Überlegung nach Deutschland zu ziehen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Überlegung nach Deutschland zu ziehen
« am: 18. Oktober 2007, 12:38:23 »
Hallo Zusammen

Ich weiss es ist vllt. ne komische Frage, da auch viele Deutsche von DE nach CH umziehen. Und ich weiss auch das die Steuern in Deutschland höher sind als in der Schweiz.

Aber meine Eltern führen ein Geschäft im Grenzgebiet (Lörrach) und ich könnte bei Ihnen gratis wohnen, d.h. ich hätte keine Miete und zu einem späteren Zeitpunkt möchte ich evtl. eine Wohnung kaufen in Deutschland (auch wieder Grenznahe).

Momentan wohne ich in der Schweiz und arbeite auch dort (Basel). Ich verdiene ca. 56100 Franken im Jahr. Ich würde gerne wissen ob es sich lohnt oder ob es Schwachsinn wäre das zu tun und lieber in der Schweiz zu bleiben.

Ich kann mir nicht vorstellen das tausende Deutsche die als Grenzgänger arbeiten "Deppen" sind und es sich nicht lohnt für sie. Immerhin ist das Leben in Deutschland sonst auch viel günstiger (Abgesehen vom Benzin und den Steuern   =D ). 

Ansonsten vllt. noch paar Angaben: Bin 21, habe den Schweizer Pass (Und auch einen EU-Pass). Bin also Doppelbürger. Ich bin ledig und meine Arbeitsstelle würde 12km entfernt von meiner Wohnung in Deutschland liegen (also 24km hin und zurück).

Ich weiss das man hier nicht auf den Cent genau sagen kann ob es sich lohnt, aber trotzdem würd ich mich über eine Antwort freuen.

Gruss
Puma7

Offline khmer

  • ****
  • 401
    • Profil anzeigen
Re: Überlegung nach Deutschland zu ziehen
« Antwort #1 am: 18. Oktober 2007, 13:59:04 »
Die registrierten Nutzer dieses Forum leben in F und beraten sich über dortige Verhältnisse.

Wenn Du die Suchfunktion benutzt, kannst Du Beiträge von Leuten finden, die aus CH nach F gegangen sind.
Die könntest Du direkt per PN (meine Mitteilungen) kontaktieren, ev wissen die was.

Ansonsten google doch richtigerweise nach einem schweizer Grenzgängerforum.
Viel Glück.

khmer

Offline Marco

  • *****
  • 1.157
    • Profil anzeigen
    • Blog
Re: Überlegung nach Deutschland zu ziehen
« Antwort #2 am: 18. Oktober 2007, 16:13:18 »
vielleicht sollte man das mit dem grenzgänger deutschland-frankreich nicht so eng sehen...

ich habe schon öfter ernsthaft überlegt, ob ich auch andere grenzgänger mit einladen soll, immerhin scheint es ja zwischen deutschland und der schweiz ebenso wie zwischen frankreich und der schweiz auch bedarf zu geben.

@puma, was dein eigentliches problem betrifft kann ich dir leider nicht helfen, aber vielleicht haben wir noch ein paar leute im forum die das können.

grüße,
marco

Re: Überlegung nach Deutschland zu ziehen
« Antwort #3 am: 18. Oktober 2007, 16:35:21 »
Hallo Marco

Danke dir. Ich hoffe das sich jemand findet hier im Forum, der sich damit auskennt :-)

Ansonsten würde ich dir "raten" auch Grenzgänger CH-DE / DE-CH hier willkommen zu heissen. Es gibt sehr sehr viele Deutsche die in der Schweiz arbeiten.

Gruss
Puma7

Re: Überlegung nach Deutschland zu ziehen
« Antwort #4 am: 18. Oktober 2007, 21:34:48 »
Hi Puma7,

Die Sachverhalte DE/CH und DE/F sind so verschieden, dass es wirklich besser ist, getrennte Foren zu haben.
Und für DE/CH gibt es bereits 'ne ganze Menge:
http://www.grenzgaenger.de/
http://www.grenzgaenger-service.net/
http://www.grenzgaengerauskunft.de/
usw

Gruss, Dieter

Offline Marco

  • *****
  • 1.157
    • Profil anzeigen
    • Blog
Re: Überlegung nach Deutschland zu ziehen
« Antwort #5 am: 19. Oktober 2007, 00:35:34 »
hi dieter,

gerade zu de/ch gibt es jede menge angebote, aber kein einziges forum wie dieses.

grüße,
marco

Offline khmer

  • ****
  • 401
    • Profil anzeigen
Re: Überlegung nach Deutschland zu ziehen
« Antwort #6 am: 19. Oktober 2007, 00:52:31 »
Ja, warum nicht unter einem gemeinsamen Dach "Grenzgängerforum"?

Ich teile aber Dieter's Bedenken, könnte mir deswegen eigene Rubriken (oder Unterforen) vorstellen.

Unsere jetztige Struktur erleichtert das Lesen und Suchen enorm.

A+
khmer

 

Re: Überlegung nach Deutschland zu ziehen
« Antwort #7 am: 19. Oktober 2007, 15:00:34 »
Hallo Puma,

mach eine simple Rechnung auf:

- Steuern in D (wesentlich teurer) kannst Du http://www.nettolohn.de/ (Schweizer Lohn in Euro einrechnen und eingeben) abschätzen - Vgl. mit Deiner bisherigen Quellensteuer in CH
- Krankenkasse für Grenzgänger statt obligatorische KVG: http://www.praemien.admin.ch/2006/praemien_dat/EU.pdf (Privat wirds ähnlich teuer)
- Transport evtl. auch teurer
- abzgl. Deiner Mietersparnis

dann weisst Du, ob es sich lohnen könnte

Re: Überlegung nach Deutschland zu ziehen
« Antwort #8 am: 19. Oktober 2007, 19:46:22 »
Dieter hat schon Recht. Der Sachverhalt, Grenzgänger CH/D oder D/F zu sein, ist schon sehr unterschiedlich. Und es gibt zu dem Thema CH/D auch viel mehr "sonstige" Infos und Grenzgänger"vereine", aber - da gebe ich Marko recht - wirklich kein so gutes Forum wie dieses hier.

Trotzdem denke ich, würden beide Thematiken ein Forum sprengen - wobei die Idee von einem Unterforum gar nicht so schlecht wäre  ??? Nur keine Ahnung, ob sich sowas verwalten/ plegen lässt  :-\

Puma7 kann sich jedenfalls gern direkt an mich wenden, falls es noch weitere oder detailliertere Fragen gibt. Ich wohne zur Zeit noch in D und arbeite auch in der Schweiz - kenn mich also in der Konstellation CH/D gut aus, und Du kannst Dich gern bei mir melden. Wobei der Rechenvorschlag von Diego2 ja schon ganz gut war. ;)

Da ich ja nun bald zu einer ganz anderen Konstellation - CH/F - gehöre, hoffe ich, dass sich diese Minderheit hier im Forum noch etwas verstärken wird!!

Grüße nach F/CH/D, Simone

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
Nach Frankreich ziehen

Begonnen von Guest Sonstiges

2 Antworten
2891 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. August 2006, 15:33:32
von sab
15 Antworten
7245 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. August 2009, 16:09:04
von Saarbrücker
7 Antworten
3787 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. März 2016, 08:03:12
von Schwenker82
3 Antworten
2067 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. Dezember 2009, 15:36:17
von g2122
2 Antworten
773 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Mai 2017, 15:47:40
von Sonnschein82