Unbeschränkte Einkommenssteuerpflicht in Deutschland

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mathis

  • *****
  • 626
    • Profil anzeigen
    • http://de.wikipedia.org/wiki/Pays_de_Bitche
Unbeschränkte Einkommenssteuerpflicht in Deutschland
« am: 15. November 2007, 07:40:59 »
Hallo!

Da ich nächstes Jahr in D meine Steuern zahlen muss, weil bei mir die Grenzgängerreglung nicht greift (mehr als 30 km vom Arbeitsort), wollte ich beim deutschen Finanzamt die „unbeschränkte Steuerpflicht“ für D beantragen. Da ich im zuständigen Finanzamt schon einige Falschauskünfte bekommen habe, wollte ich in die Runde fragen:

Was genau muss ich für die unbeschränkte Steuerpflicht in D tun? In F habe ich keine Einkünfte, daher müsste man mir das genehmigen, aber wie genau gehe ich vor? Welche Formulare muss ich einreichen?

Gruß Mathis

Re: Unbeschränkte Einkommenssteuerpflicht in Deutschland
« Antwort #1 am: 15. November 2007, 14:35:01 »
Hi Mathis,

Du musst meiner Meinung nach so vorgehen wie die im öffentlichen Dienst Beschäftigten, d.h.
1. Antrag auf Behandlung als unbeschränkt einkommensteuerpflichtiger Arbeitnehmer nach § 1 Abs. 3, § 1a EStG (in französisch/deutsch):
http://www.asp.sachsen-anhalt.de/download/mf/ofd/LSt.html
2. Antrag auf Lohnsteuerermäßigung/Antrag auf vereinfachte Lohnsteuerermäßigung
http://www.steuer.bayern.de/vordrucke/02_lst/2008/index.htm
Auf dieser Seite des bayrischen Finanzministeriums kann man diesen Antrag neben dem PDF-Download auch direkt online ausfüllen und dann ausdrucken.

Wenn das bei Dir schon zum 1.1.08 greift, musst Du Dich mit den beiden Anträge beeilen, denn sie müssen bis zum 30.11. beim Finanzamt vorliegen. Das Finanzamt trifft dann eine Entscheidung (ja/nein) und stellt diese Dir oder direkt deinem Arbeitgeber zu.

Gruss, Dieter
« Letzte Änderung: 15. November 2007, 14:36:58 von Dieter12 »

Offline Mathis

  • *****
  • 626
    • Profil anzeigen
    • http://de.wikipedia.org/wiki/Pays_de_Bitche
Re: Unbeschränkte Einkommenssteuerpflicht in Deutschland
« Antwort #2 am: 15. November 2007, 15:02:02 »
Hallo Dieter,

vielen Dank für die Info, ich werde mein Glück versuchen... Wenn ich es richtig verstehe, muss ich mir auch vom frz. Finanzamt eine Bestätigung holen, dass ich keine Einkünfte in Frankreich haben werde... Oder sehe ich das falsch?


Gruß Mathis

Re: Unbeschränkte Einkommenssteuerpflicht in Deutschland
« Antwort #3 am: 15. November 2007, 15:26:53 »
Hi Mathis,

Im Prinzip müsstest Du das machen, aber ich finde, dass das f Finanzamt überhaupt nicht daran interessiert ist zu wissen, dass Monsieur Mathis im nächsten Jahr nach seiner Schätzung in F nichts verdienen wird. Aber wie ich die Jungs und Mädels vom d Finanzamt kenne, möchten sie gerne eine Stempel vom f Finanzamt sehen.
Also füllst Du diesen Antrag mit deiner Schätzung (0€) aus, fährst zum f Finanzamt, gehst zum Empfang (accueil), der stempelt Dir deine doppelte Ausführung für das d Finazamt ab, legt den f Durchschlag in ein Aufbewahrkästchen (vielleicht heimlich, wenn du nicht mehr da bist, in den Papierkorb :P ) und dann kannst Du das zum d Finanzamt schicken.
Im nächsten Jahr geht das gleiche Spielchen wieder los (bitte Internetlinks oder .PDF aufbewahren), aber Du brauchst dann nicht mehr für diesen Antrag zum f Finanzamt (du kannst auf dem Antrag einfach ankreuzen: Die Situation hat sich seit dem letzten Jahr nicht verändert (persönliche Anmerkung:Das ist eine erstaunliche Kompetenzabgabe für eine d Finanzverwaltung), dafür musst Du aber für deinen Einkommensteuerjahresausgleich im Jahr drauf eine kleine Reise zum f Finanzamt einlegen.

Gruss, Dieter
« Letzte Änderung: 15. November 2007, 15:28:35 von Dieter12 »

Offline Mathis

  • *****
  • 626
    • Profil anzeigen
    • http://de.wikipedia.org/wiki/Pays_de_Bitche
Re: Unbeschränkte Einkommenssteuerpflicht in Deutschland
« Antwort #4 am: 15. November 2007, 15:37:09 »
Hallo Dieter,

und nochmal Danke, ich glaube, ich hab's verstanden. Dass ich in Frankreich eine Steuererklärung machen muss, obwohl ich in Deutschland schon (genug) Steuern bezahlt habe, das ist mir schon bekannt. Das ganze Procedere ist wohl etwas umständlich. Ächtz... Nicht nur, dass der deutsche Fiskus meine Steuern will, ich habe auch noch den doppelten Papierkram, und darf fleißig Stempel sammeln gehen. Mal sehen, ob ich das alles noch rechtzeitig über die Bühne bekomme.

Gruß Mathis

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
6 Antworten
4236 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. November 2006, 23:44:14
von Guest
0 Antworten
2620 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. Januar 2007, 16:31:28
von Undying
6 Antworten
3868 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. September 2007, 16:58:48
von Marco
4 Antworten
3170 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. September 2007, 16:02:00
von Sabine
4 Antworten
3361 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Oktober 2007, 20:23:47
von Max