Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« am: 26. September 2007, 12:56:22 »
Hallo Ihr,

da wir momentan in der Schweiz arbeiten und in D wohnen, haben wir eine schweizerische Krankenversicherung plus eine private deutsche Zusatzversicherung. Diese Konstellation kann zum Glück mit ein paar geringen Aufschlägen nach unserem Umzug nach Frankreich bestehen bleiben. Nun hat mir die Grenzgängerberatung Palmrain gesagt, dass nur KV-Beiträge die in Frankreich bezahlt werden von der Steuer absetzbar sind (sie wußten es aber nicht ganz genau). Meine deutsche KV sagte mir widerum, dass das nicht stimmt, und wir auch die schweizer & deutschen Beiträge absetzen können.

Hat von Euch jemand Erfahrung damit? Könnt Ihr die Beiträge die Ihr in Deutschland zahlt absetzen?

Danke für Eure Meldungen im Voraus, Simone

Re: Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« Antwort #1 am: 26. September 2007, 16:26:52 »
Hi Simone,

Ob man die d Krankenversicherung absetzen kann, weiss ich leider nicht, aber die f kann man. Ich wohne auch in F und habe mal einige Jahre in CH gearbeitet. Ich würde Euch deshalb raten, eine Krankenversicherung in F abzuschließen, denn die sind erheblich günstiger, als die CH oder D. Im f/CH Grenzgebiet gibt es eine spezielle Kankenversicherung, die auf die Grenzgänger mit der Schweiz zugeschnitten ist.

Gruss, Dieter

Re: Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« Antwort #2 am: 26. September 2007, 16:32:51 »
Hi Simone,

Du solltest Dich vielleicht jetzt bereits mal auf den Internetseiten der f Grenzgänger kundig machen, denn mit D hast Du dann nichts mehr zu tun.
http://www.frontalier.org/  und viele andere

Gruss, Dieter

Re: Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« Antwort #3 am: 27. September 2007, 19:49:44 »
Hallo Dieter,

vielen Dank für Deine Info. Die D/CH Konstellation (auch speziell für Grenzgänger) ist (zumindest zum Vergleich nur dt. Versicherung) momentan für uns eine recht günstige Lösung, dh. sehr gute Leistungen zu einem guten Beitrag. Und die F/CH wäre auch günstig? Nächstes Jahr wollen wir uns eh nach einer französischen Vers. umschauen, aber wir müssen im Moment soviele neue Versicherungen suchen und abschließen, dass wir die, die erstmal beibehalten werden können auch "erstmal" behalten.

Kannst Du mir denn eine Versicherung empfehlen oder eine F/CH Kostellation?

Und danke Dir auch, für den Adressen-Link. Super Tip, merci beaucoup pour cela!!

Viele Grüße, Simone

Re: Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« Antwort #4 am: 27. September 2007, 21:36:07 »
Hi Simone,

Ich bin bei der Crédit Mutuel gewesen, das ist eine Bank, die aber auch Versicherungen abschließt. War damals (vor 5 Jahren) sehr günstig und hatte ausgezeichnete Leistungen. Sie soll inzwischen etwas teurer geworden sein.

Gruss, Dieter

Offline Sabine

  • ***
  • 244
    • Profil anzeigen
Re: Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« Antwort #5 am: 03. Oktober 2007, 19:45:44 »
Ich habe nur die Konstellation in Frankreich wohnen und in Deutschland arbeiten und muß natürlich auch in Deutschland meine Sozialversicherung (inklusive KV) zahlen.
Das Brutto für die französische Steuer wird in diesem Fall gerechnet:
Gehalt minus alle Sozialversicherungszahlungen plus die Zuzahlungen des AG - die deutsche KV ist also in diesem Falle von der Steuer absetzbar.


Re: Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« Antwort #6 am: 05. Oktober 2007, 17:53:08 »
Aha, das hört sich gut an. Aber vom fr. FA hab ich eine andere Info bekommen:

Il est admis que les cotisations versées par les travailleurs frontaliers à
des organismes de prévoyance privés, pour les couvrir des risques maladie -
maternité, soient déduites des rémunérations qu'ils perçoivent.(Allemagne
ou Suisse )

La déduction de l'assurance privée prévue à l'article 83-2° du Code Général
des Impôts est limitée au montant des cotisations que verserait le
travailleur frontalier s'il était affilié au régime de l'assurance
personnelle de la Sécurité Sociale.
Ce plafond est de 2205 ¤ pour 2006.

