franz. Steuer 2010 (Ehefrau Beamtin)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

franz. Steuer 2010 (Ehefrau Beamtin)
« am: 25. Mai 2010, 21:30:25 »
Hallo, haben den Fall, das mein Mann in Frankreich versteuert und ich als Beamtin in Deutschland meine Steuern zahle (Lstk.1). Wie muss er dieses Jahr seine Steuererklärung machen? Wird mein Gehalt mit angegeben? Was muss ich vorlegen das ich mein Gehalt nicht noch in Frankreich versteuern muss? Hatte jmd. schon so einen Fall??? :anixwissen: :anixwissen: :anixwissen:

Re: franz. Steuer 2010 (Ehefrau Beamtin)
« Antwort #1 am: 25. Mai 2010, 21:37:11 »
Hi,

Dein Mann gibt dein Bruttogehalt im Feld 1BJ an und dann nochmals im Feld 8TK. Das ist alles.

Gruss, Dieter

Re: franz. Steuer 2010 (Ehefrau Beamtin)
« Antwort #2 am: 25. Mai 2010, 22:15:03 »
Hallo Dieter, erstmal sorry das ich meinen ersten Beitrag gleich an der falschen Stelle eingestellt habe...   muss mich hier erst etwas zurecht finden.
Dann Danke für deine Antwort. Werden wir mit mehr französischen Steuern rechnen müssen, aufgrund meines Gehaltes? (also doppelt versteuern in D und F?)

1BJ hab ich gefunden, es gibt jedoch nur ein 8FV oder 8TT oder 8UU. 

und dann mein Jahresbrutto eintragen? plus Kopien der Dez. Abrechnung.

Schöne Grüße
« Letzte Änderung: 25. Mai 2010, 22:33:54 von grenzgänger »

Re: franz. Steuer 2010 (Ehefrau Beamtin)
« Antwort #3 am: 25. Mai 2010, 23:25:22 »
Hallo Dieter, erstmal sorry das ich meinen ersten Beitrag gleich an der falschen Stelle eingestellt habe...   muss mich hier erst etwas zurecht finden.
Dann Danke für deine Antwort. Werden wir mit mehr französischen Steuern rechnen müssen, aufgrund meines Gehaltes? (also doppelt versteuern in D und F?)
nur von der Progression, weil der prozentsatz Steuer abhängig ist von den Geamteinnahmen. Die werden aber nur auf den französischen Teil der Einnahmen fällig. 
1BJ hab ich gefunden, es gibt jedoch nur ein 8FV oder 8TT oder 8UU. 
Mantelbogen  letzte Seite unter 8|Divers (ganz unten) sollte das Feld 8TK direkt über dem von dir genannten Feld 8FV zu finden sein

Re: franz. Steuer 2010 (Ehefrau Beamtin)
« Antwort #4 am: 26. Mai 2010, 11:59:28 »
Mantelbogen  letzte Seite unter 8|Divers (ganz unten) sollte das Feld 8TK direkt über dem von dir genannten Feld 8FV zu finden sein
[/quote]

Hmm... also im neuen Formular Revenus 2009 habe ich unter 8|Divers nur diese drei Möglichkeiten (8FV, 8TT, 8UU)
- Revenus exonérés non retenus pour le calcul du taux effectif (revenus d´organismes internationaux, de représentations étrangères) 8FV
- Contrats d´assurance-vie conclus à l´étranger (joignez la liste des contrats) 8TT
- Coomptes bancaires á l´étranger (joignez la déclaration n°3916 ou la liste des comptes sur papier libre) 8UU

ich denke wenn dann würde 8 FV am ehesten zutreffen...

muss ich evtl. irgend einen Nachweis (außer meiner Abrechnungen) evlt. vom deutschen Finanzamt beifügen?

Re: franz. Steuer 2010 (Ehefrau Beamtin)
« Antwort #5 am: 26. Mai 2010, 18:17:02 »

Hmm... also im neuen Formular Revenus 2009 habe ich unter 8|Divers nur diese drei Möglichkeiten (8FV, 8TT, 8UU)
- Revenus exonérés non retenus pour le calcul du taux effectif (revenus d´organismes internationaux, de représentations étrangères) 8FV
- Contrats d´assurance-vie conclus à l´étranger (joignez la liste des contrats) 8TT
- Coomptes bancaires á l´étranger (joignez la déclaration n°3916 ou la liste des comptes sur papier libre) 8UU

ich denke wenn dann würde 8 FV am ehesten zutreffen...

muss ich evtl. irgend einen Nachweis (außer meiner Abrechnungen) evlt. vom deutschen Finanzamt beifügen?

Hmmm, also ich habs hier wie oben gesagt auf dem Bogen für 2009  - ist allerdings "Déclaration Préremplie Revenues 2009" - ( CERFA No 2042K No 10330 14), aber macht irgendwie keinen Sinn daß es bei Version "nicht vorausgefüllt" einfach fehlt.  
Und wenn hätt ich gesagt 8TIaber habt ihr wohl auch nicht und die Option 8FV ist auch nur zum haken dran machen (cocher) - aber wie sollen die daraus erkennen - wer wo was wieviel im Ausland versteuert hat.
Also würde vielleicht doch mal zum nächsten CDI gehen. Weil falsche Erklärungen wieder anzufechten, wenn das Kind erst mal in Brunnen gefallen ist,  ist möglich aber dauert meist ziemlich lang und gibt nur Stress. (Ehrlichgesagt, wenn es eure erste Erklärung ist, würde ich sowieso zum nächste CDI gehen, einmal von denen genau erklären und ausfüllen lassen (und sich auf einem 2.Bogen ne Kopie fürs nächste Mal machen (die Forumulare ändern sich zwar jedes Jahr leicht, aber hilft ungemein beim nächsten ausfüllen)) - Die helfen gerne, nur sind die halt im Moment ziemlich überlaufen, weil halb Frankreich am Erklärung machen ist.

