Grenzgänger Forum

Grenzgänger => Steuern => Thema gestartet von: Petros am 27. November 2017, 00:15:18

Titel: Steuerrechner richtig gefüttert?
Beitrag von: Petros am 27. November 2017, 00:15:18
Hi,

meine Frau und ich wollen herausfinden ob es sich für uns lohnen könnte wenn wir beide Grenzgänger werden indem wir nach Frankreich ziehen.
Zur Zeit wohnen wir in Deutschland, kinderlos und sie arbeitet in der Schweiz und ich in Deutschland.

Wir haben den französischen Steuerrechner ausprobiert. Viel falsch machen kann man dort eigentlich nicht.
Für meinen Eintrag habe ich aus dem Lohnzettel die Jahressumme des Steuer-Brutto genommen (es gibt da noch ein Gesamtbrutto) und die Jahressummen von Lohnsteuer, Soli, KV, RV, AV, PV und PV-Zuschlag abgezogen (Ergebnis 22421€). War das alles richtig so?
Für meine Frau habe ich ihr Monats-Brutto mal 13 genommen und dann durch 12 geteilt um ihr durchschnittliches Monats-Brutto zu erhalten, diesen Wert bei lohncomputer.ch angegeben der dann alle schweizer Fixkosten abgezogen hat. Dann noch ihren KV-Beitrag abgezogen und mal 12 genommen, anschließend mit 0,915€ pro 1CHF umgerechnet (offizieller Wechselkurs für 2016, Ergebnis 51192€). Auch soweit alles richtig gewesen? Dabei kommen 8575€ an zu zahlende Steuern, fast 6300€ weniger als jetzt.

Ist jemanden womöglich ein Fehler aufgefallen? Da könnte man sich den Umzug mal ernsthaft überlegen :)

Gibt es eigentlich eine Grenzgängerberatung die für alle drei Länder informiert? Bei der Infobest bin ich mal so vorbei gegangen, für einen unangemeldet Besuch in der Mittagszeit haben sie mich schon ordentlich informiert,ich glaube da muss ich noch einen offiziellen Termin ausmachen  =D

Ich danke euch vorab und schöne Grüße
Titel: Re: Steuerrechner richtig gefüttert?
Beitrag von: spirou am 27. November 2017, 18:45:42
Hallo,
wenn ich deine Kalkulation richtig verstanden habe, hast du die Lohnsteuer abgezogen und deinen Nettolohn
in den Kalkulator eingegeben. Ist das richtig?  ( und die Jahressummen von Lohnsteuer,...abgezogen )
Da du als "Franzose" natürlich keine Lohnsteuer in D mehr bezahlst, brauchst du sie auch nicht abzuziehen.
Dadurch wird die zu zahlende Lohnsteuer in F natürlich höher.
Grüße
Titel: Re: Steuerrechner richtig gefüttert?
Beitrag von: Petros am 27. November 2017, 19:30:34
Oops, Ja den habe ich abgezogen. Danke für den Hinweis. Wird der Soli weiterhin in Deutschland einbehalten?
Titel: Re: Steuerrechner richtig gefüttert?
Beitrag von: Waylon57 am 27. November 2017, 20:59:05
Oops, Ja den habe ich abgezogen. Danke für den Hinweis. Wird der Soli weiterhin in Deutschland einbehalten?