Grenzgaenger Forum

Autor Thema: Unterschied zu D als Grenzgänger und veränderter Steuerklasse  (Gelesen 3284 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline charly

  • Gerade reingestolpert
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Hallo bin Neu und habe eine Frage.
ich werde mich von meiner Frau trennen und möchte nach Frankreich ziehen und in D weiterarbeiten. Ich habe jetzt in Deutschland SK 3 mit 2 Kindern. Wenn ich in Trennung lebe (Kinder bleiben in D), welche Steuern zahle ich dann in Frankreich. Kann mir das jemand irgendwie beantworten, ich werde einen Steuerberater aufsuchen, möchte aber Vorab so viel Infos wie möglich. Und ob sich das überhaupt lohnt bzw ein Unterschied ergibt. Am besten am Beispiel, sagen wir 70T pro Jahr. Ich lebe dann allein in Frankreich, Exfrau+Kinder in Deutschland. Und spielt es eine Rolle wenn ich eine Immobile in Deutschland habe (also keine Wohnsitz, sondern dort wohnen die Exfrau mit Kinder). Wäre prima wenn sich jemand meldet  :laugh:

Offline Eliott

  • Forenheld
  • *****
  • Beiträge: 759
    • Profil anzeigen
Re: Unterschied zu D als Grenzgänger und veränderter Steuerklasse
« Antwort #1 am: 19. Januar 2012, 04:48:22 »
Du willst wirklich nur wegen der paar Steuern rüber?
Wenn ich das richtig verstehe, hast du sonst keinen Bezug zu dem Land.
Dann kann ich dir nur empfehlen, lass es.
Das was du an Steuern weniger hast, zahlst du an Autokosten etc. mehr.

Um deine Frage zu beantworten, schau einfach mal im Wiki.

Grüße

Offline Gabrielle

  • Alter Hase
  • ****
  • Beiträge: 470
    • Profil anzeigen
Re: Unterschied zu D als Grenzgänger und veränderter Steuerklasse
« Antwort #2 am: 19. Januar 2012, 08:49:38 »
Hallo Charly,

ja, es macht sich bei den Steuern bemerkbar! Nein, Immobilie spielt keine Rolle, wenn du dort nicht mehr gemeldet bist.

Schau auch mal in deinen "Postkasten".

Allen einen schönen Tag - Gabrielle