Dienstwagen, Scheidung, Umzug nach Frankreich, arbeiten in Deutschland

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo Leute,

heute werde ich euch mit einer recht konfusen Zusammenstellung überschütten und hoffe auf eure Erfahrungen! Doch zuerst kurz zu mir:

Ich bin 33 Jahre alt, arbeite in Deutschland und wohne im Saarland. Meine Ehe mit 2 Kindern ging in die Brüche. Jetzt zahle ich meinen Kindern Unterhalt nach deutschem Recht und meine Steuerklasse wurde auf 1 gesetzt. D.h. mein Leben ist derzeit trotz guten Job auf dem Sozialhilfe Niveau angekommen. Um diesem Zustand etwas entgegen zu wirken, würde ich gerne etwas tun. Möglicherweise kennt das der ein oder andere hier :Hands:

Jetzt ergibt sich die Situation so, dass meine derzeitige Freundin in Luxemburg arbeitet und wir ein schönes Haus in Frankreich gesehen haben, was uns gut gefällt. Der Plan war, dass sie dieses Haus kauft und wir dort einziehen. Die Hauskosten trägt sie alleine. Ich lebe nur dort. Jetzt kämen meine Fragen:

1)
In Deutschland verdiene ich durch nichtselbständiger Arbeit 3400€ Brutto im Monat und habe einen Dienstwagen der auf meiner Gehaltsabrechnung mit ca. 665€ (1% Regelung 350€+315€ Wegepauschale) abgerechnet wird. Ist es denn jetzt so wie hier schon gelesen, dass ich mit dem Rotstift diese 665€ aus der deutschen Abrechnung rausstreiche und den Kaufpreis des Autos in F bei der Steuererklärung angebe? Wenn ja, kann ich dann auch den Weg zur arbeit in F von der Steuer absetzen? Ich wurde ehrlich gesagt nicht so ganz schlau aus den bisherigen Beiträgen hier.

2)
Meine "Nochfrau" und ich (dauerhaft getrennt lebend) haben 2 Kinder aus der Ehe. Wie verhält es sich in dieser Konstellation mit dem Familienfaktor? Meine Nochfrau lebt und arbeitet in Deutschland. Ich zahle Ihr Unterhalt. Ist das irgendwie für die Steuer in Frankreich relevant?

3)
Meine Freundin und ich leben nicht in einer eingetragenen Lebensgemeinschaft, sie würde ihr Gehalt dann in Luxemburg versteuern und in Frankreich leben. Das sollte ja klappen, oder?

4)
Da ich kein französisch spreche müsste ich die Sprache recht schnell lernen. Ich möchte dann auch ein Teil der Gemeinschaft in dem Dorf werden und dazu ist dies mal eine Voraussetzung. Wie habt Ihr die Sprache schnell gelernt? Mit einem VHS Kurs in Deutschland oder in Frankreich?

Wäre super wenn hier einige Profis Tipps und Anregungen hätten!!!

Im Voraus schon mal vielen Dank für eure Antworten!
« Letzte Änderung: 12. Dezember 2016, 13:06:10 von Deede »

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
5886 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Juni 2006, 13:16:43
von Guest
2 Antworten
3241 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Oktober 2007, 21:39:55
von Dieter12
4 Antworten
4904 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. Januar 2017, 18:16:58
von Eliott
11 Antworten
4762 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. Juli 2009, 22:01:11
von Exodus
3 Antworten
1559 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Oktober 2017, 09:00:30
von Dicki