DynDNS

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DynDNS
« am: 08. Oktober 2017, 17:33:34 »
Schön, dass es dieses Forum gibt und hoffe, dass mir jemand helfen kann.
Wir haben ein Ferienhaus in Frankreich mit Telefonanschluss von SFR über eine Neufbox. Letztere nervt unsere Gäste bisweilen gewaltig, weil Sie unmotiviert vor sich hin blinkt und sich dies nur kurzfristig abstellen läßt. Natürlich sind die Lampen per Software disabled. Um dies von Deutschland aus zu kontrollieren und gegebenenfalls abzustellen, möchte ich auf die Neufbox zugreifen können und habe bei No-IP ein Konto eingerichtet und die Daten wie vorgesehen in der Box hinterlegt. Diese meldet ihre IP auch brav nach Hause, verweigert aber den Zugriff übers Internet. Gehe ich aber mit meinem PC vor Ort über das systemeigene WLAN der Neufbox ins Internet und wähle über NoIP die Box an, dann funktioniert das prima.
Einstellungsstruktur in der Neufbox:
DynDNS = on
Service no-ip.com
Passwort: ***
Domainname: xxx.ddns.net
Wer kann helfen?
Norbert

Offline Eliott

  • *****
  • 747
    • Profil anzeigen
Re: DynDNS
« Antwort #1 am: 08. Oktober 2017, 18:16:10 »
Das leidige Thema, Europa hört an der Grenze auf.
So ist das halt nu mal, gilt wohl auch fürs Internet.

Offline Boris

Re: DynDNS
« Antwort #2 am: 09. Oktober 2017, 11:06:09 »
Das leidige Thema, Europa hört an der Grenze auf.
So ist das halt nu mal, gilt wohl auch fürs Internet.

Naja, damit hat das nix zu tun.
In der Neufbox müsste man einstellen können (wo und ob weiß ich nicht), dass der Admin-Zugriff auch über das WAN erlaubt wird und nicht nur über LAN und WLAN.
Dass das WAN erstmal für Admin-Zugriffe gesperrt ist, ist Standard, sonst könnte jeder mit dem Standard-Passwort auf Deine Neufbox und diese "lustig" verkonfigurieren.

Re: DynDNS
« Antwort #3 am: 09. Oktober 2017, 17:20:02 »
Habe gleich nachgeschaut. Leider finden sich im Pfad Network/WAN nur die Einstellmöglichkeiten
Mode: Router/Bridge
ppp login: xxx@neufpnp
password : ****
Irgendwie scheint Dein Vorschlag genau in die richtige Richtung zu gehen, aber ich finde leider nicht den richtigen Weg. Es müssten doch viele das Problem mit ihrer Neufbox schon gelöst haben.

Re: DynDNS
« Antwort #4 am: 09. Oktober 2017, 22:44:05 »

[/quote]
....Dass das WAN erstmal für Admin-Zugriffe gesperrt ist, ist Standard, sonst könnte jeder mit dem Standard-Passwort auf Deine Neufbox und diese "lustig" verkonfigurieren.
[/quote]

...wenn jemand Zugriff auf Deine Neufbox via WAN hat - dann ist das SFR, et personne d'autre. Wenn Du via LAN an der Neufbox schraubst, dann werden Deine Änderungen zunächst zu SFR geschickt (die Neufbox ist somit transparent), erst wenn der Provider ok zu den Änderungen sagt wird die Box neu progrmmiert. sehr häufig muss man dann die Box neu starten. Dies zu Deinem Verständnis.
Was Du vorhast geht aber theoretisch - Du musst ein VPN zu Deinem Ferienhaus aufbauen, d.h. Dein PC/Laptop wird dann über das VPN Netzwerk Teil Deines LANs im Deinem Ferienhaus. Wie dies mit der Neufbox im Detail funktioniert kann ich Dir leieder nicht sagen - bei mir werkelt eine Fritzbox (Anbieter Free). Und mit der mache ich das was Du vorhast schon ein ein paar Monate.

viel glück

Re: DynDNS
« Antwort #5 am: 10. Oktober 2017, 14:03:22 »
Ich vermute, dass mir zur eine Kleinigkeit zum Zugriff fehlt, denn sonst würde mir ja keine Einstellmöglichkeit für DynDNS  angeboten. Die Neufbox meldet auch brav ihre jeweilige IP an den Anbieter NoIP, nur rückwärts gehts nicht direkt. Mit einer Fritzbox stünden alle Möglichkeiten offen, die hab ich zuhause. Leider geht die bei SFR wegen der Telefonie nicht.

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
1932 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. April 2009, 08:50:43
von saphir99
1 Antworten
1617 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. April 2012, 09:02:16
von Matthias#28