Doppelsteuern als LAK ???

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Doppelsteuern als LAK ???
« am: 09. September 2009, 20:30:00 »
Hallo Zusammen,
ich habe da ein kleines/großes Problem/Anliegen.
Ich arbeite als Leiharbeitskraft für eine Düsseldorfer Firma bei Airbus Deutschland Hamburg, für Airbus HH bin ich auf Entsendung ín Toulouse (Südfrankreich) um an der A380 als Qualitätsprüfer zu prüfen.
Nun habe einige Kollegne von mir (gleiche D'dorf Firma) von ihren Finanzämter Steuerbescheide bekommen, ihr Einkommen seit Einsatz in TLS nach zu versteuern.
Wir reden hier von Beträgen bis zu 18.000€.
Ich lebe mit meiner Familie, z.Z. Frau zwei Töchter und ab Ende Oktober ein Sohn, ( bin Alleinverdiener) seit Mai 2008 mit Hauptwohnsitz in Frankreich, d.h. in Deutschland bin ich über meine Firma beim Finanzamt ausgesteuert.
Ich zahle also meine Steuern in F (dieses Jahr klar zum ersten Mal in F).
Meine Kollegen sind ebenfalls in D ausgesteuert worden, auch andere LAK's von anderen Leihfirmen sind von dieser Finantzamtsituation betroffen.
Bis jetzt habe ich immer nur gehört das LAK's in D zum Ende und nach ihrer Zeit im Ausland so vom Finantzamt angeschrieben werden.
Von allen hörte ich immer wieder etwas von einem Doppelbesteuerungsabkommen zw. D und F.
Die Festangestellten von Airbus sind hier von laut deren Aussage nicht betroffen.
Von daher bin ich und meine Familie etwas verwirrt.
Ach ja, durch ein Airbusinterne (D - F) Absprache / Vereinbarung nach, dürfen LAK von Airbus D nur max. 4 in TLS arbeiten, klar kleinere Ausnahmen gibt es ( max. 6 Monate länger)

Also kann mir/uns da jemand Rat geben ?


Gruß Marc aus Südfrankreich

PS wenn etwas fehlen oder unklar sein sollte ruhig melden.