Hier wird doch gesagt, dass die Höhe der abzusetzenden Beiträge begrenzt ist. Oder verstehe ich das falsch? Bezieht sich das evtl. nur auf "sonstige" private Versicherungsbeiträge? Ich versteh nur Bahnhof... ??? Vielleicht hat der Mann mich falsch verstanden, was ich von ihm wollte?  :|

Offline khmer

  • ****
  • 402
    • Profil anzeigen
Re: Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« Antwort #7 am: 06. Oktober 2007, 23:03:04 »
Ich liege in der KV über der Beitragsbemessungsgrenze und auf der Gehaltsabrechnung steht daher "freiwillige KV".
Das hat mir auch mal Probleme bereitet, aber letzendlich konnte ich den Prüfer überzeugen, daß es sich nicht um eine Zusatzversicherung handelt, sondern um die gesetzliche Pflicht-KV.

Diese Beiträge werden in voller Höhe anerkannt, auf einen plafond der frz caisse maladie wurde nie Bezug genommen.

Leider kann ich Dir keine Quellen nennen, die belegen, daß es so und nicht anders zu sein hat. Ist nur meine persönliche Erfahrung,
aber ich denke, daß es sich um ein Mißverständnis handelt, dies nur zutrifft, wenn Du (teuer) privat versichert bist: "La déduction de l'assurance privée...."

Bonne chance
khmer

Re: Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« Antwort #8 am: 18. Oktober 2007, 18:34:56 »
Hallo Simone,

bin gerade in einer ähnlichen Situation, allerdings ziehen wir gerade aus der Schweiz ins Elsass und arbeiten in der Schweiz. Was die Krankenversicherung angeht, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Einfach so in der CH KV bleiben und deutsche Zusatzversicherung war für uns nicht so gut, da die Prämien für Grenzgänger : http://www.praemien.admin.ch/2006/praemien_dat/EU.pdf erheblich höher als für in der Schweiz lebende Personen sind. Allerdings sind die Prämien D und F fast gleich, so dass sich für Euch erst einmal kaum etwas ändert. Wir überlegen jetzt mit drei Kindern in die OEKK Mondial oder deutsche PKV zu gehen. (Hier steht schon einmal definitiv, dass bei der deutschen PKV KEINE Pfelgeversicherungsbeiträge abgezogen werden.) Die französischen Verischerungen kenne ich noch nicht, vor allem kann ich nichts zu Leistungen im Vgl. zu den Schweizer oder deutschen Kassen sagen. Credit Mutuel werde ich auch mal nachfragen. Allerdings ist mir neu, dass man die AG Beiträge zur Sozialversicherung auch versteuern muss. Kennt sich da jemand aus ? Weiss jemand, ob man die deutsche PKV komplett von der Steuer in F absetzen kann ?

Gruss diego

Re: Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« Antwort #9 am: 18. Oktober 2007, 18:42:14 »
sorry, hier noch der Link zur Befreiung von der Pflegeversicherung Beispiel AXA:
http://www.suche-krankenversicherung.de/AXA/Grenzgaenger/Informationen.asp

Re: Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« Antwort #10 am: 18. Oktober 2007, 19:17:14 »
Hi Diego,

Schau mal bei der Crédit Mutuel vorbei, die haben eine ausgezeichnet KV für f/ch Grenzgänger. Ich bei denen mit meiner ganzen Familie. Jetzt war ich leider gezwungen, in D eine Zusatzversicherung über 30% abzuschließen, um meine Beihilfe (Beamter) auf 100% zu bringen. Ich habe lange nach einer Beihilfezusatzversicherung in F gesucht, das bietet offensichtlich niemand an (wohl zu wenig Kunden in Aussicht). Für meine d 30% Versicherung bezahle ich so viel wie ich für meine f/ch 100% Grenzgängerversicherung in F bezahlt habe und das bei vergleichbaren bis besseren Leistungen.

Gruss, Dieter

P.S.: Sollte jemand eine f Versicherung kennen, die Beamtenzusatzversicherungen abschließt, bitte sofort durchmailen!

