Grenzgänger müssen doppelte Steuer zahlen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Grenzgänger müssen doppelte Steuer zahlen
« am: 27. August 2009, 12:30:52 »
auszug aus der SZ von heute:
Grenzgänger müssen doppelte Steuer zahlen
Grenzgänger müssen es hinnehmen, wenn ihre Altersvorsorge doppelt besteuert
wird. Dies verstoße nicht gegen europäisches Recht, heißt es in einem gestern veröffentlichten
Urteil des Bundesfinanzhofs. Er wies damit die Klage einer Grenzgängerin zwischen Deutschland und
Frankreich ab (Az: X R 57/06).
Die Französin hatte geklagt, weil sie in Deutschland jetzt teilweise ihre Beiträge zur Altersvorsorge
versteuern und bei Rentenbezug nochmals Steuern an den französischen Staat zahlen muss

Re: Grenzgänger müssen doppelte Steuer zahlen
« Antwort #1 am: 28. August 2009, 08:28:49 »
Tja,

da haben wir leider Pech gehabt.
Es liegt aber an den unterschiedlichen Systemen.
Vor-oder nachgelagerte Besteuerung. Die deutschen stellen in mehreren Stufen von
der vorgelagerten auf die nachgelagerte um. Das praktizieren die Franzosen
schon lange so. Es gibt da leider eine Doppelbesteuerung (noch).
Ähnlich den verheirateten deutschen Beamten in Frankreich.

Es ist ja für Politiker nicht so leicht die europäischen Rechte zu vereinheitlichen.

Persönliche Meinung: Alles in allem können wir (Grenzgänger) gut damit leben. Oder?

Gruß

Saarbrücker



 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
16 Antworten
10186 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Februar 2009, 09:22:52
von crunchyrocks
1 Antworten
2170 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. Oktober 2010, 18:58:07
von Molle
0 Antworten
1064 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. April 2015, 19:06:14
von Bine66
1 Antworten
1610 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. November 2015, 17:29:44
von Dragonvamp
2 Antworten
327 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Mai 2018, 17:34:28
von onjaanja