Re: franz. Steuer 2010 (Ehefrau Beamtin)
« Antwort #6 am: 26. Mai 2010, 18:31:26 »
Hallo sapperlot,
ne, ist nicht unsere erste Erklärung. Bisher war es auch immer einfach... wie auch Du gesagt hast, wenn man es einmal richtig ausgefüllt hat ist es die Jahre danach leicht. Jetzt kommt halt dazu das ich auch wieder arbeite und in D versteuern muss.
Und JA... die CDI ist ÜBERFÜLLT... aber wird uns wohl nichts anderes übrig bleiben wie einfach mal hin fahren und nachfragen...

wobei ich überlege ob ich bei 1BJ mein Jahresbrutto eintrage,bei 8FV ankreuze und dann eine entsprechende Auflistung und Kopieen meiner Abrechnungen dazu lege???  Aber das beweist ja nicht wirklich, das ich meine Steuern in D bezahle...
ach so ein Mist.... hhmm...
Gruß

Re: franz. Steuer 2010 (Ehefrau Beamtin)
« Antwort #7 am: 26. Mai 2010, 19:26:36 »
Hallo Grenzgänger

Find ich komisch, daß ihr einen anderen Einkommensteuermantelbogen habt wie ich und wohl die meisten anderen. (Wenn ihr nicht das erste mal versteuert, sollte es ja eigentlich auch dieser vorausgefüllte Boden sein. Eigenartig.
Ansonsten stimmt, die CDI sind erzeit restlos überlaufen, persönlich Rat, früh augfstehen und sich gleich morgens wenn die öffnen schon darzustehen und eine der ersten Nummern zu haben.  Die investierte halbe Stunde früher spart einem schnell drei Stunden ;)
Ist halt auch der Krampf, daß die Franzosen es nicht schaffen am 1.1., wenn das Jahr abgeschlossen ist, die Formulare bereitliegen zu haben und sich das Ganze auf ein halbes Jahr verteilen würde. So ist das jedesmal ein Riesenchaos aber irgednwie französisch halt.
Also wirst da durch müssen, Irgendwie nachher zu reklamieren, weil irgendwo (viel) zu viel kassiert wurde, das dauert wenn man Pech hat ein halbes Jahr bis zur Entscheidung und wenn nicht gleich einen einen Sourcis bekommen hat noch ein weiteres halbes Jahr bis der Scheck mit der Gutschrift kommt.

Viel Glück und Spaß auf dem CDI :doppeld:

Re: franz. Steuer 2010 (Ehefrau Beamtin)
« Antwort #8 am: 26. Mai 2010, 20:23:12 »
nene... also wir haben schon einen vorausgefüllten Bogen zugeschickt bekommen... aber ausser der persönlichen Daten und die Kinder ist da ja nicht viel eingetragen. Und wie gesagt es ist einfach das kleine "Problemchen" das ich seit letztem April wieder arbeite (Beamtin) und Steuern in D zahlen muss.  Und WO muss ich dann WAS bei der franz. Steuererklärung eingeben...
Dank Dieter weiß ich zumindest das ich bei 1BJ das Jahresbruttogehalt eingebe... aber wie erkläre ich das ich die Steuern in Deutschland zahle??? 
Werde wohl einfach doch CDI in Anspruch nehmen... auf nachträglichen "Stress" hab ich keine Lust...
Gruß

Re: franz. Steuer 2010 (Ehefrau Beamtin)
« Antwort #9 am: 26. Mai 2010, 20:30:56 »
Hallo,

also, die Formulare zum Herunterladen haben die 'ligne 8TK'.
Alternativ kommt '8TI' auf dasselbe Ergebnis, nur darf man dann diese Einkünfte bei 1AJ oder 1BJ nicht mit aufführen.
Wo ist jetzt noch das Problem? Was als Brutto anzusehen ist?

Grüße

Re: franz. Steuer 2010 (Ehefrau Beamtin)
« Antwort #10 am: 26. Mai 2010, 21:31:15 »
ok, dann werd ich mal schaun ob ich das Dokument 2042 irgendwie runterladen kann...
da muss ich ja alle möglichen Nummern angeben... hhmm... kann ich das Formular nicht auch einfach so runterladen?

Re: franz. Steuer 2010 (Ehefrau Beamtin)
« Antwort #11 am: 26. Mai 2010, 22:48:39 »
ok, dann werd ich mal schaun ob ich das Dokument 2042 irgendwie runterladen kann...
da muss ich ja alle möglichen Nummern angeben... hhmm... kann ich das Formular nicht auch einfach so runterladen?
Klar, geh auf die Seite http://impots.gouv.fr/ und geb am einfachsten in die Suchmaske "declaration des revenus 2009" ein..

Kriegst als Suchergebnis "Formulaires", wo man die entsprechenden Formulare direkt ausfüllen oder eben auch als ausfüllbares PDF oder nur ausdruckbares PDF runterladen kann.
 

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
1278 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. Oktober 2009, 11:20:55
von MarkusBaden
5 Antworten
2785 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. Februar 2010, 07:55:54
von chevymichel
3 Antworten
2473 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. Februar 2011, 18:13:45
von pifolog
12 Antworten
4901 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Juni 2014, 20:41:14
von ereza
0 Antworten
1250 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. November 2012, 14:07:34
von samsonjaguar