Re: Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« Antwort #11 am: 18. Oktober 2007, 19:36:00 »
Hallo Dieter,

Deine Situation ist mir aber nicht ganz klar Beamter von D ? Arbeitsort CH und Wohnort F ? Oder erst jetzt Beamter, warum übernimmt die CM jetzt nicht mehr die restlichen 30 % ?
Danke für den Hinweis, wie sieht es denn mit den Leistungen in der CM aus ? Vergleichbar mit der GKV, PKV in D oder der obligatorischen KVG in der CH. ? bin Arzt und kenne die Probleme/ Streitpunkte. Die CH KVG ist z.B. super - wenn man gesund ist - es gibt viele Möglichkeiten (SB/ Franchisen) Geld zu sparen und sie ist auch im Alter relativ günstig. Aber wenn man krank ist und bestimmte Dinge benötigt (Hilfsmittel (Rollstuhl), häusliche Pflege (max 2 h/Tag), Physiotherapie) dann zahlen die Patienten richtig drauf. Das CH private Modell OEKK Mondial leistet genauso viel oder wenig. Deutsche GKV und PKV kenne ich einigermassen aus meiner Vergangenheit. Wie sieht es mit der CM aus ? Zahlt die auch in der CH ? Leistungen ?

Danke diego

Re: Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« Antwort #12 am: 18. Oktober 2007, 19:56:16 »
Hi Diego,

Ich bin jetzt Beamter in D und wohne in F. Vorher habe ich in CH (nicht als Beamter) gearbeitet und in F gewohnt. Wir gehen allerdings schon immer in F zum Arzt, wenn man mit der f KV in CH zum Arzt gehen will, sollte man sich die Leistungen genauer anschauen.

Gruss, Dieter

Re: Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« Antwort #13 am: 18. Oktober 2007, 23:31:03 »
@all,

zwei Fragen,

1) kann man deutsche PKV von der Steuer in F unbegrenzt absetzen ?
2) werden die AG Anteile zu den Sozialversicherungen wirklich mitbesteuert ?

@Dieter,

die beste Suchmaschine, die ich bislang finden konnte:
https://www.maklerinfo.biz/homepage-Dateien/load2-Dateien/PKV/PKV_Berechnung2.php?Vermittler=003098&

Hier ein Rechenbeispiel (keine Ahnung wie alt Du jetzt bist, Mann, Jg 1963 30 % Beihilfe, 0 SB):

Concordia BV30, PVBLetzte Beitragsanpassung: 01/2002BV30 105,57 EURAmbulant, stat. Zweibettzimmer und Zahn 30%PVB 15,67 EURPflegepflichtversicherungGesamtbeitrag: 121,24 EUR

Hallesche PRIMOB30+CG230, PVBLetzte Beitragsanpassung: 09/2003PRIMOB30+CG230 108,20 EURAmbulant, stationär, Zahn und Ergänzung 30%PVB 15,67 EURPflegepflichtversicherungGesamtbeitrag: 123,87

Alte Oldenburger A30, K23, Z30, PVBLetzte Beitragsanpassung: 04/2004A30 74,38 EURAmbulant - Erstattung 30%K23 40,32 EURStationär Zweibettzimmer 30%Z30 20,94 EURZahnärztliche Leistungen 30%PVB 15,67 EURPflegepflichtversicherungGesamtbeitrag: 151,31

Hoffe, es hilft Dir weiter und Du kannst (Gesundheitszustand) wechseln.

Diego

 

Offline khmer

  • ****
  • 402
    • Profil anzeigen
Re: Deutsche Krankenversicherungsbeiträge absetzbar?
« Antwort #14 am: 19. Oktober 2007, 01:03:38 »
1) Nein, nicht unbegrenzt. Ich nehme an, PKV = private? Anerkannt werden die Beiträge in Höhe derer zur gesetzlichen KV.
Vgl mein Beitrag weiter oben.

2) Nein AG Anteile werden nicht versteuert.

A+
khmer

 

Related Topics

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
1 Antworten
2920 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Februar 2012, 12:00:21
von chevymichel
7 Antworten
3390 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Mai 2013, 09:29:10
von Eike
2 Antworten
16311 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. Mai 2013, 17:26:33
von banjo
2 Antworten
1883 Aufrufe
Letzter Beitrag 24. Dezember 2013, 10:28:07
von Tina.!
2 Antworten
1653 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. Januar 2014, 10:22:05
von Eliott