur durchgeschleift wird, d.h. das Signal geht beim SAGEM rein und optional auch wieder 'raus. Wenn der SAGEM ausgeschaltet ist, sollte man beide Tuner des Topfield wie gewohnt nutzen können.

Aber in den technischen Daten vom SAGEM finde ich derzeit nichts von einem SAT-Ausgang, da steht nur "1 x IEC femelle (entrée RF)", also 1x Eingang. In dem Falle müsste man zur weiteren Nutzung beider Tuner des Topfield in zusätzliche Hardware investieren, beispielsweise in einen simplen Sat-Verteiler (kriegt man für 10Euro, dann kann man aber den Topfield und den Sagem nicht gleichzeitig voll ausnutzen) oder einen neuen LNB an die Schüssel plus Multischalter o.ä.


Sascha.
Gespeichert
mausespeck007
Gast
« Antwort #10 am: 10. August 2007, 13:01:15 »

Hallo Sascha,

Optimal währe es wenn ich die französischen Sender in den Topfield einspeisen und dann von dort die französichen Programme mit dem Topfield 5000 aufzeichnen könnte, gibt es da eine Möglichkeit? oder was benötige an Hardware für eine solche Konstalation? Geht das überhaupt?  rolleyes

Gruß Markus
Gespeichert
sab
Junior Mitglied
**
Offline Offline

Beiträge: 58



Profil anzeigen
« Antwort #11 am: 10. August 2007, 17:26:30 »

Hallo Markus

Optimal währe es wenn ich die französischen Sender in den Topfield einspeisen und dann von dort die französichen Programme mit dem Topfield 5000 aufzeichnen könnte, gibt es da eine Möglichkeit? oder was benötige an Hardware für eine solche Konstalation? Geht das überhaupt?  rolleyes

Nein, das geht so nicht. Die beiden Receiver arbeiten vollkommen unabhängig. Falls der Topfield einen Scart-Eingang hat, kann man vielleicht noch das Signal vom Sagem aufzeichnen, aber dazu müsste man dann immer jedesmal vorher mit dem Sagem erst den richtigen Kanal einstellen.

Zitat von: Ralph
also mit der entsprechenden Cam kann man sicher auch die TNT Karte bei anderen Receivern benutzen.

Sicherlich. Die Frage ist nur, wie weit Karte und Cam miteinander "verheiratet" sind und ob es passende Cams im Handel gibt/geben wird. Verwendet wird wohl Viaccess 3. Ebenso weiß ich nicht, ob man die Karte überhaupt ohne Receiver bekommt.

Ich habe mich inzwischen auch noch mal etwas im Web umgesehen und jetzt verstehe ich auch, was Walschbronner mit den im Herbst kommenden deutschen Kanälen meinte: Es sieht so aus, als wäre der zurzeit ausgelieferte SAGEM-Receiver künstlich "verkrüppelt", damit er ausschließlich die 18 französischen TNT-Kanäle empfangen kann, sonst gar nix. Per Firmware-Update soll er aber im Laufe des Septembers so freigeschaltet werden, dass man damit auch alle anderen Free-To-Air-Programme auf ASTRA empfangen kann.

Sascha.
Gespeichert
mausespeck007
Gast
« Antwort #12 am: 11. August 2007, 11:19:40 »

Hallo Zusammen,

vielen Dank mal für Eure Antworten!

Ralph das wäre toll, wenn Du Dich umhörst ob der Topfield 5000 mit der Karte klar kommt.

Bekommt man die Karte auch ohne SAGEM-Receiver?

Gruß Markus
Gespeichert
Dieter12
Alter Hase
****
Offline Offline

Beiträge: 477



Profil anzeigen
« Antwort #13 am: 03. September 2007, 12:25:48 »

Hi Leute,

Ich möchte auch noch schnell meinen Senf zur Flimmerkistengeschichte geben. Die FREE-Box liefert auch das TNT-Spektrum und man kann sich dann den Receiver für 200€ sparen, wenn man bei Free ist.

Gruss, Dieter
Gespeichert
mausespeck007
Gast
« Antwort #14 am: 03. September 2007, 14:07:31 »

Hallo Dieter,

Die FREE-Box liefert auch das TNT-Spektrum, aber nur für die Zone "degroupe" und nicht die Zone "non degroupe! oder?

Gruß Markus
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 »
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.15 | SMF © 2006-2007, Simple Machines | Impressum Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
SimplePortal 2.1.1