Taxes Exigibles

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Taxes Exigibles
« am: 05. Mai 2008, 21:59:37 »
Hallo Leute,

ich muß nächste Woche meine Taxes Exigibles zahlen. Laut Bescheid kann man diese auch an die "Tresor de la Banque France" überweisen, allerdings ist niergends eine Kontonummer angegeben. Vielleicht kennt sie ja jemand.
Ansonsten kann mir vielleicht jemand sagen wo ich das Ding in Sarreguemines abgeben kann ;-)

Gruß Buc

Offline Ralph

  • *****
  • 1.821
    • Profil anzeigen
Re: Taxes Exigibles
« Antwort #1 am: 05. Mai 2008, 22:18:39 »
Hallo Buc,

in Fronkreisch überweist man nix - man schickt einen Scheck an die Tresorie.

Gruß Ralph

Offline +Hägar+

  • *****
  • 1.086
    • Profil anzeigen
Re: Taxes Exigibles
« Antwort #2 am: 06. Mai 2008, 08:08:47 »
hallo,
neenee nee, da muss ich jetzt mal widersprechen. ich überweise alles online an die tresorerie, edf usw. ich bin einmal an die betreffenden stellen hingegangen und habe mir einen ausdruck mit kontonummer, iban und bic geben lassen und seitdem alles online. klappt einwandfrei.
lg blue
...nur fledermäuse lassen sich hängen...

Offline Ralph

  • *****
  • 1.821
    • Profil anzeigen
Re: Taxes Exigibles
« Antwort #3 am: 06. Mai 2008, 08:36:41 »
Hallo Blue,

das machen aber nur Deutsche   ;D
Seit ich in F bin zahle ich nur noch mit Scheck - wenn Du Glück hast dauert es Wochen bis er belastet wird.

Gruß Ralph

Offline pit

  • ***
  • 149
    • Profil anzeigen
Re: Taxes Exigibles
« Antwort #4 am: 06. Mai 2008, 09:22:53 »
.
« Letzte Änderung: 21. Juli 2010, 18:29:05 von 963 »

Re: Taxes Exigibles
« Antwort #5 am: 06. Mai 2008, 11:22:58 »
RIB = nie wieder Scheck machen. M.M. nach ging es dem Threadersteller aber um die Möglichkeit der Überweisung.
Die ist leider völlig unausgeprägt deshalb zahle ich bei Artikeln über Ebay.fr fast nur mit Paypal.
Komischerweise ist laut meiner Feststellung die Anzahl privater Verkäufer, in Frankreich die Papal akzeptieren, deutlich höher als in Deutschland.
Woran das wohl liegen mag ?  ;)
Auch werden Schecks in der Post des öfteren gestohlen, ist uns zwar nie passiert aber in unserer Nachbarschaft des öfteren in den letzten 20 Jahren.
Scheck kostet nicht unerheblich Porto.
Scheck ist unendlich langsam. (Schneckenpost) Da wir aber keine Guthabenverzinsung bekommen, wo ist da ein Vorteil für mich?

« Letzte Änderung: 06. Mai 2008, 11:26:06 von Didier »
Didier

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
5 Antworten
3817 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Oktober 2010, 10:25:34
von sapperlot